Der Kuss der Lüge
 - Mary E. Pearson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Erzählendes für junge Erwachsene
560 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4121-8
Ersterscheinung: 16.02.2017

Der Kuss der Lüge

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 1

(215)

Sie befahl, und das Licht gehorchte. Auf einen Wink von ihr fielen Sonne, Mond und Sterne auf die Knie und erhoben sich wieder. Es war einmal eine Prinzessin, mein Kind, und die ganze Welt lag ihr zu Füßen ...

Blonde Locken, ein warmer Blick, freundlich - der eine. Dunkle Augen, braungebrannt, ein beunruhigendes Lächeln - der andere. Gleich zwei Männer sind es, die Lias Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Es ist der erste Abend, an dem Lia als Schankmädchen in der Taverne arbeitet. Dabei ist sie eigentlich eine Prinzessin. Doch sie ist auf der Flucht, weggelaufen von zu Hause, weil sie sich nicht auf die Ehe mit einem Prinzen einlassen wollte, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Was sie nicht ahnt: Einer der beiden Männer ist der Prinz, gegen den sie sich entschieden hat. Und der andere ein Mörder, losgeschickt, um Lia zu töten. Während Lia sich zu beiden hingezogen fühlt, ahnt sie nicht, dass sie längst in größter Gefahr schwebt ...

Rezensionen aus der Lesejury (215)

denise7xy denise7xy

Veröffentlicht am 02.07.2018

Spannung und Geschehen ließen sich Zeit, dennoch...

*Erster Satz*

Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde.

*Meinung*

Wild und entschlossen macht sich Lia zusammen mit ihrer Dienerin Pauline auf den Weg ... …mehr

*Erster Satz*

Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde.

*Meinung*

Wild und entschlossen macht sich Lia zusammen mit ihrer Dienerin Pauline auf den Weg in ein kleines, entferntes Küstenstädchen, um dort ein neues Leben zu beginnen. An ihrem Hochzeitstag, mit einem unbekannten Prinzen, flieht sie und kann zunächst unentdeckt in einer Taverne anheuern. Während der Königspalast erfolglos nach der Prinzessin sucht, finden ausgerechnet zwei Fremde den Weg zu ihr, beide mit gewissen Absichten. Der Prinz, den sie heiraten soll und ein Attentäter, der sie töten soll.

Die Geschichte ist in unterschiedlich langen Kapitel unterteilt und wird abwechselnd von Lia, dem Prinzen und dem Attentäter erzählt. Dabei übernimmt Lia den Großteil. Der Schreibstil war von Anbeginn sehr schön und flüssig. Selbst als die Geschichte mal ruhiger und eher langweilig wurde, kam man hervorragend voran.
Über die Welt ist noch nicht viel bekannt. So viel steht aber fest: Vor Jahrhunderten lebten Menschen und Götter Seite an Seite, ehe die Götter die Menschen für ihre Fehler und bösen Seiten bestraften. Die Menschen suchten neue Zufluchtsorte, wobei die drei großen Königreiche Morrighan, Dalbreck und Venda entstanden. Während die erste Hälfte recht unspektakulär blieb und mehr vor sich her plätscherte, baute sich die Spannung im zweiten Teil gut auf und blieb bis zum Ende bestehen. Die Autorin sorgte für ein ziemlich verwirrendes, aber gelungenes Rätselraten rund um die Charaktere. Bis zur endgültigen Auflösung, wusste ich nicht wer der Prinz und wer der Attentäter war, denn nur aus Lias Sicht erfährt der Leser die Namen der Zwei.

*Charaktere*

Lia war doch eher sehr unscheinbar als Charakter. Sie war zwar für eine Prinzessin fleißig und nicht auf den Mund gefallen, dennoch nicht wirklich außergewöhnlich. Trotzdem war sie mir schnell sympathisch und eine angenehme Erzählerin.

Der Prinz und der Attentäter waren von Grund auf verschieden und spielten beide die eine Hälfte des Buches nur ihre Rollen. War der eine zu Beginn sehr rätselhaft und unsympathisch, so änderte sich dies später doch recht deutlich.

In beiden Abschnitten lernt der Leser auch zahlreiche Nebencharaktere kennen. Jeder bringt eine kleine Vergangenheit mit sich und viele wachsen einem ans Herz, auch wenn eigentlich gar nicht gewollt.

*Fazit*

Die Protagonistin war zwar nicht herausragend, aber passend. Und auch wenn in der ersten Hälfte Spannung und Geschehen aus sich warten ließen, so kam man dank des Schreibstils zügig voran und wurde im zweiten Teil für sein Warten belohnt. 4 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hellena92 Hellena92

Veröffentlicht am 24.06.2018

Schöne Geschichte und tolle Aufmachung!

In diesen mittelalterlich angehauchten Roman, ist die Stärke eines einzigen Mädchens alles was zählt.


Lia ist die Prinzessin Morrighans. 17 Jahre alt und damit alt genug vermählt zu werden und das mit ... …mehr

In diesen mittelalterlich angehauchten Roman, ist die Stärke eines einzigen Mädchens alles was zählt.


Lia ist die Prinzessin Morrighans. 17 Jahre alt und damit alt genug vermählt zu werden und das mit einem jungen Prinzen, den sie weder sehen durfte, noch auf ihren Wunsch, ihn einmal vor der Vermählung zu sehen reagierte.
Deshalb beschließt Lia mit ihrer besten Freundin Pauline am Tag der Vermählung in ein kleines weiter entferntes Dörfchen zu fliehen, in welchem sich niemand um königliche Angelegenheiten schert.
Dort arbeiten sie und Pauline als Schankfrauen und die Prinzessin muss sich mit dem ein oder anderen pöbelnden Kerl herumschlagen. Doch auch Prinzessinnen sind nicht auf den Mund gefallen.
Dies wiederum richtet jedoch die Aufmerksamkeit auf Lia, die sie eigentlich vermeiden wollte.
Und so treten zwei junge Herren auf die Bildfläche. Beide gut aussehend und gewitzt. Ein Bauersjunge, der für die Festlichkeiten anreiste und ein weiterer. Beide auf der Durchreise doch eigentlich mit dem selben Ziel. Lia. Wer wird sie zu erst bekommen und für seine Zwecke verschleppen?
Wieso kann Lia Dinge spüren und ungesagte Worte hören und was steht auf der Schriftrolle, die sie dem Gelehrten Morrighans entwendet hat?

All diese wirklich spannenden Fragen könnt ihr in diesem wunderbaren Roman beantwortet bekommen!
Ich habe die Geschichte nur weg gesuchtet! Lia ist ein starker Charakter und sehr edel, trotz des losen Mundwerks. Die Geschichte plätschert mal dahin und dann ist sie wieder absolut spannend. Eine super Mischung hat die Autorin hier geschaffen, so dass ich nun unbedingt herausfinden muss, wie es mit Lia weitergehen wird und ob sie ihr Schicksal erfüllen wird und für welchen jungen Mann sie sich entscheiden wird.

Der Kuss der Lüge ist ein sehr tolle Roman, den ich jedem Leser empfehlen kann :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchfeemelanie buchfeemelanie

Veröffentlicht am 23.06.2018

gute 1. Hälfte - die 2. ist deutlich zäher


(0)

Das Cover gefällt mir sehr gut und hat mich neugierig gemacht. Auch der Titel ist passend. Der Schreibstil ist gut und ich bin schnell im Buch voran gekommen. In der 1. Hälfte konnte ich das Buch ... …mehr


(0)

Das Cover gefällt mir sehr gut und hat mich neugierig gemacht. Auch der Titel ist passend. Der Schreibstil ist gut und ich bin schnell im Buch voran gekommen. In der 1. Hälfte konnte ich das Buch kaum aus er Hand legen.

Generell bin ich ganz gut in das Buch reingekommen. Die mysteriösen Andeutungen bzw. Gedichte zu Beginn mancher Kapitel habe ich irgendwann nicht mehr beachtet - fand sie teilweise sehr verwirrend.
Nach dem 2. Kapitel war ich dann voll von dem Buch gefangen. Ich mochte Lia sofort und habe sie gleich in mein Herz geschlossen. Sie hat einen ehrlichen, mutigen aber auch sozialen Charakter. Ihre Flucht war sehr spannend . Aber auch Pauline ist ein super Charakter.
Ich war also fast direkt verliebt in das Buch.

Dann kam jedoch die 2. Hälfte und mit ihr so ein bisschen enttäuschend. Deutlich schleppender habe ich mich dann in dem Buch voran gekämpft. Die großen Längen haben in mit fast schon langweile hervorgerufen, sodass ich auch kurzzeitig einen kleinen Teil überflogen habe.

Das Ende des 1. Teils hat mir dann gefallen und ich hoffe, das der 2. Teil durchgäniger spannend ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Drwho Drwho

Veröffentlicht am 27.05.2018

Fesselnde Buch

Mir hat das Buch super gefallen. Häufig sind Fantasy-Bücher sich ähnlich und haben alle die gleichen Klischees doch das ist hier nicht der Fall. Man steigt sofort in Lias Welt ein und wird einfach mitgerissen. ... …mehr

Mir hat das Buch super gefallen. Häufig sind Fantasy-Bücher sich ähnlich und haben alle die gleichen Klischees doch das ist hier nicht der Fall. Man steigt sofort in Lias Welt ein und wird einfach mitgerissen. Dadurch, dass das Buch aus verschiedenen Seiten geschrieben ist, wird einem dies noch vereinfacht. Besonders gut hat mir gefallen, dass bis zum Ende des Buches unklar war, wer hier eigentlich der "Gute" und wer der "Böse" ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nadine09 Nadine09

Veröffentlicht am 21.05.2018

Highlight-Alarm!

Klappentext:

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen ... …mehr

Klappentext:

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

Meinung:

Das Cover erwähne ich eigentlich nicht. Aber diesmal muss ich einfach sagen, dass es wirklich wunderschön ist. Es hat mich sofort neugierig auf die Geschichte gemacht.
Ich finde dieses Buch genial. Diese Welt ist so gut durchdacht, die Handlung hat mich überrascht und es ist bis zum Ende hin spannend geblieben, wer der Prinz und wer der Attentäter ist. Man hat Vermutungen, verwirft sie wieder, stellt wieder eine neue Vermutung auf,....
Als ich dieses Buch begonnen habe, habe ich mich sofort in der Geschichte zurechtgefunden. Der Schreibstil hat mir das Gefühl gegeben genau dort zu sein, das Geschehen mitzuerleben. Und das auf eine so atemberaubende Art und Weise, die sich das ganze Buch über gehalten hat. Ich kann nur sagen: dieses Buch gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingsbüchern.
Die Geschichte war atemberaubend. Sie war richtig spannend und ich kann es auch überhaupt nicht mehr erwarten die Reihe weiterzulesen. Alles war einfach so gut ausgearbeitet, so schön beschrieben, dieses Buch muss man einfach mögen!
Die Charaktere mochte ich auch gerne. Ich habe für einige zwar mehr Sympathien entwickelt, als für andere und Lia mochte ich am Anfang auch nicht so richtig, aber im Laufe der Geschichte habe ich alle ins Herz geschlossen! Ich bin froh, dass ich noch 3 weitere Bücher habe, in denen ich Abenteuer mit ihnen erleben werde!

Bewertung:

5/5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage