Der Kuss der Lüge
 - Mary E. Pearson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Junge Erwachsene
560 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4121-8
Ersterscheinung: 16.02.2017

Der Kuss der Lüge

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 1

(175)

Sie befahl, und das Licht gehorchte. Auf einen Wink von ihr fielen Sonne, Mond und Sterne auf die Knie und erhoben sich wieder. Es war einmal eine Prinzessin, mein Kind, und die ganze Welt lag ihr zu Füßen ...

Blonde Locken, ein warmer Blick, freundlich - der eine. Dunkle Augen, braungebrannt, ein beunruhigendes Lächeln - der andere. Gleich zwei Männer sind es, die Lias Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Es ist der erste Abend, an dem Lia als Schankmädchen in der Taverne arbeitet. Dabei ist sie eigentlich eine Prinzessin. Doch sie ist auf der Flucht, weggelaufen von zu Hause, weil sie sich nicht auf die Ehe mit einem Prinzen einlassen wollte, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Was sie nicht ahnt: Einer der beiden Männer ist der Prinz, gegen den sie sich entschieden hat. Und der andere ein Mörder, losgeschickt, um Lia zu töten. Während Lia sich zu beiden hingezogen fühlt, ahnt sie nicht, dass sie längst in größter Gefahr schwebt ...

Rezensionen aus der Lesejury (175)

Skyline-of-books Skyline-of-books

Veröffentlicht am 14.12.2017

Guter Auftakt, der jedoch leider auch einige Längen aufweist

Klappentext
„Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet ... …mehr

Klappentext
„Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...“

Gestaltung
Obwohl die Farben düster sind und eher schmutzig wirken, hat das Covermotiv etwas Faszinierendes an sich. Die den Himmelbedeckende Wolkendecke wirkt bedrohlich und verleiht dem Cover Atmosphäre. Ich mag vor allem den Hintergrund, weil es hier vieles zu entdecken gibt und er dem Bild Tiefe verleiht. Auch finde ich das Mädchen mit dem Blumen im Haar gut gewählt und ihre Körperposition gefällt mir, da sie wirkt, als würde sie Ausschau nach etwas halten.

Meine Meinung
Mit „Der Kuss der Lüge“ beginnen „Die Chroniken der Verbliebenen“ und ich muss gestehen, dass ich den Hype um dieses Buch im amerikanischen Raum kaum mitbekommen habe. Daher konnte ich auch unvoreingenommen an diesen Auftaktband herangehen und mich von ihm überraschen lassen. Was mir hierbei zunächst sehr positiv aufgefallen ist, ist der Schreibstil der Autorin Mary E. Pearson. Sie schreibt sehr bildreich und visualisiert so durch ihre Wortwahl die Szenerie und Geschehnisse sehr schön. Auch Emotionen wurden auf diese Weise für mich sehr greifbar.

Die Grundidee der Handlung ist jedoch nichts Neues und ein wenig hatte ich Angst vor der Dreiecksbeziehung, die durch den Klappentext abzusehen ist. Glücklicherweise empfand ich diese während des Lesens jedoch nicht als nervig oder zu kitschig, da die Autorin eine gewisse Spannung in die Beziehungen der Figuren untereinander einbringt. So ist Protagonistin Lia vor ihrer arrangierten Ehe, durch die sie einen Krieg der Königreiche verhindern könnte, entflohen. An ihrem Zufluchtsort trifft sie auf Rafe und Kaden, die auf verschiedene Weise mit Lia verbunden sind, denn der eine wurde ausgesandt, Lia zu töten, während der andere der von Neugierde getriebene Prinz ist, vor dem sie floh…

Dieses Spannungspotenzial, das durch die unterschiedlichen Intentionen der männlichen Figuren hervorgerufen wird, hat für mich einiges an Spannung ausgemacht. Gleichzeitig empfand ich aber viele Stellen im Buch auch als sehr langatmig. Hier hätte die Autorin definitiv die Beschreibungen kürzer halten oder sie auch ganz weglassen können, um der Fantasie des Lesers mehr Raum zu lassen. Gerade zu Beginn wird Lias Alltag nach der Flucht haarklein erzählt, was mich langweilte. Erst als Rafe und Kaden zur Geschichte hinzustoßen, wurde die Handlung für mich wieder spannender, da ich die Hintergründe dieser beiden Figuren gerne näher erkundet habe.

Diesbezüglich gefiel es mir, dass die Geschichte aus den Perspektiven der drei Hauptfiguren erzählt wird. Gerade die Sichtweisen von Rafe und Kaden haben mich hier sehr gereizt und interessiert, weil ich gerne tiefere Einblicke in ihre Gefühls- sowie Gedankenwelten erhalten habe. So wurden ihre Motive auch verständlicher und nachvollziehbarer.

Insgesamt muss ich aber sagen, dass meiner Meinung nach über den Handlungsverlauf gesehen insgesamt einfach mehr hätte passieren können. Lia flieht, sie lebt sich in ihrem neuen Alltag ein, sie trifft auf die beiden Männer, zarte Gefühle entwickeln sich (mehr möchte ich gar nicht verraten)… und ja am Ende gibt es eine Enthüllung, aber das war es dann auch schon. Ich bin hier gespannt, ob der Folgeband mit mehr Action und Rasanz aufwarten kann und mir das gewisse „Mehr“ bietet, nach dem ich hier noch Ausschau gehalten habe.

Fazit
Mit „Der Kuss der Lüge“ beginnt eine spannende Fantasy-Reihe rund um Prinzessin Lia, die sich gegen ihr Schicksal stellt. Der bildgewaltige Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr, denn so konnte ich mir alles super gut vorstellen. Zudem mochte ich auch die männlichen Figuren sehr, da ich es spannend fand, hinter ihre Fassaden zu blicken. Etwas gestört haben mich die Längen in der Geschichte und ich habe auch ein wenig das gewisse „Mehr“ in der Handlung vermisst. Ich hoffe jedoch, dass ich dies in der Fortsetzung finden werde!
Knappe 4 von 5 Sternen!

Reihen-Infos
1. Die Chroniken der Verbliebenen 01 – Der Kuss der Lüge
2. Die Chroniken der Verbliebenen 02 – Das Herz des Verräters
3. Die Chroniken der Verbliebenen 03 – Die Gabe der Auserwählten
4. Die Chroniken der Verbliebenen 04 – Der Glanz der Dunkelheit (erscheint am 29. März 2018 auf Deutsch)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookmansion bookmansion

Veröffentlicht am 10.12.2017

gute Idee, mittelmäßige Umsetzung

Über dieses Buch scheiden sich die Geister - manche lieben es, andere berührt es kaum.
Leider muss ich gestehen, dass ich, obwohl mich das Buch bereits vor deutscher Veröffentlichung interessierte, zu ... …mehr

Über dieses Buch scheiden sich die Geister - manche lieben es, andere berührt es kaum.
Leider muss ich gestehen, dass ich, obwohl mich das Buch bereits vor deutscher Veröffentlichung interessierte, zu Typ zwei gehöre.

Das liegt weniger an der Idee, den Charakteren oder der Welt, sonder vielmehr am Tempo der Geschichte.
Die Beziehung zwischen den Figuren haben sich teilweise zu schnell, der Handlungsverlauf hingegen zu langsam entwickelt.
Woran genau es liegt, kann ich nicht sagen.
Das buch hat mich zu keiner Zeit genervt, nur einfach nicht _berührt_.
Es ging mir weder nah, noch war ich wirklich auf die kommenden Ereignisse gespannt, lediglich gelangweilt.

Der Schreibstil an sich gefällt mir durchaus, so konnte ich mir immer alles gut vorstellen und zwar ziemlich detailliert, bloß das Erkunden neuer Charaktere und Gegenden war das einzige, dass mich begeisterte.

Schlussendlich würde ich jedem, der sich überlegt das Buch zu kaufen, empfehlen sich entweder mal die Zeit in einem Buchladen seiner Wahl zu nehmen und reinzulesen, möglicherweise reicht auch schon die Leseprobe.

In meinem Fall ist es ein drei Sterne Buch mit Tendenz zu 3,5, trotzdem kann ich mir durchaus f´vorstellen, bzw. es gibt genügend Leute, für die es aber auch ein 5 Sterne Buch ist oder sein kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Glitzerfee007 Glitzerfee007

Veröffentlicht am 03.12.2017

Der Kuss der Lüge

Lia ist die älteste Königstochter von Morrighan und soll mit ihren 17 Jahren einen völlig Fremden heiraten. Das passt Lia gar nicht, denn wer weiß, was das für ein Typ sein wird. Zusammen mit ihrer Freundin ... …mehr

Lia ist die älteste Königstochter von Morrighan und soll mit ihren 17 Jahren einen völlig Fremden heiraten. Das passt Lia gar nicht, denn wer weiß, was das für ein Typ sein wird. Zusammen mit ihrer Freundin Pauline flieht sie. Doch das bleibt nicht lange unbeobachtet und Lia wird verfolgt und gejagt.

Meine Meinung:

Von Anfang an war ich in „Der Kuss der Lüge“ gefangen.

Die Geschichte startet am Tag von Lias Hochzeit und wie sie kurzerhand mit Pauline flieht. Es ist also gleich eine gewisse Grundspannung vorhanden. Lia darf auf ihrer Reise in das Dorf, wo Pauline aufgewachsen ist, nicht erkannt werden. Dadurch war ich natürlich beim Lesen zusammen mit Lia und Pauline auf der Hut und man spürt ein mulmiges Gefühl beim Lesen.

Vorne im Buch ist eine Karte des Königreiches und dadurch kann man den Weg von Lia gut verfolgen. Die Dörfer und die Umgebung werden detailliert beschrieben und so hatte ich alles förmlich vor Augen. Die Autorin hat hier viel Wert auf die Details gelegt, genauso bekommen die Bräuche und Götter sehr viel Aufmerksamkeit. Mir hat das sehr gut gefallen.

Der erste Band ist allgemein sehr ruhig. Wer hier auf Action und Spannung hofft, der wird enttäuscht. Es geht eher darum, wie Lia sich zurechtfindet und wie sich ihre Gefühle entwickeln. Denn es gibt gleich zwei junge Männer, die im Dorf auftauchen. Doch es ist keine Dreiecksbeziehung, keine Angst. Denn Lia weiß genau, was sie will. Trotzdem ist es als Leser nicht so einfach, denn man weiß erst später wer der Attentäter, der Lia umbringen soll und wer der Prinz, den sie heiraten sollte, ist. Bis dahin weiß man nicht, für wen ihr Herz anfängt zu schlagen.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet. Sehr gerne mochte ich nicht nur Lia, die nicht die typische Prinzessin ist, sondern auch ihre Freundin Pauline. Der Prinz sowie der Attentäter kommen mit eigenen Kapiteln auch zu Wort, aber im Vordergrund steht Lias Sicht der Dinge. Später werden die Überschriften mit dem jeweiligen Namen ersetzt. Die Idee hat mir sehr gut gefallen. Dadurch bleibt es ein wenig überraschend und spannend.

Zum Ende hin kommt auch Spannung mit ins Spiel und es gibt actionreiche Szenen, die keinesfalls langweilig sind. Doch der Schwerpunkt liegt im ersten Band ganz woanders, daher bin ich gespannt, was im nächsten Teil in den Vordergrund rutschen wird.


Fazit:
„Der Kuss der Lüge“ von Mary E. Pearson konnte mich mit ihrer detailreichen Welt und den Schwerpunkt der Bräuche und Götter begeistern. Ein etwas ruhigerer Teil, der mit einer allgemeinen Grundspannung daherkommt. Wer auf Action hofft, muss sich leider sehr gedulden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Inkblot_tintenklecks Inkblot_tintenklecks

Veröffentlicht am 01.12.2017

Einfach ein Muss!

Klappentext:
Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet ... …mehr

Klappentext:
Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...
Fazit:
Wahnsinn ich liebe dieses Buch. Von der ersten Seite an hat mich die Geschichte gepackt. So spannend man fühlt richtig mit Lia mit. Ich habe das Buch so schnell verschlungen das man gleich den zweiten Teil lesen muss. Ich würde das Buch meiner besten Freundin empfehlen. Der Schreibstiel ist flüssig. Das schöne ist das alle Protagonisten ihre eigene Geschichte haben und das erst einmal raus zu bekommen ist super spannend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

goettlichverlesen goettlichverlesen

Veröffentlicht am 21.11.2017

Eine neue, wunderbare Welt ung Geschichte

Dieses Buch ist für mich eine Weiterempfehlung an euch und die Gründe dafür findet ihr wie immer nach dem Klappentext:

_„Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll ... …mehr

Dieses Buch ist für mich eine Weiterempfehlung an euch und die Gründe dafür findet ihr wie immer nach dem Klappentext:

_„Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...“_

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich einfach zu verstehen und man kann den Text in einem Zug, ohne groß zu überlegen, lesen. Die Seite vor dem jeweils neuen Kapitel, abwechselnd erzählend von unterschiedlichen Auszügen aus unterschiedlichen wichtigen Büchern/Liedern in dem Buch, ist eine wirklich gute Idee und fordert den Leser dazu auf mitzudenken und diese Seiten zueinander aber auch zu der Geschichte in Bezug zu setzen.

Das Buch hat nicht viel an ereignisreichen Kampfszenen zu bieten, dafür aber umso mehr an romantischen und fesselnden Szenen. Szenen, in denen Lia endlich frei sein kann und ihr Leben genießen kann sind für den Leser, meiner Meinung nach, einfach wunderschön zu lesen. Allgemein kann man sich durch Lias Offenheit und ihre dargelegten Gefühle besser in sie hineinversetzen und ihre Beweggründe nachvollziehen. Die beiden Männer, denen Lia in der Schenke begegnet, sind sofort von ihrer Schönheit betört, aber nicht nur davon, sondern auch von ihrer Tüchtigkeit und ihrem Fleiß. Beide wissen, dass sie die Prinzessin ist und gerade deswegen sind sie sehr überrascht von ihrem Tatendrang und ihrer Hingabe zum einfachen Lebensstil. Genau wie Lia werden auch die Gefühls- und Gedankenwelt des Attentäters und des Prinzen in ihren eigenen Kapiteln gut dargestellt. Die Entwicklung von Gefühlen und Interesse werden sehr gut beschrieben und ermöglichen es dem Leser die späteren Handlungen nachzuvollziehen.

Des Weiteren ist neben den Handlungen und den Gefühlen die erschaffene Fantasy-Welt ein totaler Erfolg. Die erwähnten Traditionen und Pflichten machen das Buch für mich nochmal interessanter und spannender. Es ist außerdem spannend zu lesen, wie diese Traditionen von den Charakteren selbst wahrgenommen werden.

Alles in allem kriegt das Buch von mir 4 von 5 Sternen, denn die Charaktere sind einfach super, genauso wie die von Pearson erschaffene Welt. Dennoch glaube ich, dass der nächste Band nochmal EINE Schippe rauflegen kann und die gesamt Story noch sehr viel Potenzial hat!

Wie fandet ihr es?

Eure Ally!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage