Perfect Passion - Fesselnd
 - Jessica Clare - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Liebesromane
351 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-2302-3
Ersterscheinung: 10.06.2016

Perfect Passion - Fesselnd

Roman

(5)

ALTE FLAMMEN LODERN HEIßER ...
Der Milliardär Jonathan Lyons kocht vor Wut. Der Leiter einer von ihm finanzierten Ausgrabung hat vor seinem Tod ein Fundstück gestohlen und in seinem Nachlass verschlüsselte Hinweise darauf hinterlassen. Der erste führt zu Jonathans Jugendliebe Violet, der Tochter des Ausgrabungsleiters. Doch Violet würde lieber im Bikini in die Arktis reisen, als ihn auf eine Schnitzeljagd rund um die Welt zu begleiten. Warum ist sie bloß immer noch so zornig? Vor allem, da Jonathan nichts lieber täte, als ihre Beziehung wiederzubeleben ...                          
"In dem Meer von Büchern über Milliardäre ist Jessica Clares Serie Perfect Passion ein echtes Juwel." freshfiction.com

Rezensionen aus der Lesejury (5)

KittyCatina KittyCatina

Veröffentlicht am 23.03.2019

Konnte mich leider nicht richtig packen

Zehn Jahre hat Jonathan Lyons seine Jugendliebe Violet nicht gesehen. Doch nun ist ausgerechnet ihr Vater der Grund, dass er sich mit ihr zusammentun muss. Denn dieser hat vor seinem Tod eine wertvolle ... …mehr

Zehn Jahre hat Jonathan Lyons seine Jugendliebe Violet nicht gesehen. Doch nun ist ausgerechnet ihr Vater der Grund, dass er sich mit ihr zusammentun muss. Denn dieser hat vor seinem Tod eine wertvolle Stele gestohlen und rätselhafte Hinweise hinterlassen, denen Jonathan nur zusammen mit Violet auf die Spur kommen kann. Diese ist davon allerdings alles andere als begeistert, hat Jonathan sie doch vor so vielen Jahren im Stich gelassen.

Ich weiß einfach nicht, wie ich diese Reihe finden soll, denn bisher hat mich jeder Band auf seine Weise packen können. Dafür hatte ich aber auch immer mehr oder weniger an ihnen auszusetzen. Anders hier. Denn dieser Band konnte mich einfach nicht so richtig packen.

Das liegt aber definitiv nicht am Schreibstil, denn dieser ist, abgesehen von den üblichen kleinen Wehwehchen, wie immer schnell und einfach zu lesen. Und die Sprache bleibt für einen erotischen Roman echt angenehm.

Die Geschichte an sich hat viel versprochen, aber eher wenig gehalten. Die Rätsel und das ablehnende Verhalten von Violet haben auf viel prickelnde Action hingewiesen, konnten mich aber nicht so richtig vom Hocker reißen. Auch die Liebesgeschichte, die sich hier sehr langsam entwickelt und die Sexszenen konnten mich nur mittelmäßig packen. Allerdings fand ich die Rätsel sehr interessant und die Gedichte toll. Da hätte man die Handlung ruhig straffer gestalten können, denn die viele Warterei zwischendurch hat die Spannung nicht gerade gesteigert. Das Ende ist aber wieder sehr emotional und romantisch.

Die Charaktere waren für mich auch eher eintönig und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie mir nicht sehr im Gedächtnis bleiben werden. Außerdem haben mich Violets Zweifel ab und zu echt genervt. Jonathan hingegen war eigentlich ein sehr sympathischer Mann und ich habe ihn mir sehr sexy vorgestellt. Trotzdem war er in keinster Weise besonders.

Leider war dieser Band damit auch wieder nur eher mittelmäßig und auch, wenn ich nicht sehr viel erwartet habe, hat er mich ein bisschen enttäuscht. Dennoch ist auch er wieder eine recht gute Lektüre für Zwischendurch, aber eben nichts Besonderes.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MalliMou1706 MalliMou1706

Veröffentlicht am 18.03.2018

Bitte noch mehr von den Geschichten...

Jonathan Lyons hat sich mit seiner geerbten Autofirma eine goldene Nase verdient. Er ist sogar Millionär und Club-Mitglied der „Billionaire Boys“. Er sieht echt gut aus und hat eine Menge Freunde und Geschäftspartner ... …mehr

Jonathan Lyons hat sich mit seiner geerbten Autofirma eine goldene Nase verdient. Er ist sogar Millionär und Club-Mitglied der „Billionaire Boys“. Er sieht echt gut aus und hat eine Menge Freunde und Geschäftspartner aus seinem Club, allesamt Millionäre.
Aber Jonathan ist immer noch nicht glücklich. Vor Jahren traf er seine Liebe des Lebens, die ihn aber in einem gemeinsamen Sommer verließ. Violet’s Vater war ein berühmter Archäologe und lange Zeit Jonathans Mentor. Nun ist er jedoch verstorben und es sieht so aus, als ob ihn sein Mentor selbst bestohlen hätte.

Aus dem Testament des Archäologen geht hervor, dass er das gesuchte Artefakt versteckt hat und Jonathan und seine Tochter Violet müssen sich nun auf die Suche nach dem Artefakt machen. Als Jonathan Kontakt zu Violet aufnimmt, um mit ihr zusammen diese Suche voranzutreiben, ist Violet nicht wirklich begeistert wieder auf ihn zu treffen. Sie hat schon lange Zeit mit ihrem Vater und Jonathan abgeschlossen. Doch Violet’s Abfuhr Jonathan gegenüber hatte einen triftigen Grund, den sie strikt für sich behält. Sie war schwanger. Sie ist außerdem in den vielen Jahren nach der Trennung von Jonathan, gereift. Sie unterrichtet jetzt und ist nicht mehr so abenteuerlustig wie früher. Sie ist einfach bodenständiger geworden.

Jonathan ist dennoch immer noch fasziniert von ihr, obwohl er nicht versteht, warum sie so eine abweisende Art an den Tag legt. Doch als er den Grund dafür erfährt, ist er am Boden zerstört und fürchtet, dass er Violet für immer verloren haben könnte.
Ich fand mal wieder diese Geschichte ebenfalls toll, wie alle anderen auch. Auch die beschriebene Protagonistin Violet war mir total sympathisch.

Hach, ich liebe diese kurzen netten Liebesgeschichten. Sie sind einfach zum Dahinschmelzen. Ich kann von Jessica Clare einfach nicht genug bekommen. Die Bücher sind so schön leicht und einfach und fließen nur so dahin. Ich will mehr davon…

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jassy Jassy

Veröffentlicht am 06.01.2017

Perfect Passion - Fesselnd

Nachdem mir der vorhergehende Teil „Feurig“ nicht so gefallen hat, bekommt die Perfect Passion Reihe mit Jonathan und Violet wieder etwas auftrieb. Jonathan ist ein netter Kerl, den man gleich ins Herz ... …mehr

Nachdem mir der vorhergehende Teil „Feurig“ nicht so gefallen hat, bekommt die Perfect Passion Reihe mit Jonathan und Violet wieder etwas auftrieb. Jonathan ist ein netter Kerl, den man gleich ins Herz schließt. Anders hingegen Violet, die zwar keinesfalls weniger sympathisch ist, als ihr männlicher Gegenpart, aber doch etwas zu sehr auf den alten Geschichten und ihrer Verbitterung verharrt.
Jonathan ihr gefühlt tausend Mal seine Liebe gestanden, was sie aber einfach nicht glauben wollte. Das war nach dem fünfhundertsten Mal dann schon etwas nervig.
Der Schreibstil der Autorin war hingegen wie gewohnt flüssig und flott zu lesen, sodass ich das Buch wieder in kürzester Zeit verschlungen hatte.

Fazit: Jonathan und Violet gelingt es zwar nicht ganz, an die besten Teile dieser Reihe anzuknüpfen, sorgten aber trotzdem für angenehme und kurzweilige Lesestunden. Dafür gebe ich dann gerne wieder eine Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HappyEndBuecherdeNicole HappyEndBuecherdeNicole

Veröffentlicht am 15.09.2016

Hocherotischer fünfter Teil der „Billionaire Boys Club" Reihe, indem ein Ex-Paar nach Schicksalsschlägen zusammen finden muss

Jonathan Lyons hat sich mit seiner geerbten Autofirma eine goldene Nase verdient. Mehr als das, er ist Millionär, sieht gut aus und hat eine Riege an einflussreichen Freunden und Geschäftspartnern an seiner ... …mehr

Jonathan Lyons hat sich mit seiner geerbten Autofirma eine goldene Nase verdient. Mehr als das, er ist Millionär, sieht gut aus und hat eine Riege an einflussreichen Freunden und Geschäftspartnern an seiner Seite. Dennoch ist er unglücklich, seitdem er vor Jahren die Liebe seines Lebens traf, die ihn jedoch nach einem gemeinsamen Sommer abservierte. Deren Vater, ein berühmter Archäologe und lange Zeit Jonathans Mentor, ist nun verstorben und es sieht so aus, als ob ihn sein Mentor selbst bestohlen hätte.

Aus dem Testament des Archäologen geht jedoch hervor, dass er das betreffende Artefakt jedoch nur versteckt hat und Jonathan und seine Tochter Violet nun auf eine Art Schnitzeljagd gehen müssen, um dieses Artefakt zu finden. Während Jonathan nur zu gern bereits ist, wieder Kontakt mit Violet aufzunehmen, reagiert diese alles andere als begeistert von seinem Vorschlag. Sie hat nämlich schon lange Zeit mit ihrem Vater und Jonathan abgeschlossen. Für ihre damalige Abfuhr hatte Violet dagegen jeden Grund- sie war schwanger…

Im bereits fünften Teil der „Billionaire Boys“, Club Reihe von Jessica Clare, findet nun endlich Jonathan Lyons, seine große Liebe Violet wieder. Doch die kurvige Violet hat sich unglaublich verändert, seit ihrer Affäre vor vielen Jahren. Mittlerweile ist sie bodenständig geworden, arbeitet als Lehrerin und hat scheinbar ihre abenteuerlustige Ader völlig verdrängt. Jonathan ist dennoch immer noch fasziniert von ihr, obwohl ihm ihre abweisende Art große Rätsel aufgibt. Als er jedoch wenig später den Grund dafür erfährt, ist er am Boden zerstört und fürchtet, dass er Violet für immer verloren haben könnte.
Man bekommt es als Leser hier also mit einem Ex-Pärchen zu tun, dass sich nach langer Zeit wieder trifft. Und immer noch sind Gefühle zwischen ihnen. Das erotische Knistern ist von Beginn des Romans praktisch spürbar und natürlich wäre Jessica Clare nicht Jessica Clare wenn sie ihrem Heldenpaar nicht wieder einige, hocherotische Liebesszenen auf den Leib geschrieben hätte, welche die Liebe zwischen den beiden, auf glaubwürdige Art und Weise noch zusätzlich untermauern und den Leser ordentlich ins Schwitzen bringen. ;-)

So weit, so gut. Ich konnte mich gut in beide Akteure hineindenken und ihre verschiedenen Standpunkte nachvollziehen. Bis zu einem gewissen Punkt jedenfalls, was Violet anging. Jedoch hat mich ihr Rückzug gegen Ende des Romans dann total verwirrt. Da versichert ihr der arme Mann oft genug wie sehr er sie liebt, dass er nie eine andere wollte und legt ihr praktisch die Welt zu Füßen und Violet ist sich immer noch nicht sicher. Und das, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt ja schon weiß, das Jonathan in Bezug auf ihre damalige Schwangerschaft völlig ahnungslos war. So war mir Violets Unschlüssigkeit dann irgendwann einfach „too much“, was für einen kleinen Punktabzug meinerseits sorgte.

Die „Schnitzeljagd“ dagegen fand ich ganz spannend arrangiert, jedoch bietet sie nur eine kleine Ablenkung vom Wesentlichen und man sollte hier nicht vergessen, dass man in erster Linie einen erotischen Roman vor sich hat. Auf den letzten Seiten hat mich die Autorin jedoch eiskalt erwischt, denn die Zeilen von Violets verstorbenem Vater, haben mir tatsächlich noch ein paar Tränchen der Rührung ins Auge gezaubert, so dass ich für „Perfect Passion- Fesselnd“ gerne 4.5 von 5 Punkten vergebe und eine Leseempfehlung für Fans dieses Genres ausspreche.

Kurz gefasst: Hocherotischer fünfter Teil der „Billionaire Boys Club" Reihe, indem ein Ex-Paar nach Schicksalsschlägen wieder zusammen finden muss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

annabells_bookdreams annabells_bookdreams

Veröffentlicht am 15.09.2016

Mitreißend und Heiß




Gleich zu Anfang muss ich sagen, dass ich die ganze Perfect Passion Serie liebe. Ich finde alle Charaktere sehr gut ausgearbeitet und hatte deswegen bei diesem Buch hohe Erwartungen. Und ich wurde nicht ... …mehr




Gleich zu Anfang muss ich sagen, dass ich die ganze Perfect Passion Serie liebe. Ich finde alle Charaktere sehr gut ausgearbeitet und hatte deswegen bei diesem Buch hohe Erwartungen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Dieser Band ist genauso gut wie die vorherigen.




Violets und Jonathan wurden leider durch Missverständnisse und Lügen auseinander gebracht, als sie sich dann wieder treffen kommen all die unterdrückten Gefühle wieder hervor und bei müssen erstmal damit klar kommen. Besonders Violet hat damit ganz schöne Probleme, denn ihre Gefühle fahren Achterbahn. Auf der einen Seite hasst sie Jonathan auf der andern würde sie ihn am liebsten für immer festhalten.

Es war schön die Reise der beiden mit zu erleben, wie sie sich langsam einander wieder kommen und vertrauen fassen. Wobei Violet aber bis zu Ende misstrauisch bleibt obwohl Jonathan sich die ganze Zeit über wie ein richtiger Gentlemen verhält und versucht ihre Liebe wieder neu zu gewinnen.




Ich fand auch toll das die Rätsel von Violets Vater so gemacht worden sind, dass man selber mit rätseln kann um die versteckten Hinweise zu finden.








Fazit:






Ein sehr romantische Geschichte, die zum träumen einlädt.






Bewertung:






?????

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Jessica Clare

Jessica Clare - Autor
© © Jessica Clare

Jessica Clare lebt mit ihrem Mann in Texas. Ihre freie Zeit verbringt sie mit Schreiben, Lesen, Schreiben, Videospielen und noch mehr Schreiben. Sie veröffentlicht Bücher in den unterschiedlichsten Genres unter drei verschiedenen Namen. Als Jessica Clare schreibt sie erotische Liebesgeschichten. Ihre Serie Perfect Passion erschien auf den Bestseller-Listen der New York Times und der USA Today.Mehr Information unter: www.jillmyles.com

Mehr erfahren
Alle Verlage