Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Jetzt reicht's, schade um John Sinclair àla Lübbe

  1. #1
    18Phoenix 18Phoenix ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.02.2012
    Beiträge
    1

    Ungl Jetzt reicht's, schade um John Sinclair àla Lübbe

    Schade, einfach nur schade,

    als Sinclair Fan und bisheriger Sofort-Käufer war ich nach den gruseligen TSB Folgen auch den Lübbe-Folgen treu geblieben, weil es einfach so viele tolle Geschichten um JS gibt. Nach den letzten 2 Käufen, Folge 71 und Classic 10, bin ich allerdings schwer enttäuscht worden.

    Zuvor noch kurz zu den "ganz alten" Folgen:
    TSB war vielleicht nicht so professionel, aber verstand sich immer besser darin eine Horror-Atmosphäre aufzubauen. Das lag damals vor allem an den engagierten Sprechern, die sowohl Furcht und Angst stärker ausdrücken konnten als auch bei den spaßigen Seiten der Serie mit mehr Humor überzeugen konnten.
    Ein gute Erzählung ist auch nicht von der Bekanntheit der Sprecher abhängig. Klar, es sind definitiv bessere gelernte Sprecher, der Nachteil ist jedoch immer, dass man beim Hören anfangs immer sofort an andere bekannte Rollen denken muss, welche von diesen gesprochen wurde, was einen ziemlich aus dem Hörgenuß reißen kann.
    Zudem kosten bekanntere Stimmen auch mehr Geld, was nun wohl vor allem zu dem aktuellen und fatalen Wechsel geführt hat.

    zu Folge 71:
    Ok, das Intro ist ungewohnt, aber kann ich noch gelten lassen.
    Eine neue Erzählerstimme ist auch noch ok, aber da bin ich immer noch von der Frauenstimme der TSB Folgen verwöhnt, das war ein wirklich passende Stimme, die auch hart und manchmal sogar unbarmherzig klang, einfach fantastisch und sehr zur Atmosphäre beitragend.
    Was ich aber nicht verzeihen kann, ist die Geschichte an sich. Es gibt so viele JS Geschichten, warum diese langweilige? Warum wurden dafür bei der Lübbe Serie wichtige und spannende Folgen wie zB <Der gelbe Satan>, wo sich Suko und Shao kennenlernen, weggelassen?

    zu Classic 10:
    Intro, was für ein Intro? Soll diese Musik ohne Erzählung ein Intro sein? Naja, erstmal egal, warten wir die Story ab. Aber was ist das? *schock* Eine neue Stimme für John? Undenkbar, wo doch bei der normalen Serie auch die Stimme erhalten bleibt. Die Stimme passt jedenfalls überhaupt nicht, da hilft auch keine Eingewöhnung.
    Auch die Story reißt mich nicht vom Hocker, die Stimme der Skelette hat Horror-Faktor 0, schade. Aber da bin ich wohl auch verwöhnt vom TSB Sprecher des Spuks, des schwarzen Tods etc., dieser Mann hat einfach immer klasse gesprochen.

    Wie schon gesagt, es fehlt irgendwie das alte Horror-Flair, die neuen Folgen sind "nur" spannend, wie ein Krimi, aber leider nicht gruselig.

    Was mir als Fan auch sehr schwer aufgestoßen ist, sind die neuen Cover. Ein Fan möchte ja wohl das Original Cover, das muss man ja wohl keine Abstimmung machen. Eine optimale Lösung wäre ein Wende-Cover gewesen. Leider waren die Original wohl zu teuer, weshalb man alternativen eines neuen Künstlers vorzog. Ich glaube dabei übrigens auch nicht an das Ergebnis der damaligen Abstimmung.
    Genauso schlimm sind die getauschten Cover der normalen 2000er Serie, hier wurde bereits bei 6 Folgen ein alternatives Bild genommen, wobei einige nicht zu den jeweiligen Folgen passen. Das O-Bild <Die Geister-Braut> ist viel besser, das neue Bild von <Das Vampirnest> passt nicht zur Story, das neue Bild von <Hexenwahn> ist ja wohl total weich. Schade, einfach nur schade.

    Auch das anfängliche Einhalten der Original-Reihenfolge wurde verworfen, sowohl bei der 2000er als auch bei der Classic-Serie. Bei den Classics hatte ich verstanden, dass alle Gespenster-Krimi Folgen, insgesamt 50, nach und nach umgesetzt werden. Das klappte ja auch anfangs sehr gut, gerade die Folge <Friedhof der Vampire>, welche ich auch noch nicht durch TSB kannte, hatte mir sehr gut gefallen und war toll umgesetzt. Und dann auf einmal <Der schwarze Drache>, was eigentlich ziemlich am Ende der GK-Serie (39.Heft) erschien. Sehr komisch.

    Da sind zwar viele Kleinigkeiten dabei, aber inzwischen, und gerade zusammen mit den neuen großen Veränderungen, hat man sich bei Lübbe sicherlich keinen Gefallen getan. Schön, dass man sich immer mit Jason Dark abstimmt, aber nicht mit den Fans. Für wen wird denn die Serie produziert? Dass man dadurch alle Fans verärgert und aus der Gewohnheit reißt, interessiert den Kommerzorientierten natürlich nicht. Sollte der Absatz am Ende schlechter werden, dann lieber in Würde sterben lassen und nicht mit vielen Einsparungen den Hörspielspaß zum echten Horror werden lassen.
    Geändert von 18Phoenix (19.02.2012 um 20:46 Uhr) Grund: Textfehler

  2. #2
    Der Spuk Der Spuk ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.02.2012
    Beiträge
    193

    Standard

    Tja,na siehste : Wie ich´s,DER SPUK,schon Tage zuvor bereits erwähnte - Nichts kann dem guten alten Horrorflair der alten TSB-Staffel das (Weih)wasser reichen...Recht haste & über die Neuaufmachung lacht sich sogar das Schattenreich halbtot drüber - Arg bedenklich & für Alteingesessene Zuhörer absolut in keinster Weise lustig !