Taste of Love - Küsse zum Nachtisch
 - Poppy J. Anderson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Frauenromane
381 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-3336-7
Ersterscheinung: 16.02.2017

Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

Roman

(25)

Nicht nur sein Ruf steht auf dem Spiel – sondern auch sein Herz ...
Nick O’Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft bei der Sache. Ein Verriss in Bostons einflussreichster Tageszeitung trifft ihn deswegen bis ins Mark. Doch als er dann die verantwortliche Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham kennenlernt, ist er völlig hingerissen – diese Frau muss er erobern! Wie gut, dass sie sich auf eine Feinschmeckerwette mit ihm einlässt. Jetzt hat Nick sechs Wochen Zeit, um Claire nicht nur mit seinem Essen zu betören ...
Der zweite Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe "Taste of Love" von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.

Rezensionen aus der Lesejury (25)

Zeilenspringerin Zeilenspringerin

Veröffentlicht am 14.05.2018

Liebe geht durch den Magen

In dieser Fortsetzung der Die Köche von Boston Reihe spielen Nick O'Reilly, der bereits im ersten Band der Reihe erwähnt wurde, und die Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham die Hauptrolle. Doch auch ... …mehr

In dieser Fortsetzung der Die Köche von Boston Reihe spielen Nick O'Reilly, der bereits im ersten Band der Reihe erwähnt wurde, und die Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham die Hauptrolle. Doch auch Brooke und Drew treten an wenigen Stellen wieder in Erscheinung, was mir besonders gut gefallen hat, da man so auch deren Entwicklung weiter verfolgen kann.

Nick ist ein sehr ehrgeiziger, aufbrausender und sturer Charakter. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass er es nicht so gut auffasst, als eine sehr negative Kritik über sein Essen in einer renommierten Zeitung erscheint. Kurzerhand will er sich mit dem dafür Verantwortlichen auseinander setzen und ist erstaunt, als dieser sich als die attraktive Claire herausstellt. Diese lässt sich schließlich auf eine Wette mit Nick ein, in der er sechs Wochen Zeit hat, sie von seinen Qualitäten als Koch - und wenn es nach ihm geht auch als Liebhaber - zu überzeugen.

Nick ist wirklich ein sehr eigener Charakter, den ich erst mit der Zeit lieb gewonnen habe. Er ist frech, vorlaut, egozentrisch und aufbrausend. Wenn ihm etwas nicht passt, dann reagiert er zornig und unüberlegt. Doch man lernt ihn im Verlaufe des Buches besser kennen und da wurde er mir immer sympathischer mit seiner liebevollen Art. In Wahrheit versucht er mit seiner großkotzigen Art seine Unsicherheit zu kaschieren, was es Claire aber natürlich nicht leicht macht, hinter seine Fassade zu schauen. Wenn er möchte, kann er ein klasse Kerl sein, auch wenn er dennoch ein viel zu großes Ego hat und ab und zu mal einen Dämpfer benötigt ;)

Claire hingegen war mir von Anfang an sympathisch. Sie kommt zwar auch ein bisschen arrogant rüber, aber bei ihr hat man direkt den Eindruck, dass dies eine Verteidigungsstrategie ist, da sie sich bisher für ihren Job und ihre Liebe zu gutem Essen immer rechtfertigen musste. Sie beweist im Verlaufe des Buches, dass sie eine starke, junge Frau ist, die sich nicht unterkriegen lässt und für ihre Träume hart kämpft.

Ich mochte die Szenen zwischen Claire und Nick ganz besonders. Die Dialogie sind witzig und spritzig und zwischen den beiden fliegen die Fetzen und später auch die Funken. Es hat mir großen Spaß gemacht zu verfolgen, wie diese beiden total unterschiedlichen Charaktere zueinander finden und aufeinander zu gehen. Dabei sind beide nicht perfekt und machen Fehler, was sie nur sympathischer, nahbarer und menschlicher macht.

Ein kleine Warnung habe ich aber noch für euch: Ihr solltet die Bücher dieser Reihe auf gar keinen Fall hungrig lesen ;) Mir ist bei der Erwähnung der fantastischen und leckeren Speisen immer wieder das Wasser im Mund zusammen gelaufen.



Fazit:
Insgesamt ist "Küsse zum Nachtisch" eine tolle und spritzige Liebesgeschichte mit facettenreichen Charakteren, die wundervolle und unterhaltsame Lesestunden bietet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LadySamira091062 LadySamira091062

Veröffentlicht am 30.03.2018

Charmanter Koch via Gastrokritikerin oder wie bekoche ich meine Gegnerin ?

Nick O’Reilly ist ein sehr erfolgreicher Koch in einem Bostoner Sterne Restaurant und eine recht harsche Kritik der Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham bringt ihn zur Weissglut. Er will mit allen Mitteln ... …mehr

Nick O’Reilly ist ein sehr erfolgreicher Koch in einem Bostoner Sterne Restaurant und eine recht harsche Kritik der Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham bringt ihn zur Weissglut. Er will mit allen Mitteln versuchen sie zur Rücknahme der Kritik zu bringen ,doch Claire ist nur schwer zu überzeugen,da helfen auch vier Wochen des bekochens wenig.Doch Nick ist hartnäckig und will diese schlechte Kritik nicht auf sich sitzen lassen

Mit Witz und Charm und gutem Essen versucht Nick sie rum zu kriegen und langsam aber sicher wird aus der anfänglichen Ablehnung eine Liebe die Nick nicht nur durch den Magen geht .

Auch Claire beginnt Gefühle zu Nick zu bekommen doch sie macht es sich und ihm nicht leicht Die verbalen Wortgefechte ,die die beiden sich liefern sind einfach spitze .Man kommt aus dem lachen kaum raus und man kann sich dem Zauber der beiden nicht entziehen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

rainbowly rainbowly

Veröffentlicht am 05.03.2018

Schöne Unterhaltung!

Fakten
Autor: Poppy J.Anderson
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 16.02.2017
Genre: Liebesgeschichte
Seiten: 384
 
Inhalt
Nick O'Reilly ist Küchenchef in einem erfolgreichen Nobelrestaurant und arbeitet ... …mehr

Fakten
Autor: Poppy J.Anderson
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 16.02.2017
Genre: Liebesgeschichte
Seiten: 384
 
Inhalt
Nick O'Reilly ist Küchenchef in einem erfolgreichen Nobelrestaurant und arbeitet auf seinen ersten Stern hin. Und dann kommt eines Tages eine vernichtende Gastrokritik von "CPW". Wutentbrannt stürmt Nick die Redaktion der Zeitung. Als er dort die atemberaubend schöne Claire Parker-Wickham als seine gnadenlose Kritikerin entlarvt, packt ihn der Ehrgeiz. Er möchte Claire von sich überzeugen - mit allen Mitteln.
 
Gestaltung
Auch dieses Cover ist wieder zuckersüß gestaltet. Und macht absolut Lust auf die Geschichte. Und auf Kuchen.
 
Sprache & Charaktere
Wie im ersten Band dieser Reihe trifft man auch hier auf zwei starke Protagonisten, die im ersten Moment natürlich überhaupt nicht zusammenpassen. Die Flirtereien, die Neckereien, die Diskussionen, die romantischen und die ernsten Momente - alles ist sehr unterhaltsam geschrieben. Es geht in dieser Geschichte etwas erotischer zu, immerhin ist Nick ja stadtbekannter Frauenheld. Es klingen aber auch nachdenklich stimmende Themen an.

Fazit
Für mich tolle Unterhaltung! Romantisch, komisch, Protagonisten zum dahin schmachten und zum schütteln.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HoneyIndahouse HoneyIndahouse

Veröffentlicht am 08.02.2018

Humorvoll und schlagfertig

Die Geschichte um Nick und Claire hat mir wahnsinnig gut gefallen. Bereits der erste Teil hatte mich echt umgehauen. Und ehrlich gesagt kann ich nicht mal genau sagen woran das liegt.

In dieser Story ... …mehr

Die Geschichte um Nick und Claire hat mir wahnsinnig gut gefallen. Bereits der erste Teil hatte mich echt umgehauen. Und ehrlich gesagt kann ich nicht mal genau sagen woran das liegt.

In dieser Story geht es um Nick, er ist Chefkoch in einem beliebten Bostoner Restaurant und ein ziemlicher Draufgänger, der eine Frau nach der nächsten abschleppt.
Als Claire ihm dann eine schlechte Kritik zu seinem Essen schreibt, will er das nicht auf sich sitzen lassen. Er fordet sie heraus und sie gehen eine Wette ein.

Die Geschichte ist besonders charmant, witzig und auch romantisch. Es ist eine richtige Feelgood Story ohne großes Drama, dafür mit Herz und Humor. Ich denke, das ist es, was die Geschichte ausmacht.
Die Charaktere haben mir wirklich gut gefallen. Vor allem Claire war einfach einzigartig. Ich konnte mich wirklich gut mit ihr identifizieren. Sie ist schlagfertig, humorvoll, klug und geistreich. Daher finde ich sie einfach total sympatisch und wäre total gerne mit ihr befreundet. :D

Jedenfalls ist die Geschichte durchweg unterhaltsam und ich musste immer wieder schmunzeln.
Insgesamt kann ich nur eine große Leseempfehlung geben und werde mir auch baldmöglichst die nächsten Bände zulegen.
Und hallo? Es geht um Essen. Schon allein das ist ein guter Grund, das Buch zu lesen :D

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 04.02.2018

Küsse zum Nachtisch: Die Rezension und ein Bericht zur Lesung


INHALT:
Nick ist ein Rebell in der Küche und glaubt sich bereits im Himmel der Sterneköche, als die Gastrokritik der Journalistin Claire ihn auf den Boden der Tatsachen zurückholt. In seinem Ehrgeiz und ... …mehr


INHALT:
Nick ist ein Rebell in der Küche und glaubt sich bereits im Himmel der Sterneköche, als die Gastrokritik der Journalistin Claire ihn auf den Boden der Tatsachen zurückholt. In seinem Ehrgeiz und seinem männlichen Stolz gepackt, schlägt er ihr eine kulinarische Wette vor: 6 Wochen wird er für sie kochen, um eine neue Kritik zu erhalten....mit dem Hintergedanken auch ihr Herz zu erobern...wie das wohl endet.

FAZIT:
Nick fiel bereits im ersten Band "Geheimzutat Liebe" (http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/01/poppy-j-anderson-taste-of-love.html) Als Souschef im Knights durch seine flotten Sprüche auf. Durch Andrews Weggang ist er jetzt Küchenchef und merkt, das Verantwortung zu tragen durch aus seine Vor- und Nachteile haben kann. Die von der Autorin eingebaute Hürde ist meisterlich und sorgt für ordentlich Zündstoff zwischen den beiden Protagonisten.

Claire, eine Engländerin in Boston, versucht sich von ihren versnobten Eltern und einem Exverlobten zu befreien, die gefühlskalt handeln. Sie selbst lebt und liebt mit allen Sinnen. Essen ist ihre Leidenschaft und daher genießt und beurteilt sie dieses mit wortgewaltigen Schilderungen ("Orgasmus auf der Zunge"). Da kann auch einmal dem frechen Nick die Spucke wegbleiben, der seine Mitarbeiterin oder seinen Kumpel gern mit Sprüchen zu Brazilian Waxing oder Küchenpornos schockt. (Wie die Autorin da wohl recherchiert hat ;) )

Beide bieten sich interessante Wortduelle und schnell merkt man, hier haben sich zwei gefunden. Doch diese merken das anfänglich nicht so schnell wie ihre Umwelt: Claires Kollegin und Nicks Kollegen, seine Grandma und seine Schwester. (Kleiner Hinweis: Hier gibt es schon Vorbereitungen für die Protagonistin auf den dritten Band "Zart verführt".)

Besonders hervorheben möchte ich auch diesmal wieder die familiäre Runde am Esstisch: diesmal Nicks Grandma. Eine Ruhepol, der dem hektischen Nick und auch der einsamen Claire ein echtes Zuhause bietet. Diese Tische kommen übrigens auch in anderen Reihen der Autorin vor und finde ich immer sehr gelungen.

Andrew und Brooke bekommen einen kleinen Part in Nicks und Claires Geschichte und es ist immer wieder schön einen Blick auf bereits verkuppelte Pärchen zu erhaschen.

Neben den brillanten Schilderungen der Gerichte, die einen in die Küche treiben, gibt es diesmal kleine Spitzen gegen Chihuahuas, die ein echter Running Gag im ersten Drittel des Buches sind. Volle Punktzahl für dieses kalorienreiche literarische Schmankerl.



(Den Bericht zur Lesung in Hannover findet Ihr HIER: http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/06/lesung-poppy-j-anderson-taste-of-love.html)


http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/06/poppy-j-anderson-taste-of-love-kusse.html

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Poppy J. Anderson

Poppy J. Anderson - Autor
© Tomas Rodriguez, Köln

Poppy J. Anderson hatte schon immer eine große Schwäche für das Geschichtenerzählen, ihre ersten schriftstellerischen Versuche brachte sie bereits mit zwölf Jahren zu Papier. Nach ihrem Studium nahm sie allen Mut zusammen und stellte endlich einen ihrer Texte einem größeren Publikum vor. Mit umwerfendem Erfolg: Ihre witzigen Romane, die alle in den USA spielen und von der großen Liebe handeln, begeisterten so viele Leser, dass Poppy als erste deutsche Selfpublisherin zur …

Mehr erfahren
Alle Verlage