Cherringham - Mord an der Themse
 - Matthew Costello - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Krimis
147 Seiten
ISBN: 978-3-8387-4845-0
Ersterscheinung: 13.03.2014

Cherringham - Mord an der Themse

Landluft kann tödlich sein
Übersetzt von Sabine Schilasky

(5)

Digitale Romanserie. Folge 1.
Cherringham - eine beschauliche Kleinstadt in den englischen Cotswolds. Ein Ort, an dem das Verbrechen unbekannt ist. Bis eines Tages die Leiche einer jungen Frau in der Themse gefunden wird. Ein schrecklicher Unfall - zumindest laut der Polizei. Sarah glaubt jedoch nicht daran.
Zusammen mit Jack, einem ehemaligen Detective der New Yorker Mordkommission, beginnt sie zu ermitteln. Dabei müssen sie feststellen, dass die Dinge nicht so klar sind, wie die Polizei das gerne hätte ...
»Cherringham - Landluft kann tödlich sein« ist eine Cosy Crime Serie in der Tradition des klassischen englischen Krimis für Fans von Miss Marple und Sherlock Holmes!

Rezensionen aus der Lesejury (5)

ChattysBuecherblog ChattysBuecherblog

Veröffentlicht am 21.05.2017

Mein Leseeindruck

Das Cover ist very british. Die Farbgestaltung, das Cottage, alles erinnert an Ruhe. Aber auch an Spannung.

Da der erste Satz (laut Forschung) über Gefallen oder Missfallen entscheidet, möchte ich ihn ... …mehr

Das Cover ist very british. Die Farbgestaltung, das Cottage, alles erinnert an Ruhe. Aber auch an Spannung.

Da der erste Satz (laut Forschung) über Gefallen oder Missfallen entscheidet, möchte ich ihn nicht unerwähnt lassen: Mrs. Louella Tidewell - für ihre besseren Freunde schlicht "Lou" - klappte ihren Mantelkragen hoch, als ihr eine kalte Windböen vom Fluss entgegenblies.

Kommen wir zum Inhalt:
Am Fluss wird eine Tote gefunden. Sarah, 38 Jahre und Webdesignerin hört davon und ist entsetzt. Es handelt sich nämlich bei der Toten um ihre ehemalige beste Freundin Sammy. Die beiden hatten sich irgendwann mal aus den Augen verloren, da beide komplett unterschiedliche Leben geführt hatten. Sarah wurde solide, Mann, zwei Kinder und ein fast perfektes Leben. Sammi hingegen ging auf die Schauspielschule, reiste durch die Welt und jagte ihren Träumen hinterher. Tja, und nun war sie tot. Und das ausgerechnet in Cherringham. Warum war Samy hierher zurück gekehrt? Sarah möchte mehr wissen und entscheidet sich, etwas nachzuforschen. Hierbei trifft sie auf den fünfzigjährigen Jack, der auf einem Hausboot lebt. Da er jahrelang für die New Yorker Mordkommission gearbeitet hat, beginnen die beiden zu ermitteln.


? ? ? ? ?


Spürbar handelt es sich um den Beginn eine mehrteiligen Krimiserie, wie wir sie von Agatha Christine oder sonstigen klassischen englischen Reihen kennen. Sehr langsam beginnen die beiden Autoren mit der Geschichte. Langsam, aber nicht unspannend. Mit viel Fingerspitzengefühl geleiten sie den Leser in eine britische Landschaft, in der eigentlich alles sehr harmonisch verläuft.

Deutlich ist Sarahs innere Spannung zu vernehmen, als sie vom Tod ihrer Freundin erfährt. Sehr leicht kann der Leser es nachvollziehen, dass sie sich dazu berufen fühlt, mehr über den Tod wissen zu wollen. Kurzum, sie war es ihrer Freundin schuldig.

Fazit:

Ein eher stiller Krimi, der für zwischendurch, das richtige Maß an Spannung zeigt. Ich werde der Reihe auf jeden Fall treu bleiben und freue mich schon auf die Fortsetzung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tauriel Tauriel

Veröffentlicht am 05.03.2017

Cherringham Folge 1 Landluft kann tödlich sein von Matthew Costello und Neil Richards

In den Cotswolds spielt dieser englische Krimi.Eine weibliche Leiche liegt im Wasser an einem Wehr.Die ermittelnden Beamten gehen erst einmal von einem Selbstmord aus.

Als Sarah erfährt,das es sich bei ... …mehr

In den Cotswolds spielt dieser englische Krimi.Eine weibliche Leiche liegt im Wasser an einem Wehr.Die ermittelnden Beamten gehen erst einmal von einem Selbstmord aus.

Als Sarah erfährt,das es sich bei der Toten um ihre Jugendfreundin Sammi handelt, glaubt sie nicht an einen Selbstmord und ermittelt erst mal auf eigene Faust.
Dadurch lernt sie den pensionierten New Yorker Mordkommissar Jack kennen,der in der Nähe auf einem Hausboot lebt.
Zusammen machen Sie sich auf die Suche nach der Wahrheit.

Die Figuren sind gut ausgearbeitet und ich bin mitten im Geschehen. Sabina Godec als Erzählerin kann man sehr gut zuhören.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pucki60 Pucki60

Veröffentlicht am 26.10.2016

Mord in dem beschaulichen Cherringham

An einem Morgen entdeckt eine alte Witwe an dem Wehr in Cherringham die Leiche einer jungen Frau. Die Polizei geht von Selbstmord aus und damit ist der Fall für sie abgeschlossen.

Sarah, eine alleinerziehende ... …mehr

An einem Morgen entdeckt eine alte Witwe an dem Wehr in Cherringham die Leiche einer jungen Frau. Die Polizei geht von Selbstmord aus und damit ist der Fall für sie abgeschlossen.

Sarah, eine alleinerziehende Frau mit zwei Kindern, ist nach ihrer Scheidung aus London in ihren Heimatort Cherringham zurückgekehrt. Die Tote ist ihre Schulfreundin Sammi und Sarah glaubt nicht an den Selbstmord. Sie lernt den ehemaligen Detective Jack der New Yorker Polizei kennen, der nach dem Tod seiner Frau in einem Hausboot auf der Themse lebt. Zusammen beginnen die beiden zu ermitteln und sehr schnell wird klar, das Sammi umgebracht wurde.

In dem Krimi steht nach englischer Art die Ermittlungsarbeit im Vordergrund, es wird kein Blut vergossen. Sarah und Jack kommen sehr gut rüber und auch ihr Privatleben wird einbezogen. Sarah, die von Beruf Webdesignerin ist, bekommt von Jack Hilfestellungen für die Ermittlungsarbeit. Es gibt lang Zeit keinen Hinweis auf den Täter und die Aufklärung überrascht schon.

Dieser Kurzkrimi mit einer Länge von 3,5 Stunden wurde mit einer angenehmen Stimme von Sabine Godec vorlesen. Ich konnte ihr gut zuhören und folgen.

Ich vergebe für dieses Hörbuch 4 Punkte, letztendlich hätte es für mich noch etwas spannender sein können. Es ist eine interessanter Krimi

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

luelue83 luelue83

Veröffentlicht am 15.09.2016

gerne Mal für Zwischendurch

Ich mag die Kurzgeschichten richtig gern. Sie sind schön geschrieben und spannend. …mehr

Ich mag die Kurzgeschichten richtig gern. Sie sind schön geschrieben und spannend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tinchen13 Tinchen13

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ein toller Hörbuchkrimi

Das ist mein erstes Hörbuch, das ich rezensiere und das mir so manche Minute im Stau verkürzt hat.

Die Handlung spielt in Cherringham, einem beschaulichen Ort am Ufer der Themse, wo eine weibliche Leiche ... …mehr

Das ist mein erstes Hörbuch, das ich rezensiere und das mir so manche Minute im Stau verkürzt hat.

Die Handlung spielt in Cherringham, einem beschaulichen Ort am Ufer der Themse, wo eine weibliche Leiche gefunden wird. Wie sich herusstellt ist diese eine Jugendfreundin von Sarah, unserer Protagonistin. Sarah hat zwei Kinder und ist Grafikerin/Webdesignerin. Gemeinsam mit dem ehemaligen Detective der New Yorker Mordkommission, Jack, geht sie dem Geschehenen auf den Grund. Denn an Selbstmord glauben beide nicht.

Der Plot dieses Krimis ist stimmig aufgebaut und spannend gestaltet. Die Lesestimmte ist sehr angenehm. Als Hörbuch ist es wirklich sehr zu empfehlen (vor allem bei langweiligen Autofahrten und Stauzeiten).

Meine Erwartungen an diesen britischen Krimi wurden erfüllt und ich freue mich schon auf weitere Folgen dieser Krimireihe. Vor allem bin ich gespannt, wer dann (wieder) ermitteln wird.

Fazit: Ein klassischer englischer Krimi, desse Anhören viel Spaß gemacht hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Neil Richards

Neil Richards - Autor
© Wayne Matthews-Stroud

Neil Richards hat als Produzent und Autor für Film und Fernsehen gearbeitet sowie Drehbücher für die BBC, Disney und andere Sender verfasst, für die er bereits mehrfach für den BAFTA nominiert wurde. Für mehr als zwanzig Videospiele hat der Brite Drehbuch und Erzählung geschrieben, u.a. The Da Vinci Code und, gemeinsam mit Douglas Adams, Starship Titanic. Darüber hinaus berät er weltweit zum Thema Storytelling. Bereits seit den späten 90er Jahren schreibt er zusammen mit Matt Costello …

Mehr erfahren

Autor

Matthew Costello

Matthew Costello - Autor
© Matt Costello

Matthew Costello  ist Autor erfolgreicher Romane wie  Vacation (2011), Home (2014) und Beneath Still Waters (1989), der sogar verfilmt wurde. Er schrieb für verschiedene Fernsehsender wie die BBC und hat dutzende Computer- und Videospiele gestaltet, von denen The 7th Guest, Doom 3, Rage und Pirates of the Caribbean besonders erfolgreich waren. Er lebt in den USA.

Mehr erfahren
Alle Verlage