Hummeln im Herzen
 - Petra Hülsmann - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Beziehungsromane
397 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-5885-5
Ersterscheinung: 16.09.2014

Hummeln im Herzen

Roman

(46)

Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen - diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen eines äußerst peinlichen Fehlers plötzlich ein Ex-Job ist.
Für Selbstmitleid bleibt Lena aber sowieso kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat ...

Rezensionen aus der Lesejury (46)

Jessi87 Jessi87

Veröffentlicht am 29.04.2019

Hummeln mit Startschwierigkeiten

In Hummeln im Herzen geht es um Lena, die eine Woche vor ihrer Hochzeit sitzen gelassen wird, weil der glorreiche Bräutigam sich in eine andere verliebt hat und mit der anscheinend schon seit Monaten eine ... …mehr

In Hummeln im Herzen geht es um Lena, die eine Woche vor ihrer Hochzeit sitzen gelassen wird, weil der glorreiche Bräutigam sich in eine andere verliebt hat und mit der anscheinend schon seit Monaten eine Beziehung führt. 
Kurzerhand zieht Lena in die WG ihres Bruders Michel und seiner Freundin Juli, zu der allerdings noch der nervige Ben - von Beruf Gott in Weiß - gehört. Als würde es nicht schon reichen, dass Lena sich nun mit den wechselnden Bettbekanntschften Bens herumschlagen und über die Schmach, sitzengelassen worde zu sein, hinwegkommen muss, nein, sie verliert auch noch wegen einer groben Unachtsamkeit ihren Job und steht vor den Trümmern ihres bisherigen Lebens.
Lena beschließt, nicht einfach so aufzugeben, und macht sich eine Liste, wie sie zu der verbesserten Lena 2.0 wird, die viel aufregender ist und einen viel aufregenderen Job hat. Bis dahin hilft sie im Buchladen des mürrischen Otto aus, freundet sich nach und nach mit Ben an und lernt den philosophisch tiefgründigen Jan kennen...

Ah, was soll ich sagen? Ich habe das Buch geliebt und hab es sehr, sehr gerne gelesen.
Lena ist herrlich ungeschickt und tollpatschig und ihre Neckereien mit Ben sind einfach nur lustig und sprühen vor Wortwitz. Der Schreibstil ist wunderbar lebendig, flüssig, man fliegt einfach so durchs Buch, und trotzdem gibt es die ein oder andere Stelle, die auch mal ernst ist und mich zu Tränen gerührt hat. 
Die Charaktere im Buch sind bunt durchmischt und reichen vom stets optimistischen Sunnyboy über die exzentrische Modedesignerin bis hin zu dem grummeligen Großvater, der nie über den Tod seiner Frau hinweggekommen ist, aber man hat nie das Gefühl, dass die Figuren überzeichnet sind und sich übertrieben benehmen, sondern haben alle menschliche Züge. 
Okay, außer dem Autor in Spe vielleicht, aber der war auch einfach nur banane. ;)

Ingesamt ein echt kurzweiliges, lustiges und rührendes Buch, das ich sehr genossen habe

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

evafl evafl

Veröffentlicht am 29.04.2019

Knuts Weisheit: Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen!

In Lenas Leben geht es plötzlich turbulent zu. Kurz vor der Hochzeit wird sie vom Verlobten quasi sitzengelassen und dann passiert ihr auch noch ein Missgeschick auf Arbeit, welches sie ihren Job kostet. ... …mehr

In Lenas Leben geht es plötzlich turbulent zu. Kurz vor der Hochzeit wird sie vom Verlobten quasi sitzengelassen und dann passiert ihr auch noch ein Missgeschick auf Arbeit, welches sie ihren Job kostet. Aber sie startet ihren drei Punkte-Plan und möchte nun neu durchstarten – als die neue Lena. In der Übergangswohnung bei ihrem Bruder, seiner Freundin Juli und Ben klappt es soweit eigentlich ganz gut – wenn Ben nicht wäre… denn der nervt sie ganz gewaltig…

Ich hatte mal wieder Lust auf eine Lektüre, die mich sicher gut unterhalten würde – zumindest glaube ich das, denn bislang war das bei Büchern von Petra Hülsmann immer so. Entsprechend gefreut habe ich mich auf die Lektüre – und wurde auch nicht enttäuscht.

Der Schreibstil gefällt mir unheimlich gut, locker-leicht, angenehm zu lesen, verständlich. Eine wirklich unterhaltsame Sprache, die zur Geschichte passt – vor allem, wenn Taxifahrer Knut ins Spiel kommt. Die Geschichte ist für mich gut nachvollziehbar gewesen, hier gab es keinerlei Unklarheiten oder Lücken etc. Auch habe ich nichts so empfunden, als hätte man es künstlich in die Länge gezogen.

In gewisser Weise hatte ich schon zu Beginn eine Ahnung, wie sich was entwickeln könnte, aber das ist ja gelegentlich bei Büchern so. Damit konnte ich hier gut leben. Für mich war das eine echt unterhaltsame, emotionale wie lustige Lektüre, die ich echt gerne gelesen habe. Ich mag die Art, wie Petra Hülsmann schreibt, das hat mir dieser Roman von ihr hier auch wieder gezeigt.

Entsprechend gibt’s von hier mir 5 von 5 Sternen und eine absolute Empfehlung für dieses wirklich sehr unterhaltsame Buch, das mal wieder in Hamburg spielt – was mir auch sehr gut gefallen hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

books_love books_love

Veröffentlicht am 23.04.2019

überraschend gut

Eigentlich wollte ich nur ein Hörspiel zum einschlafen, blieb dann aber wach und hörte mir die komplette Hörprobe an, um mich dann zu entschließen sofort das Buch haben zu müssen... Und so fand 》Hummeln ... …mehr

Eigentlich wollte ich nur ein Hörspiel zum einschlafen, blieb dann aber wach und hörte mir die komplette Hörprobe an, um mich dann zu entschließen sofort das Buch haben zu müssen... Und so fand 》Hummeln im Herzen《 den Weg in mein Bücherregal! Bei diesem Buch hab ich sehr bedauert, nicht mehr Zeit zum Lesen gehabt zu haben, das weglegen fiel mir richtig schwer. Dieses Katz-und-Maus-Spiel zwischen Lena und Ben hat mich ja richtig mitgerissen. Ich hab ständig mitgefiebert, das die beiden endlich zusammen kommen doch das Happy End wurde immer geschickt umrundet und hinausgezögert ohne das Buch langweilig zu machen.
Lediglich vom Cover und dem Titel, hätte ich nicht zu diesem Buch gegriffen, umso überraschter war ich...Positiv, natürlich

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kaeferchen kaeferchen

Veröffentlicht am 26.02.2019

ganz nett, ohne große Highlights

Kurz vor ihrer Hochzeit gerät Lenas Leben völlig aus dem Gleichgewicht. Ihr zukünftiger Ehemann verlässt sie, sie verliert ihren Job und ihre Wohnung. Vorübergehend zieht sie in die WG ihres Bruders, der ... …mehr

Kurz vor ihrer Hochzeit gerät Lenas Leben völlig aus dem Gleichgewicht. Ihr zukünftiger Ehemann verlässt sie, sie verliert ihren Job und ihre Wohnung. Vorübergehend zieht sie in die WG ihres Bruders, der mit seiner Freundin und seinem besten Freund Ben zusammenwohnt, welcher Lena regelmäßig auf die Palme bringt.
Sie macht sich einen Plan: neue Karriere, neuer Mann, neues Selbstbewusstsein müssen her – das sind die Ziele der jetzt 30-jährigen. Doch die Umsetzung ist gar nicht so leicht…

Ich habe dieses Hörbuch nebenbei beim Ausmalen gehört. Dafür war die eher seichte Geschichte gut geeignet, weil man sich nicht allzu sehr auf die recht vorhersehbare Handlung konzentrieren musste.
Nach 10 Minuten Hören war eigentlich schon klar – ohne dafür den Klappentext lesen zu müssen – wohin die Reise gehen soll. Im Großen und Ganzen kam es dann auch ziemlich genau so, wie man es erwartet.
Gefragt habe ich mich, warum ich in letzter Zeit immer wieder Geschichten erwische, in denen sich die Figuren in einer Tour anzicken und streiten, um zu verbergen, dass sie sich mögen oder weil sie tatsächlich nicht kapieren, dass sie sich mögen… So gingen mir die ständigen Streitereien von Ben und Lena teilweise etwas auf die Nerven. Die gemeinsamen Szenen, wenn sie sich vertragen und fürsorglich umeinander kümmern, fand ich hingegen toll. Leider hielt der Frieden meist nicht lange.

Spannender als die absehbare Liebesgeschichte fand ich allerdings die Nebenhandlung um Lenas neuen Job und den kauzigen Besitzer der Buchhandlung, der sich meist sehr grummelig verhält, aber eine emotionale Geschichte mit sicher herumträgt.

Ansonsten passiert in der Handlung nicht allzu viel. Es gibt ein paar kleinere Dramen und jede Menge Missgeschicke – Lena verhält sich in manchen Situationen so tollpatschig, dass ich es schon wieder als übertrieben empfunden habe.

Nicht so gut gefallen hat mir die Sprecherin beziehungsweise ihre Art der Betonung. Lena hat ohnehin schon eine recht schnippische, zickige Art, die durch die Sprechweise noch verstärkt wurde, sodass Lena, welche die Ich-Erzählerin der Geschichte ist, oft von oben herab klingt – und mir damit am Anfang wenig sympathisch war.
Dass es eine recht bekannte Stimme ist, war für mich dann tatsächlich noch zusätzlich irritierend, da ich immer das Gefühl hatte, die Stimme mit anderen Geschichten zu verbinden, ohne mich tatsächlich an konkrete Filme zu erinnern. Wenn ich mir jetzt im Nachhinein die Liste der Synchronisierungen anschaue, weiß ich auch, warum dies so war… Nana Spier hat unter anderem Buffy/ Sarah Michelle Gellar, Liv Tyler und Drew Barrymore synchronisiert.

Fazit

Notiz an mich: Sehr bekannte Sprecherinnen, die viel im TV zu hören sind, lieber meiden, weil ich mich immer wieder gefragt habe, woher ich die Stimme kenne (…ich habe fast alle Buffy-Staffeln geschaut und kenne ein paar der gesprochenen Filme…).
Die Geschichte plätschert so vor sich hin, große Highlights gibt es nicht, zumal sich der Ausgang sehr früh abzeichnet. Daher haben mich die vielen Streitereien manchmal angestrengt, die harmonischen Szenen haben mir hingegen gut gefallen, weil die zwei eigentlich sehr süß zusammen waren. Ich glaube aber nicht, dass ich mir noch weitere Bände der Hamburg-Reihe anhören werde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KerstinTh KerstinTh

Veröffentlicht am 17.01.2019

Sehr unterhaltender Roman

Lena ist schon ganz aufgeregt. In einer Woche heiratet sie ihren Simon! Oder doch nicht? Und wäre das nicht schon genug, passiert Lena auch noch ein folgenreicher Fehler bei der Arbeit und schon ist sie ... …mehr

Lena ist schon ganz aufgeregt. In einer Woche heiratet sie ihren Simon! Oder doch nicht? Und wäre das nicht schon genug, passiert Lena auch noch ein folgenreicher Fehler bei der Arbeit und schon ist sie fristlos gekündigt. Als wohnungs- und arbeitsloser Single findet sie sich in der WG ihres Bruders, ihrer besten Freundin und Ben wieder – ohje ausgerechnet Ben!

Wieder einmal ein wunderbarer, sehr lustiger Roman von Petra Hülsmann. Wer einen unvorhersehbaren Roman sucht, der ist hier falsch! Das Ende ist eigentlich nach einigen Seiten klar, aber das ist nicht schlimm, da der große Teil zwischen Anfang und Ende einfach genial ist! Von einem klassischen Liebesroman ist dieser Roman – gottseidank – weit entfernt. Es ist mehr ein lustiger, unterhaltender Roman über Freundschaft mit einer guten Prise Liebe.
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Sie sind authentisch und aus dem Leben gegriffen. Sie wirkten als wären es die Bewohner der WG nebenan. Das gefällt mir so an Petra Hülsmanns Romanen. Ach ja, die Lena, sie ist wieder mal ein Fall von arrggg jetzt bekomm es auf die Reihe!, mach die Augen auf! Man will sie einfach 400 Seiten lang schütteln.
Der Schreibstil ist klasse! Er ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Seiten fliegen hier nur so vor sich hin. Man mag auch gar nicht mehr aufhören zu Lesen, man muss einfach wissen, was als Nächstes passiert.
Super finde ich, dass man beim Lesen immer wieder das Bedürfnis hat laut zu lachen. So muss gute Unterhaltung aussehen!
Da mir das Buch klasse gefallen hat, ich super unterhalten wurde, es jetzt aber auch nichts Weltbewegendes ist, vergebe ich viereinhalb von fünf Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Petra Hülsmann

Petra Hülsmann - Autor
© Inga Sommer

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.  

Mehr erfahren
Alle Verlage