Die Gabe der Auserwählten
 - Mary E. Pearson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Junge Erwachsene
349 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4944-3
Ersterscheinung: 26.10.2017

Die Gabe der Auserwählten

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 3

(79)

Lias Kampf geht weiter
Verraten von den Ihren, geschlagen und betrogen, wird sie die Frevler entlarven.
Und auch, wenn das Warten lange dauert, ist das Versprechen groß, dass die eine namens Jezelia kommt, deren Leben geopfert werden wird für die Hoffnung, eures zu retten.
Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch verletzt und durchgefroren liegt ein ungewisser Weg vor ihnen. Während sie Rafes Heimat, dem Königreich Dalbreck, Stunde um Stunde näherkommen, spürt Lia, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrem Zuhause. Dabei deutet alles darauf hin, dass das Land kurz vor einem Krieg steht. Und obwohl Rafe ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite verspricht, ahnt Lia, dass sie ihrer Bestimmung folgen muss. Sie möchte als Erste Tochter von Morrighan ihrem Volk zur Seite stehen und für ihr Land kämpfen. Aber ist sie bereit, Rafe zu verlassen, um ihrer inneren Stimme zu folgen?
Der 3. Band der New York Times-Bestseller-Reihe "Die Chroniken der Verbliebenen". Schmökerspaß für junge Leserinnen, die sich in eine andere Welt träumen möchten

Rezensionen aus der Lesejury (79)

dieSeitenfluesterer-unserBuchblog dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

Veröffentlicht am 15.01.2018

Kleiner Zwischenschritt zum Finale ...

Band drei der “Die Chroniken der Verbliebenen” Reihe erschien im Lübbe Verlag, im Oktober 2017. Mary E. Pearsons Werk wurde bei uns in vier Teile geteilt und dieser trägt den Titel “Die Gabe der Auserwählten” ... …mehr

Band drei der “Die Chroniken der Verbliebenen” Reihe erschien im Lübbe Verlag, im Oktober 2017. Mary E. Pearsons Werk wurde bei uns in vier Teile geteilt und dieser trägt den Titel “Die Gabe der Auserwählten” und umfasst 352 Seiten.

Nach dem Putsch in Venda ist es Lia gerade so gelungen zu fliehen. Doch ihre Feinde sind ihr auf den Fersen. Und auch ihr eigenes Königreich hat es auf sie abgesehen. Nur Rafe scheint ihr einziger Ausweg zu sein - doch ist es auch der Weg, den sie mit reinem Gewissen gehen kann?

Schon Band 1 und 2 konnten mich sehr fesseln, aber leider musste ich feststellen, dass dieser 3. Band nur eine Zwischenstation zum wahren Finale ist.
Eigentlich kann ich meine Erläuterungen zu dem Inhalt eigentlich nur kurzfassen - denn wenn man ehrlich ist, soviel passiert hier nicht.
Durch die eingebauten Sichtwechsel zwischen Lia, Rafe und Kaden, aber auch Pauline, kann man einen genaueren Rundumblick der Geschehnisse erhalten. Manchmal war dieser auch wirklich nötig, vor allem wenn einer Figur meist nicht mehr all zuviel einfiel.
Ohne diejenigen Lesern, die dieses Buch noch nicht gelesen haben, etwas vorwegnehmen zu wollen, kann ich hier nur erwähnen, dass der Zwist in Lia noch immer tobt.
Zwischen zwei Männern zu sitzen und auch noch weiterhin zu seinem Land stehen zu wollen, bringt die selbst verstoßene Prinzessin in große Schwierigkeiten.
Und auch hier kann Eifersucht vieles kaputtmachen. Was mich besonders reizte, war es hinter Kadens Fassade blicken zu können. Für mich ist er eine Figur, die noch sehr viel verbirgt und sich selbst immer kleiner macht, als er in Wahrheit ist.
Zwar konnte mich Mary E. Pearson von diesem Teil nicht wirklich überzeugen, aber somit ist der Finaleteil extrem steigerungsfähig.

“Die Gabe der Auserwählten” ist nur ein winziger Zwischenschritt zum wahren Finale.

Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de
Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

naitomia naitomia

Veröffentlicht am 08.01.2018

Rezension "Die Gabe der Auserwählten"

Man hat es sicherlich schon mitbekommen: im Englischen Original gibt es nur drei Bände, im Deutschen vier. Das heißt dass der eigentlich dritte und finale Band bei uns in zwei Büchern aufgeteilt wurde. ... …mehr

Man hat es sicherlich schon mitbekommen: im Englischen Original gibt es nur drei Bände, im Deutschen vier. Das heißt dass der eigentlich dritte und finale Band bei uns in zwei Büchern aufgeteilt wurde. Wie ich das finde? Schlecht. Da bin ich auch ganz ehrlich.
Denn ich bin mir nicht einmal mehr sicher, ob ich diesen vierten Band, der am 29. März 2018 erscheinen wird, überhaupt lesen soll. Es viel mir sehr schwer mich zu konzentrieren. Für mich war alles zu lang gezogen, ja fast schon zu langweilig. Im ersten Band, der mich wirklich begeistert hat, ging es Schlag auf Schlag. Wenn man dachte, man könnte ein wenig Luft holen dann passierte wieder etwas und so weiter.
Das fehlte hier an dieser Stelle wirklich. Bei meinen kleinen Recherchen zu diesem Buch las ich auch davon, dass die Geschichte extra ein wenig umgeschrieben wurde, damit man im Deutschen vier Bände machen kann. Denn das eigentliche dritte Buch wäre sonst „zu dick“ geworden. (Aber es wäre dann vielleicht mehr passiert?)
So bin ich wirklich sehr enttäuscht und meine Sterne-Bewertung bezieht sich auf das schöne Cover und die Tatsache, dass ich diese Reihe wirklich sehr mochte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

giselasleselust giselasleselust

Veröffentlicht am 03.01.2018

Lia trauert, Lia will Rache, Lia kämpft!

Meine Meinung
In diesem Zwischenband geht es etwas ruhiger zu. Es geht nahtlos weiter. Rafe konnte Lia schwer verletzt zu dem Stützpunkt Marabella bringen. Beide sind sich nicht sicher, ob der Komziar ... …mehr

Meine Meinung
In diesem Zwischenband geht es etwas ruhiger zu. Es geht nahtlos weiter. Rafe konnte Lia schwer verletzt zu dem Stützpunkt Marabella bringen. Beide sind sich nicht sicher, ob der Komziar noch lebt. Sie wissen nicht, wer im Moment im Sanctum das Sagen hat. Rafes Leute versorgen sie mit gutem Essen. Lia kommt langsam aber sicher wieder zu Kräften. Mich haben die Auseinandersetzungen zwischen Lia und Rafe etwas traurig gestimmt. Nachdem sie einen sehr beschwerlichen Weg zu ihrer Rettung hatten, hätte ich mir mehr Harmonie gewünscht. Lia will unbedingt nach Morrighan um klar Schiff zu machen. Sich den Missverständnissen stellen. Rafe bangt um Lias Leben. In Morrighan gilt Lia als Verräterin. Lia kann Rafe nicht verzeihen, dass er das Versprechen, sie nach Teravin zu bringen, nicht ernst gemeint hat.
Bei Kaden blicke ich ehrlich gesagt nicht ganz durch. Hat er sich nun von von dem düsteren Königsreich Venda distanziert? Kann Lia ihm trauen? Kaden ist Rafe ein Dorn im Aug.
Auch ich hatte stets das Gefühl, dass sich Lia Kaden immer mehr verbunden fühlt.
Fakt ist, dass Rafe und Kaden Lias Leben schon mehrere Male gerettet haben. In Morrighan wird Lia des Verrats beschuldigt. >>Mutig genug, zwei Königreichen eine lange Nase zu drehen.<< (Seite 73)
Meiner Meinung nach sind es mit Venda drei Königreiche, bei denen sich Lia wahrhaftig behauptet hat. Lia denkt oft an die Menschen in Venda. Manche Rituale vermisst sie sogar.
Es passiert auch in diesem Band wieder viel. In diesem Band wird auch um geliebte Menschen getrauert. Lia trauert, Lia will Rache, Lia kämpft!
Mein Fazit
Ich freue mich auf das Finale. Worauf ich am meisten neugierig bin: Werden Prinzessin Arabella Jezelia, erste Tochter des Hauses Morrighan und Prinz Jaxon Tyrus Rafferty von Dallbreck ein Paar? Oder sollte ich besser König zu Rafe sagen?
Kann Lia mit ihrer Begabung beide Königreiche retten? Kann sie ihr eigenes Leben retten? Wird es zu einem weiteren blutigen Krieg kommen?
Gibt es den Komizar noch oder war Lia erfolgreich?
Ein ruhiger, dennoch spannender 3. Teil, der sehr neugierig auf das Finale macht.
Eine absolute Empfehlung von mir, für diese komplexe Geschichte.
Danke Mary E. Pearson

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Spatzi79 Spatzi79

Veröffentlicht am 02.01.2018

Warten auf Teil 4

Gerade so sind Lia, Rafe und die anderen aus Venda entkommen. Doch außer Gefahr sind sie noch lange nicht, denn ob Lia den Komizar wirklich getötet hat, ist nicht sicher und selbst wenn, wird ihnen Venda ... …mehr

Gerade so sind Lia, Rafe und die anderen aus Venda entkommen. Doch außer Gefahr sind sie noch lange nicht, denn ob Lia den Komizar wirklich getötet hat, ist nicht sicher und selbst wenn, wird ihnen Venda dennoch Verfolger nachschicken. So bleibt es auch nicht lange aus, dass Kaden wieder zu ihnen stößt. Auf welcher Seite steht er nun eigentlich? Lia vertraut ihm, doch Rafe ist natürlich misstrauisch – und eifersüchtig.

Schließlich erreichen sie einen Außenposten, einen Militärstützpunkt von Dalbreck, in dem sie vorerst in Sicherheit sind. Doch hier erfahren sie nun auch, was in der Welt passiert ist, während sie in Venda abgeschnitten von Neuigkeiten waren. Für Rafe bedeutet dies eine unerwartete Entwicklung, der er sich nun erst einmal stellen muss. In Lia hingegen wächst der Drang, sich um ihr eigenes Königreich Morrighan zu kümmern. Obwohl sie dort als Verräterin gilt, fühlt sie sich verantwortlich, ihr Land vor der drohenden Gefahr zu warnen und zu schützen. Doch dafür müsste sie sich von Rafe trennen, der dieselbe Verantwortung für Dalbreck trägt.

Diese Reihe fesselt mich wie schon lange keine Jugendfantasy mehr. Sobald ein neuer Band erscheint, wird er verschlungen, da macht auch dieser dritte Teil keine Ausnahme. Wieder liest sich die Geschichte sehr flüssig, allerdings ist das hier für mich leider so ein typischer „Zwischenband“ gewesen, in dem eigentlich nicht wirklich etwas passiert.

Die eigentliche Handlung kann man hier in wenigen Sätzen zusammenfassen und mehr geschieht tatsächlich nicht. Das schmälert die Begeisterung erheblich, denn eigentlich ist dieser ganze Band damit ziemlich überflüssig. Natürlich entwickeln sich die Figuren etwas weiter, aber auch das weniger als in den beiden Vorgängerbänden.

Gegen Ende wird dann die Basis für Band 4 gelegt, auf den ich mich dennoch sehr freue, denn hier erwarte ich wieder mehr Handlung und Action. Und natürlich bin ich sehr neugierig, ob und wie Lia und Rafe die Kurve kriegen und einen gemeinsamen Weg finden werden.

Die Reihe insgesamt ist toll, dieser Band hier leider nur wenig spannendes Füllmaterial.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ann-Sophie Ann-Sophie

Veröffentlicht am 28.12.2017

Wenige Stunden Begeisterung!

Cover:
Die Cover könnte ich mir den ganzen Tag anschauen. Auch die Gestaltung des dritten Bandes trifft genau meinen Geschmack und passt noch dazu sehr gut zu den anderen Teilen der Reihe. Sie sind immer ... …mehr

Cover:
Die Cover könnte ich mir den ganzen Tag anschauen. Auch die Gestaltung des dritten Bandes trifft genau meinen Geschmack und passt noch dazu sehr gut zu den anderen Teilen der Reihe. Sie sind immer wieder ein Blickfang, den man gerne im Regal hat.


Inhalt:
Nach dem zweiten Band war ich sehr neugierig, wie es mit Lia weiter geht. Ich hatte große Erwartungen an das Buch und für mich wurden sie auch erfüllt. Man ist sofort wieder mitten im Geschehen und fiebert richtig mit.
"Die Gabe der Auserwählten" ist ebenso ein Zwischenband wie der Vorgänger, doch konnte mich dieser mehr überzeugen. Trotz dass die Spannungskurve nicht allzu groß ist, fand ich die Geschehnisse sehr spannend und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.
Bis zum Schluss fand ich die Handlung schlüssig, gut durchdacht und unterhaltsam gemacht, weswegen ich euch empfehlen kann, Lias Geschichte weiter zu verfolgen.

Charaktere:
Mir gefiel an diesem Teil besonders, dass vor allem Rafe mehr Raum bekommt. Zwar wächst auch unsere Protagonistin Lia an den Geschehnissen und ich bin nach wie vor ein Fan ihres Temperaments und ihrer Dickköpfigkeit, doch fand ich es toll, dass Rafe endlich mehr Substanz bekommt, indem wir mehr über ihn erfahren.
Auch Kaden sorgt nach wie vor für ordentlich Gefühlschaos und er ist aus meiner Sicht ein sehr spannender Charakter, bei dem man nie weiß, woran man ist.
Ich finde, dass die Charaktere auch im dritten Band sehr überzeugend gestaltet sind und immer noch für Überraschungen sorgen. Ich finde, dass es Mary E. Pearson gelungen ist, ihren Charaktere Leben einzuhauchen, da ich richtig mit ihnen mit fieberte und mich nur ungern von ihrer Geschichte löse.
Auch die Nebenfiguren wie Rates Gefolgsleute fand ich sehr authentisch und unterhaltsam.


Schreibstil:
Ich bin ein großer Fan des Schreibstils der Autorin! Auch im dritten Band hat sie mich mit ihrem fließenden, lockeren Stil sofort in ihren Bann gezogen. Es ist ihr gelungen, sofort wieder den Zauber von Lias Geschichte herzustellen, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.
Des Weiteren finde ich es toll, dass die Autorin weiterhin die wechselnden Perspektiven nutzt, denn dadurch können wir weiterhin unsere geliebten Jungs und ihre Motive im Auge behalten. Das gefällt mir nach wie vor sehr gut! Vor allem, dass wir Paulines Perspektive erleben, fand ich sehr gut.


Fazit:
Mich konnte der dritte Band der vierteiligen Reihe mehr begeistern als der Zweite, muss ich ehrlich sagen. Das Buch riss mich sofort mit und Mary E. Pearson hielt neben ihrem fesselnden Schreibstil eine sehr spannende Handlung bereit. Mit Lia, Rafe und Kaden geht es sehr mitreißend weiter, sodass ich euch die Fortsetzung auf jeden Fall empfehlen kann! Ich freue mich riesig auf den vierten Band!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage