Träume & Hoffnung
 - Kira Licht - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Erzählendes für junge Erwachsene
60 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7427-8
Ersterscheinung: 01.02.2019

Träume & Hoffnung

Ein Prequel zu "Gold & Schatten"

(55)

Maél ist fast am Ziel. In Paris, der Stadt der Liebe, soll er endlich das finden, was ihn seit 3.000 Jahren durch die Welt irren lässt.
In diesem spannenden Prequel zu GOLD & SCHATTEN wird Maéls Geschichte erzählt – wie er nach Paris kommt, um seiner Suche endlich ein Ende zu setzen. Dabei ahnt er noch nicht, dass er dafür die Hilfe eines ganz besonderen Mädchens braucht …
  • eBook (epub)
    0,00 €

Rezensionen aus der Lesejury (55)

emkeyseven emkeyseven

Veröffentlicht am 20.07.2019

Zu kurz, um richtig zu gefallen, macht aber Lust auf mehr

Dieses Prequel ist wirklich sehr kurz. Es hat nicht mal die angegebenen 50 Seiten, da es zur Hälfte aus der Leseprobe für "Gold und Schatten" besteht.
Die Kurzgeschichte beinhaltet zwei kurze Szenen, ... …mehr

Dieses Prequel ist wirklich sehr kurz. Es hat nicht mal die angegebenen 50 Seiten, da es zur Hälfte aus der Leseprobe für "Gold und Schatten" besteht.
Die Kurzgeschichte beinhaltet zwei kurze Szenen, in denen man Maél im Paris der 20er Jahre trifft und einen kurzen Einblick in sein Leben erhält. Ein klein wenig Hintergründe und ein Motiv, aber es wird nicht viel verraten, was dann wahrscheinlich eher dem Buch überlassen wird, das man nicht spoilern möchte. Womöglich hätte es mir besser gefallen, wenn ich auch einen Bezug zu den Charakteren hätte und zu Maéls Geschichte. So hing ich etwas in der Luft und habe gar nicht verstanden, worum es hier geht.
Der Schreibstil hat mir aber gut gefallen und auch der clevere Maél hat einen guten Eindruck hinterlassen.

Fazit
"Träume und Hoffnung" war zu kurz, um richtig zu gefallen, macht aber Lust auf mehr. Drei Sterne, Tendenz nach oben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

teandbooks teandbooks

Veröffentlicht am 11.06.2019

Kann man lesen, muss man nicht

Nach dem ich Gold & Schatten gelesen und geliebt habe, war ich gespannt, was diese Kurzgeschichte parat hält.

Man erfährt hier etwas mehr über Mael, welcher an sich ein richtig interessanter Charakter ... …mehr

Nach dem ich Gold & Schatten gelesen und geliebt habe, war ich gespannt, was diese Kurzgeschichte parat hält.

Man erfährt hier etwas mehr über Mael, welcher an sich ein richtig interessanter Charakter ist! Aber leider muss ich sagen, dass ich es echt nicht besonders fand.

Es sorgt für eine kurzweilige Unterhaltung, aber mehr auch nicht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

PMelittaM PMelittaM

Veröffentlicht am 19.05.2019

Schöner Appetizer

Das Prequel zu „Gold & Schatten“ spielt 1923 in Paris, und dreht sich um Maél, der auf der Suche ist. Man erfährt ein bisschen etwas über ihn, der auch der Protagonist im Roman ist, und auch in ... …mehr

Das Prequel zu „Gold & Schatten“ spielt 1923 in Paris, und dreht sich um Maél, der auf der Suche ist. Man erfährt ein bisschen etwas über ihn, der auch der Protagonist im Roman ist, und auch in die Hintergründe der Geschichte kann man ein bisschen hineinschnuppern.

Ich lese gerade „Gold & Schatten“, habe etwa ein Viertel hinter mir, und habe dort noch nicht so viel über Maél erfahren wie hier. Wer sich also im Roman noch überraschen lassen will, sollte das Prequel vielleicht erst nach dessen Lektüre lesen.

Mir hat es gut gefallen, im Paris der damaligen Zeit zu sein, und Charakteren der griechischen Mythologie zu begegnen. Das machte mir große Lust auf den Roman. Maél wirkt interessant und ich bin gespannt darauf, mehr über ihn zu erfahren.

Für mich ist diese Kurzgeschichte ein schöner Appetizer zum Roman, die zwar schon mehr über Maél verrät, als zunächst im Roman über ihn aufgedeckt wird, aber gerade dadurch bei mir Lust auf diesen weckte – dafür vergebe ich 4 Sterne und eine Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MsChili MsChili

Veröffentlicht am 23.04.2019

Kein Muss -> Kurzbewertung

Dieses Prequel soll uns Maél näherbringen. Hat geklappt, aber dennoch kann ich es nicht unbedingt empfehlen. Man kann leider auch nicht viel darüberschreiben, denn nur knapp die Hälfe des ebooks ist ... …mehr

Dieses Prequel soll uns Maél näherbringen. Hat geklappt, aber dennoch kann ich es nicht unbedingt empfehlen. Man kann leider auch nicht viel darüberschreiben, denn nur knapp die Hälfe des ebooks ist die Geschichte, der Rest ist eine XXL Leseprobe vom Buch. Man lernt Maél kurz kennen, kann aber nicht so viel damit anfangen. Er scheint ein Junge mit Geheimnis zu sein, aber mehr erfährt man auch nicht. Gelesen war das Büchlein schnell, doch mir persönlich hat es keine wichtigen Informationen geliefert.

Wer solche Geschichten mag, kann gerne dazu greifen. Für mich ist es hier jedoch keine Notwendigkeit.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ruby-Celtic Ruby-Celtic

Veröffentlicht am 23.04.2019

Schön um zu sehen, ob man mit der Schreibweise zurecht kommt...

Nachdem ich das Prequel gelesen habe, muss ich sagen dass es leider Gottes für mich persönlich eher nichtssagend war. Es passieren zwar durchaus Dinge, doch man kann sie als Leser vor der Hauptgeschichte ... …mehr

Nachdem ich das Prequel gelesen habe, muss ich sagen dass es leider Gottes für mich persönlich eher nichtssagend war. Es passieren zwar durchaus Dinge, doch man kann sie als Leser vor der Hauptgeschichte nicht so wirklich zu ordnen.

Ich habe es nach dem Buch gelesen und wusste zumindest im Ansatz etwas mit anzufangen.

Erzählt wird die Story aus Sicht von Mael und ist auch locker-leicht und flüssig geschrieben. Man kommt ziemlich schnell voran, sodass man schon schnell bei der Leseprobe angekommen ist ;)

Das einzige neue ist etwas über Hermes, was ich so nicht wusste mir aber schon gedacht hatte.

Also insgesamt trägt das Prequel jetzt nicht allzu gut dazu bei, etwas näher in die Geschichte oder Mael reinzukommen. Es wird insgesamt sehr schnell abgehandelt. Dennoch finde ich es nicht verkehrt es zu lesen, um herauszufinden ob man mit der Schreibweise zurecht kommt.

Dazu ist das erste Kapitel von „Gold & Schatten“ mit dabei, sodass man beide Charaktere kennenlernen darf und sich schonmal ein kleines Bild von der Geschichte machen kann. Ich persönlich finde, es ist perfekt um für sich zu entscheiden ob es etwas für einen sein könnte ;)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kira Licht

Kira Licht - Autor
© Kira Licht

Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde. Für News zu Büchern, Gewinnspielen und Leserunden folgen Sie der Autorin auf Instagram (kiralicht) und Facebook.

Mehr erfahren
Alle Verlage