Last Secrets - Das Rätsel von Loch Ness
 - Richard Dübell - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Kinderbücher
208 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7325-1342-0
Ersterscheinung: 10.09.2015

Last Secrets - Das Rätsel von Loch Ness

Band 1

(11)

Eigentlich sind Franziska und Fynn ganz normale 12-jährige Zwillinge. Doch sie haben ein Geheimnis, das nur ihre Freunde Lena und Cornelius kennen: Sie sind Nachfahren von Eugène Vidocq, dem ersten Detektiv der Welt!
Nachts schleicht sein ruheloser Geist sich in ihre Träume und bittet sie um Hilfe: Die Kinder sollen die letzten großen Rätsel der Welt lösen! Eine Zeitmaschine bringt sie zwar überall hin, aber das altmodische Gerät hat so seine Tücken.
Ihre erste Aufgabe führt sie nach Schottland zum sagenumwobenen Loch Ness ...

Rezensionen aus der Lesejury (11)

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 06.09.2017

„Last Secrets. Das Rätsel von Loch Ness“ von Richard Dübell

Eckdaten
12,99 €
Band 1
ISBN: 978-3-8339-3925-9
Baumhaus Verlag (Bastei Lübbe Verlag)
2015
203 Seiten + 1 Seite Spielvorstellung + 2 Seiten Buchvorstellungen

Cover
Das Cover ist sehr passend und zeigt ... …mehr

Eckdaten
12,99 €
Band 1
ISBN: 978-3-8339-3925-9
Baumhaus Verlag (Bastei Lübbe Verlag)
2015
203 Seiten + 1 Seite Spielvorstellung + 2 Seiten Buchvorstellungen

Cover
Das Cover ist sehr passend und zeigt auch genau das, was man sich unter dem Titel vorstellt.

Inhalt (Klappentext)
Eigentlich sind Franziska und Fynn ganz normale 12-jährige Zwillinge. Doch sie haben ein Geheimnis, das sie nur mit ihren Freunden Lena und Cornelius teilen: Sie sind Nachfahren von Eugène Vidocq, dem ersten Detektiv der Welt! Nachts schleicht sich sein ruheloser Geist in ihre Träume und bittet sie um Hilfe: Die Kinder sollen die letzten großen Rätsel der Welt lösen! Ihre erste Aufgabe führt sie nach Schottland zum sagenumwobenen Loch Ness…

Meinung
Als ich zum ersten Mal von der Familien-Dino-Box gehört hatte, dachte ich mir, dass es das perfekte Buchpaket für meine Schwester. Denn sie liebt Dinos und verschlingt nahezu alles, was damit zu tun hat. Ich teile ihre Begeisterung nur bedingt. Es kommt auf das Buch und die Geschichte an.
Bei diesem Buch muss ich sagen, dass ich es recht interessant fand und ich wissen wollte, wie hier mit dem Rätsel um Loch Ness umgegangen wird. Die Illustrationen fand ich schon einmal sehr schön und auch passend. Die Extras hinten im Buch habe ich erst entdeckt, nachdem mich andere darauf hingewiesen haben. Die finde ich sehr interessant und werde, wenn ich mehr Zeit habe, mit meiner Schwester mal Salzkrebschen züchten. ^^
Inhaltlich fand ich es ganz in Ordnung. Gut fand ich, dass Fakten nochmal separat hinten aufgelistet wurden und es auch viele in der Geschichte zu finden waren. So wird den Kindern und Jugendlichen auf eine kreative Art spannende Fakten übermittelt.
Ich finde es nur etwas blöd, dass die Kinder nach jedem abgeschlossenen Abenteuer ohne Erinnerungen wieder nach Hause kommen. Die Zeitmaschine ist übrigens cool! So eine Maschine hätte ich auch gerne! :D Ist es nicht doof, wenn die Kinder das Rätsel gelöst haben, aber nichts mehr davon wissen? Worin besteht dann der Sinn in dem Buch? Für mich persönlich war das Buch ganz in Ordnung, aber ich werde die weiteren Bände nicht lesen wollen, weil es für mich nicht so spannend ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

IsabelPatricia1992 IsabelPatricia1992

Veröffentlicht am 03.09.2017

Spannende Abenteuerreise

Das Rätsel von Loch Ness ist ein toller Auftakt für die Jugendbuchserie Last Secrets.
Franziska und Fynn sind die Nachfahren von Eugene Vidocq, seines Zeichens erster Dedektiv der Welt. Zusammen mit ihren ... …mehr

Das Rätsel von Loch Ness ist ein toller Auftakt für die Jugendbuchserie Last Secrets.
Franziska und Fynn sind die Nachfahren von Eugene Vidocq, seines Zeichens erster Dedektiv der Welt. Zusammen mit ihren Freunden Lena und Cornelius machen sich die vier im Auftrag von Vidocq auf das größte Abenteuer ihres Lebens, sie sollen die letzten großen Rätsel der Welt lösen. Das erste große Rätsel ereartet sie in Schottland.

Ich kann das Buch sehr empfehlen, es ist eine spannende Abenteuerreise die zum miträtseln einlädt. Sowohl für kleine als auch für große Leser stellt sich ein großes Lesevergnügen ein und wird durch großartige Zeichnungen unterstützt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

badwoman badwoman

Veröffentlicht am 31.08.2017

Abenteuer in Schottland

Franzi und Fynn sind 12-jährige Zwillinge und verstehen sich fast ohne Worte. Die beiden verbringen viel Zeit mit ihren Freunden Lena und Cornelius. In den Träumen der Zwillinge taucht ein alter Mann auf, ... …mehr

Franzi und Fynn sind 12-jährige Zwillinge und verstehen sich fast ohne Worte. Die beiden verbringen viel Zeit mit ihren Freunden Lena und Cornelius. In den Träumen der Zwillinge taucht ein alter Mann auf, der behauptet, ein Urahn der beiden zu sein und nicht nur das: er war auch der erste Detektiv der Welt! Und er hat eine Aufgabe für seine Nachfahren: sie sollen das Rätsel um das Ungeheuer von Loch Ness lösen. Das ist eine schwierige Herausforderung für die vier Freunde, aber sie stürzen sich mutig ins Abenteuer.
„Last secrets Das Rätsel von Loch Ness“ ist ein spannendes Jugendbuch von Richard Dübell. Der Autor hat die Geschichte flüssig und in einer altersgemäßen Sprache geschrieben. Mit viel Fantasie wird ein Abenteuer beschrieben, dass die jugendlichen Leser mitzureißen vermag. Die Illustrationen von Max Meinzold sind in Grau und Schwarztönen gehalten und passen gut zum Abenteuer der Freunde. Im Anhang gibt es dann noch Rätsel zum Buch, eine erklärende Nachbemerkung des Autors und Urzeitkrebse samt Futter! Das alles ist sehr nett gemacht und schön kurzweilig. Das Cover mit dem riesigen Ungeheuer und den vier Freunden davor sieht sehr gut und etwas furchteinflößend aus. Es macht neugierig auf dieses Buch – und auch auf die Nachfolgebände. Den Titel für die Reihe, „Last secrets“, finde ich gut und passend.
Ich empfehle diesen Abenteuerroman gerne für Kinder ab 10 Jahren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bianste Bianste

Veröffentlicht am 30.08.2017

Spannend

Die vier Freunde Lena, Cornelius und die Zwillinge Franzi und Fynn finden – als sie eigentlich mit ihren Eltern bei den Dreharbeiten für eine Reportage sind – im Lager eines Antiquitätenhändlers eine Zeitmaschine.
Da ... …mehr

Die vier Freunde Lena, Cornelius und die Zwillinge Franzi und Fynn finden – als sie eigentlich mit ihren Eltern bei den Dreharbeiten für eine Reportage sind – im Lager eines Antiquitätenhändlers eine Zeitmaschine.
Da die Zwillinge Nachfahren von Eugène François Vidocq sind, der als Begründer der Kriminalistik gilt und der erste Privatdetektiv war, können sie die Zeitmaschine in Gang setzen und bekommen auch eine Aufgabe gestellt.
Eugène François Vidocq kann nicht „in Frieden ruhen“, solange gewissen Fragen, an denen er in seinem Leben gearbeitet hat, nicht gelöst sind.
Beim Abenteuer, das sie ins frühe 20. Jahrhundert nach Schottland führt, ergänzen sich die Kinder mit ihren verschiedenen Charakteren, Stärken und Schwächen sehr gut.
Das Abenteuer ist unglaublich spannend erzählt, die schillernde Figur des Eugène François Vidocq kommt gut herüber, auch die historischen Fakten rund um den Nessie-Hype werden hervorragend in die Handlung integriert, man fühlt sich an keiner Stelle belehrt.
Ich habe das Abenteuer mit großem Vergnügen gelesen und auch die Schülerinnen und Schüler, denen ich das Buch ans Herz gelegt habe, haben positiv reagiert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lesemaus1981 lesemaus1981

Veröffentlicht am 28.08.2017

Der Wahrheit auf der Spur

Inhalt :
4 Kinder , eine Zeitmaschine und ein spannendes Rätsel !

Meinung :

Die Geschichte vom Loch Ness wurde vom Autor in eine wirklich spannende Geschichte verpackt , mit echten Persönlichkeiten und ... …mehr

Inhalt :
4 Kinder , eine Zeitmaschine und ein spannendes Rätsel !

Meinung :

Die Geschichte vom Loch Ness wurde vom Autor in eine wirklich spannende Geschichte verpackt , mit echten Persönlichkeiten und natürlich einigen Fiktiven Fakten , ist es eine Runde Geschichte . Mein Sohn war von der Geschichte sehr gefesselt , 4 Kinder die ins Jahr 1934 reisen und dann auch noch in ein ihr völlig fremdes Land.

Der Schreibstil ist für Kinder sehr gut geeignet und auch die Schriftgrösse gefällt mir . Die Geschichte ist durchgängig spannend geschrieben. Die Charaktere sind gut gewählt ,mir gefiel am meisten Cornelius , der etwas molligere Nerd der Gruppe. Etwas unsicher und ängstlich , ist er doch von großem Wert , was ihn Fynn, Lena und Franzi auch spüren lassen .In der Gruppe gibt es kein Konkurrenzkampf, sondern sie arbeiten als Team zusammen .

Die Illustrationen sind sehr schön gemacht und lässt das Buch zusätzlich zum Leben erwachen. Das Cover hat von Anfang an überzeugt , die Gestaltung ist gerade für Jungs ein Hingucker .

Richtig viel Spaß brachte uns der Anhang, mit einem Quiz rund um Schottland, Kreuzworträtsel und vieles mehr beschäftigt man sich noch etwas länger mit dem Buch .

Fazit :

Schottland steht auch schon länger auf unsere Reiseroute , wo wir natürlich auch mal zum Loch Ness fahren wollen . Ein tolles Buch für Jung und Alt .

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Richard Dübell

Richard Dübell - Autor
© Olivier Favre

Richard Dübell, geboren 1962, lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen bei Landshut. Nach dem erfolgreichen literarischen Einstieg mit seinen beiden Historienkrimis "Der Tuchhändler"(1999) und "Der Jahrtausendkaiser" (2000), bescherte ihm sein dritter Roman "Eine Messe für die Medici" (2002) zum ersten Mal den Sprung auf die Bestsellerliste. Seither zählt er zu den beliebtesten Autoren im Bereich des Historischen Romans. Dübells folgende Bücher reihten sich nahtlos in die Serie seiner …

Mehr erfahren
Alle Verlage