Meistens kommt es anders, wenn man denkt
 - Petra Hülsmann - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Frauenromane
511 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7211-3
Ersterscheinung: 31.05.2019

Meistens kommt es anders, wenn man denkt

Roman

(96)

So’n Herz hält ganz schön viel aus. Das ist zäh. 
Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind – aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen?

Rezensionen aus der Lesejury (96)

Buchfresserchen Buchfresserchen

Veröffentlicht am 20.09.2019

Kleiner Hund und große Liebe

Nele hat den Job gewechselt, nachdem sie sich von ihrem letzten Freund, einem Kollegen, getrennt hatte. Ihr neuer Job in der Werbeagentur lässt sich gut an. Der neue Chef hat einen süßen Hund, der sich ... …mehr

Nele hat den Job gewechselt, nachdem sie sich von ihrem letzten Freund, einem Kollegen, getrennt hatte. Ihr neuer Job in der Werbeagentur lässt sich gut an. Der neue Chef hat einen süßen Hund, der sich gleich in Nele verliebt und ihr ergeht es nicht besser.
Auch mit einer Imagkampagne für einen Politiker läuft es super. Sie darf viel mehr selbständig entscheiden als in ihrer alten Agentur.
Nele hat auch einen kleinen Bruder. Lenny ist Anfang 20 und hat das Down-Syndrom. Er arbeitet in einer Behindertenwerkstatt und wohnt noch bei Neles Eltern. Damit ist er aber nicht glücklich und will mit Nele´s Hilfe mehr Selbständigkeit einfordern, einen Job als Tierpfleger finden und zu Hause ausziehen. Das gestaltet sich alles nicht so einfach. Nele die aber jedem helfen will und alles gut machen will, kommt mit ihrem Job, den Eltern, Lenny und ihrem Chef in viele Konfliktsituationen.
Da bei hat sie sich auch noch in ihren Chef verliebt. Das macht alles nicht wirklich einfach.
Wird es ihr gelingen alles unter einen Hut zu bekommen und selbst auch glücklich zu werden?

Das Hörbuch von Petra Hülsmann gelesen von Nana Spier ist ein seichter Familienroman.
Nicht viel Tiefgang, aber nett zu lesen. Es zeigt am Rande auf mit welchen Problemen Familien mit einem behinderten Jugendlichen, der sein will wie alle anderen, zu kämpfen haben. Das Down Syndrom ist so vielfältig, dass nur die fitten Downies Lenny entsprechen.
Da meine Freundin auch einen Sohn mit Down- Syndrom in der Pubertät hat, sah ich diesen immer vor mir, wenn Lenny gesprochen wurde. Leider kann ihr Sohn sich nicht so deutlich ausdrücken und für Außenstehende ist es schon schwer zu verstehen, wenn er etwas erzählt.
Was ich von ihm aber auch kenne ist diese grenzenlose Liebe. Er umarmt jeden und alles und fängt mit allen Leuten ein Gespräch an, auch wenn sie ihn in der Regel kaum verstehen.
Lenny kann es sicher schaffen in einem betreuten Wohnen zu leben und leichte Aufgaben auch auf dem ersten Arbeitsmarkt zu übernehmen.

Die Liebesszenen haben mich nicht wirklich überzeugt. Die Stimmlage und auch die Aussagen waren eher pubertär, als die einer reifen Frau. Mir wäre aber auch die Liebesbeziehung in dem Roman nicht wichtig. Hätte es nicht gebraucht .Er war auch so gut genug und schön zu hören.
Ich fand gut, dass Nele in ihrem neuen Büro so gut Fuß fassen konnte und sich auch dort noch in einer Männerdomäne behaupten konnte.
Gut verstehen konnte ich die Reaktion der Eltern, als Nele sich über sie hinwegsetzt und mit Lenny den Markt sichtet, was Jobs und Wohnmöglichkeiten angeht. Ich glaube bei Kindern mit einer Behinderung ist man als Eltern nochmal ganz anders gepolt wie normal. Man musste immer für die Kinder kämpfen, dass sie die richtige Förderung bekommen, das Hilfen da sind die sie brauchen und auch der Einsatz der Eltern ist Tag und Nacht. Da hat man schon manchmal das Gefühl, dass man die einzigen auf der Welt sind, die das Kind und seine Bedürfnisse und Fähigkeiten richtig einschätzen kann.


Das Hörbuch hat mir gut gefallen. Ich fand mich gut unterhalten und habe es genossen es zu hören. Ich kann es weiterempfehlen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina1234 Nina1234

Veröffentlicht am 18.09.2019

Wundervoll, witzig und romantisch

Rezension zu "Meistens kommt es anders, wenn man denkt" von Petra Hülsmann

So’n Herz hält ganz schön viel aus. Das ist zäh.

Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer ... …mehr

Rezension zu "Meistens kommt es anders, wenn man denkt" von Petra Hülsmann

So’n Herz hält ganz schön viel aus. Das ist zäh.

Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind - aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen?

Hach, was waren das doch wieder für absolut traumhafte Lesestunden. Ich freue mich jedes Jahr auf Nachschub und das ist die Geschichte immer viel zu schnell vorbei.

Nele hat gerade erst bei M&T angefangen, weil sie nicht länger mit ihrem Ex-Freund zusammen arbeiten wollte. Sie schließt den Bürohund Sally sofort in ihr Herz und obwohl sie es absolut nicht will und auch nicht gebrauchen kann, ist sie Sally's Herrchen gegenüber nicht abgeneigt. Dumm nur, dass es sich hierbei um ihren Chef Claas handelt.
Das kann ja nur schief gehen.
Also bindet sich Nele sowohl in der Agentur als auch privat so ziemlich jede Arbeit auf, die sie finden kann.
Seitdem ihr kleiner Bruder Lenny mit Down Syndrom zur Welt kam, hat Nele ihn immer beschützt. Ihr fällt es sehr schwer, Lenny seine eigenen Erfahrungen machen zu lassen und ihn ein wenig ziehen zu lassen. Das wünscht sich ihr Bruder jedoch am meisten. Er möchte endlich versuchen selbstständig zu sein und sich eine eigene Wohnung suchen.
Wird Nele der Spagat zwischen Besorgnis und frei lassen gelingen? Und wie genau geht es mit ihrem Chef Claas weiter?...

Es waren für mich persönlich wieder wahnsinnig tolle Lesestunden mit Nele, Lenny, Claas und Co. Ich habe mich köstlich amüsiert über die Szenen mit RHK und wirklich teilweise Tränen gelacht ?.
Aber auch in diesem Buch kommen natürlich Gefühle und die Liebe absolut nicht zu kurz. Es freut mich sehr, dass auch Anni aus dem Vorgänger Roman und die ein oder andere bekannte Figur (allen voran natürlich mein liebster Taxifahrer Knut) wieder zur Sprache kommen.
Petra Hülsmann schafft es einfach mit ihrem lockeren und humorvollen Schreibstil den Figuren einen Charakter zu geben und ihnen Leben einzuhauchen. Ich fühle mich jedes Mal absolut gut aufgehoben und meinetwegen können deine Bücher in Zukunft auch gerne 900 Seiten lang sein liebe Petra. Dann geht die Zeit wenigstens nicht so schnell vorbei. Ich rechne noch ganz ganz fest mit weiteren tollen Storys ?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchstabenpoesie Buchstabenpoesie

Veröffentlicht am 17.09.2019

5 Sterne für Lenny!

*Inhalt*
Nele hatte noch nie besonders viel Glück in Sachen Liebe. Deshalb versucht sie sich nur noch auf ihren Job in einer Hamburger PR-Agentur zu konzentrieren. Wie doof, dass der Inhaber und Chef ... …mehr

*Inhalt*
Nele hatte noch nie besonders viel Glück in Sachen Liebe. Deshalb versucht sie sich nur noch auf ihren Job in einer Hamburger PR-Agentur zu konzentrieren. Wie doof, dass der Inhaber und Chef der Agentur Claas so niedlich ist und scheinbar ganz anders als all ihre Bekanntschaften zuvor. Gemeinsam mit Claas geht sie ein Projekt an, bei dem die Beiden sich immer näher kommen. Nicht ganz unschuldig daran ist ihr Bruder Lenny, der Trisomie 21 hat und das Herz auf der Zunge trägt. Er weiß ganz genau, was er sich vom Leben erhofft und was er gar nicht ausstehen kann. Nun wo er eine Freundin hat, möchte er einen Job als Tierpfleger und in eine eigene Wohnung ziehen. Da Lenny von seinen Eltern in dieser Hinsicht wenig Unterstützung erhält, soll Nele ihm bei seinem Vorhaben helfen. Natürlich blüht Lenny und Nele eine große Auseinandersetzung mit ihren Eltern, als diese von dem Vorhaben erfahren und auch Claas verhält sich Nele gegenüber anders als sonst. Hat sie sich etwa in Claas getäuscht und das nächste Liebes-Aus steht vor der Tür?

*Beschreibung*
Das Cover passt sich wieder hervorragend an seinen Vorgänger Band an und richtig schön frisch und leicht gestaltet. Auch wenn man sich auf den ersten Blick fragt, was das Cover mit dem Inhalt zu tun hat, so erschließt sich der Sinn der Schneiderbüste schnell, wenn man mehr über das Hobby von Nele erfährt.
Wobei ich hier ehrlich gesagt sagen muss, dass ich dieses Buch sehr oft mit „Wenn’s einfach wär würd’s jeder machen“ verwechsle, da sich die Cover sehr ähneln und auch die Titel recht lang und „ungewöhnlich“ sind. Gleichzeitig kann es auch als Symbol dafür dienen, dass die in einer PR-Agentur arbeitet und mit der Imagekampagne für einen Politiker beschäftigt ist, bei dem es auch um ein Umstyling geht.
Mit „Meistens kommt es anders als man denkt“ als Petra Hülsmann sozusagen eine Fortsetzung ihres Romans „Wenn’s einfach wär würd’s jeder machen“ geschrieben, da sie die dort beschriebenen Charaktere wieder aufgreift und man auch nochmal auf ein wenig Lebensgeschichte von Anni stößt.
Petra Hülsmann ist es bisher immer gelungen Charaktere zu erschaffen, die zwar in einem Chaos leben, aber so bodenständig sind, dass ich mich als Leser gut mit ihnen identifizieren konnte. Diesmal hat Petra Hülsmann sich selber übertroffen. Sie hat in Nele einen bodenständigen und liebevollen Charakter geschaffen, den ich sofort ins Herz geschlossen habe. Wer mich aber wirklich überzeugt hat ist Lenny! Ich habe mich wirklich unsterblich in Lenny verliebt und war regelrecht traurig, als das Hörbuch zu Ende war, weil ich so gerne weiterhin in Lenny’s lebenslustiger und -froher Welt teilgehabt hätte. Er trägt nicht nur sein Herz auf der Zunge, was Nele und ihre Beziehungen angeht oder seine Wünsche und Bedürfnisse, sondern er spricht das aus, was man sich von der Politik nur wünschen kann. Ich habe schon oft und lange mit Menschen mit Trisomie 21 zusammen gearbeitet und Frau Hülsmann hat genau die wesentlichen Charakterzüge dieser Menschen aufgefasst und einfließen lassen. Diese Lebenslust und teilweise auch der Kummer der Menschen wurde so realitätsnah wiedergegeben! Ich bin wirklich Lenny’s größter Fan! Ich wünschte mehrere Menschen würden Menschen mit Trisomie 21 so unterstützen wie es Nele und ihre Familie tut!
Durch Lenny steht die Liebesgeschichte zwischen Claas und Nele gar nicht so im Vordergrund, was ich allerdings auch sehr passend und klug gewählt finde! Dennoch gibt es auch hier ein paar kleine Kriesen und Schwierigkeiten, die ein Zusammensein zwischen Chef und Angestellter natürlich nicht einfach machen.
Petra Hülsmann ist dennoch ihrem Stil treu geblieben und hat wieder einige Szenen eingebaut, bei denen ich wirklich sehr schmunzeln musste! Für mich als Hamburgerin ist es einfach auch immer wieder schön mit der Autorin und den Charakteren gemeinsam durch die Stadt zu streifen und die Gegend zu erkunden. So macht es unheimlich viel Freude die Geschichte von Nele besser zu erleben.
Vertont hat dieses Hörbuch Nana Spier. Ich mag ihre Betonung und ihre Stimme sehr gerne. Sie hat auch eine gute Art und Weise gefunden Lenny zu sprechen, so dass er glaubwürdig wirkte.

*Meinung*
Petra Hülsmann hat in ihrem Roman Gesellschaftspolitik in Form von Lenny verpackt und spiegelt damit die Defizite und Probleme unserer Gesellschaft wieder! Dieser Roman hat mehr als *5 Sterne* verdient! Petra Hülsmann öffnet die Augen für mehr Toleranz und Barrierefreiheiten in jeglicher Hinsicht! Sie lässt Tatsachen einfließen, die man erst mithilfe von Lenny hinterfragt. Ich kann diesen Roman nur wärmsten empfehlen. Ein tolles Buch für alle die eine leichte Lektüre mit unterschwelligen Botschaft an die Gesellschaft lesen möchten!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_Leni_18_ _Leni_18_

Veröffentlicht am 14.09.2019

Romantisch, Hummorvoll, Einzigartig

Ich finde das Buch lässt sich durch den witzigen Schreibstil der Autorin, flüssig lesen und kann einen auch denn ein oder anderen Lacher entjagen. Zudem kann man gar nicht genug bekommen. Absolut em ... …mehr

Ich finde das Buch lässt sich durch den witzigen Schreibstil der Autorin, flüssig lesen und kann einen auch denn ein oder anderen Lacher entjagen. Zudem kann man gar nicht genug bekommen. Absolut empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Steinbock29 Steinbock29

Veröffentlicht am 09.09.2019

Ein tolles Buch

Ich habe dieses Buch im Urlaub förmlich verschlungen. Ich hab gelacht und mit den Protagonisten geweint. Das Buch ist so mitfühlend geschrieben, ich konnte es nicht bei Seite legen und wollte unbedingt ... …mehr

Ich habe dieses Buch im Urlaub förmlich verschlungen. Ich hab gelacht und mit den Protagonisten geweint. Das Buch ist so mitfühlend geschrieben, ich konnte es nicht bei Seite legen und wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Nele und Claas sind ein tolles Paar. Die Geschichte zieht auch immer wieder Verknüpfungen zu den vorherigen Büchern von Petra Hülsmann. Damit meine ich nicht nur Knut und Irina, sondern auch Annika, Sebastian und Kai - die Mitbewohnerin bzw. die Nachbarn/ Freunde. Ich finde es schade, dass offen bleibt, ob Lenny das Praktikum bekommt, Claas in der Agentur bleibt und ob Kai mit seinem Kumpel zusammenkommt. Stoff für die Fortsetzung?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Petra Hülsmann

Petra Hülsmann - Autor
© Inga Sommer

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.  

Mehr erfahren
Alle Verlage