Der Kuss der Lüge
 - Mary E. Pearson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Junge Erwachsene
560 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4121-8
Ersterscheinung: 16.02.2017

Der Kuss der Lüge

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 1

(171)

Sie befahl, und das Licht gehorchte. Auf einen Wink von ihr fielen Sonne, Mond und Sterne auf die Knie und erhoben sich wieder. Es war einmal eine Prinzessin, mein Kind, und die ganze Welt lag ihr zu Füßen ...

Blonde Locken, ein warmer Blick, freundlich - der eine. Dunkle Augen, braungebrannt, ein beunruhigendes Lächeln - der andere. Gleich zwei Männer sind es, die Lias Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Es ist der erste Abend, an dem Lia als Schankmädchen in der Taverne arbeitet. Dabei ist sie eigentlich eine Prinzessin. Doch sie ist auf der Flucht, weggelaufen von zu Hause, weil sie sich nicht auf die Ehe mit einem Prinzen einlassen wollte, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Was sie nicht ahnt: Einer der beiden Männer ist der Prinz, gegen den sie sich entschieden hat. Und der andere ein Mörder, losgeschickt, um Lia zu töten. Während Lia sich zu beiden hingezogen fühlt, ahnt sie nicht, dass sie längst in größter Gefahr schwebt ...

Rezensionen aus der Lesejury (171)

goettlichverlesen goettlichverlesen

Veröffentlicht am 21.11.2017

Eine neue, wunderbare Welt ung Geschichte

Dieses Buch ist für mich eine Weiterempfehlung an euch und die Gründe dafür findet ihr wie immer nach dem Klappentext:

_„Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll ... …mehr

Dieses Buch ist für mich eine Weiterempfehlung an euch und die Gründe dafür findet ihr wie immer nach dem Klappentext:

_„Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...“_

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich einfach zu verstehen und man kann den Text in einem Zug, ohne groß zu überlegen, lesen. Die Seite vor dem jeweils neuen Kapitel, abwechselnd erzählend von unterschiedlichen Auszügen aus unterschiedlichen wichtigen Büchern/Liedern in dem Buch, ist eine wirklich gute Idee und fordert den Leser dazu auf mitzudenken und diese Seiten zueinander aber auch zu der Geschichte in Bezug zu setzen.

Das Buch hat nicht viel an ereignisreichen Kampfszenen zu bieten, dafür aber umso mehr an romantischen und fesselnden Szenen. Szenen, in denen Lia endlich frei sein kann und ihr Leben genießen kann sind für den Leser, meiner Meinung nach, einfach wunderschön zu lesen. Allgemein kann man sich durch Lias Offenheit und ihre dargelegten Gefühle besser in sie hineinversetzen und ihre Beweggründe nachvollziehen. Die beiden Männer, denen Lia in der Schenke begegnet, sind sofort von ihrer Schönheit betört, aber nicht nur davon, sondern auch von ihrer Tüchtigkeit und ihrem Fleiß. Beide wissen, dass sie die Prinzessin ist und gerade deswegen sind sie sehr überrascht von ihrem Tatendrang und ihrer Hingabe zum einfachen Lebensstil. Genau wie Lia werden auch die Gefühls- und Gedankenwelt des Attentäters und des Prinzen in ihren eigenen Kapiteln gut dargestellt. Die Entwicklung von Gefühlen und Interesse werden sehr gut beschrieben und ermöglichen es dem Leser die späteren Handlungen nachzuvollziehen.

Des Weiteren ist neben den Handlungen und den Gefühlen die erschaffene Fantasy-Welt ein totaler Erfolg. Die erwähnten Traditionen und Pflichten machen das Buch für mich nochmal interessanter und spannender. Es ist außerdem spannend zu lesen, wie diese Traditionen von den Charakteren selbst wahrgenommen werden.

Alles in allem kriegt das Buch von mir 4 von 5 Sternen, denn die Charaktere sind einfach super, genauso wie die von Pearson erschaffene Welt. Dennoch glaube ich, dass der nächste Band nochmal EINE Schippe rauflegen kann und die gesamt Story noch sehr viel Potenzial hat!

Wie fandet ihr es?

Eure Ally!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AmberStClair AmberStClair

Veröffentlicht am 20.11.2017

Der Kuss der Lüge – Teil 1

Ein schöner Jugend- und Fantasieroman. Man kam relativ gut in dieser Geschichte rein und die Charaktere kamen auch sehr gut rüber. Man mußte gut überlegen wer wirklich der Prinz und der Attentäter war. ... …mehr

Ein schöner Jugend- und Fantasieroman. Man kam relativ gut in dieser Geschichte rein und die Charaktere kamen auch sehr gut rüber. Man mußte gut überlegen wer wirklich der Prinz und der Attentäter war. Ich selber habe auf dem falschen getippt und war sehr überrascht.
Die Geschichte wird einmal aus meheren Sichtweisen erzählt und somit nicht langweilig. So lernt man die anderen Hauptpersonen besser kennen. Ein ganz schöner flüssiger Schreibstil was das ganze noch abrundete und machte das lesen somit Spaß.
Ein schöner erster Teil der Trilogie, wo es um einer dreiecks Beziehung geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lisa96 Lisa96

Veröffentlicht am 20.11.2017

Mein persönliches Lesehighlight diesen Monat!

Der Kuss der Lüge, kommt für mich einem neuen Stern am Lesehimmel gleich. Dieses Buch hat mich absolut gefesselt und umgehauen.

Cover: Das Cover finde ich sehr schön. Eine junge Frau, mit dem Gesicht ... …mehr

Der Kuss der Lüge, kommt für mich einem neuen Stern am Lesehimmel gleich. Dieses Buch hat mich absolut gefesselt und umgehauen.

Cover: Das Cover finde ich sehr schön. Eine junge Frau, mit dem Gesicht abgewandt schreitet zielgerichtet nach vorne (Eine Tatsache die bei jedem der Bücher eingehalten wird). Der Hintergrund und die verwendeten Farben geben dem ganzen einen leichten Provinzflaire und passen damit perfekt zu den Gegebenheiten in dem Buch

Inhalt: Lisa, erste Tochter der Morrighans muss einen ihr völlig Fremden Prinzen heiraten. Da sie dazu keine allzu große Freude verspürt verschwindet sie relativ spontan zusammen mit ihrer Freundin am Tage ihrer Hochzeit. Die beiden jungen Frauen zieht es dabei in eine kleine Stadt, fernab vom königlichen Hof. Hier helfen beide in einer Schänke aus und führen das gewöhnliche Leben das sich Lia so gewünscht hat. Doch ganz kann sie die Menschen die sie zurückgelassen hat nicht vergessen und bald macht auch die Nachricht kund das ein Kopfgeldjäger hinter ihr her ist. Doch nicht nur er sucht Lia, der Prinz den sie vor dem Altar hat sitzen lassen macht sich ebenfalls auf die Suche nach ihr.

Meine Meinung: Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm. Es wurde zwar keine Umgangssprache verwendet und sich doch eher an die etwas hochtrabendere Sprache des Hofes gehalten. Aber ich persönlich mag den Faire den diese Schreibweise ausdrückt sehr. Zwischen den einzelnen Kapiteln sind Erzählungen und kurze Texte eingefügt, deren Bedeutung man auch erst so richtig am Ende des Buches verstehst und somit auch ein kleines Geheimnis in sich tragen. Ein Punkt den ich einfach klasse fand war die Tatsache das man so gut wie im Dunkeln gelassen wird wer der Prinz und wer der Kopfgeldjäger ist. Ich hatte meine felsenfeste Meinung und diese wurde dann in den Grundmauern erschüttert als es so ziemlich in der Mitte des Buches sich erst herausstellte wer wer ist. Einfach nur eine klasse Idee! In den letzten Kapiteln des Buches ist auch wohl das meiste und herzzerreißendste passiert. Ich konnte das Buch dann wirklich gar nicht mehr aus der Hand legen und war so gefesselt von der Geschichte das ich ebenfalls Herzrasen bekommen habe.

Fazit: Seit langem eines der besten Bücher unter dem Fantasy-Genre!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kats_Bookworld Kats_Bookworld

Veröffentlicht am 19.11.2017

Ich hatte mehr erwartet!

Das Buch hatte mich mit seinem Inhalt schon im Vorraus angesprochen gehabt und als ich es bei gefühlt jedem Blogger gesehen habe musste ich es natürlich auch kaufen.Es ist ein gehyptes Buch…leider ist ... …mehr

Das Buch hatte mich mit seinem Inhalt schon im Vorraus angesprochen gehabt und als ich es bei gefühlt jedem Blogger gesehen habe musste ich es natürlich auch kaufen.Es ist ein gehyptes Buch…leider ist der Hype größer als das Buch selbst.

Die Handlung fängt bei Lia an.Als Prinzessin hat sie -um den Frieden zu wahren, die Pflicht den fremden Prinzen aus dem Nachbarland zu heiraten.Am Tage ihrer Hochzeit flieht die mit ihrer engen Vertrauten Pauline und ihr kleines Abenteuer geht los.Natürlich löst ihre Flucht aus, dass nicht nur das Nachbarland und ihre Familie sauer wird, sie wird auch gesucht..von ihren eigentlichen zukünftigen Ehemann und eines Attentäters,der für ihre Gefangennahme eine kräftige Entlohnung lockt.

Die ersten 2/3 waren für mich persönlich nicht gerade reich an Spannung und Handlung.Es wurde zwar ein Geheimnis rund um Pauline gelüftet, aber die eigentliche Lüftung rund um Lia und ihren vermeindlichen Kräften wurde erst im letzen Drittel des Romans zum Mittelpunkt gemacht.Und hier wurde ich auch mächtig überrascht was den Prinzen Kaden und den Attentäter Raffe angeht.Dieser Teil war wirklich mit starken Nerven verbunden und auch Lia musste mit einigen fertig werden, bei dem ich mitgefie bert habe.

Die Autorin hat mich wirklich übers Ohr gehauen was die bereits erwähnte unerwartete Überraschung angeht.

Der Roman wurde nämlich aus der Sicht aller drei Charakteren erzählt und ich bin was das betrifft auf etwas Entscheidenes reingefallen.Das konnte einiges wieder gut machen, was der anfängliche Handlungsstrang auf meine Leselust bewirkt hatte.

Band 2 wird auf jeden Fall gelesen, jetzt wird es spannend!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MrsLesemaus MrsLesemaus

Veröffentlicht am 10.11.2017

Sehr guter Auftakt!

Das Buch "Kuss der Lüge" von Mary E. Pearson ist am 16. Februar 2017 im One Verlag erschienen.



Es geht um ein junges Mädchen namens Lia, welche die erste Königstöchter des Reiches Morrighan ist. Der ... …mehr

Das Buch "Kuss der Lüge" von Mary E. Pearson ist am 16. Februar 2017 im One Verlag erschienen.



Es geht um ein junges Mädchen namens Lia, welche die erste Königstöchter des Reiches Morrighan ist. Der Tradition nach soll sie mit dem Prinzen aus dem Nachbarreich Dalbreck verheiratet werden. Doch da Lia diesen gewissen Prinzen noch nie gesehen hat und auch sonst noch nicht bereit zum Heiraten ist, macht sie sich zusammen mit ihrer Zofe Pauline auf die Flucht. Ihr Weg führt sie in Paulines Heimatdorf Terravin, doch was sie nicht wissen ist, dass sich der Prinz und der Attentäter auf die Suche nach ihr machen, doch wer ist wer?


Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Lia ist ein sehr ausdrucksstarker Charakter, denn sie lässt sich nicht alles gefallen, wie man zum Beispiel an ihrer Flucht merkt. Außerdem finde ich es sehr gut gelungen, wie Mary E. Pearson es umgesetzt hat, aus den Sichten des Prinzen/Attentäters zu schreiben, ohne dass man weiß, wer wer ist. Man wird immer wieder auf die falsche Färte gelockt und ist sich so die ganze Zeit unschlüssig. Ich freue mich auf die Fortsetzung, aber Vorsicht, dass Buch endet mit einem großen Kliffhänger!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage