Magisterium
 - Cassandra Clare - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Erzählendes Kinderbuch
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7325-1181-5
Ersterscheinung: 08.10.2015

Magisterium

Der kupferne Handschuh
Übersetzt von Anne Brauner

(13)

Band 2 der Magisterium-Serie von Cassandra Clare und Holly Black. Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?

Rezensionen aus der Lesejury (13)

TinaMueller TinaMueller

Veröffentlicht am 13.12.2017

Magisterium 2

Wer Band 1 der Magisterium-Serie “Der Weg ins Labyrinth” nicht kennt, sollte den zweiten Band “Der kupferne Handschuh” nicht lesen, da sich sehr vieles, was sich dort ereignet hat, hilft, in den ... …mehr

Wer Band 1 der Magisterium-Serie “Der Weg ins Labyrinth” nicht kennt, sollte den zweiten Band “Der kupferne Handschuh” nicht lesen, da sich sehr vieles, was sich dort ereignet hat, hilft, in den nächsten Teil der Geschichte zu kommen. Am besten vorher nochmals den ersten Band lesen.

Wie geht es also weiter mit Callum und seinen Freunden? Ich muss gestehen, mir hat der erste Teil der Geschichte sehr viel besser gefallen, obwohl im zweiten Band die Harry-Potter-Parallelen leider fast gänzlich verschwinden … Des einen Freud, des anderen Leid.

Es dauerte sehr viele Seiten, bis mich die Sprache und auch die Spannung endlich ergriff. Hmm. Callum entwickelte sich zu einer Person, die mir nicht mehr so greifbar war, und mich auch nicht mehr an den Callum im ersten Band erinnerte, irgendwie verblasste er als Charakter doch sehr … Der rote Faden war da, aber irgendwie ist nicht wirklich viel passiert, der “Showdown” nahm kurz Fahrt auf, verpuffte aber auch ganz schnell wieder … Alles in allem war ich doch etwas enttäuscht von der Art, wie die Geschichte weiterging und wie sie geschrieben wurde (mag jetzt auch nicht die Schuld der Übersetzerin geben, die kann auch nur übersetzen, was da ist …) …

Callums Vater Alastair hingegen hat mich dann doch mehr als überrascht, aber das soll hier auf keinen Fall verraten werden. Ich hoffe sehr für alle, dass Band 3 die deutlich vorhandenen Schwächen von Band 2 wieder ausgleichen kann und es ein furioses Mega-Finale geben wird!

Fazit: Wer Band 1 gelesen hat und wissen möchte, wie es weitergeht, kommt um Band 2 nicht herum. Erwartet aber bitte nicht zuviel, um nicht enttäuscht zu werden …

Das schreibt der Bastei Lübbe Verlag:

Band 2 der Magisterium-Serie von Cassandra Clare und Holly Black. Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?

Über die Autorinnen:

Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann und drei Katzen in Amherst, Massachusetts. 2006 machte sie das Schreiben von Fantasyromanen zu ihrer Hauptbeschäftigung.

Holly Black wurde 1971 in New Jersey geboren. Sie wurde durch ihre Fantasy-Reihe Die Spiderwick-Geheimnisse bekannt, die auch verfilmt und zu einem internationalen Bestseller wurde. Holly Black lebt mit ihrer Familie und mit vielen Tieren in Amherst, Massachusetts.

Buchinformationen:

Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe Verlag (one by Lübbe); 1. Auflage: 1, erschienen am 8. Oktober 2015
Preis: 16,99 Euro
ISBN-13: 978-3846600177
Vom Verlag empfohlenes Lese-Alter: 11 – 12 Jahre
Originaltitel: Magisterium – The Copper Gauntlet

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booktreasuresau booktreasuresau

Veröffentlicht am 08.10.2017

Eine wundervolle Reihe

Meinung

Die Cover dieser Reihe haben einen unglaublichen Wiedererkennungswert. Sie sind wundervoll detailreich gestaltet und doch schlicht gehalten. Ich finde sie sind definitiv ein Hingucker! Was ich ... …mehr

Meinung

Die Cover dieser Reihe haben einen unglaublichen Wiedererkennungswert. Sie sind wundervoll detailreich gestaltet und doch schlicht gehalten. Ich finde sie sind definitiv ein Hingucker! Was ich allerdings ein wenig schade finde, ist dass man ab Band 2 den Titel nicht mehr von oben und unten lesen kann, denn das hat diesem Cover etwas absolut einzigartiges verliehen.

Der Sprecher Oliver Rohrbeck hat hier wirklich gute Arbeit geleistet. Er hat eine warme, angenehme Stimme die den Zuhörer in fremde Welten davonträgt. Der Sprecher setzt gekonnt Sprechpausen und veränderte Stimmlagen ein, um die einzelnen Szenen zum Leben zu erwecken und Spannung aufzubauen.

Anfangs war ich mir nicht ganz sicher darüber, was ich von dieser Reihe halten sollte, denn irgendwie klang es für mich ein wenig nach 'Harry Potter'. Doch die Autorinnen haben mich vollkommen mit ihrer Leistung umgehauen! Sie konnten mich von den ersten Sätzen an mit den Charakteren und der Handlung überzeugen.

Die Handlung ist wahnsinnig spannend und abenteuerlich. Der Plot ist gut durchdacht und perfekt ausgearbeitet. Es kommen keine langweiligen oder langatmigen Szenen vor und man kann jedes noch so kleine Detail perfekt vor dem inneren Auge sehen.

Auch die Charaktere sind einfach zauberhaft. Natürlich gibt es auch in dieser Geschichte gute und böse Charaktere, doch alle konnten mich von sich überzeugen. Manche sind liebenswürdig, gutgläubig, mutig und freundlich. Andere sind abgrundtief böse. Ich liebe sie alle!

Solltet ihr diese Reihe noch nicht kennen, solltet ihr das unbedingt ändern ihr lieben.

Fazit

Die 'Magisterium'-Reihe hat mich absolut positiv überrascht. Ich war sehr skeptisch, da der Klappentext doch sehr an Hogwarts erinnert. Doch die Autorinnen Cassandra Clare und Holly Black haben grandiose Arbeit geleistet und mich vom Gegenteil überzeugt.

Ich kann es kaum erwarten es mir mit Band 4 gemütlich zu machen und mich wieder von Callums Abenteuern mitreißen zu lassen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MagnificentMeiky MagnificentMeiky

Veröffentlicht am 28.01.2017

Spannend und abwechslungsreich!

Mir gefällt die Welt um Callum und co, die Cassandra Clare und Holly Black mit dem Magisterum erschaffen haben. Die Geschichten sind bisher alle sehr kurzlebig und man wird durchgehend gut unterhalten. ... …mehr

Mir gefällt die Welt um Callum und co, die Cassandra Clare und Holly Black mit dem Magisterum erschaffen haben. Die Geschichten sind bisher alle sehr kurzlebig und man wird durchgehend gut unterhalten. Dieser zweite Teil spielt aber tatsächlich weniger im Magisterium, sondern eher in der Heimat von Callum. Das Buch beginnt in den Sommerferien zwischen zwei Lehrjahren, die Callum bei seinem Vater verbringt. Nachdem sein Vater immer dagegen war, dass er Schüler des Magisteriums wird und mit Magie in Kontakt kommt, traut ihm Callum nicht mehr so recht über den Weg. Doch Callum ist glücklich im Magisterium und hat endlich Freunde gefunden, mit denen er auch im zweite Teil vom Magisterium wieder einige Abenteuer erlebt.

Callum hat sich zum ersten Teil schon etwas weiterentwickelt. Allerdings ist er sich seines Schicksals ungewiss. Er weiß nicht, was er wirklich mit dem Feind des Todes zu tun hat. Auch wenn er sich für einen der Guten hält, bekommt er immer wieder "böse" Gedanken, die ihn nachdenklich machen.

Die Geschichte dieses Teils fand ich sehr spannend, da sie nicht nur im Magisterium spielt. Man bekommt als Leser/Hörer viele verschiedene Schauplätze aufgezeigt, die wirklich gut dargestellt wurden. Das Magisterium selbst konnte ich mir im ersten Teil leider nicht so richtig vorstellen, weshalb es für mich eine Verbesserung ist. Ich habe mich sehr schnell wieder in der Geschichte eingefunden, auch wenn zwischen den beiden Teilen ein wenig Zeit verstrichen ist. Die wichtigsten Punkte aus dem ersten Teil werden auch hier noch einmal erwähnt, sodass ich mich direkt wieder gut zurecht gefunden habe.

Das Abenteuer der Freunde an sich, fand ich für ein Jugendbuch sehr spannend. Mir hat die Wandlung der Geschichte sehr gut gefallen. Für mich - als nicht Jugendliche - fehlte es an manchen Stellen, aber an ernsthaften "Krisen". Zwar treffen Callum und co. auf Gegner, aber für mich ging das alles etwas zu rosig aus. Trotzdem bin ich gespannt darauf, was im dritten Teil vom Magisterium noch passiert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Archer Archer

Veröffentlicht am 15.09.2016

Der Feind des Todes

Nach dem, was Call von Master Joseph erfahren hat, fühlt er sich extrem verunsichert. In ihm befindet sich die Seele des Bösen, also fertigt er Kriegstreiberlisten an: Hätte ein Kriegstreiber Freunde? ... …mehr

Nach dem, was Call von Master Joseph erfahren hat, fühlt er sich extrem verunsichert. In ihm befindet sich die Seele des Bösen, also fertigt er Kriegstreiberlisten an: Hätte ein Kriegstreiber Freunde? Würde er Hunde- respektive Wolfsscheiße wegräumen? Könnte er über Witze lachen? Als sein Vater in den Ferien ausgerechnet Mordo und auch ihn selbst bedroht, flieht er vor ihm zu Tamara, wo sich auch der frischgebackene Makar Aaron auf- und die reichen und einflussreichen Gäste von Tamaras Eltern mit Chaos-Kunststücken unterhält. Kurz nach ihrer Rückkehr ins Magisterium erfährt Call noch beunruhigendere Sachen: Ausgerechnet sein Vater soll ein altes, mächtiges Artefakt - eben diesen kupfernen Handschuh - gestohlen haben, mit dem man einen Makar töten kann. Er beschließt, seinen Vater zu stellen, doch seine Freunde beschließen ebenso, ihn nicht allein zu lassen.

Der zweite Teil der Magisterium-Reihe ist nicht ganz so Harry-Potter-lastig wie der erste, was zum großen Teil der Chaos-Magie zu verdanken ist. Allerdings schafft auch dieses Buch nicht, mich völlig zu fesseln oder gar in den Bann zu ziehen, zu viel Blabla gibt es auf den ersten Drittel und für mich ist Call noch immer das Hauptproblem. Er belügt seine Freunde, er jammert die ganze Zeit über sein Bein, hier muss sich das Buch wiederum den Vergleich mit Harry Potter gefallen lassen, wo die Hauptperson einfach von Natur aus integrer und sympathischer ist. Hinzu kommen wieder einige Logikfehler, die mich gestört haben und auch, dass diese Kinder, die gerade mal so 13 sind, ziemlich oft ohne mit der Wimper zu zucken mit Tod, Mord und Zerstörung umgehen. Das ist mir alles ein bisschen too much, um noch glaubwürdig zu sein. Mal sehen, wie das im dritten Band weitergeführt wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SaintGermain SaintGermain

Veröffentlicht am 15.09.2016

Spannend geht es in Teil 2 weiter.

Band 2 der Magisterium-Serie von Cassandra Clare und Holly Black. Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite ... …mehr

Band 2 der Magisterium-Serie von Cassandra Clare und Holly Black. Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?

Es geht spannend weiter um Call und seine Freunde. Aber sind sie auch wirklich Freunde. Was hat es mit dem "Feind des Todes" auf sich. Vielleicht ist er näher als man denken mag. Auf jeden Fall gibt es wieder Kämpfe mit Elementariern, und einen spanndende Verfolgung und Suche. Die Geschichte erklärt einiges und lässt doch so vieles offen. Ich bin schon total auf Band 3 gespannt, denn es ist noch nicht vorhersehbar, in welche Richtung sich die Geschichte wenden wird. Ich könnte mir die Serie auch gut als Film vorstellen. Wäre spannend a la "Harry Potter" oder "Percy Jackson".

Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen, obwohl sicher noch mehr herauszuholen gewesen wäre. Vielleicht ist das aber auch Absicht, damit die Spannung immer grösser wird.

Die Covergestaltung ist sich treu geblieben und kann kaum verwechselt werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Holly Black

Holly Black - Autor
© Cassandra Clare & Holly Black

Holly Black wurde 1971 in New Jersey geboren. Sie wurde durch ihre Fantasy-Reihe Die Spiderwick-Geheimnisse bekannt, die auch verfilmt und zu einem internationalen Bestseller wurde. Holly Black lebt mit ihrer Familie und mit vielen Tieren in Amherst, Massachusetts. 

Mehr erfahren

Autorin

Cassandra Clare

Cassandra Clare - Autor
© Cassandra Clare

Cassandra Clare wurde als Kind amerikanischer Eltern in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Nach dem Studium war Cassandra Clare in New York und Los Angeles für verschiedene Magazine tätig. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Katzen in Amherst, Massachusetts. 2006 machte sie das Schreiben von Fantasyromanen zu ihrer Hauptbeschäftigung.

Mehr erfahren
Alle Verlage