Die Gabe der Auserwählten
 - Mary E. Pearson - eBook

ab
26.10.2017
erhältlich

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Junge Erwachsene
349 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4944-3
Ersterscheinung: 26.10.2017

Die Gabe der Auserwählten

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 3

(18)

Lias Kampf geht weiter
Verraten von den Ihren, geschlagen und betrogen, wird sie die Frevler entlarven.
Und auch, wenn das Warten lange dauert, ist das Versprechen groß, dass die eine namens Jezelia kommt, deren Leben geopfert werden wird für die Hoffnung, eures zu retten.
Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch verletzt und durchgefroren liegt ein ungewisser Weg vor ihnen. Während sie Rafes Heimat, dem Königreich Dalbreck, Stunde um Stunde näherkommen, spürt Lia, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrem Zuhause. Dabei deutet alles darauf hin, dass das Land kurz vor einem Krieg steht. Und obwohl Rafe ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite verspricht, ahnt Lia, dass sie ihrer Bestimmung folgen muss. Sie möchte als Erste Tochter von Morrighan ihrem Volk zur Seite stehen und für ihr Land kämpfen. Aber ist sie bereit, Rafe zu verlassen, um ihrer inneren Stimme zu folgen?
Der 3. Band der New York Times-Bestseller-Reihe "Die Chroniken der Verbliebenen". Schmökerspaß für junge Leserinnen, die sich in eine andere Welt träumen möchten

Rezensionen aus der Lesejury (18)

sophie_zeittraeumerin sophie_zeittraeumerin

Veröffentlicht am 21.10.2017

Lies diese Reihe!

Und auch nach dem bereits dritten Teil der Chronikem der Verbliebenen Reihe bin ich immer noch ein riesiger Fan, denn schon wieder konnte mich dieses Buch in eine komplett andere Welt entführeren.
Eine ... …mehr

Und auch nach dem bereits dritten Teil der Chronikem der Verbliebenen Reihe bin ich immer noch ein riesiger Fan, denn schon wieder konnte mich dieses Buch in eine komplett andere Welt entführeren.
Eine der entscheidendsten und wichtigsten Kriterien einer Geschichte stellt wohl die Protagonisten dar.
In diesem Fall ist es Lia.
Sie ist meine absolute Lieblingsprotagonistin aus allen Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe.
Nicht nur durch ihre liebevolle und gutherzige Art, sondern besonders auch wegen ihrer Stärke und Tapferkeit, welche sie immer wieder beweist, hat sie mich vollkommen überzeugt. Und auch ihre intelligente sowie sture Art ist ein Punkt für sich.
Auch eine wichtige Rolle spielen Kayden und Rafe, wobei ich beide wirklich sehr mag. Trotzdem habe ich natürlich auch meinen Favoriten: Kayden.
Von den beiden möchte ich bis jetzt noch nicht allzu viel verraten, findet es am Besten selbst raus, es lohnt sich!
An dieser Stelle möchte ich meinen ganz großen Respekt an Mary E Pearson aussprechen, denn ich finde es wirklich erstaunlich und bewunderswert, dass sie es geschafft hat sich so eine fantasievolle, spannende, außergewöhiche und mit Handlungen vollepackte Geschichte alleine durch ihre Vorstellungskraft auszudenken.
Es hat mir verdammt viel Spaß gemacht dieses Buch lesen zu dürfen (es ist zu meinen Lieblingen geworden) und ich bin echt mal gespannt wie es mit "Der Glanz der Dunkelheit" weitergeht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SamIrrelevant SamIrrelevant

Veröffentlicht am 21.10.2017

Ich will mehr, mehr, mehr!!

Klappentext

Lias Kampf geht weiter Verraten von den Ihren, geschlagen und betrogen, wird sie die Frevler entlarven. Und auch, wenn das Warten lange dauert, ist das Versprechen groß, dass die eine namens ... …mehr

Klappentext

Lias Kampf geht weiter Verraten von den Ihren, geschlagen und betrogen, wird sie die Frevler entlarven. Und auch, wenn das Warten lange dauert, ist das Versprechen groß, dass die eine namens Jezelia kommt, deren Leben geopfert werden wird für die Hoffnung, eures zu retten. Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch verletzt und durchgefroren liegt ein ungewisser Weg vor ihnen. Während sie Rafes Heimat, dem Königreich Dalbreck, Stunde um Stunde näherkommen, spürt Lia, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrem Zuhause. Dabei deutet alles darauf hin, dass das Land kurz vor einem Krieg steht. Und obwohl Rafe ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite verspricht, ahnt Lia, dass sie ihrer Bestimmung folgen muss. Sie möchte als Erste Tochter von Morrighan ihrem Volk zur Seite stehen und für ihr Land kämpfen. Aber ist sie bereit, Rafe zu verlassen, um ihrer inneren Stimme zu folgen?


Cover

Wie auch die anderen zwei Cover zuvor ist auch dieses ein absoluter Hingucker.
Ich hab selten so schöne Cover gesehen die auch noch so gut zusammen passen.


Meine Meinung

Und auch in diesem Buch lässt Mary E. Pearson nicht im Stich.
Ihr Schreibstil ist einfach unverkennbar und lässt einen sofort wieder in der Welt versinken.
Nach den ersten Seiten knüpft man wunderbar an die anderen beide Teile an, ohne lang überlegen zu müssen.

Wir starten da, wo der zweite Teil so unglaublich spannend geendet hat und das Abenteuer geht rasant weiter.

Lia wird von Rafe und seinen Männer in Sicherheit gebracht und gemeinsam machen sie sich auf Dalbreck und Morrighan vor der Armee von Venda zu warnen.

Doch das ist natürlich nicht alles ganz so einfach.

Nach dieser ewig langen Reise, muss sich Lia immer noch beweisen.
Rafe ist so in Sorge um sie, dass er sie wieder in Watte packt und nur mit Samthandschuhen anfässt und das gefällt der lieben Lia so gar nicht.
Sie hat sich von Anfang an nicht in die Prinzessinenrolle zwängen lassen und hat ihren eigenen Dickkopf. Da ist Ärger quasi vorprogrammiert.
Lia muss sich also ziemlich durchsetzen.

Im Allgemeinen war das Buch gut, aber auch recht kurz.
Im Englischen besteht die Reihe aus lediglich drei Teilen, während man im Deutschen daraus vier macht.
Und man merkt das.

Dieser Teil liest sich eher wie eine sehr lange Einleitung zum letzten Band.
Die Reise am Anfang war noch ganz spannend, der Mittelteil war eher ruhiger, aber halt auch richtungweisend und am Ende fing es eigentlich gerade an spannend zu werden als das Buch dann auch schon zu ende war.

Ich steh diesem Buch zwiegespalten gegenüber.
Ich fand es gut, aber auch nicht berauschend und es gefällt mir nicht, dass die Geschichte so … kurz war.
Ich finde es sehr schade das man das mit den vier Büchern zu gehalten hat und habe die Befürchtung, dass der letzte Teil dann viel zu sehr im geschehen starten wird und dann viel zu turbulent wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alina Alina

Veröffentlicht am 21.10.2017

Was für ein unglaublich tolles Buch

Endlich hat das Warten auch für uns Leser ein Ende und es geht weiter. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen, da ich nach den Geschehnissen in Band zwei natürlich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. ... …mehr

Endlich hat das Warten auch für uns Leser ein Ende und es geht weiter. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen, da ich nach den Geschehnissen in Band zwei natürlich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. Viele offene Fragen waren zurückgeblieben und so habe ich mich gleich darauf gestürzt.

Meine Bedenken, das ich nach der längeren Wartezeit nicht mehr in die Handlung reinfinden würde haben sich als unberechtigt herausgestellt. Dank ihres wunderbaren Schreib und Erählstils war ich gleich wieder mitten drin. Ich mag es sehr wenn man mehrere Bücher einer Reihe lesen kann und es sich stimmig anfühlt.

Spannend geht es weiter und man merkt schon, das Lia sich im Vergleich zu Band eins, verändert hat. Sie ist noch stärker geworden und stellt sich ihren Aufgaben jetzt bewusst. Ihr eigenes Reich steht für sie an ganz weiter Stelle vorne. Ebenso verhält es sich bei Rafe. Beide geraten dadurch in größere Konflikte. Nur bei einer einzigen Szene fand ich Lias Verhalten etwas naiv. Allerdings hat mich dann doch Rafes Verhalten zum Buchende hin sehr verwirrt. Somit endet das Buch auch wieder mit einem bösen Cliffhänger, denn man möchte unbedingt wissen wie es weitergeht.

Jetzt muss ich mich, wie viele andere Leser, gedulden bis der vierte und damit letzte Band der Reihe erscheint. Schrecklich, denn ich bin so neugierig wie es weitergeht. Ihr seht also, an Spannung fehlt es dem Buch nicht.

Fazit: Wieder ein tolles Buch aus der Reihe. Ich kann es wirklich weiterempfehlen. Der Schreibstil der Autorin ist so erfrischend einzigartig und verleiht dem Ganzen ein besonderes Flair. Fantasy, in der auch Spannung nicht zu kurz kommt. Es gibt Verrat, Verlust aber auch wunderschöne Romantik..dazu eine tolle Handlung mit liebenswerten Charakteren. Für mich ein echt schönes Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SandraN SandraN

Veröffentlicht am 20.10.2017

Der Kampf um Leben, Liebe und Überzeugung geht in die nächste Runde

Lia hat Venda überlebt - gerade so und schwer verletzt. Zusammen mit Rafe und seinen engsten Soldaten flieht sie jetzt in Richtung Dalbreck. Langsam beginnen die Zweifel: hat sie den Komizar wirklich getötet? ... …mehr

Lia hat Venda überlebt - gerade so und schwer verletzt. Zusammen mit Rafe und seinen engsten Soldaten flieht sie jetzt in Richtung Dalbreck. Langsam beginnen die Zweifel: hat sie den Komizar wirklich getötet? Auf dem Weg zum nächsten Stützpunkt müssen Lia und Rafe nicht nur mit ihren eigenen inneren Dämonen kämpfen, sondern sich auch entscheiden. Wird die junge Liebe der beiden auch diese Prüfung überstehen? Wird Lia es schaffen, Dalbreck und ihre Heimat Morrighan zu warnen?

Eine gelungene Fortsetzung des zweiten Bandes. Aber: leider hat das Buch wenig 'Inhalt'. Im großen und ganzen passiert nichts weiter, als dass Rafe, Lia und Co. von Venda zum Stützpunkt reiten. Das Grande Finale bleibt hier noch aus. Das liegt daran, dass das Buch im Englischen für die deutsche Version geteilt wurde. Pearson hat für diese Ausgabe(n) den Text angepasst. Man kann also sagen, dass die deutsche Version nicht dem englischen Original entspricht. Ich für meinen Teil hätte lieber ein dickes Buch gelesen mit einer ganzen Story als zwei dünnere Bücher.
Jetzt kann der vierte und letzte Teil aber kommen und mir endlich sagen, wie die Geschichte ausgeht und ob Lia sich nicht doch für Kaden entscheidet. Immerhin steht hier ja immer noch seine Vorhersage im Raum.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gagamaus gagamaus

Veröffentlicht am 20.10.2017

Das Aufwärmen vor dem Finale

Der dritte Teil der Saga „Die Chroniken der Verbliebenen“. Leider noch nicht der Abschlussband. Im deutschsprachigen Raum wurde der letzte Band geteilt. Dementsprechend war ich gespannt, wieviel vom Showdown ... …mehr

Der dritte Teil der Saga „Die Chroniken der Verbliebenen“. Leider noch nicht der Abschlussband. Im deutschsprachigen Raum wurde der letzte Band geteilt. Dementsprechend war ich gespannt, wieviel vom Showdown wir zu lesen bekommen. Soviel vorneweg. Eindeutig zu wenig.

Man merkt der Geschichte deutlich an, dass die Autorin hier einen großen Anlauf nimmt für das Finale. Und diese Aufwärmrunde besteht vor allem darin, dass Lia und Rafe, jeder für sich erkennen, dass die Liebe alleine nicht ausreicht. Es geht inzwischen um viel mehr. Es geht um das Überleben ihrer Völker, um die Freiheit und um den Kampf gegen die verhassten Feinde. Und deshalb rückt Stück für Stück ihre Beziehung in die zweite Reihe. Diese Erkenntnis ist für beide schwer zu schlucken.

Lia wird merklich reifer und trifft eigene Entschlüsse. Rafe versucht immer noch, sie zu beschützen aber vielleicht dadurch auch etwas zu bevormunden. Der Bruch ist vorprogrammiert und auch wenn der Leser hier schlucken muss, so habe ich doch das Gefühl, dass da noch was kommt mit den beiden. So einfach gebe ich meine Zuversicht nicht auf.

Ansonsten tut sich noch relativ wenig in der Geschichte. Gefallen hat mir auch wieder Kaden als immer noch ziemlich undurchsichtiger Charakter. Er ist ein bisschen der Joker in dieser Story aber ich tippe trotzdem darauf, dass Rafe und Lia am Ende doch am gleichen Strang ziehen und wieder zueinander finden.
Tolles Cover, toller Erzählstil, in diesem Genre sicher ein Highlight. Zugreifen. Ich fiebere dem vierten Band entgegen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage