Das Herz des Verräters
 - Mary E. Pearson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Junge Erwachsene
527 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4080-8
Ersterscheinung: 26.05.2017

Das Herz des Verräters

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 2

(101)

Lia wird in den Palast von Venda verschleppt und muss um ihr Leben fürchten. Eine Flucht wäre der einzige Ausweg, scheint jedoch unmöglich. Stattdessen setzt sie alles daran, sich im Palastleben zurechtzufinden. Sie hat längst ihr Herz an einen der Männer aus der Taverne verloren, und auch erfahren, wer er wirklich ist. Doch Gut und Böse sind nicht eindeutig verteilt. Denn auch der Mann, der eigentlich ihr Feind sein müsste, stellt sich plötzlich ein ums andere Mal auf ihre Seite. Warum?
Während Lia am Palast nach neuen Verbündeten sucht, wird sie immer häufiger von der Gabe der Vorsehung heimgesucht. Galt sie lange als diejenige Erstgeborene, die ohne dieses wichtige Talent geboren wurde, so zeigt sich ihr die Zukunft nun immer häufiger. Doch dieser Blick offenbar Dinge, die nicht nur ihr Schicksal, sondern auch das Schicksal eines ganzen Volkes beeinflußen könnten ...

 

Rezensionen aus der Lesejury (101)

Inkblot_tintenklecks Inkblot_tintenklecks

Veröffentlicht am 01.12.2017

endlich geht es weiter

Klappentext:
Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda ... …mehr

Klappentext:
Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod - und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit - doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ...
Fazit:
Ich konnte es kaum abwarten teil zwei zu lesen den nach dem ersten teil war ich Fan. Das Herz des Verrätern hat mich auch nicht enttäusch. Man lehnt die Protagonisten noch besser kennen und die Spannung steigt ins unermessliche. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es bleibt einem der Atem weg. Ich kann Band vier nicht erwarten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stef-von-BookieDreams Stef-von-BookieDreams

Veröffentlicht am 13.11.2017

Der Kampf ums Überleben

"Und mögen die Götter das Böse von euch fernhalten."

Klappentext

Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch ... …mehr

"Und mögen die Götter das Böse von euch fernhalten."

Klappentext

Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod – und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen ihres Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit – doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen – und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen…

Erster Satz


Eine einzige, rasche Tat.

Meinung

Endlich geht es weiter um Lia und ihre beiden Männer... was soll ich sagen?
Lia ist jetzt in Venda, zu ihrem Leidwesen und das von Rafe. Der Komizar, der Anführer von Venda, ist ein skrupelloser, barbarischer und gefährlicher Mann. Jetzt muss Lia ihre ganzen Erfahrungen vom Hof, ihr Geschick bezüglich Machtkämpfen und ihr politisches Wissen in einen Topf schmeißen. Sie ist wahnsinnig mutig und furchtlos. Die Entwicklung, welche Lia in diesem Band durchmacht, ist fast greifbar und sehr faszinierend. In Band 1 hat man sie als ein normales Mädchen kennengelernt, obwohl sie eine Prinzessin ist, gerade wegen dieser Normalität hat man sie so lieben gelernt. Nun lernt man die Prinzessin näher kennen... machtvoll, stur, gradlinig und auch hinterlistig, berechnend, manipulierend findet sie ihren Weg in Venda.

Leider blieben meiner Meinung nach die beiden Männer an ihrer Seite, Rafe und Kaden, etwas auf der Strecke. Kadens Background wird zwar erläutert und man versteht sein Tun und Handeln mehr, aber entwicklungstechnisch habe ich mir hier mehr erhofft. Ebenso war es bei Rafe, obwohl hier sogar ein noch größeres Loch klafft, hoffentlich bringt hier Band 3 mehr Einblicke und Erkenntnisse.

Band 2 versteht sich, finde ich, im Groben als Zwischenband. Er ist sehr zäh und langatmig, jedoch für Lias Entwicklung notwendig. Das letzte Drittel ist jedoch wahnsinnig rasant und sehr komplex! Gerade diese Schlussszene mit Lia wird, denke ich, noch ein Nachspiel haben, ein gewaltiges...

Fazit

Eine tolle Fortsetzung! Die Story nimmt rasant an Fahrt auf und man erhält einen kleinen Einblick oder ein Gefühl, wo Lia zum Ende hin sein sollte. Gefällt mir!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MrsLesemaus MrsLesemaus

Veröffentlicht am 10.11.2017

Gut, aber nicht perfekt.


ACHTUNG: Dies ist ein zweiter Band und enthält somit Spoiler zu Band 1!

Produktinformationen:

Titel: Das Herz des Verräters: Die Chroniken der Verbliebenen Band 2
Autorin: Mary E. Pearson
Format: Gebundene ... …mehr


ACHTUNG: Dies ist ein zweiter Band und enthält somit Spoiler zu Band 1!

Produktinformationen:

Titel: Das Herz des Verräters: Die Chroniken der Verbliebenen Band 2
Autorin: Mary E. Pearson
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 18,00€
Seitenanzahl: 528
Verlag: ONE bei Bastei Lübbe
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 26. Mai 2017
Übersetzer: Barbara Imgrund



Cover:

Das Cover ist sehr prägnant gestaltet und ein echter Hingucker, es zieht die Blicke förmlich auf sich.
Das Blau ist sehr intensiv und nimmt den Großteil des Buches ein.
Im Mittelpunkt sehen wir eine Frau mit einem roten Kleid, welches einen guten Kontrast bildet. Vermutlich soll diese unsere Protagonistin Lia zeigen, anders als bei Band 1 ist sie auf diesem Cover aber braunhaarig dargestellt.
Die Schrift ist der Geschichte sehr passend und gut in Szene gesetzt.


Klappentext:

Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod - und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit - doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ...


Inhalt:

Lia und Rafe fiebern um ihr Leben.
Beide sind vom Komizar von Venda gefangen genommen und nur Lias Schauspielkünste können sie nun noch retten. Denn nur der Glaube des Komizars an Lias nicht vorhandene Gabe hält die beiden am Leben... doch ist es wirklich nur Glaube?
Sie gewinnen Zeit, aber nicht ihre Freiheit. Zusammen wollen sie fliehen, doch können sie dies schaffen und welche Opfer müssten sie bringen?

Meinung:

Im Großen und Ganzen hat mir auch der 2. Teil gut gefallen, war jedoch schwächer als der 1. Band.
Die Idee der Geschichte ist grandios, die Umsetzung hat aber ein paar Schwächen.
Die Charaktere sind mir leider nicht wirklich ans Herz gewachsen und auch nicht alle genzlich symphatisch. Lia finde ich zwar ganz nett, aber für Rafe und Kaden habe ich leider nicht große Symphatien entwickelt und auch die anderen Personen hatten wenig Tiefe.
Die Geschichte fand ich sehr gut, jedoch waren besonders im Mittelteil große Längen. Es ist teilweise über mehrere hundert Seiten gefühlt nichts passiert.
Zum Ende wurde es dann aber wieder richtig spannend und man konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.


Fazit:

Eine gute Fortsetzung, die Band 1 aber etwas nachsteht, besonders wegen den großen Längen.

4/5 Sternen


Über die Autorin:

Mary E. Pearson hat bereits verschiedene Jugendbücher geschrieben. Der Kuss der Lüge, Auftaktband der Chroniken der Verbliebenen, ist der erste ihrer Titel, der auf Deutsch erscheint. In den USA hat sie damit in Bloggerkreisen geradezu einen Hype ausgelöst. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in Kalifornien.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchverrueggt Buchverrueggt

Veröffentlicht am 04.11.2017

Besser als Band 1

Nach ihrer Gefangennahme finden sich Lia und Rafe im Königreich Venda wieder. Die Chancen auf Flucht und Überleben sind gering. So versuchen beide eine Rolle spielen, um Zeit zu gewinnen und auf Rettung ... …mehr

Nach ihrer Gefangennahme finden sich Lia und Rafe im Königreich Venda wieder. Die Chancen auf Flucht und Überleben sind gering. So versuchen beide eine Rolle spielen, um Zeit zu gewinnen und auf Rettung von Rafes Freunden zu hoffen. Doch der Komizar hat seine eigenen Vorstellungen und macht besonders Lia das Leben schwer.
Aus wechselnden Perspektiven erzählt Mary E. Pearsons in diesem zweiten Band der „Chroniken der Verbliebenen“-Reihe die Geschichte von Lia und Rafe weiter.
Die beiden Hauptcharaktere entwickeln sich in diesem Band weiter. Sie haben allerhand Hindernisse zu überwinden und lernen ihre Schwächen z.B. fehlende Geduld zu unterdrücken und gehen als gestärkte Persönlichkeiten daraus hervor. Dabei stellt Lia ihre eigenen Bedürfnisse zugunsten der barbarischen vendischen Bevölkerung zurück. Auch Kaden kommt durch die Entwicklungen ins grübeln und wird einem durch weitere Einsichten in sein bisheriges Leben sympathischer.
Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig zu lesen. Das Cover passt zum Buch und ist schön gestaltet.
Insgesamt hat mir „Das Herz des Verräters“ besser gefallen als sein Vorgänger. Beim ersten Band waren mir manchmal die Situationen zu langwierig beschrieben. Das fehlte hier. Ich mußte einfach wissen, wie es mit Lia und Rafe weiter geht. Auch der zweite Band endet mit einem Cliffhanger, so dass ich mich schon auf Band 3 freue und kann das Buch nur weiter empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kiddoseven kiddoseven

Veröffentlicht am 02.11.2017

Spannende Fortsetzung

*Das Cover* gefällt mir in der englischen Version leider besser. Die deutsche Version wurde bis auf ein, zwei kleine Änderungen komplett von der englischen Version übernommen..umso weniger verstehe ich, ... …mehr

*Das Cover* gefällt mir in der englischen Version leider besser. Die deutsche Version wurde bis auf ein, zwei kleine Änderungen komplett von der englischen Version übernommen..umso weniger verstehe ich, wieso die deutsche Version eine andere Lady auf dem Cover haben muss. Es wirkt einfach aufgesetzt, als wäre sie nicht Teil des Cover..das wurde bei der englischen Version viel schöner umgesetzt.


*Meine Meinung*
Wie auch schon den ersten Teil, habe ich Band zwei geliebt.

*Der Schreibstil* gefällt mir einfach so unglaublich gut, es liest sich sehr schnell und man ist direkt in der Geschichte. Mary E.Pearson hat eine tolle Art ihre Welt zu beschreiben und den Leser mit hineinzuziehen.

*Die Charaktere* wurden noch weiter ausgebaut und bieten in Band zwei einige Überraschungen... Mir gefällt in diesem Buch wirklich jeder Charakter. Ich habe mich sogar dabei erwischt, wie ich kurz mit dem Komizar mitgefühlt habe :D shame on me haha.

Man fühlt und fiebert das gesamte Buch über mit. Und auch wenn es mal schleppender voran geht, empfindet man es nicht als schleppend. Das ist mir schon in Band eins aufgefallen, dort passiert wirklich nicht viel, aber es hat mich einfach nicht gestört. Man verschlingt das Buch dennoch und ich habe es als unglaublich gut empfunden.

Bei dieser Reihe punkten einfach die großartigen Charakteren ? .

Versteht mich nicht falsch, Band zwei war richtig Spannend, die Handlung hat ordentlich an Fahrt aufgenommen, wenn man es mit Band eins vergleicht und wenn man es beendet, ist es von Vorteil, wenn man direkt Band drei zur Hand hat. Hallo Cliffhanger.

Das Design innen gefällt mir übrigens auch richtig gut und die Karten sind total schön. Ich schaue mir die Karten beim Lesen zwar so gut wie nie an...Ich betrachte sie immer separat =D


*Fazit*
Eine großartige Fortsetzung, bei der man einfach nicht weiß, wer jetzt auf welcher Seite steht. Eine klar Empfehlung von mir!! ?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Mary E. Pearson

Mary E. Pearson - Autor
© Mary E. Pearson

Mary E. Pearson hat bereits verschiedene Jugendbücher geschrieben. Der Kuss der Lüge, Auftaktband der Chroniken der Verbliebenen, ist der erste ihrer Titel, der auf Deutsch erscheint. In den USA hat sie damit in Bloggerkreisen geradezu einen Hype ausgelöst. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in Kalifornien.

Mehr erfahren
Alle Verlage