Forever next to you - Eric & Joyce
 - Amy Baxter - POD

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,90

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Taschenbuch
Liebesromane
280 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0062-2
Ersterscheinung: 01.07.2017

Forever next to you - Eric & Joyce

(9)

Eine Nacht ist nicht genug
Es war nur ein One-Night-Stand. Noch nicht mal: eine schnelle Nummer nach einem Konzert. Zugegeben, die unvergesslichste Nummer ihres Lebens. Nie hätte Joyce gedacht, dass sie ihn so bald wiedersieht. Eric. Ausgerechnet bei ihrem neuen Auftraggeber. Denn Eric ist Tätowierer, genau wie Jake, in dessen Studio in San Francisco sie zwei riesige Wandbilder malen soll. Und als wäre die Situation nicht unangenehm genug, lässt Eric keine Möglichkeit unversucht, ihre Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen ...

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (9)

Buecherwanderin Buecherwanderin

Veröffentlicht am 07.02.2018

Gefiel mir besser als der Erste Teil der San Francisco-Ink-Reihe

Ein zufälliges Treffen, ein One Night Stand und dann war alles wieder vorbei. Zumindest haben es Eric und Joyce so geplant. Aber anscheinend hat das Schicksal etwas anderes mit den beiden vor. Im Skinneedles ... …mehr

Ein zufälliges Treffen, ein One Night Stand und dann war alles wieder vorbei. Zumindest haben es Eric und Joyce so geplant. Aber anscheinend hat das Schicksal etwas anderes mit den beiden vor. Im Skinneedles begegnen sich Eric und Joyce einige Wochen später wieder. Nichts mit aus den Augen – aus dem Sinn. Fortan müssen sich die beiden als Kollegen arrangieren und mit ihren immer wieder aufkeimenden Gefühlen klarkommen. Aber das ist gar nicht so einfach, denn einige Missverständnisse erschweren ihnen das Leben.

Joyce hatte bisher kein besonders schönes Leben und musste sich vieles hart erarbeiten. Das hat sie abgehärtet und dazu geführt, dass sie eine Mauer zum Schutz vor Gefühlen um sich aufgebaut hat. Sie verliert sich in ihre Arbeit als Künstlerin und lernt dabei zufällig auch Jake, den Boss des Skinneedles kennen. Das ihr Eric, der One Night Stand, wieder über den Weg läuft, hat sie nicht erwartet. Er stürzt sie in ein Gefühlschaos, gegen dass sie sich nur mit hohen Mauern schützen kann.

Eric ist Tätowierer und wurde von Jake angeworben. Er lässt sein altes Leben, seinen alten Job und seine Band in L. A. hinter sich und fängt im Skinneedles seine neue Stelle an. Nie hätte er gedacht, dass er Joyce wiedersieht. Nie hätte er gedacht, dass dieses Wiedersehen so viel in ihm auslöst. Joyce ist die Frau, die an Erics Grundprizipien kratzt. Sie ist die Frau, an die er ständig denken muss. Aber kann er ihre Mauern durchstoßen?

Schon Band 1 der “San Francisco Ink”-Reihe konnte mich restlos begeistern. Meine Rezension dazu findet ihr hier. Ich liebe den Schreib- und Erzählstil von Amy Baxter bzw. Andrea Bielfeldt. Auch mit “Forever next to you” hat sie ein tolles Buch mit starken Typen und sympathischen Charakteren geschaffen. Sie verpackt tiefe Gefühle in eine spannende Handlung und weiß auch das richtige Kribbeln überzeugend an die Leser zu bringen. Für mich ist ein Garant für Lesespaß auch die Playlist, die besonders in dieser Reihe eine große Rolle spielt. Die Autorin und ich teilen in vielen Dingen den gleichen Musikgeschmack, deshalb kann ich beim Lesen mit der passenden Musik so richtig in die Handlung versinken.

“Forever next to you” sehe ich nochmal als Steigerung zu Band 1 und ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzungen. Amy Baxter weiß, was sie ihren Lesern bieten muss, damit sie ihre Werke lesen. Und wer diese Erfahrung noch nicht hat machen können, sollte schnellstmöglich nach San Francisco ins Skinneedles reisen, um all die tollen Typen und deren Geschichten kennenzulernen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NessisBuecherregal NessisBuecherregal

Veröffentlicht am 13.01.2018

Herz oder Verstand?

Die Geschichte von Eric & Joyce ist der zweite Band der San Francisco Ink-Reihe, die sich rund um das Tatoostudio „Skinneedles“ dreht. Im ersten Teil haben wir den Besitzer Jake und dessen Liebesgeschichte ... …mehr

Die Geschichte von Eric & Joyce ist der zweite Band der San Francisco Ink-Reihe, die sich rund um das Tatoostudio „Skinneedles“ dreht. Im ersten Teil haben wir den Besitzer Jake und dessen Liebesgeschichte kennenlernen dürfen, in dieser Lektüre dreht sich alles um seinen neuen Mitarbeiter Eric und die Story ist einfach nur hot! Aber auch emotional, lustig und fesselnd.

Wir bekommen diese wunderbare Geschichte abwechselnd aus Sicht von Eric und Joyce erzäht. Dabei sind die Kapitel mit den Namen der beiden überschrieben, damit man immer sofort weiß, wessen Perspektive gerade gelesen wird. Das hat den Vorteil, dass man direkt in die jeweiligen Gedanken eintauchen kann, denn beide Charaktere haben eine bewegte Vergangenheit und sind gerade zu Beginn nicht die mitteilsamsten. Ich mag Bücher, die dem Leser sowohl die Sicht des männlichen als auch des weiblichen Protagonisten aufzeigt. So kann man sich gleich doppelt so gut in die Geschichte hineinversetzen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und fesselnd zu lesen. Die Story wird wieder um eine Playlist sowie teilweise von Songtexte ergänzt und aufgelockert.

Joyce hat mir als Hauptdarstellerin sehr gut gefallen, weil ich ebenfalls eine Freundin habe, die Künstlerin ist und ich mich so besonders gut in sie hineinversetzen konnte. Ihr Charakter ist außerdem äußerst stark. Das weiß man spätestens dann, wenn sie Details über ihre Vergangenheit offenbart hat, denn die ist alles andere als einfach gewesen. Aber auch Eric konnte mich überzeugen, denn hinter jeder harten Schale steckt doch ein weicher Kern und Eric ist das beste Beispiel hierfür! Trotz aller Anfangsschwierigkeiten sind sie ein supersüßes Paar und sind durch ihre tiefen Emotionen füreinander überaus glaubwürdig und authentisch. So muss es sein.

Auch die Nebencharaktere sind gelungen. Das liegt zum Teil daran, dass ich es liebe, abgeschlossene Liebesgeschichten zu lesen, in denen in den weiteren Bände wieder alte Freunde auftauchen. So ist es auch hier mit Carrie, Jake und Nolan oder Olivia. Ich habe die vier bereits in deren Story ins Herz geschlossen und es macht Spaß, deren Entwicklung zu beobachten und teilweise neue Informartionen zu erhalten.

Ehrlicherweise muss ich sagen, dass mir die erste Hälfte von der Spannung her wesentlich besser gefallen hat. Es hat mich gefesselt, zu erfahren, was Joyce in der Vergangenheit alles durchgemacht hat. Auch Eric schleppt so einige Geheimnisse mit sich herum. Aber nachdem das dann geklärt war, war die restliche Story leider ein bisschen vorhersehbar und das hat mir die Neugier zum Teil genommen. Zwar gibt es auch im letzten Drittel noch einige Wendungen, aber die erste Hälfte ist bedeutend spannender.

Die Lovestory ist nicht kitschig, sondern überaus erwachsen. Es geht um Probleme, die sich zwar teilweise seit der Jugend der Protagonstin durchziehen, aber die eben die Gegenwart derer geprägt haben. Ein paar explizig heiße Szenen sind erhalten, die aber sehr geschmackvoll geschrieben sind und dem Leser mächtig einheizen. Ansonsten sage ich nur: Emotionen, Emotionen und noch mehr Emotionen.

Was mir an der Frisco-Ink gefällt, sind die Fakten zur Stadt, bzw. dass man sich wirklich wie in einem San Francisco-Urlaub fühlt. Das Feeling ist unglaublich authentisch und man spürt, dass die Autorin weiß, wovon sie schreibt. Ich freue mich deshalb auch schon auf den dritten Teil der Reihe.

Insgesamt ein toller zweiter Band, der vor allem mit seinen gelungenen Charakteren überzeugen konnte und ein Gefühl von Nach-Hause-Kommen erzeugt hat, das eine wirklich gute Buchreihe ausmacht. Weiter so – wir wollen mehr „Skinneedles“-Romane!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

18isi 18isi

Veröffentlicht am 11.12.2017

Heiße Tätowierer

Man kennt Eric und Joyce schon aus der Geschichte von Jake & Carrie.
Und nun haben die beiden ihre eigene Story.
Ich habe davor noch die Kurzgeschichte von Eric & Joyce gelesen. Da lernt man die beiden ... …mehr

Man kennt Eric und Joyce schon aus der Geschichte von Jake & Carrie.
Und nun haben die beiden ihre eigene Story.
Ich habe davor noch die Kurzgeschichte von Eric & Joyce gelesen. Da lernt man die beiden schon kennen. Und genau was in dem One-Night-Stand alles passiert ist.

Ich mag das Cover total gerne. Es passt sehr gut zur Reihe. Die Farben sind einfach klasse. Schön kräftig und fällt einem ins Auge.
Der Titel und Klappentext passt sehr gut zur Story und macht einen total neugierig.
Zum Schreibstil kann ich einfach nur sagen, das er einfach klasse ist. Ich mag den total gerne.
Flüssig & locker.

Eigentlich wollte ich dieses Teil langsamer lesen und mir Zeit lassen. Aber das ging nicht. Ich konnte auch dieses Teil nicht einfach nicht zur Seite legen.
Ich mag die Story über die Jungs, Mädels und das Tätowieren total gerne lesen.
Und jede Story hat eine Hintergrundstory. Genau so wie hier bei Joyce. Ihr Leben war nicht perfekt. Und zur Zeit läuft es nicht so gut. Es kommt immer eine neue Sache dazu.
Aber an ihrer Seite ist Eric. Auch wenn sie es ihm nicht einfach macht. Und ihn manchmal ganz schön zappeln lässt.

Man kann den Teil auch sehr gut alleine lesen. Aber ich finde man sollte erst den ersten lesen.
So lernt man Jake von Anfang an kennen. Und lässt sich dann auch nicht Spoilern wenn man die Story von Jake & Carrie später lesen mag.

Auch hier lernen wir neue Charakter kennen.
Was mich echt schon sehr neugierig macht auf das nächste Buch mit heißen Tätowierer.

Vielen Dank an den beHeartbeat-Verlag für das Rezensionsexemplar.
Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeseEule35 LeseEule35

Veröffentlicht am 22.10.2017

Schneewittchen mit dem Erdbeerduft...

*Forever next to you – Eric und Joyce (San Francisco Ink 3)- Autorin Amy Baxter, erscheint am 13. Juni 2017 Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, als eBook und Taschenbuch*

„Forever next to you" ... …mehr

*Forever next to you – Eric und Joyce (San Francisco Ink 3)- Autorin Amy Baxter, erscheint am 13. Juni 2017 Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, als eBook und Taschenbuch*

„Forever next to you" ist der dritte Band der heißen Romance-Reihe San Francisco Ink von Amy Baxter rund um das Team des Tattoo Studios Skinneedles. Diesen Teil habe ich mir diesmal zugelegt, um endlich alle bisher erschienen Bände vollzählig zu haben. Diese Reihe gehört eindeutig zu meinen Lieblingen und ich bin jetzt schon darauf gespannt, welche tollen Geschichten sich Amy Baxter weiterhin einfallen lassen wird. Auch dieses Buch ist in sich abgeschlossen und kann daher ohne bedenken separat gelesen werden. Jedoch spielen die Charaktere der Vorbände immer wieder ein Rolle.
Zuvor empfiehlt es sich hier die Kurzgeschichte "Simply with you" zuvor zu lesen, in der die erste folgenschwere Begegnung der beiden erzählt wird.

*_„Spuren im Sand waren vergänglich – Spuren im Herzen blieben für immer.“*_

Zum Inhalt: Die Hauptprotagonisten sind diesmal, wie der Titel auch bereits verrät, die 24 jährige Ausnhamekünstlerin Joyce und der 26 jährige Tätowierer und Hobbymusiker Eric.
Eine Nacht ist nicht genug. Es war nur ein One-Night-Stand. Noch nicht mal: eine schnelle Nummer nach einem Konzert. Zugegeben, die unvergesslichste Nummer ihres Lebens. Nie hätte Joyce gedacht, dass sie ihn so bald wiedersieht. Eric. Ausgerechnet bei ihrem neuen Auftraggeber. Denn Eric ist Tätowierer, genau wie Jake, in dessen neuem Studio in San Francisco sie zwei riesige Wandbilder malen soll. Und als wäre die Situation nicht unangenehm genug, lässt Eric keine Möglichkeit unversucht, ihre Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen...

Drei Monate nach ihrer heißen Nacht, stehen Joyce und Eric plötzlich wieder voreinander und finden sich nach wie vor anziehend. Doch Eric geht niemals zweimal mit der gleichen Frau ins Bett und Joyce weiß davon. Zudem war das zwischen den beiden ja alles nur ganz „nett“ und zwanglos.
Doch Eric kann gar nicht damit umgehen, Joyce in Gegenwart anderer Männer zu sehen.
Und Joyce musste sich schon ab früher Jugend allein durchs Leben schlagen und hat einige Schicksalsschläge zu verdauen.

*_„Wo immer sie auftaucht, hinterlässt sie Spuren.“*_

Die Handlung ist durchweg abwechslungsreich, spannungsgeladen, sehr gefühlvoll und romatisch, extrem kurzweilig und wieder mit sinnlicher und prickelnder Erotik. Dieser Teil ist für mich bisher der unterhaltsamste, in Hinsicht von humorvollen Momenten, der Reihe. Ich musste sooft lachen und schmunzeln über Wortgefechte und einfach komischen und lustigen Geschehnissen. Und auch ganz zum Schluss musste ich ein kleines Tränchen kullern lassen, so schön war es wieder mal.

Der Schreibstil ist leicht, locker und spritzig. Die einzelnen Kapitel haben die perfekte Leselänge und werden abwechselnd in der jeweiligen Ich-Perspektive von beiden Hauptprotagonisten erzählt. Sie sind auch entsprechend mit dem jeweiligen Namen gekennzeichnet. Diesen Stiel und den Perspektivenwechsel finde ich absolut klasse und es gibt nichts zu beanstanden. Ich fühlte mich sofort wieder angekommen in der Story und konnte mich in die einzelnen Beschreibungen sehr gut hineinversetzen. Ich freue mich auch immer wieder über alte Bekannte aus der Skinneedles-Tättoo-Familie zu stoßen.

Das Cover ist wieder schlicht und passend zum Rest der Reihe und zeigt abermals Mann und Frau, die kurz vor einem Kuss stehen. Obwohl mir die Cover zu Band 1 und 4 besser gefallen.

Auch wieder ein tolles Highlight ist die wieder zutreffende und toll ausgewählte Playlist.

*_„Mein Herz hatte sich schon längst entschieden und inzwischen auch mein Verstand.“*_

Mein Fazit: Ich liebe einfach diese Buchreihe und der aller größte Kritikpunkt ist einfach, dass Buch ist viel zu schnell ausgelesen <3. Es macht einfach Spaß eine Reihe wachsen zu sehen und alle Bände haben feine Unterschiede. Toll das Amy immer wieder das Beste aus den Charakteren heraus kitzelt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rebecca1493 Rebecca1493

Veröffentlicht am 21.10.2017

Möge diese Reihe niemals enden!

Zugegeben, Orange konnte mich leider noch nie hinter dem Ofen hervorlocken, aber ich mag das Cover trotzdem! Die weibliche Person hat zwar fast ein wenig zu helle Haare um dem im Buch mehrfach zitierten ... …mehr

Zugegeben, Orange konnte mich leider noch nie hinter dem Ofen hervorlocken, aber ich mag das Cover trotzdem! Die weibliche Person hat zwar fast ein wenig zu helle Haare um dem im Buch mehrfach zitierten Ebenholz zu gleichen, aber gleichwohl finde ich die Umsetzung der Beschreibung von Joyce und Eric durchaus geglückt! BeHEARTBEAT macht einfach einen guten Job.


Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich darauf gefreut habe nach einer kleinen San Francisco Ink-Durststrecke endlich wieder in die Welt des Skinneedles-Team eintauchen zu dürfen. Durch das zuvor gelesene und viel zu kurze Intermezzo zwischen Eric und Joyce hatte mir Autorin Amy Baxter zusätzlich den Mund wässrig auf weitere Momente mit den beiden Dickköpfen gemacht. Dass ich zuvor bereits Teil 4 der Reihe mit Peg und Kyle gelesen hatte, schränkte mein Lesevergnügen in keinster Weise ein.

Wer die Reihe mag, wird Eric und Joyce ebenfalls nach kurzer Zeit in sein Leserherz schließen. Natürlich versucht jeder Autor die einzelnen Geschichten einer Reihe voneinander abzugrenzen, aber Amy Baxter hat ein besonderes Händchen dafür durch ihre unterschiedlichen Charaktere immer wieder eine andere Atmosphäre zu schaffen. War Teil 1 eher düster und bis zur letzten Seite spannend, kommt Band 4 sehr emotional daher. Die Geschichte um Eric und Joyce besticht dagegen mit jeder Menge Wortwitz und konnte dadurch nicht nur einmal meine Lachmuskeln anregen. Die beiden Dickschädel haben mich allerdings auch einiges an Nerven gekostet...

Der Schreibstil war wie immer famos, weshalb zu keiner Zeit auch nur der leiseste Hauch einer Länge aufkam. Vielmehr tat es mir in der Seele weh, dass ich so schnell dem Ende entgegen geflogen bin. Aber was soll man auch machen, wenn das Buch mich als Leserin derart in Beschlag nimmt?

Neben dem durchaus lustigen Geplänkel und Streitereien zwischen Joyce und Eric und natürlich jeder Menge Tattoos, wird dem Thema Drogen und Abhängigkeit Platz eingeräumt. Auf welche Weise das geschieht müsst ihr aber selbst beim Lesen herausfinden!

Ein Highlight war für aber auch das Ende der Geschichte, das mich regelrect zum Dahinschmelzen gebracht hat. Einfach nur schön.

Fazit: Und wieder konnte mich Amy Baxter bzw. ihr neues Paar Eric & Joyce in ihren Bann ziehen. Warum haben ihre Bücher nicht 1000 Seiten mehr?!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Amy Baxter

Amy Baxter - Autor
© Chiara Goldmann

Amy Baxter ist das Pseudonym der erfolgreichen Liebesroman- und Fantasyautorin Andrea Bielfeldt. Mit einer Fantasy-Saga begann sie 2012 ihre Karriere als Selfpublisherin und hat sich, dank ihres Erfolgs, mittlerweile ganz dem Schreiben gewidmet. Zusammen mit ihrer Familie lebt und arbeitet sie in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein. Weitere Informationen unter: www.amybaxter.de und www.andrea-bielfeldt.de  

Mehr erfahren
Alle Verlage