Ein Song bleibt für immer
 - Alice Peterson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Frauenromane
431 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-5574-1
Ersterscheinung: 27.07.2018

Ein Song bleibt für immer

Roman
Übersetzt von Sylvia Strasser

(39)

Es ist Liebe auf den ersten Blick zwischen Alice und Tom. Alice ist nicht nur wunderschön, sondern eine mitreißende Persönlichkeit. Aber ihr Leben ist unvorhersehbar und kompliziert, denn sie leidet unter einer unheilbaren Erbkrankheit. Gerade darum kämpft Alice für ihren Traum, Sängerin zu werden. Tom liebt sie aus ganzem Herzen, doch kann er die Vorstellung ertragen, dass er sie in wenigen Jahren verlieren wird? Und plötzlich gibt es die Chance auf eine Lungen-Transplantation und ein Leben ohne Krankheit ...

Rezensionen aus der Lesejury (39)

wolkenschloss wolkenschloss

Veröffentlicht am 01.10.2018

Rührende Geschichte!

In "Ein Song bleibt für immer" geht es darum, dass Alice eine unheilbare Erbkrankheit hat, aber trotzdem ihren Traumberuf als Sängerin ergreifen möchte und dafür kämpft sie. Tom unterstützt sie dabei, ... …mehr

In "Ein Song bleibt für immer" geht es darum, dass Alice eine unheilbare Erbkrankheit hat, aber trotzdem ihren Traumberuf als Sängerin ergreifen möchte und dafür kämpft sie. Tom unterstützt sie dabei, weiß aber noch nicht, ob er den Gedanken ertragen kann, dass er Alice in gar nicht allzu naher Zukunft verlieren wird.

Alice weiß nicht was ein "normaler" Tag ist, ihre Krankheit hat sie schon ihr ganzes Leben lang extrem eingeschränkt und sie lässt sich aber nicht unterkriegen. Das finde ich so toll und bewundernswert von Alice. Die Geschichte war einfach nur wunderbar zu lesen. Durch die teilweise eingeschobenen Perspektivwechsel, hat man auch mal einen Einblick in die Gedanken von Tom oder Alice Mutter bekommen, das fand ich auch wirklich spannend. Alice war mir auch besonders sympathisch, weil sie auch Schwächen und negative Eigenschaften hatte und nicht komplett von der Autorin glorifiziert wurde wie das in anderen Büchern oft mit so schwerkranken Protagonistinnen der Fall ist.
Auch der Schreibstil war einfach nur toll zu lesen und es wurden in der Geschichte so viele tolle Botschaften vermittelt, einfach nur ein unglaubliches Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

brauchnix brauchnix

Veröffentlicht am 29.09.2018

auf das Leben

Alice Martineau ist eine reale Person, die wirklich gelebt, geliebt und gesungen hat. Das ist es, was das Buch für mich von Anfang an so interessant und authentisch gemacht hat. Dieses Wissen und auch, ... …mehr

Alice Martineau ist eine reale Person, die wirklich gelebt, geliebt und gesungen hat. Das ist es, was das Buch für mich von Anfang an so interessant und authentisch gemacht hat. Dieses Wissen und auch, dass Alice an ihrer Krankheit gestorben ist, darf man meiner Meinung nach durchaus wissen, wenn man mit diesem Buch anfängt. Es geht in dieser Geschichte nicht darum, den Leser über das traurige Ende im Ungewissen zu lassen. Es geht vielmehr darum zu erzählen, wie eine junge Frau mutig ihren Weg ging, auch wenn dieser scheinbar aussichtlos und für sie unpassierbar erschien. Wie sie ihren leidenschaftlichen Wunsch, Sängerin zu werden, in die Tat umsetzte, obwohl sie an einer schweren Erkrankung der Atemwege litt. Wie sie zuversichtich und klug die Jahre nutzte, die sie hatte. Denn nicht die länge des Lebens sondern seine Intensität ist es, die wichtig ist.

Alice ist eine tolle Frau. Und ihre Geschichte gibt nicht nur Kranken Mut sondern sollte vor allem gesunden Menschen vor Augen führen, dass das Leben zu kurz ist, um es zu verschwenden mit Nichtstun und in Starre verharren. Greift nach den Sternen und erfüllt eure Herzenswünsche. Dazu ist das Leben da. Und nur keine Angst. Was soll schon schief gehen. Denn selbst, wenn nicht alles klappt, so kann man doch sagen, ich habe es versucht.

Also für mich ein positives Buch. Und auch die geweinten Tränen sind schön. Denn Alice ist nicht vergessen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gavroche Gavroche

Veröffentlicht am 12.09.2018

Eine wahre Geschichte

Erzählt wird in diesem Buch die wahre Geschichte der Sängerin Alice Martineau, einer an Mukoviszidose erkrankten Sängerin, die von einem Plattenvertrag träumte. Eine Geschichte voller Mut, Trauer, einem ... …mehr

Erzählt wird in diesem Buch die wahre Geschichte der Sängerin Alice Martineau, einer an Mukoviszidose erkrankten Sängerin, die von einem Plattenvertrag träumte. Eine Geschichte voller Mut, Trauer, einem Kampf gegen die Krankheit, Unterstützung von Freunden und Familie, allen voran von Tom, dem Freund von Alice Martineau.
Da es sich hier um die Lebensgeschichte einer reellen Person handelt, sollte man lieber erst nach der Lektüre googeln und sich die Songs anhören, denn sonst wird man allzu leicht gespoilert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stefanie_booksweetbook Stefanie_booksweetbook

Veröffentlicht am 12.09.2018

"Ich möchte das etwas von mir bleibt."

In diesem Buch wird die wahre und ergreifende Geschichte der Sängerin und Songwriterin Alice Martineau erzählt. Sie litt an der Erbkrankheit Mukoviszidose. Sie träumte immer davon trotz dieser Erkrankung ... …mehr

In diesem Buch wird die wahre und ergreifende Geschichte der Sängerin und Songwriterin Alice Martineau erzählt. Sie litt an der Erbkrankheit Mukoviszidose. Sie träumte immer davon trotz dieser Erkrankung Sängerin zu werden und Menschen Mut zu machen ihren Traum zu Leben.
Alice ist eine starke und außergewöhnliche junge Frau die sich nicht von ihrer Krankheit unterkriegen lässt und um ihren Traum und ihre Liebe zu Tom kämpft.
Es war schlimm zu erfahren was diese Krankheit mit den Menschen macht. Ich habe so mit Alice aber auch mit ihrer Familie gelitten. Alice Familie ist der Wahnsinn. Sie helfen wo sie nur können. Der Zusammenhalt und die Kraft die Alice daraus ziehen kann ist wunderbar. Sie halten zusammen , geben ihr Kraft und unterstützen sie dabei ihren Traum zu verwirklichen. Auch ihre liebe zu Tom gibt ihr Mut und Kraft. Aber natürlich ist es auch für ihn nicht leicht mit anzusehen wie sehr die Krankheit seiner Liebsten zu schaffen macht und ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt.
Diese Geschichte ist mir sehr nahe gegangen und hat mich zu tiefst berührt und aufgewühlt.
Eine tragisch schöne Geschichte einer starken und lebensfrohen jungen Frau die mit der bedingungslosen Liebe ihrer Familie, ihres Freundes und ihren Freunden versucht ihren Traum zu verwirklichen.
Von mir eine klare Leseempfehlung und 5 verdiente Sterne.
Vielen Dank an NetGalley und Bastei Lübbe für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Laraundluca Laraundluca

Veröffentlicht am 09.09.2018

Ein Song bleibt für immer

Inhalt:

Es ist Liebe auf den ersten Blick zwischen Alice und Tom. Alice ist nicht nur wunderschön, sondern eine mitreißende Persönlichkeit. Aber ihr Leben ist unvorhersehbar und kompliziert, denn sie ... …mehr

Inhalt:

Es ist Liebe auf den ersten Blick zwischen Alice und Tom. Alice ist nicht nur wunderschön, sondern eine mitreißende Persönlichkeit. Aber ihr Leben ist unvorhersehbar und kompliziert, denn sie leidet unter einer unheilbaren Erbkrankheit. Gerade darum kämpft Alice für ihren Traum, Sängerin zu werden. Tom liebt sie von ganzem Herzen, doch kann er die Vorstellung ertragen, dass er sie in wenigen Jahren verlieren wird? Und plötzlich gibt es die Chance auf eine Lungen-Transplantation und ein Leben ohne Krankheit.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist einfach und leicht, gut und flüssig zu lesen, allerdings empfand ich ihn auch ein bisschen kühl.

Das Buch basiert auf der wahren Geschichte von Alice Martineau, einer an Mukoviszidose erkrankten Sängerin, die von einem Plattenvertrag träumte.

Die Grundidee hat mir wirklich gut gefallen, zeigt sie doch, dass im Leben nicht immer alles glatt geht und man doch für seine Träume und Wünsche kämpfen soll und muss, egal wie aussichtslos alles erscheint.

Alice lässt sich nicht unterkriegen, sie hat sich mit ihrer Krankheit arrangiert, probiert verschiedene Wege im Leben aus. Ihr großer Traum ist es allerdings Sängerin und berühmt zu werden. Sie ist eine unglaublich starke Frau, die mich wirklich beeindruckt hat. Vor allem auch ihre Familie und die Freunde sind ihr eine große Unterstützung. Dies kam sehr gut zum Ausdruck, ein tolles Umfeld, das Alice unterstützt, fördert und fordert - auch wenn es nicht für jeden immer so einfach ist.

Leider konnte mich der Roman aber nicht in dem Maße fesseln wie ich es erhofft hatte. Alice Geschichte ist berührend und hat mich zum Nachdenken gebracht. Allerdings kamen für mich die Emotionen zu kurz. Ich konnte nicht mit Alice fühlen, sie konnte mich nicht tief in meinem Herzen packen. Sie erzählt ihre Geschichte zu distanziert, zu kühl. Ich hatte das Gefühl alles aus weiter Ferne zu beobachten und nicht wirklich dabei zu sen. Auch die Liebesgeschichte zwischen ihr und Tom konnte ich nicht fühlen.

Sehr gut haben mir auch die Tagebucheinträge von Alice Mutter gefallen. Eine schöne Abwechslung, die tiefe Einblicke in das Leben, die Gedanken und die Gefühle einer Mutter, die jeden Tag mit dem Schlimmsten rechnen muss.

Fazit:

Eine schöne und traurige Geschichte, die sehr lebensnah geschildert wird, aber mich dennoch nicht ganz fesseln konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Alice Peterson

Alice Peterson, geboren 1974, hat sich erfolgreich dem Schreiben von Romanen gewidmet, nachdem sie aus Gesundheitsgründen ihre Karriere als Tennisspielerin aufgeben musste. In ihren bisherigen Romanen "Regenbogenträume" und "Herzenssachen" widmet sie sich immer Heldinnen, die entweder selbst mit einem Handicap zu kämpfen haben oder eine problematische Situation in ihrer Familie bewältigen müssen. Peterson beschreibt diese besonderen Lebensgeschichten mit viel Gespür, …

Mehr erfahren
Alle Verlage