Auf ewig dein
 - Eva Völler - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Junge Erwachsene
379 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4827-9
Ersterscheinung: 21.07.2017

Auf ewig dein

Time School
Band 1

(82)

Willkommen in Venedig! Willkommen an der Zeitreise-Akademie! Getarnt als Theater ist dies der Ort, wo eine neue Generation von Zeitreisenden ausgebildet wird. Denn neue Abenteuer warten ...
 
Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden.
Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: »Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!«
Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Eva Völler

Rezensionen aus der Lesejury (82)

Zeilenspringerin Zeilenspringerin

Veröffentlicht am 05.01.2018

Bunt und vielseitiges Spinoff

Also zunächst würde ich euch empfehlen die Zeitenzauber-Trilogie vor diesem Buch zu lesen, wenn ihr euch nicht zu dieser spoilern möchtet. Man versteht "Auf ewig dein" zwar auch ohne Vorkenntnisse, aber ... …mehr

Also zunächst würde ich euch empfehlen die Zeitenzauber-Trilogie vor diesem Buch zu lesen, wenn ihr euch nicht zu dieser spoilern möchtet. Man versteht "Auf ewig dein" zwar auch ohne Vorkenntnisse, aber man kann sich in die Beziehung zwischen Anna und Sebastiano besser einfühlen, wenn man weiß, wie die beiden sich kennen gelernt haben und was die beiden schon gemeinsam durchgestanden haben. Außerdem würde euch sonst eine wirklich süße Zeitreise-Trilogie entgehen ?

Die Handlung selbst beginnt dann mitten während einer Mission der Zeitreisenden. Allerdings sind Sebastiano und Anna nicht mehr alleine unterwegs, sondern haben zwei Schüler bei sich. In Venedig wurde eine Zeitreise-Schule eröffnet, in der hauptsächlich Sebastiano und Anna neue Zeitenwächter ausbilden, die sie zuvor aus verschiedenen Zeiten "gerettet" haben.
Ihre ersten beiden Schüler sind der Wikinger Ole und die orientalische Fatima, die wohl unterschiedlicher kaum sein könnten. Ich habe diese beiden skurrilen Figuren schnell in mein Herz geschlossen und sie bereichern die Geschichte meiner Meinung nach enorm, da sie die gewisse Vielfalt mitbringen. Beide haben zwar so ihre Macken, aber dennoch merkt man schnell, dass sie das Herz am rechten Fleck haben.

Anna und Sebastino mochte ich auch hier wieder, aber ich finde leider auch, dass ihre Charakterzüge hier nicht so gut vermittelt wurden, dass man alle ihre Handlungen nachvollziehen konnte. Hier sehe ich es definitiv problematisch, wenn man die Zeitenzauber-Trilogie nicht kennt, denn dann könnt hier das nötige Vorwissen fehlen. Aber alles in allem haben die beiden sich nicht allzu stark verändert, sind aber durchaus erwachsener geworden. Anna ist noch immer ziemlich spontan und leicht verplant, dabei aber durchaus selbstbewusst. Sebastiano ist weiterhin ernst und will immer die Kontrolle behalten.

Die Handlung in "Auf ewig dein" ist abwechslungsreich und der Spannungsbogen wird kontinuierlich hoch gehalten. Ständig passiert etwas oder man muss sich in einer neuen Umgebung zurecht finden. Dabei legt Eva Völler wieder besonderen Wert darauf, die historischen Hintergründe möglichst detailliert und korrekt darzustellen, was für mich ein ganz besonderes Highlight darstellt.
Ein bisschen gefehlt hat mir aber vielleicht eine weitere erfrischende Liebesgeschichte, auch wenn ich die Vermutung habe, dass hier bereits die Grundsteine für eine solche Beziehung gelegt wurden, Aber da lasse ich mich mal überraschen, was die weiteren Bände bringen werden.


Fazit:
Mich konnte der Auftakt der "Time School"-Trilogie von Eva Völler begeistern, auch wenn es noch Lust nach oben gibt. Neben den aus der "Zeitenzauber"-Reihe bekannten Charakteren werden einige neue Charaktere eingeführt, die die Geschichte bunter und vielseitiger machen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

cityofbooks cityofbooks

Veröffentlicht am 02.01.2018

Wahnsinnig guter Zeitreiseroman voller Spannung, Intrigen & Rätseln!

Zeitreisen kann ziemlich gefährlich sein. Das weiß Anna nur zu genau, denn seit sie auf ihrer ersten Zeitreise ihr Herz an den gut aussehenden Venezianer Sebastiano verloren hat, musste sie schon so manch ... …mehr

Zeitreisen kann ziemlich gefährlich sein. Das weiß Anna nur zu genau, denn seit sie auf ihrer ersten Zeitreise ihr Herz an den gut aussehenden Venezianer Sebastiano verloren hat, musste sie schon so manch brenzlige Situation bestehen. Von der Gründung einer eigenen Zeitwächter-Schule hatte sie sich eigentlich ein etwas ruhigeres Leben versprochen. Doch schon beim ersten größeren Einsatz am Hofe von Heinrich dem Achten geht alles Mögliche schief...
Ich habe die Zeitenzauber Trilogie von Eva Völler zwar noch nicht gelesen, aber da ich "Time School-Auf ewig dein" schon Zuhause hatte und sehr große Lust auf eine neue Zeitreisegeschichte gehabt habe, habe ich mich trotzdem ans Lesen gemacht und bereue es definitiv nicht!

Der Schreibstil von Eva Völler hat mir auf anhieb unglaublich gut gefallen. Er war flüssig, angenehm und jugendlich, sodass man das Buch super schnell lesen kann. Zudem hat die Autorin einen ganz eigenen Charme und Witz in die Geschichte mit eingebaut, welcher mir sehr gut gefallen hat. Die Geschichte wird auch ausschließlich aus Annas Perspektive erzählt, was mir sehr gut gefallen hat.

Die Charaktere haben mir auch super gefallen. Anna und Sebastiano kannte ich zwar noch nicht, habe beide allerdings sehr schnell ins Herz geschlossen. Die beiden sind einfach ein tolles Paar und ergänzen sich einfach perfekt. Fatima, Ole und Walter sind auch sehr interessante Charaktere und könnten nicht unterschiedlicher sein, was ich klasse fand, denn so hatte man eine bunte Mischung.

Die Geschichte war auch sehr spannend und hat unglaublich viel Spaß gemacht. Mir hat auch die Atmosphäre, welche im Buch geherrscht hat sehr gut gefallen. Die Reisen in die Vergangenheit waren sehr gut beschrieben, man konnte sich das Leben bei Hofe gut vorstellen und hat sich sehr gut in der Zeit zurecht gefunden. Zudem kommen immer mehr Rätsel auf, Intrigen werden aufgedeckt und nichts ist so wie es scheint, weshalb ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Mir haben die Fantasyelemente auch ganz gut gefallen, ich hoffe allerdings trotzdem, dass diese im Laufe der Reihe nicht zu sehr ausgebaut werden, da mich die Zeitreisen an sich eindeutig mehr interessieren.

Insgesamt hat mir das Buch wahnsinnig gut gefallen! Ich konnte es kaum aus der Hand legen und freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Band der Reihe und kann es kaum erwarten weiterzulesen. Ich werde jetzt auch noch auf jeden Fall die Zeitenzauber Trilogie lesen um noch mehr über Anna, Sebastiano und die Zeitreisen zu erfahren!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Darkmoon Darkmoon

Veröffentlicht am 22.12.2017

Auf zu neuen Abenteuern in vergangenen Zeiten

Anna und Sebastiano haben gemeinsam mit José eine Zeitreise-Akademie gegründet. Unter ihren Schülern befindet sich unter anderem ein Wikinger und eine Haremsdame aus dem Orient. Die erste Mission führt ... …mehr

Anna und Sebastiano haben gemeinsam mit José eine Zeitreise-Akademie gegründet. Unter ihren Schülern befindet sich unter anderem ein Wikinger und eine Haremsdame aus dem Orient. Die erste Mission führt sie an den Hofe König Heinrichs VIII und sie droht, zum Debakel zu werden. Welche Opfer müssen dieses Mal gebracht werden um den Zeitstrom nicht zu gefährden?

Sebastiano und Anna, das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist zurück. Zunächst einmal habe ich mich darüber riesig gefreut, da ich diese Trilogie absolut verschlungen habe. Man kann dieses Buch jedoch völlig unabhängig von der Trilogie lesen, da diese Geschichte nicht daran anknüpft.

Der Schreibstil der Autorin hat mir schon bei ihren anderen Büchern sehr gefallen und hier ist es ebenso. Er ist flüssig zu lesen und ich tauche tief in die jeweiligen Zeiten mit den Protagonisten ein.

Ebenfalls sehr gut gefallen mir die Schüler von Anna und Sebastiano. Ole habe ich recht schnell in mein Herz geschlossen mit seiner ganz eigenen Art. Aber auch alle anderen sind tolle Charaktere, gelandet in einer Zeit und einer Welt, die nicht die ihre ist, die sie aber auf ihre eigene Art und Weise zu der ihren machen.

Und auch die Geschichte an sich konnte mich wieder ganz in ihren Bann ziehen. Ich bin total gespannt, wohin die Reise in den weiteren Bänden gehen wird. Welche Zeiten und welche Orte bereist werden und welche Missionen auf die echt tolle Truppe warten. Außerdem bin ich gespannt, welche Schüler noch so dazu kommen. Denn ich bin mir sicher, die Autorin hat da noch so einiges in petto.

Das Einzige, was mich etwas gestört hat, war, dass es keine Kapitel gibt. Denn so hatte ich immer das Gefühl, mittendrin aufhören zu müssen. Ich fände eine Einteilung in Kapitel definitiv schöner. Aber das ist wohl einfach Geschmackssache.

Alles in allem hat mir dieser erste Band sehr gut gefallen und ich kann ihn jedem empfehlen, der gerne Zeitreisen mag und natürlich auch jedem Fan der Zeitenzauber-Trilogie. Ich freue mich schon aufs Frühjahr 2018, denn da erscheint der zweite Band der Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MsChili MsChili

Veröffentlicht am 07.12.2017

Hatte mehr erwartet

Eva Völler setzt die Geschichte rund um Sebastiano und Anna fort. In der neu gegründeten Zeitwächter-Akademie sollen Schüler ausgebildet werden, die Anna und Sebastiano zeitkräftig unterstützen sollen. ... …mehr

Eva Völler setzt die Geschichte rund um Sebastiano und Anna fort. In der neu gegründeten Zeitwächter-Akademie sollen Schüler ausgebildet werden, die Anna und Sebastiano zeitkräftig unterstützen sollen. Doch das klappt leider nicht immer wie geplant…



Der Schreibstil von Eva Völler ist gewohnt gut und lebendig, doch mich konnte diese Art der „Fortsetzung“ nicht so fesseln wie die Zeitenzauber-Reihe. Mir hat etwas gefehlt, denn erst gegen Ende nimmt die Geschichte an Fahrt auf und wird endlich interessant. Vorher passiert recht wenig und ich hätte auch gerne mehr über die Schule und natürlich über die Ausbildung erfahren. So hat man nur ein paar kurze Sequenzen in der Schule und es wird nicht ganz klar, was die Schüler so lernen.



Ein gutes Buch, aber es dauert lange bis es unterhaltsam wird und mich fesseln konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarahrawpunx Sarahrawpunx

Veröffentlicht am 01.11.2017

Guter Auftakt aber nicht perfekt


Die erste Frage die sich einem stellen könnte: Muss man die Zeitenzauber Trilogie kennen?



Müssen natürlich nicht. Man kann ruhig mit Auf ewig dein beginnen und es als neuen Abschnitt betrachten, was ... …mehr


Die erste Frage die sich einem stellen könnte: Muss man die Zeitenzauber Trilogie kennen?



Müssen natürlich nicht. Man kann ruhig mit Auf ewig dein beginnen und es als neuen Abschnitt betrachten, was es ja auch ist. Möchte man allerdings die Trilogie noch lesen, wird man unweigerlich gespoilert. Zwar nicht ins Detail aber doch so weit, dass es doch ärgerlich wäre. Ich empfehle daher erst die Zeitenzauber Reihe zu lesen und dann mit der neuen Reihe zu starten. Aber wie gesagt, es ist kein Muss.

Anna und Sebastiano sind zurück. Als Zeitreisepros haben zusammen eine Schule in Venedig gegründet um den Schülern beizubringen wie man richtig und gefahrlos durch die Zeit reist. Leider funktioniert das nicht auf Anhieb, besonders nicht wenn ein Wikingerjunge und ein Mädchen aus dem Orient eine Aufgabe am königlichen Hofe Heinrichs dem 8ten zu erledigen haben. Da ist Ärger sowie Abenteuer garantiert. Wenn dann auch noch jemand aus der Zukunft auftaucht und etwas unmögliches von Anna einfordert, wird es spannend.

Eva Völlers Schreibstil ist jugendlich ohne aufgesetzt zu wirken. Sie schreibt flüssig und lässt historische Fakten gekonnt nebenbei einfließen, was einen unweigerlich neugierig werden lassen muss.

Wer schon die Zeitenzauber Reihe gelesen hat, weiß, dass das Tempo eher gemächlich ist. Die Autorin lässt ihre Figuren nicht durch irre Handlungen hetzen, erstmals lernt man die Charaktere kennen und lässt das Setting auf einen wirken. Das mag ab und an etwas langatmig sein, allerdings ist mir das lieber als ständig irgendwelchen Dramen ausgesetzt zu sein.

Anna und Sebastiano sind ein tolles Paar und ein noch besseres Team. Die beiden wirken zusammen einfach süß, anders kann man das nicht beschreiben. Auch wenn es anfangs ein wenig komisch ist, dass beide sozusagen als Lehrer fungieren. Der Wikinger Ole ist hier sowas wie der Clown vom Dienst, eher unfreiwillig aber witzig! Fatima ist ein Haremsmädchen und war mir doch ein bisschen zu abgeklärt und ein wenig zu hochnäsig. Hier sehe ich doch noch Potenzial, manchmal hatte ich das Gefühl, dass sich alle noch ein bisschen einspielen müssten aufeinander.

Insgesamt fand ich den Auftakt gelungen. Die Mischung aus historischem Wissen, Zeitreise Elementen und dem Wiedersehen alter Bekannten - macht das Buch lesenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Eva Völler

Eva Völler - Autor
© Olivier Favre

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.

Mehr erfahren
Alle Verlage