Paganinis Fluch
 - Lars Kepler - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Krimis
640 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-1016-7
Ersterscheinung: 14.10.2011

Paganinis Fluch

Kriminalroman
Übersetzt von Paul Berf

(5)

Stockholm. Zwei Todesfälle geben der Polizei große Rätsel auf. Ein Mann wird erhängt in einem leeren Zimmer gefunden, eine Frau liegt ertrunken auf einem Boot, das nie untergegangen ist. Zwei Morde, deren Hergang nicht zu erklären ist. Bis Kommissar Joona Linna schließlich eine Verbindung zwischen den Fällen entdeckt. Die Spur führt zu einem Mann, der die Violinen des "Teufelsgeigers" Paganini sammelt - und Albträume wahr werden lässt... Dieses E-Book enthält eine Leseprobe des neuen Thrillers von Lars Kepler "Ich jage dich".

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Krimine Krimine

Veröffentlicht am 25.12.2019

Ein spannender Kriminalroman, der das Fürchten lehrt

Die Vorsitzende der schwedischen Friedensgesellschaft, Penelope Fernandez, plant nach der Absolvierung eines brisanten Fernsehauftrittes mit ihrem Freund eine Schiffstour zu unternehmen. Doch bevor es ... …mehr

Die Vorsitzende der schwedischen Friedensgesellschaft, Penelope Fernandez, plant nach der Absolvierung eines brisanten Fernsehauftrittes mit ihrem Freund eine Schiffstour zu unternehmen. Doch bevor es so weit ist und das Paar in See stechen kann, lädt sich kurzerhand Peneleopes Schwester bei ihnen ein, die nach einem Streit mit ihrem Lebensgefährten, eine Alternative für das Wochenende sucht. Drei junge Menschen, die das Leben in vollen Zügen genießen und nicht ahnen, dass ein brutaler Killer darauf wartet, ihrem Leben ein Ende zu setzen.

Am selben Tag wird in einer Stockholmer Wohnung der Generaldirektor der staatlichen Waffenkontrollbehörde tot aufgefunden. Carl Palmcrona, der mit gebrochenem Genick an der Decke eines unmöblierten Zimmers hängt, hat sich auf keinen Fall selbst getötet. Ein brisanter Mordfall, der dem Stockholmer Kommissar Joona Linna keine Ruhe lässt. Gemeinsam mit der, für den schwedischen Staatsschutz tätigen Kommissarin Saga Bauer beginnt er zu ermitteln und stößt auf die Drahtzieher eines ungeheuren Komplotts, deren Macht unermesslich ist.

"Paganinis Fluch" ist nach "Der Hypnotiseur" der zweite Kriminalroman des schwedischen Autoren-Ehepaars Alexandra und Alexander Ahndoril, die unter dem Pseudonym Lars Kepler ihren Hörern mit den Fällen des Kommissars Joona Linna das Fürchten lehren. Denn ihr gut erdachter Plot, der mit einer brutal inszenierten Geschichte einhergeht, ist nichts für zartbesaitete Gemüter. In ihm wird eine junge Frau von einem Profikiller gejagt, glaubt ein sensibler Künstler, an dem Selbstmord seiner Jugendfreundin schuld zu sein, oder wird ein Mann gezwungen, sich zwischen dem Leben seiner Frau und seiner Schwester zu entscheiden.
Albtraumhafte Situationen, die neben dubiosen Waffenlieferungen und brutal verübten Morden ein Blick in die dunklen Seiten Schwedens wagen.

Gelesen wird der spannende Kriminalroman von Wolfram Koch, dem es hervorragend gelingt, die dramatische Handlung situationsgerecht in Szene zu setzen. Schnell gerät auch der Hörer in Panik, wenn ein Profikiller auftaucht, um seine Opfer zu jagen, entwickelt er Verständnis für den Verrat einer Frau an ihrem Ehemann oder kann die Gedankengänge nachvollziehen, die ein junger Mann empfindet, als sich seine Geliebte das Leben nimmt. Nur die Gewissenlosigkeit einiger Menschen, die sich mit einem gut florierenden Waffenhandel ein schönes Leben bereiten und dafür Menschen töten lassen, kann er nicht verstehen.

Fazit:
"Paganinis Fluch" ist eine gelungene Hörbuchumsetzung, die neben ihrem gut gewählten Sprecher von einer spannend inszenierten Handlung profitiert. Dabei fügen sich die verschiedenen Ereignisse wie von Zauberhand zu einem logischen Ganzen zusammen und münden in einem Finale, das genauso nervenzerreißend vonstattengeht, wie der Rest des Geschehens. Passend ergänzt durch die mitreißende Musik des Geigenvirtuosen Niccolò Paganini erlebt der Hörer die Lesung eines Kriminalromans, die mit einer beeindruckenden Atmosphäre überzeugt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kat_Kunterbunt Kat_Kunterbunt

Veröffentlicht am 29.04.2019

Ich habe es abgebrochen.....

A B G E B R O C H E N
Eine junge Frau wird ertrunken auf einem Boot gefunden. Ein Boot das nie untergegangen ist. Ein  Mann wird erhängt aufgefunden. Neben ihm nur ein Aktenkoffer. Beide Tatort wirken ... …mehr

A B G E B R O C H E N
Eine junge Frau wird ertrunken auf einem Boot gefunden. Ein Boot das nie untergegangen ist. Ein  Mann wird erhängt aufgefunden. Neben ihm nur ein Aktenkoffer. Beide Tatort wirken sehr skurril also wird Kommissar Joona Linna zu den beiden  Todesfällen zu Rate gezogen. Auf den ersten Blick zwei unabhängige Geschehnisse, doch Joona entdeckt bald eine Verbindung...... Mein Fazit:
Ich war sehr  gespannt auf den zweiten Band der Reihe. Band 1 konnte mich leider nicht vollends überzeugen. Also hatte ich grosse Hoffnung das Band 2 besser ist. Leider konnte mich auch diese Geschichte nicht überzeugen. Ich hab es nach der Hälfte abgebrochen. Hauptsächlich lag es daran, dass alles enorm langwierig, völlig ohne Spannung und sehr zäh war. Die Ermittlungen ziehen sich ewig dahin und einige langatmige, nichtssagende Dialoge machen es noch schwieriger die Lust am weiterlesen aufrecht  zu halten. Spannung kam gar nicht auf und demnach konnte mich das Buch, trotz der interessanten Story, nicht fesseln. Wäre das ganze anders aufgebaut und fesselnder dann hätte das eine super Geschichte werden können.
Ich kann deshalb nur 1,5/5 Sternen vergeben...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hortensia13 Hortensia13

Veröffentlicht am 03.03.2019

Zähflüssiger Krimi

Kommissar Joona Linna wird in zwei Todesfällen zu Rate gezogen. Eine junge Frau wird ertrunken auf einem Boot, das nie untergegangen ist, gefunden und ein Mann scheint sich in einem leeren Zimmer erhängt ... …mehr

Kommissar Joona Linna wird in zwei Todesfällen zu Rate gezogen. Eine junge Frau wird ertrunken auf einem Boot, das nie untergegangen ist, gefunden und ein Mann scheint sich in einem leeren Zimmer erhängt zu haben. Auf den ersten Blick zwei unabhängige Geschehnisse, doch Joona entdeckt bald eine Verbindung, die weitergeht als jeder erwarten hatte. Ein Fall mit internationaler Bedeutung.

Ich war gespannt auf die Fortsetzung und somit den zweiten Band der Reihe rund um den Kommissar Joona Linna. Es ist schon länger her, dass ich den ersten Band gelesen habe. Leider konnte mich die Geschichte nicht gänzlich überzeugen. Hauptsächlich lag es daran, dass sie mir etwas zäh und holprig erschien. Die Ermittlungen ziehen sich dahin und an einigen Stellen werden die Fakten eins zu eins wiederholt. Der Schluss gab noch etwas an Action und Spannung her, aber das hilft nicht mehr gross um meinen Eindruck zu verändern. Von mir 3 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rose75 Rose75

Veröffentlicht am 04.11.2018

Habe mir mehr erwartet

Durch den Spielfilm „ Der Hypnotiseur“ bin ich auf diese Krimi-Reihe aufmerksam geworden und höre mir jetzt nach und nach alle Bände an.

Dieser zweite Fall hat mich aber nicht ganz überzeugt. Ich ... …mehr

Durch den Spielfilm „ Der Hypnotiseur“ bin ich auf diese Krimi-Reihe aufmerksam geworden und höre mir jetzt nach und nach alle Bände an.

Dieser zweite Fall hat mich aber nicht ganz überzeugt. Ich habe einen psychologisch geschickt inszenierten Thriller erwartet, in dem der Teufelsgeiger Paganini präsenter ist.
Hier kommt klassische Musik und Geigenspiel allerdings nur am Rande vor und man könnte behaupten, es dient eher zur „Dekoration“ und zum Seitenfüllen.

Thematisch wird das Thema „Waffenexporte“ und die mafiösen Strukturen dahinter bearbeitet. Das fand ich teils interessant, aber dann auch wieder sehr langatmig.

Im Hörbuch fand ich die klassische Musik zwischen den Kapiteln sehr passend. Sie hat der Geschichte etwas mehr Atmosphäre verliehen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

libri-amici libri-amici

Veröffentlicht am 16.04.2018

Paganinis Fluch

Als Björn Almskuk, der seit zwei Jahren mit der Friedensaktivistin Penelope Fernandez lieert ist, ein Foto in die Hände fällt, auf denen er den Waffenhändler Raffael Gidi, den Generaldirektor der staatlichen ... …mehr

Als Björn Almskuk, der seit zwei Jahren mit der Friedensaktivistin Penelope Fernandez lieert ist, ein Foto in die Hände fällt, auf denen er den Waffenhändler Raffael Gidi, den Generaldirektor der staatlichen Waffenkontrollbehörde Carl Palmcrona, einen weiteren Geschäftspartner namens Pontus Salmann und eine Unterhändlerin aus Darfur mit Sekt in fröhlicher Runde abgebildet erblickt, trifft er eine folgenschwere Entscheidung. Björn startet einen Erpressungsversuch – und ein erster Mord passiert. Als Björn mit Penelope und seiner Schwester Viola auf seinem Segelboot einen Wochenendausflug machen, heftet sich bereits ein Auftragskiller der Rüstungsmafia auf ihre Fersen. Viola wird brutal ermordet, während Penelope und Björn die Flucht auf eine bewaldete Insel gelingt. Die beiden jungen Leute versuchen verzweifelt, ihrem unerbittlichen Verfolger zu entkommen, doch der Profikiller scheint ihnen stets einen Schritt voraus zu sein. Polizei und Einsatzkräfte scheinen kein Hindernis für ihn darzustellen…

Was abenteuerlich beginnt, entwickelt sich auch so weiter. Dieser aufregende, rasant vorangetriebene Kriminalroman des Autorenduos Alexander und Alexandra Ahndoril, alias Lars Kepler, liefert einen durchaus hohen Spannungsfaktor. Das Duo Joona Linna, ein Kriminalkommissar der Polizei, und Saga Bauer vom Staatsschutz, erkennt mit Hilfe der Aussage von Penelope Fernandez erste Zusammenhänge und die beiden bringen die Ermittlungen ins Rollen. Schon bald weisen die Spuren auf die illegale Ausfuhr von Waffen in Krisengebiete, und das Foto scheint ein wichtiges Indiz zu sein. Die interessante Ermittlungsarbeit durch Joona Linna hat mir in dieser Geschichte sehr gut gefallen, Axel Riessen wurde als Charakter deutlich und sehr ausführlich gezeichnet. Seine Vergangenheit wird im Verlauf des Buches nach und nach aufgerollt, sein Verhalten als Nachfolger des ermordeten Generaldirektors der staatlichen Waffenkontrollbehörde kann man nur als bedächtig und besonnen bezeichnen. Seine Person und jene Jonna Linnas haben mich in diesem Hörbuch besonders angesprochen. Was mir jedoch weniger gefiel, war der Schreibstil der Autoren, besonders die im Präsens geschriebenen Passagen verleideten mir das Hörvergnügen beträchtlich. Im Verlauf des Krimis wurde mir zwar einiges über die Paganini-Verträge, die Raffael Gidi abzuschließen pflegte, vermittelt, was jedoch „Paganinis Fluch“ bedeutet, blieb bis zur letzten Minute dieses Hörbuchs ein Rätsel und ich wartete vergeblich auf irgend einen Hinweis oder eine Erklärung. Zum Glück gelang es dem Sprecher Wolfram Koch, dieses Hörbuch durch seine wirklich gelungene Vertonung aufzuwerten. Auf diese Weise vergebe ich für den hohen Spannungsbogen vier Bewertungssterne, für den Inhalt drei, für das eher unspektakuläre Finale und einige unglaubwürdige Verhaltensweisen der Protagonisten ein bis zwei, sowie für die exzellente Vertonung durch Wolfram Koch fünf Bewertungssterne… als Gesamtwertung demnach drei Sterne.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Lars Kepler

Lars Kepler - Autor
© Ewa-Marie Rundquist

Lars Kepler ist das Pseudonym der Eheleute Alexandra Coelho Ahndoril und Alexander Ahndoril. Jeder für sich hat bereits  erfolgreich eigene Romane veröffentlicht, bis sie sich entschieden haben ihre ganze Energie und Kreativität in ein gemeinsames Schreibprojekt zu stecken. Der Hypnotiseur, ihr Krimidebüt, war sensationell erfolgreich und wurde in über 40 Sprachen übersetzt. Die folgenden Kriminalromane mit dem Ermittler Joona Linna (Paganinis Fluch, Flammenkinder, Der Sandmann und …

Mehr erfahren
Alle Verlage