Der Kuss der Lüge
 - Mary E. Pearson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

Bastei Entertainment
Junge Erwachsene
560 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4121-8
Ersterscheinung: 16.02.2017

Der Kuss der Lüge

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 1

(121)

Sie befahl, und das Licht gehorchte. Auf einen Wink von ihr fielen Sonne, Mond und Sterne auf die Knie und erhoben sich wieder. Es war einmal eine Prinzessin, mein Kind, und die ganze Welt lag ihr zu Füßen ...

Blonde Locken, ein warmer Blick, freundlich - der eine. Dunkle Augen, braungebrannt, ein beunruhigendes Lächeln - der andere. Gleich zwei Männer sind es, die Lias Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Es ist der erste Abend, an dem Lia als Schankmädchen in der Taverne arbeitet. Dabei ist sie eigentlich eine Prinzessin. Doch sie ist auf der Flucht, weggelaufen von zu Hause, weil sie sich nicht auf die Ehe mit einem Prinzen einlassen wollte, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Was sie nicht ahnt: Einer der beiden Männer ist der Prinz, gegen den sie sich entschieden hat. Und der andere ein Mörder, losgeschickt, um Lia zu töten. Während Lia sich zu beiden hingezogen fühlt, ahnt sie nicht, dass sie längst in größter Gefahr schwebt ...

Rezensionen aus der Lesejury (121)

JennyChris JennyChris

Veröffentlicht am 17.05.2017

Spannend, emotinal - Prinz oder Attentäter?

*Was erwartet euch?*

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das ... …mehr

*Was erwartet euch?*

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

*Über die Autorin*

Mary E. Pearson erblickt am 14. August 1955 in Südkalifornien das Licht der Welt. Sie studierte in San Diego und unterrichtet daraufhin viele Jahre, bevor sie sich entschloss zu schreiben. Zu ihren Hobbies zählt sie selbst das Lesen, lange Spaziergänge, Ski fahren, Kochen und Reisen. Sie ist verheiratet, hat zwei Töchter und lebt mit zwei Golden Retrievern zusammen. Ihr Roman "Zweiunddieselbe" wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, "Nieundewig" wurde als eines von "The Best Children's Books of the Year" im Jahr 2012 ausgewählt.

*Meine Meinung*

_"Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde."_

Das Cover ist einfach ein Traum! Mir gefallen die Farben, das Bild, die Platzierung und das Aussehen des Titels. Ich kann mich an dem Cover gar nicht satt sehen.

Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und leicht zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Außerdem konnte ich durch den bildhaften Stil mir die Welt in bunten Farben ausmalen. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Ich - Perspektive von Lia erzählt, jedoch erhalten wir in kleinen Abschnitten Einblicke in die Gefühlswelt des Prinzen und des Attentäters ohne genau zu wissen, wer es wirklich ist. Was die Geschichte und vor allem die Suche nach der Identität richtig spannend macht.

Der Fokus der Geschichte liegt auf den drei Hauptcharakteren Lia, den Prinzen und dem Attentäter. Lia ist die älteste Tochter des Königshaus Morrighan. Sie ist unter ihren Brüdern aufgewachsen und somit sehr Abenteuerlustig. Sie versteht es sich durchzusetzen, daher beschließt sie auch nicht einfach einen fremden Prinzen zu heiraten, sondern zu fliehen.

_" >>Ich bin kein Soldat in der Armee meines Vaters.<< Meine Mutter kam näher, strich mir über die Wange und flüsterte: >> Doch, mein Liebling. Das bist du.<<" _

Sie macht nicht die riesen Entwicklung durch, da sie schon zu Beginn sehr stark ist, jedoch lernt sie sich selber viel besser kennen. Über den Prinzen und den Attentäter werde ich euch hier aber nichts erzählen, nicht das ihr nachher noch Rückschlüsse ziehen könnte und ich euch die ganze Spannung nehme. Ich werde euch auch nicht verraten, welches Team ich bin. Auch das könnte manchmal zu viel vorwegnehmen.

_"Aber vielleicht machte es das nicht weniger wahrhaftig. Vielleicht gab es hundert verschiedene Arten, sich zu verlieben."_

Die Story finde ich richtig klasse. Eine wirklich tolle Liebesgeschichte verpackt in einen spannenden Fantasyroman. Zwar gibt es 3 Protagonisten trotzdem kommt mir die Geschichte nicht wie eine typische Dreiecksgeschichte vor, sondern es ist eher ein Raten, wer wer ist. Genau das macht die Geschichte so spannend. Wer ist der Prinz und wer ist der Attentäter? Ich habe echt alle Seiten gerätselt auch wenn für mich ziemlich zu Beginn schon fest stand für wen ich bin, wer Prinz und wer Attentäter ist. Es kommen immer neue Handlungstränge hinzu, sodass ich das Buch eigentlich nie aus der Hand legen konnte.

*Mein Fazit*

"Der Kuss der Lüge" ist für mich ein starker Beginn für eine wundervolle Romantasygeschichte. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite absolut gefesselt. Ziemlich schnell habe ich mir ein Urteil gebildet über Prinz und Attentäter. Ich fieberte bis zum Ende mit Lia mit. Ich kann euch diese Reihe wirklich nur empfehlen. Ich selber bin absolut nicht begeistert über Dreiecksbeziehung in Bücher, weil ich immer Angst habe, mich in den falschen zu verlieben. Aber diese Geschichte ist absolut keine typische Dreiecksbeziehungsgeschichte, sondern wirklich einfach toll.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

RDooDoo RDooDoo

Veröffentlicht am 10.05.2017

Zum Verlieben!

Weil ihre Eltern sie zwingen wollen einen Mann zu heiraten, den Lia weder kennt noch heiraten will, entschließt sich die Prinzessin mitsamt ihrer besten Freundin zu fliehen und heuert in einer Taverne ... …mehr

Weil ihre Eltern sie zwingen wollen einen Mann zu heiraten, den Lia weder kennt noch heiraten will, entschließt sich die Prinzessin mitsamt ihrer besten Freundin zu fliehen und heuert in einer Taverne an. Bald schon trifft sie auf Rafe und Kaden, weiß sie doch nicht, dass beide über ihre Identität lügen.

Die Aufmachhung des Buches ist wirklich wunderschön. Innen gibt es eine Karte auf der man Lias Reise verfolgen kann und die Welt kennenlernt. Die Welt ist generell sehr schön ausgearbeitet und die Autorin schafft es auch dem Leser diese näher zu bringen ohne dass man durcheinander kommt.

Die Charaktere haben mir wirklich gut gefallen, auch wenn ein paar relativ lange entweder uneindeutig geblieben sind oder sich doch ein wenig merkwürdig verhalten haben, aber das ist kaum aufgefallen und hat den Lesespaß auch nicht reduziert.

Lia ist super. Im Gegensatz zu anderen nervigen Prinzessinnen ist sie wirklich stark und sympathisch, wenn auch manchmal etwas unvorsichtig. Sie hat definitiv Potential für eine Lieblingsfigur und verschönert das Buch.

Rafe und Kaden sind relativ lange uneindeutig geblieben, vor Allem Kaden, aber nicht zuletzt durch geschickte Tricks hat es die Autorin geschafft uns beide Charaktere doch noch näher zu bringen, sodass ich auch wirklich wissen will, was es mit beiden auf sich hat, welche Vergangenheit sie haben, etc.

Auch die Dreiecksbeziehung gefällt mir in dieser Konstellation ganz gut und das Buch war nicht die ganze Zeit einzig darauf fokussiert.

Der Schreibstil hat mir super gut gefallen und die Seiten sind wirklich verflogen, sodass das Buch viel zu schnell wieder vorbei war. Ich persönlich wurde teilweise sehr überascht, war aber an manchen Stellen auch ein bisschen verwirrt, weil es doch sehr uneindeutig war.

In der Mitte des Buches hat es sich ein bisschen gezogen, dieser Teil wear mir ein bisschen zu sehr auf die Beziehungen Lias fokussiert, aber gerade das Ende war echt toll!

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, aber es gibt kleine Abzüge eben wegen der Mitte und den Charakteren, die teilweise ein bisschen fraglich bleiben. Dennoch kann ich nur meine Leseempfehlung aussprechen und warte voller Freude auf den zweiten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kiddoseven kiddoseven

Veröffentlicht am 10.05.2017

Gelungener Auftakt mit starker Protagonistin



Der Schreibstil liest sich sehr angenehm und ich war von Anfang an von der Geschichte in eine Art Bann gezogen.
Der Klappentext oder die Kurzbeschreibung wird dem Buch meiner Meinung nach nicht gerecht. ... …mehr



Der Schreibstil liest sich sehr angenehm und ich war von Anfang an von der Geschichte in eine Art Bann gezogen.
Der Klappentext oder die Kurzbeschreibung wird dem Buch meiner Meinung nach nicht gerecht. Man erwartet, oder ich habe weitaus weniger von diesem Buch erwartet, da man das typische Prinzessinnen Drama aus dem Klappentext heraus liest. Die Protagonistin ist jedoch alles Andere, als eine normale, verzogene Prinzessin und schlägt sich Charakterstark durch den ersten Band.
Desweiteren habe ich ein typisches Hin und Her zwischen der Protagonistin und den zwei Auserwählten erwartet, was so glücklicherweise nicht aufgetreten ist.Bleibt abzuwarten, ob sich dass noch in eine andere Richtung entwickelt, bei drei Bänden ist es zu befürchten. Ich bleib' gespannt, vor allem ob es ins Nervige übergeht.
Die weiteren Charakter haben mir sehr gut gefallen, wie zum Beispiel Berdi und die Truppe um Kaden.
Ich will nie zuviel von einer Handlung preis geben und in diesem Buch ist wirklich alles dabei. Es ist Charmant geschrieben und es fällt einem schwer auf einer bestimmten Seite zu stehen.
Ich kann das Buch nur jedem empfehlen und werde selber vermutlich nicht so lange auf Band 2 warten können, als das nicht die englische Version herhalten muss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TheVanniK TheVanniK

Veröffentlicht am 07.05.2017

Absoluter Hammer

Absoluter Hammer. Das Buch hat mich wirklich umgehauen und überzeugt. Man rätselt die ganze Zeit mit wer der Prinz und wer der Attentäter ist. Trotzdem hatte ich bei einer Figur ein ungutes Gefühl. Mehr ... …mehr

Absoluter Hammer. Das Buch hat mich wirklich umgehauen und überzeugt. Man rätselt die ganze Zeit mit wer der Prinz und wer der Attentäter ist. Trotzdem hatte ich bei einer Figur ein ungutes Gefühl. Mehr sage ich zu den beiden aber nicht. Ich bin auch gerade am überlegen, ob ich das zweite auf englisch lese, weil ich wissen möchte wie es weitergeht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HannaHL HannaHL

Veröffentlicht am 06.05.2017

Ein tolles Buch

Inhalt:
Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet ... …mehr

Inhalt:
Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen.


Meine Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil von Mary E. Pearson hat mir sehr gut gefallen, da sich das Buch sehr locker, flüssig lesen ließ und die Seiten sehr schnell davon geflogen sind.

Lia war mir sofort sehr sympathisch. Sie ist sehr willenstark und beeindruckend und lässt sich nicht zu einer Heirat zwingen und verzichtet deswegen sogar auf ihren Stand und den Reichtum.
Pauline hat mir auch gut gefallen.

Der Titel des Buches passt sehr gut zur Geschichte. Auch das Cover gefällt mir mit den dunklen Grüntönen sehr gut. Das Cover passt ebenso sehr gut zur Story.

Gut gemacht fand ich auch, dass vorne im Buch die Orte aufgezeichnet sind, weshalb man mal öfters vorn reinschauen und sich orientieren konnte.

Fazit:
Ein richtig tolles Buch und ein gelungener Reihenauftakt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage