Der Anfang
 - Eva Völler - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

Bastei Entertainment
Junge Erwachsene
72 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-5251-1
Ersterscheinung: 23.06.2017

Der Anfang

Time School

(12)

Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie hat einen kühnen Plan: eine eigene Zeitreise-Akademie in Venedig, dem Ort, wo das Abenteuer ihrer Liebe begann.
    Doch das Rekrutieren neuer Schüler stellt sich als unerwartet gefährlich heraus. Ihr erster Novize heißt Ole und ist ein waschechter und ziemlich rücksichtsloser Wikinger, der völlig andere Pläne verfolgt als Anna und Sebastiano. Ehe die beiden sich versehen, stecken sie bis zum Hals in Schwierigkeiten und müssen nicht nur um Oles Leben kämpfen, sondern auch um ihr eigenes.
    Kurzroman als Auftakt zur neuen Jugendbuch-Reihe Time School von Eva Völler (mit Leseprobe aus dem 1. Band »Auf ewig dein«
  • eBook (epub)
    0,00 €

Rezensionen aus der Lesejury (12)

anke3006 anke3006

Veröffentlicht am 27.06.2017

Ole, der Wikinger

Es geht mit Zeitenzauber weiter. Jetzt sollen Anna und Sebastiano sich als Ausbilder betätigen. Gar nicht so einfach, besonders wenn man die Schüler erst aus ihrer Zeit abholen soll. Witzig und spannend ... …mehr

Es geht mit Zeitenzauber weiter. Jetzt sollen Anna und Sebastiano sich als Ausbilder betätigen. Gar nicht so einfach, besonders wenn man die Schüler erst aus ihrer Zeit abholen soll. Witzig und spannend erzählt Eva Völler wie Anna und Sebastiano ihren ersten Schüler finden. Ich bin gespannt auf den neuen Roman.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

eulenmatz eulenmatz

Veröffentlicht am 25.06.2017

Ein nettes Schmankerl zur Einstimmung

INHALT:
Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie hat einen kühnen Plan: eine eigene Zeitreise-Akademie in Venedig, dem Ort, wo das Abenteuer ihrer Liebe begann.
Doch das ... …mehr

INHALT:
Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie hat einen kühnen Plan: eine eigene Zeitreise-Akademie in Venedig, dem Ort, wo das Abenteuer ihrer Liebe begann.
Doch das Rekrutieren neuer Schüler stellt sich als unerwartet gefährlich heraus. Ihr erster Novize heißt Ole und ist ein waschechter und ziemlich rücksichtsloser Wikinger, der völlig andere Pläne verfolgt als Anna und Sebastiano. Ehe die beiden sich versehen, stecken sie bis zum Hals in Schwierigkeiten und müssen nicht nur um Oles Leben kämpfen, sondern auch um ihr eigenes.


MEINUNG:
Der Anfang ist ein Kurzroman als Auftakt zur neuen Jugendbuch-Reihe Time School von Eva Völler. Das eBook enthält außerdem noch eine Leseprobe aus dem 1. Band Auf ewig dein, der am 21. Juli 2017 erscheint.
Ich habe die Zeitenzauber-Trilogie zwar noch nicht komplett gelesen, aber ich habe mich sehr gefreut, dass Eva Völler eine weitere Trilogie um Sebastiano und Anna veröffentlichen wird. In dem Kurzroman versuchen Anna und Sebastiano Ole, einen Wikinger zu rekrutieren. Er spielt also zeitlich vor Auf ewig dein.
In der Kürze der Handlung bekommt man einen Eindruck wer Ole ist und aus welcher Welt er entstammt. Außerdem wird klar, warum Ole sich entscheidet mit Anna und Sebastiano in die Zukunft zu kommen.
Ole Rekrutierung ist spannend und rasant verpackt. Ich habe mich gleich wieder in die Welt von Zeitenzauber, der ersten Trilogie rund um Anna und Sebastiano, zurück versetzt gefühlt und bin nun gespannt, wie es mit Ole in der Time School weiter geht und was ihn zusammen mit Anna und Sebastiano noch erwarten wird.

FAZIT:
Der Anfang ist ein kleines Schmankerl, mit dem man sich auf Eva Völlers neuen Roman Auf ewig dein einzustimmen kann und mit dem gleichzeitig in die Welt von Anna und Sebastiano zurückkehrt. Auf den wenigen Seiten lernt man Ole und dessen Hintergründe besser kennen und bekommt gleichzeitig wieder einen Vorgeschmack, wie rasant die Abenteuer von Anna und Sebastiano wieder sein werden. Für Fans ein Muss!
Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Freakajules Freakajules

Veröffentlicht am 23.06.2017

Überzeugende Einstimmung auf die Hauptreihe

Die „Time School“-Reihe steht schon seit Bekanntgabe auf meiner Wunschliste, da mich der Klappentext des ersten Buches „Auf ewig dein“ sofort begeistern konnte und eine schöne und spannende Geschichte ... …mehr

Die „Time School“-Reihe steht schon seit Bekanntgabe auf meiner Wunschliste, da mich der Klappentext des ersten Buches „Auf ewig dein“ sofort begeistern konnte und eine schöne und spannende Geschichte verspricht. Desto mehr habe ich mich natürlich gefreut, „Der Anfang“, die Kurz-Vorgeschichte der „Time School“-Reihe, vorabzulesen und mir somit einen Eindruck des Plots zu machen.

Vor allem, weil ich die „Zeitenzauber“-Reihe von Eva Völler nicht gelesen habe, habe ich mich sehr gefreut, die beiden Hauptprotagonisten Anna und Sebastiano in dieser Kurzgeschichte schon vorab kennenzulernen – bevor ich mich an die Hauptgeschichte wage. Es ist ihnen auch spielend leicht gefallen, mich zu überzeugen. Einzeln, aber auch zusammen, sind sie gut, in dem was sie tun, wirken sympathisch, aber vor allem voller Leidenschaft für die Zeitreise und ihre eigentliche Aufgabe. Ich mochte beide sehr gerne, ich mochte es, wie sie als Team agieren und wie sie sich kompromisslos aufeinander verlassen können. Ich hoffe, davon in der „Time School“-Reihe noch mehr zu lesen.

Obwohl ich Wikinger-Geschichten an sich eher weniger mag, war ich doch sofort gefesselt von den Ereignissen rund um Ole, der die beiden Hauptprotagonisten auf ihrer Zeitreise begleiten soll. Diese kleine Geschichte über den starrsinnigen Wikinger hat mir trotzdem sehr gut gefallen und meiner Meinung nach sehr gut auf „Auf ewig dein“ vorbereitet. Die Kurzgeschichte gibt einen Überblick darüber, worum es in der eigentlichen Geschichte geht, wer als Protagonist wohl eine Rolle spielen wird und vor allem legt sie schon einige Regeln bei der Rekrutierung von Zeitreisenden und der Zeitreise selbst fest. Die Kurzgeschichte ist also ein gutes Fundament für den ersten Teil der neuen Reihe.

„Der Anfang“ ist mein erstes Buch von Eva Völler (auch wenn ihre „Zeugenkussprogramm“-Reihe noch auf meinem SuB liegt) und daher war ich auch sehr gespannt darauf, ihren Schreibstil zu bewerten. Schließlich sollte dieser überzeugend sein, wenn man mit dem Lesen einer neuen Reihe beginnen will. Und mich hat er auch überzeugt. Denn sie hat mir nicht nur in weniger als 70 Seiten die Charaktere nahe gebracht und eine Geschichte geschrieben, deren Inhalt normalerweise eher uninteressant für mich wäre (Wikinger), sondern ich mochte auch ihre Beschreibungen der Situationen und der Umgebung. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen und in meinem Kopf einen Film ablaufen lassen, was für mich immer am wichtigsten ist. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass die „Time School“-Reihe als Jugendbuch kategorisiert wird und daher eher einen leichten, flüssigen Schreibstil aufweist.

Fazit
Mir hat „Der Anfang“ als Kurzgeschichte sehr gut gefallen und ist eine gute Einstimmung für den ersten Band „Auf ewig dein“. Überzeugend fand ich auch die Leseprobe, die in dem eBook enthalten ist und die mir auch deutlich gemacht hat, dass die Vorgeschichte den Einstieg in die Reihe um einiges vereinfacht. Ich kann die kurze, digitale Vorgeschichte also auf jeden Fall empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zigontke zigontke

Veröffentlicht am 23.06.2017

Tolle Einstimmung auf den neuen Roman

Endlich gibt es ein Wiedersehen mit Anna und Sebastiano. Die Kurzgeschichte „Der Anfang“ spielt vor den Ereignissen des Auftaktromans „Auf ewig dein – Timeschool“ und ist eine neue (alte) Reihe der Autorin ... …mehr

Endlich gibt es ein Wiedersehen mit Anna und Sebastiano. Die Kurzgeschichte „Der Anfang“ spielt vor den Ereignissen des Auftaktromans „Auf ewig dein – Timeschool“ und ist eine neue (alte) Reihe der Autorin Eva Völler.

In „Der Anfang“ begleiten wir Anna und Sebastiano dabei wie Sie Schüler für Ihre neue „Timeschool“ rekrutieren um diese zu sog. Zeitwächtern auszubilden. Wir befinden uns im alten Norwegen zur Wikingerzeit, unsere beiden Protagonisten haben von Jose den Auftrag bekommen Ole, Sohn eines Wikingeranführers, für Ihre neu gegründete Schule zu begeistern und diesen mit in die Zukunft zu nehmen. Leichter gesagt als getan, denn natürlich läuft nicht alles nach Plan und bald sind die beiden gefangen zwischen einen Haufen Wikingern…

„Der Anfang“ hat einen wunderbar eingestimmt und definitiv Lust gemacht auf den neuen Roman „Auf ewig dein“. Schon auf den ersten Seiten war ich wieder in der Zeitenzauber Welt gefangen und fieberte mit Anna und Sebastiano mit. Anna, nach wie vor die etwas Schusselige, mit Sebastiano, der Ruhige und Besonnene, an Ihrer Seite bilden ein tolles Team. Es macht Spaß die beiden auf Ihren Abenteuern quer durch die Zeit zu begleiten und man lernt dazu noch einiges aus verschiedenen Epochen.

Der Schreibstil ist, wie man es von Eva Völler gewohnt ist, locker-leicht und trägt einen gut durch die Geschichte. Der besondere Charme und Witz ist auch wieder vorhin und ließ mich selbst bei dieser kurzen Geschichte das ein oder andere Mal schmunzeln.

Überrascht hat mich der neue Charakter Ole. Als ich gelesen habe dass es sich um einen Wikinger handelt, hatte ich erst mal gewisse Vorurteile. Aber da hat mich die Autorin doch überrascht. Ole war mir in dieser Kurzgeschichte sehr sympathisch und war nicht einfach nur der grobe oder gar dümmliche Wikinger, ich glaube er hat einiges zu bieten und ich freue mich auf ein Wiedersehen in dem „richtigen“ Roman.

„Der Anfang“ war wirklich eine tolle Einstimmung und macht Lust auf mehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fleur_de_livres fleur_de_livres

Veröffentlicht am 21.06.2017

Der Anfang von Eva Völler

Der Schreibstil ist angenehm locker und leicht. Man kommt schnell in die Geschichte hinein.

Die Protagonisten sind gut beschrieben, so dass man sich die Wikinger im Ole sehr gut vorstellen konnte. Auch ... …mehr

Der Schreibstil ist angenehm locker und leicht. Man kommt schnell in die Geschichte hinein.

Die Protagonisten sind gut beschrieben, so dass man sich die Wikinger im Ole sehr gut vorstellen konnte. Auch die Orte der Handlung, das alte alte Norwegen wurde anschaulich beschrieben.

Insgesamt ist es eine Geschichte, die man wirklich gut lesen kann und die einem Spaß gemacht hat.

Und auch die Idee, einen Zeitreisenden in die Zukunft zu holen aus dem alten Norwegen ist spannend.
Das ruft förmlich nach einer Fortsetzung der Geschichte.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Eva Völler

Eva Völler - Autor
© Olivier Favre

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.

Mehr erfahren
Alle Verlage