Der Anfang
 - Eva Völler - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Erzählendes für junge Erwachsene
72 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-5251-1
Ersterscheinung: 23.06.2017

Der Anfang

Time School - Prequel

(22)

Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie hat einen kühnen Plan: eine eigene Zeitreise-Akademie in Venedig, dem Ort, wo das Abenteuer ihrer Liebe begann.
    Doch das Rekrutieren neuer Schüler stellt sich als unerwartet gefährlich heraus. Ihr erster Novize heißt Ole und ist ein waschechter und ziemlich rücksichtsloser Wikinger, der völlig andere Pläne verfolgt als Anna und Sebastiano. Ehe die beiden sich versehen, stecken sie bis zum Hals in Schwierigkeiten und müssen nicht nur um Oles Leben kämpfen, sondern auch um ihr eigenes.
    Kurzroman als Auftakt zur neuen Jugendbuch-Reihe Time School von Eva Völler (mit Leseprobe aus dem 1. Band »Auf ewig dein«
  • eBook (epub)
    0,00 €

Rezensionen aus der Lesejury (22)

Squirrel Squirrel

Veröffentlicht am 21.01.2019

Die Liebe überwindet alle Zeiten

Der Anfang von Eva Völler ist ein Prequel zum Dreiteiler von Time School.

Man sollte die 3 Bücher Zeitenzauber gelesen haben, um die Vorgeschichte von Anna und Sebastiano zu kennen.
Die Kurzgeschichte ... …mehr

Der Anfang von Eva Völler ist ein Prequel zum Dreiteiler von Time School.

Man sollte die 3 Bücher Zeitenzauber gelesen haben, um die Vorgeschichte von Anna und Sebastiano zu kennen.
Die Kurzgeschichte beginnt damit, dass sich Anna und Sebastiano in Norwegen aufhalten.
Im Jahr 986 in der Nähe der Schlacht von Hjørungavåg. Ihre Aufgabe ist es, den jungen Ole aufzugreifen und zur Reise zurück in die Zukunft zu überreden. Andernfalls droht ihm ein böses Schicksal.
Da Ole ein waschechter Wikinger ist, gestaltet sich diese Überzeugung eher schwierig.
Ole verdächtigt Anna und Sebastiano, sie seien Spione aus Dänemark.
Alle Argumentation der beiden werden ignoriert. Anna wird gefesselt und Sebastiano soll ein Lösegeld besorgen, ansonsten wird Anna getötet.

Obwohl es sich um eine Kurzgeschichte handelt, kam das Feuer sofort wieder. Es ist ein wenig her, dass ich die Zeitenzauber Bücher gelesen habe. Doch ich war gleich wieder von der Geschichte gefangen. Die Liebe zwischen Anna und Sebastiano ist einfach schön, es kommt Spannung auf und der Humor ist klasse.

Meine Rezension muss kurz ausfallen, sonst würde ich alles von dem Prequel verraten.

Eins ist sicher, es wird Zeit, dass ich die Time School Bücher lese.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kruschi Kruschi

Veröffentlicht am 05.05.2018

Toller Einblick in die Vorgeschichte von Ole

Ich habe zuerst die ersten beiden Time-School Bände gelesen bevor ich erfahren habe, dass es dazu noch Prequels gibt.
Und die auch noch gratis!! *_*
Da waren sie natürlich sofort meine.
Die Story beginnt ... …mehr

Ich habe zuerst die ersten beiden Time-School Bände gelesen bevor ich erfahren habe, dass es dazu noch Prequels gibt.
Und die auch noch gratis!! *_*
Da waren sie natürlich sofort meine.
Die Story beginnt ohne große Einleitung, was sonst auf knapp 80 Seiten auch knapp geworden wäre.
Dementsprechend schnell lief auch die Story ab.
An sich alles gut, der Schreibstil war auch wieder erste Sahne.
Ein ziemlicher Mangel ist mir jedoch bei Ole selber aufgefallen.
Der junge Wikinger wird in den darauf folgenden Bänden immer als sehr misstrauisch dargestellt. Er vertraut niemandem außer seiner kleinen Zeitreise-Truppe.
Hier jedoch geht er relativ ohne Probleme mit zwei völlig Fremden mit, die ihm relativ unglaubwürdige Dinge sagen und versprechen.
Klar ihm hätte der Tod gedroht, wenn er da geblieben wäre, aber Wikinger fürchten den Tod nicht, da sie nach ihrem Glauben in die großen Hallen Valhallas einziehen.
Demnach ist dieses Verhalten für mich nicht ganz nachvollziehbar.

Nichts desto trotz habe ich dieses Prequel mit Genuss gelesen und werde auch Fatimas Vorgeschichte gleich beginnen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

EmieLee EmieLee

Veröffentlicht am 30.03.2018

Naja

Pfffff es ist echt eine kurze Kurzgeschichte aber ich hab ewig dafür gebraucht. Hab irgendwie nicht in die Geschichte hereingefunden. Schade.
Als Zeitenzauber und Time School Fan musste ich es aber natürlich ... …mehr

Pfffff es ist echt eine kurze Kurzgeschichte aber ich hab ewig dafür gebraucht. Hab irgendwie nicht in die Geschichte hereingefunden. Schade.
Als Zeitenzauber und Time School Fan musste ich es aber natürlich lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Meine-Magische-Buchwelt Meine-Magische-Buchwelt

Veröffentlicht am 25.03.2018

Ein erster Einblick in die neue Jugendbuch-Reihe von Eva Völler

Klappentext: Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie hat einen kühnen Plan: eine eigene Zeitreise-Akademie in Venedig, dem Ort, wo das Abenteuer ihrer Liebe begann. Doch ... …mehr

Klappentext: Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie hat einen kühnen Plan: eine eigene Zeitreise-Akademie in Venedig, dem Ort, wo das Abenteuer ihrer Liebe begann. Doch das Rekrutieren neuer Schüler stellt sich als unerwartet gefährlich heraus. Ihr erster Novize heißt Ole und ist ein waschechter und ziemlich rücksichtsloser Wikinger, der völlig andere Pläne verfolgt als Anna und Sebastiano. Ehe die beiden sich versehen, stecken sie bis zum Hals in Schwierigkeiten und müssen nicht nur um Oles Leben kämpfen, sondern auch um ihr eigenes.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um einen Kurzroman als Auftakt zur neuen Time School Reihe von Eva Völler.
Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig und jugendlich gehalten und lässt sich sehr gut lesen.

Wer die Zeitenzauber-Trilogie kennt, dem sind auch die beiden Protagonisten Anna und Sebastiano bestens bekannt. Nun stürzen sie sich in ein neues Abenteuer: der Gründung einer Zeitreise-Akademie, in dem sie Menschen aus unterschiedlichen Epochen zum Zeitenwächter ausbilden wollen.

Die Idee gefällt mir wirklich gut und ich bin nach diesem Kurzroman schon sehr gespannt auf die neue Zeitreise-Reihe. Ich habe bereits die Zeitenzauber-Trilogie mit großer Freude gelesen, bin mit großer Begeisterung in die verschiedenen Zeiten eingetaucht und habe Anna und Sebastiano liebgewonnen und sehr gerne auf ihren aufregenden Reisen begleitet.

In diesem Kurzroman dürfen wir miterleben, wie Anna und Sebastiano ihren ersten Schüler Ole rekrutieren, wobei sie sich regelrecht in Gefahr bringen und um ihr eigenes Leben bangen müssen.

Fazit:

Ein sehr kurzer, aber gelungener Einstieg, der dem Leser einen ersten Einblick auf die neue Time School Reihe gewährt und neugierig macht. Von mir gibt es dafür 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 26.02.2018

Tolles Prequel

*Klappentext*
Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie hat einen kühnen Plan: eine eigene Zeitreise-Akademie in Venedig, dem Ort, wo das Abenteuer ihrer Liebe begann.
Doch ... …mehr

*Klappentext*
Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie hat einen kühnen Plan: eine eigene Zeitreise-Akademie in Venedig, dem Ort, wo das Abenteuer ihrer Liebe begann.
Doch das Rekrutieren neuer Schüler stellt sich als unerwartet gefährlich heraus. Ihr erster Novize heißt Ole und ist ein waschechter und ziemlich rücksichtsloser Wikinger, der völlig andere Pläne verfolgt als Anna und Sebastiano. Ehe die beiden sich versehen, stecken sie bis zum Hals in Schwierigkeiten und müssen nicht nur um Oles Leben kämpfen, sondern auch um ihr eigenes.

*Meine Meinung*
Das ist mal eine tolle Kurzgeschichte, die nach dem dritten Band der Zeitenzauber-Reihe und vor dem ersten Band der Time-School-Reihe spielt.

Sie war spannend, humorvoll und toll geschrieben – wie man es von den anderen Büchern schon kannte. Für mich hatte sie auch genau die richtige Länge. Sie erzählt alles, was man wissen muss und man hat das Gefühl, dass nichts Wichtiges aufgrund der Länge fehlen würde.

Mir hat es gefallen, auf diese Weise zu erfahren, wie Ole davon überzeugt wurde, mit Anna und Sebastiano in die Zukunft zu reisen. Sie stellt eine tolle Vorgeschichte und Ergänzung zu der neuen Buchreihe dar. Es würde zwar nichts fehlen, wenn man sie nicht vor dem ersten Band gelesen hätte, aber für alle, die ein Fan der Reihe sind, ist ein Muss.

Schön fand ich vor allem zu erfahren, wie Ole tatsächlich damals so gelebt hat. Man versteht sein Verhalten (vor allem Frauen gegenüber) in der Gegenwart besser und seine Liebe zu Waffen.

Insgesamt also eine gelungene Kurzgeschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Eva Völler

Eva Völler - Autor
© Olivier Favre

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.

Mehr erfahren
Alle Verlage