Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze
 - Holly Black - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Junge Erwachsene
288 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-2938-4
Ersterscheinung: 14.10.2016

Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

Band 3
Übersetzt von Anne Brauner

(59)

Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ...

Rezensionen aus der Lesejury (59)

booktreasuresau booktreasuresau

Veröffentlicht am 08.10.2017

Eine wundervolle Reihe

Meinung

Die Cover dieser Reihe haben einen unglaublichen Wiedererkennungswert. Sie sind wundervoll detailreich gestaltet und doch schlicht gehalten. Ich finde sie sind definitiv ein Hingucker! Was ich ... …mehr

Meinung

Die Cover dieser Reihe haben einen unglaublichen Wiedererkennungswert. Sie sind wundervoll detailreich gestaltet und doch schlicht gehalten. Ich finde sie sind definitiv ein Hingucker! Was ich allerdings ein wenig schade finde, ist dass man ab Band 2 den Titel nicht mehr von oben und unten lesen kann, denn das hat diesem Cover etwas absolut einzigartiges verliehen.

Der Sprecher Oliver Rohrbeck hat hier wirklich gute Arbeit geleistet. Er hat eine warme, angenehme Stimme die den Zuhörer in fremde Welten davonträgt. Der Sprecher setzt gekonnt Sprechpausen und veränderte Stimmlagen ein, um die einzelnen Szenen zum Leben zu erwecken und Spannung aufzubauen.

Anfangs war ich mir nicht ganz sicher darüber, was ich von dieser Reihe halten sollte, denn irgendwie klang es für mich ein wenig nach 'Harry Potter'. Doch die Autorinnen haben mich vollkommen mit ihrer Leistung umgehauen! Sie konnten mich von den ersten Sätzen an mit den Charakteren und der Handlung überzeugen.

Die Handlung ist wahnsinnig spannend und abenteuerlich. Der Plot ist gut durchdacht und perfekt ausgearbeitet. Es kommen keine langweiligen oder langatmigen Szenen vor und man kann jedes noch so kleine Detail perfekt vor dem inneren Auge sehen.

Auch die Charaktere sind einfach zauberhaft. Natürlich gibt es auch in dieser Geschichte gute und böse Charaktere, doch alle konnten mich von sich überzeugen. Manche sind liebenswürdig, gutgläubig, mutig und freundlich. Andere sind abgrundtief böse. Ich liebe sie alle!

Solltet ihr diese Reihe noch nicht kennen, solltet ihr das unbedingt ändern ihr lieben.

Fazit

Die 'Magisterium'-Reihe hat mich absolut positiv überrascht. Ich war sehr skeptisch, da der Klappentext doch sehr an Hogwarts erinnert. Doch die Autorinnen Cassandra Clare und Holly Black haben grandiose Arbeit geleistet und mich vom Gegenteil überzeugt.

Ich kann es kaum erwarten es mir mit Band 4 gemütlich zu machen und mich wieder von Callums Abenteuern mitreißen zu lassen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MartinaSuhr MartinaSuhr

Veröffentlicht am 30.09.2017

Es geht extrem spannend weiter ...

Gesamteindruck:
Wie bei einem Cover-Victim üblich, hat auch hier mich der optische Eindruck zuerst angesprochen. Die Hardcover sind mit einem aufwendig gestalteten Schriftzug versehen, Band 1 sogar mit ... …mehr

Gesamteindruck:
Wie bei einem Cover-Victim üblich, hat auch hier mich der optische Eindruck zuerst angesprochen. Die Hardcover sind mit einem aufwendig gestalteten Schriftzug versehen, Band 1 sogar mit einem sogenannten Ambigramm, welches man sowohl normal als auch auf dem Kopf lesen kann und genau dasselbe Wort zu erkennen ist. Darauf hat man, meiner Meinung nach leider, bei Teil 2 und 3 verzichtet (obwohl man bei Teil 2 und 3auf dem Buchrücken das Ambigramm findet, auf dem Einband jedoch nicht). Ich persönlich mag solche liebevollen Details und finde es schade, dass dies, aus welchen Gründen auch immer, weggelassen wurde, da der Schriftzug ja schon existiert hat und keinen weiteren Aufwand bedeutet hätte. Die Seitenkanten sind im jeweiligen metallischen Farbton (Band 1 golden, Band 2 blau, Band 3 grün) eingefärbt, was ein weiteres optisches Highlight für mich darstellt. Aber genug vom Äußeren, widmen wir uns dem Inhalt.
Sprachlich sind die beiden Autoren wirklich fit, auch wenn man merkt, dass schon Leser ab 12 Jahren angesprochen und dadurch natürlich keine sehr komplexen Satzkonstruktionen verwendet werden. Ich persönlich fand es angenehm zu lesen und finde, sie schaffen dadurch verschiedenste Altersklassen anzusprechen. Die Geschichte liest sich sehr flüssig und detailreiche Schilderungen ermöglichen dem Leser komplett in die magische Welt rund um Call, Aaron und Tamara abzutauchen. Auch wenn die Erzählung mich ein wenig an Harry Potter erinnert, so haben die beiden Autorinnen durch ihre abwechslungsreichen Charaktere eine noch viel tiefer gehende Vielseitigkeit der Figuren entworfen. Man merkt sehr deutlich, wie stark sich die einzelnen Figuren entwickeln. Immer wieder wird man vor die Frage gestellt, was ist das wahre Böse, kann man sein Schicksal verändern? Wie mächtig ist Freundschaft und Zusammenhalt. Viele wundervolle Tugenden werden sowohl jungen als auch älteren Lesern mit auf den Weg gegeben und auch wenn ich die Zusammenhänge früh erkannt habe, so war die Geschichte dennoch vom Anfang bis zum Ende voller Spannung und hat mich das ein oder andere Mal extrem überrascht.

Mein Fazit:
Ich habe alle drei Teile direkt nacheinander gelesen und muss gestehen, der Cliffhanger am Ende von „Der Schlüssel aus Bronze“ ist wirklich fies. Ich weiß, es werden noch zwei weitere Teile folgen, aber dennoch macht mich die Gewissheit, so lange ausharren zu müssen, fertig. Ein wirklich tolles Buch einer genialen Reihe um einen Zauberschüler, der eigentlich keiner sein will und trotzdem etwas ganz Besonderes wird. Seine Andersartigkeit, die charakteristischen Kanten und sein ganzes vorlautes Wesen machen Call zu einem außergewöhnlichen Protagonisten, der den Vergleich mit dem weltberühmten Zauberlehrling Harry in keinster Weise fürchten muss. Einziger Kritikpunkt für mich ist das Alter der Hauptfiguren. Es fiel mir einfach ab und an schwer 12 jährige Teenager vor mir zu sehen, da sie in vielen Situationen viel reifer und erwachsener wirkten. Dennoch kann ich diese zauberhafte und magische Romanreihe wirklich allen Fans fantastischer Jugendliteratur empfehlen, solltet ihr allerdings mit Cliffhangern Probleme haben, wartet lieber bis alle Teile erschienen sind.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wolly Wolly

Veröffentlicht am 06.09.2017

Der beste Band bisher für mich

Inhalt:
Knapp dem Tod entronnen, geht es nach einer Erholungsphase in den Sommerferien auf ins nächste Schuljahr am Magisterium.
Dies beginnt sogar mit einer Auszeichnung für die Lehrlingsgruppe rund um ... …mehr

Inhalt:
Knapp dem Tod entronnen, geht es nach einer Erholungsphase in den Sommerferien auf ins nächste Schuljahr am Magisterium.
Dies beginnt sogar mit einer Auszeichnung für die Lehrlingsgruppe rund um Call ,für ihren Mut und ihren Einsatz gegen den Feind des Todes. Es könnte also alles gut laufen. Doch schon kurz darauf schwebt Call in Lebensgefahr. Jemand versucht ihn zu töten. Die Frage ist nur wer und warum.

Meinung:
Der dritte Band der Magisteriumsreihe gefälllt mir bisher am besten. Er bietet für mich die richtige Mischung aus Schulalltag, Magie und dem Abenteuer der beiden Jungen. Ausgewogen und leicht wie immer erzählen die Autorinnen ihre Geschichte, die abwechselnd nachdenkliche und spannende Szenen beinhaltet. Man erfährt noch ein bisschen mehr zu den Hintergründen, was mir gut gefällt.
Zu den Charakteren muss man sagen, das gerade Call teilweise noch zu leichtsinnig und kindlich handelt. Ich hoffe das er in nächsten Band endlich reifer wird und lernt auf sein Bauchgefühl zu hören. Auch Tamara könnte noch ein wenig Offenheit und Mut in Sachen Gefühlen gebrauchen, aber sie scheint auf einem guten Weg zu sein.
Ansonsten gefällt mir der Zusammenhalt der Gruppe, die sich gemeinsam gegen alle Widrigkeiten stellt super.

Fazit:
Wieder ein schöner Band, der zwar kleinere Mängel besitzt, aber sehr viel Spaß macht. Deshalb dieses Mal die volle Punktzahl von mir 5/5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MissFoxyReads MissFoxyReads

Veröffentlicht am 28.08.2017

Bester Teil bisher

Nach einem sehr interessanten ersten Teil und einem solide zweiten Teil, konnte mich Der Schlüssel aus Bronze sehr begeistern. Ich liebe die Reihe um Call, Tamara und Aaron sehr, es wollte sich trotz vieler ... …mehr

Nach einem sehr interessanten ersten Teil und einem solide zweiten Teil, konnte mich Der Schlüssel aus Bronze sehr begeistern. Ich liebe die Reihe um Call, Tamara und Aaron sehr, es wollte sich trotz vieler guter Ideen und Ansätze aber nie dieses absolute Zufriedenheitsgefühl einstellen. Die Reihe hinkte immer etwas hinterher und schaffte es selten, mich voll und ganz zu fesseln.
Mit Band 3 hat sich die Reihe für mich enorm gesteigert. Wir erfahren deutlich mehr vom Hintergrund der ganzen Geschichte als in den Bänden zuvor und somit ergibt sich so langsam ein Bild und vor allen Dingen eine Vertiefung der Welt und der gesamten Story. Darauf habe ich lange gewartet denn nun konnte man wirklich anfangen Theorien zu bilden und sich zu überlegen, wie es weitergeht.
Ähnlich wie bei den Harry Potter Büchern wird die Handlung von Band zu Band düsterer und auch die Dinge, die passieren nehmen zu. Es wird dadurch doch erwachsener und für mich ansprechender. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und zum ersten Mal lässt uns das Magisterium mit einem fiesen Cliffhanger zurück. An dieser Stelle hoffe ich, dass es bald eine Fortsetzung geben wird. Der vierte Teil „The Silver Mask“ erscheint im Oktober 2017 auf Englisch. Eine deutsche Übersetzung lässt dann hoffentlich auch nicht mehr lange auf sich warten.
Fazit: Trotz kleiner Schwächen kann Ein Schlüssel aus Bronze besonders durch die vielen neuen Hintergrundinfos und die etwas düstere Atmosphäre herausstechen und erwies sich dadurch für mich als bisher stärkster Band der Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booksworldbylaura booksworldbylaura

Veröffentlicht am 22.08.2017

Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

Es ist nun etwas her das Cal zusammen mit seinen Freunden den Feind des Todes getötet haben, aber nun richtet das Magisterium eine Party für sie aus den sie sind wahre Helden. Allerdings kann Cal die Party ... …mehr

Es ist nun etwas her das Cal zusammen mit seinen Freunden den Feind des Todes getötet haben, aber nun richtet das Magisterium eine Party für sie aus den sie sind wahre Helden. Allerdings kann Cal die Party nicht genießen den er muss einen "Mordanschlag" überleben. Eigentlich sollte das Wesen das ihn angegriffen hat unter der Schule fest sitzen, aber jemand hat ihn heraus gelassen. Da nun jemand versucht hat Cal zu töten tun seine Freunde und auch das Magisterium alles um Cal zu beschützen. Die Erwachsenen wollen eigentlich auch heraus finden wer es war, aber es juckt den Freunden in den Fingern mit zu helfen. So versuchen sie alles heraus zu finden wer es sein könnte und geraten dabei ziemlich in Gefahr...

Auf das Buch habe ich mich sehr gefreut den wie ihr bestimmt wisst bin ich ein großer Fan der Magisterium Reihe und auch dieser Band war wieder sehr toll!

Mit dem Anfang kam ich gut klar, den auch wenn zwischen dem zweiten und dritten Band nun etwas Zeit vergangen ist kam man sofort gut mit der Situation klar. Was ich auch sehr toll fand das man gleich zur Party kam und somit auch zum Anschlag, den der ist in dem Buch das wichtigste. Ich muss auch sagen das es mich wieder von Anfang an gepackt hat, den es war wie nach Hause zurück kehren. Es war auch wieder von Anfang an wieder sehr spannend und vor allem auch mysteriös den man fragte sich - Wer will Cal töten? Es geht auch ebenso spannend weiter, den so wirklich ruhig können Cal und seine Freunde nicht leben das ständig etwas passierte und das freute mich sehr den das Buch war sehr abwechlungsreich. Aber die Frage die einem das ganze Buch beschäftigt ist eigentlich nur, wer hinter der Sache steckt - den man kommt vor dem Ende einfach nicht dahinter. In dem Band erfuhr man auch etwas mehr über Cal, was wiederum auch sehr interessant war und man erfährt auch etwas was man eigentlich gar nicht erwartet hätte. Das Ende des Buches war das beste, den es passierte soviel unvorhergesehenes und vor allem war es auch einfach nur spannend! Dennoch habe ich einen kleinen Kritikpunkt den es endet wirklich mit einem Cliffhanger und ich brauche nun direkt einmal den nächsten Band bitte!

Die Idee des Buches konnte mich echt überzeugen und wurde meiner Meinung nach auch echt gut und auch spannend umgesetzt.Zwar erinnert es durch diese Magische Schule etwas an Harry Potter, aber sie ist in keinster Weise eine billige Abklatsche oder so, es wird eine komplett eigene Geschichte erzählt.

Den Protagonisten mochte ich sehr, auch wenn er am Anfang etwas schüchtern war. Das änderte sich aber im Verlauf des Buches und er wurde tapferer und auch mutiger und wusste was er zu tun hatte um sich und seine Freunde zu beschützen.

Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm. Das Buch ließ sich sehr leicht und auch schnell lesen - aber vor allem packte mich der Schreibstil und lies mich das ganze Buch nicht los. Ich mochte es sehr wie die beiden Autorinnen in die Tiefe gingen und alles beschrieben. Dadurch konnte man sich alles sehr bildlich vorstellen - was bei so einer Story meiner Meinung nach besonders wichtig.

Bewertung

Ich gebe auch diesem Teil wieder 5/5 Sterne, den es war ein sehr packender, wenn auch leider sehr kurzer dritte Teil der mich auch wieder in den Bann ziehen konnte!
★★★★★

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Holly Black

Holly Black - Autor
© Cassandra Clare & Holly Black

Holly Black wurde 1971 in New Jersey geboren. Sie wurde durch ihre Fantasy-Reihe Die Spiderwick-Geheimnisse bekannt, die auch verfilmt und zu einem internationalen Bestseller wurde. Holly Black lebt mit ihrer Familie und mit vielen Tieren in Amherst, Massachusetts. 

Mehr erfahren

Autorin

Cassandra Clare

Cassandra Clare - Autor
© Cassandra Clare

Cassandra Clare wurde als Kind amerikanischer Eltern in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Nach dem Studium war Cassandra Clare in New York und Los Angeles für verschiedene Magazine tätig. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Katzen in Amherst, Massachusetts. 2006 machte sie das Schreiben von Fantasyromanen zu ihrer Hauptbeschäftigung.

Mehr erfahren
Alle Verlage