Perfect Touch - Ergeben
 - Jessica Clare - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Liebesromane
336 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4060-0
Ersterscheinung: 26.05.2017

Perfect Touch - Ergeben

Roman
Übersetzt von Kerstin Fricke

(5)

Erst die Hochzeit, dann die Liebe
Reality-TV! Für Milliardär Sebastian Cabral gibt es kaum etwas Schlimmeres. Vor allem, weil seine Mutter der Star einer solchen Show ist und sich in den Kopf gesetzt hat, ihn mit seiner Ex zu verkuppeln, um mehr Drama zu schaffen. Irgendwann ist er so entnervt, dass er seine Bekannte Chelsea bittet, ihn zum Schein zu heiraten. Eigentlich die perfekte Lösung. Nur leider stellt diese Ehe Sebastian vor ganz neue Probleme. Denn die platonische Beziehung zu seiner äußerst reizvollen Ehefrau macht ihn mit jedem Tag ein bisschen mehr verrückt. Genau wie die Tatsache, dass Chelsea etwas vor ihm verbirgt ...
Emotional, mitreißend und sinnlich – der neue Band der Bestseller-Serie PERFECT TOUCH von Jessica Clare

 

Pressestimmen

»Man lacht, man weint – vielleicht –, und man lernt eine ganz neue Verwendung für Rollschuhe kennen.«
»Ein kleines bisschen Kardashians mit ganz viel großartiger Liebesgeschichte!«
»Jessica Clare hat ein solches Talent ... sie nimmt sich klassische Motive und verpasst ihnen einen einzigartigen, witzigen, sexy Dreh.«

Rezensionen aus der Lesejury (5)

MalliMou1706 MalliMou1706

Veröffentlicht am 10.07.2019

Ehe auf Umwegen

Jessica Claire's dritter Teil "Ergeben" war bis jetzt (und es folgen ja noch zwei) der beste Teil!

Ich bin so romantisch veranlagt, dass ich es der Autorin auch nicht übel nehme, dass das doch ein bisschen ... …mehr

Jessica Claire's dritter Teil "Ergeben" war bis jetzt (und es folgen ja noch zwei) der beste Teil!

Ich bin so romantisch veranlagt, dass ich es der Autorin auch nicht übel nehme, dass das doch ein bisschen weit hergeholt ist.

Inhalt:
Chelsea hat ein dunkles Geheimnis und nur ihre Derby-Freundin Pisa kann ihr helfen. Chelsea will von Männern überhaupt nichts mehr wissen und da kommt das Angebot von Sebastian sehr gelegen.

Sebastian ist ein reicher Mann, deren Familie unbedingt durch eine Reality-Show berühmt werden will. Sebastian jedoch will sich aus allem raushalten. Auch will er von Frauen eigentlich nichts mehr wissen.

Als sich Sebastian und Chelsea bei der Party von Gretchen treffen, vereinbaren beide einen Pakt!

Chelsea heiratet Sebastian und Sebastian heiratet Chelsea damit sich beide potenzielle Partner vom Leib halten. Alles rein "platonisch" versteht sich!

Chelsea ist mir sofort sympathisch und sie tut mir wirklich sehr leid mit ihrer Vergangenheit. Ich hab sie richtig lieb gewonnen, weil sie sich trotz alledem nicht unterkriegen lässt, sondern dennoch versucht ihr Leben zu meistern.

Sebastian mag ich gern knuddeln. So einen Mann kann sich eigentlich nur jede Frau wünschen. So herzlich und liebevoll, zuvorkommen und fürsorglich. Hach ja, eben ein Gentleman.

Ich finde die Story wie eine typische Love-Story. Armes, verletztes Mädchen wird von Milliardär gerettet. Beide lernen sich lieben und es gibt ein Happy End.

Am meisten haben mir die beschrieben erotischen Szenen gefallen und dass Chelsea gern mit Sebastian kuschelt. Aber auch, dass Sebastian gern mit Chelsea kuschelt.

Das Happy End ist zwar vorauszusehen, aber dafür umso schöner.

Fazit: Wie oben schon erwähnt, bis jetzt der beste Teil. Bin gespannt, was noch die anderen Teilen zu bieten haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stinsome Stinsome

Veröffentlicht am 03.09.2017

Guter Humor, niveauvolle Erotik und unglaublich sympathische Charaktere!

Worum geht es?

„Perfect Touch – Ergeben“ dreht sich um die Seifenherstellerin Chelsea Hall und den Milliardär Sebastian Cabral, die sich auf einer Hochzeit von gemeinsamen Freunden kennenlernen ... …mehr

Worum geht es?

„Perfect Touch – Ergeben“ dreht sich um die Seifenherstellerin Chelsea Hall und den Milliardär Sebastian Cabral, die sich auf einer Hochzeit von gemeinsamen Freunden kennenlernen und gleich auf einer Wellenlänge sind. Sie beide sind nicht auf der Suche nach einer Beziehung und von den Kupplungsversuchen der Braut eher genervt als angetan. Da beschließen sie kurzerhand das Sicherheitsdate füreinander zu sein und Anmachen auf diese Weise vorzubeugen. Und warum nicht noch weiter gehen und heiraten? Denn Sebastian wird von seiner Mutter, Star einer Reality-Show und ruhmbesessen, unter Druck gesetzt, für die Einschaltquoten wieder mit seiner Exfreundin zusammenzukommen, obwohl er mit der Show eigentlich nichts zu tun haben möchte. Die lockere, charismatische Chelsea erscheint ihm da wie ein Geschenk des Himmels, denn sie erklärt sich erstaunlich schnell zu einer Scheinehe bereit. Ihr kommt sie nämlich auch nur recht, da sie Männern ohnehin abgeschworen hat. Zudem hat das Zusammenwohnen mit Sebastian einen entscheidenden Vorteil: Sie ist nicht alleine in ihrer Wohnung und in Sebastians Gegenwart fühlt sie sich sicher. Bald muss Sebastian jedoch feststellen, dass sich das Platonische in ihrer Ehe schwieriger gestaltet als gedacht und Chelsea auch noch Geheimnisse vor ihm zu haben scheint.

Meine Meinung

Bei diesem Buch habe ich lange zwischen 4 und 5 Sternen geschwankt und mich schlussendlich für die goldene Mitte entschieden. „Ergeben“ ist der erste Band, den ich aus der „Perfect Touch“-Reihe gelesen habe, und hat mir unglaublich viel Spaß gemacht.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, die Charaktere sind sympathisch und authentisch gestaltet und Jessica Clare hat ein Händchen dafür, erotische Szenen ansprechend und niveauvoll zu beschreiben. Man spürt das Knistern zwischen den Protagonisten, obwohl es sich in Bezug darauf hier eher schwieriger gestaltet, was die Handlung aber umso interessanter und spannender macht. Chelseas Geheimnis lässt sich zwar schnell ungefähr erahnen, wird aber überraschenderweise ohnehin relativ schnell aufgelöst. Wie sich das Annähern der beiden aufgrund dessen gestaltet, war spannend und unterhaltsam mitzuverfolgen und mit Szenen gespickt, die ich in anderen Romanen aus dem Genre so noch nicht gelesen habe. Das Buch schafft den Balanceakt zwischen humorvollen und amüsanten sowie gefühlvollen und aufwühlenden Momenten.

Ein besonderes Highlight waren die Charaktere, da sie meine Ansprüche an Protagonisten bis ins letzte Detail erfüllt haben. Chelsea ist nach außen hin eine toughe, junge Frau immer mit einem kecken Spruch auf den Lippen und einer guten Portion Humor, die sich in ihrem Inneren jedoch mit einem Ereignis aus der Vergangenheit herumschlägt, das sie auch unsicher und ängstlich macht. Aufgrund dessen schimmert immer wieder ihre Schwäche durch, die sie authentisch wirken und den Leser mit ihr fühlen lässt. Sie hat sich zu keinem Zeitpunkt für mich nicht nachvollziehbar verhalten und war eine perfekte Mischung aus stark und verletzlich. Ihre Entwicklung vollzog sich in langsamen Schritten und damit sehr realistisch.

Sebastian ist ein wahrer Traum. Es wäre toll, wenn wir alle einen Sebastian Cabral haben könnten, denn er ist wirklich perfekt. Mit Charme und einer unverschämten Portion Selbstbewusstsein gesegnet wird er schnell eine Stütze für Chelsea, denn in seiner Gegenwart fühlt sie sich – im Gegensatz zu anderen fremden Männern – von Anfang an sicher. Sebastian beweist sowohl ihr als auch dem Leser immer wieder, dass er ihr Vertrauen mehr als verdient hat, denn er ist fürsorglich und liebevoll, mit einem starken Beschützerinstinkt ausgestattet und begegnet Chelsea mit unglaublich viel Verständnis. Ich weiß nicht, wie man ihn nicht mögen könnte.

Aufgrund dessen fällt es nicht schwer, nachzuvollziehen, warum sich die beiden ineinander verlieben. Man spürt ihre Verbindung zueinander und kann verstehen, was sie an dem jeweils anderen mögen. Ihre Beziehung wirkt authentisch und da macht das Lesen gleich viel mehr Spaß.

Zudem wird das Interesse an den anderen Bänden der Reihe geweckt, denn auch die Protagonisten aus diesen Bänden tauchen stellenweise auf, ohne Wissenslücken entstehen zu lassen. Ich werde mir nun auch noch die anderen vorknöpfen müssen.

Fazit

„Ergeben“ hat mir sehr gut gefallen und bietet vor allem guten Humor, niveauvolle Erotik und unglaublich sympathische Charaktere. Von mir gibt es 4,5 Sterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Georgia Georgia

Veröffentlicht am 09.08.2017

Eine etwas andere Liebesgeschichte

Sebastian Cabral's Leben ist ein einziges Chaos. Seine Mutter dreht eine Reality-Show und genau in dieser, will sie ihren Sohn wieder mit seiner Ex-Freundin verkuppeln, um noch mehr Aufmerksamkeit von ... …mehr

Sebastian Cabral's Leben ist ein einziges Chaos. Seine Mutter dreht eine Reality-Show und genau in dieser, will sie ihren Sohn wieder mit seiner Ex-Freundin verkuppeln, um noch mehr Aufmerksamkeit von der Öffentlichkeit zu bekommen. Doch Sebastian hat andere Pläne. Da kommt ihm die süsse Chelsea, die er auf einer Verlobungsfeier kennenlernt, gerade recht. Er bittet sie, ihn zu heiraten um der Show seiner Mutter und seiner Ex zu entkommen. Die rein platonische Beziehung mit seiner Scheinehefrau gestaltet sich jedoch schwieriger als gedacht. Denn Chelsea gefällt Sebastian besser, als er zugeben will.



Dieses Buch lässt sich leicht lesen, hält aber auch so einige Überraschungen bereit. Es ist an manchen Stellen süss, an anderen romantisch geschrieben und ab und zu lässt sich auch die Eine oder Andere sexy Scene die Herzen höher schlagen. Kurz gesagt: es lässt sich mit viel Herz, Humor und Freude lesen. Es ist meiner Meinung ein nicht ganz so typischer Roman, doch genau das macht ihn so liebenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sturmhoehe88 Sturmhoehe88

Veröffentlicht am 23.06.2017

Lesenswert

Inhaltsangabe zu „Perfect Touch - Ergeben“ von Jessica Clare
Erst die Hochzeit, dann die Liebe Reality-TV! Für Milliardär Sebastian Cabral gibt es kaum etwas Schlimmeres. Vor allem, weil seine Mutter ... …mehr

Inhaltsangabe zu „Perfect Touch - Ergeben“ von Jessica Clare
Erst die Hochzeit, dann die Liebe Reality-TV! Für Milliardär Sebastian Cabral gibt es kaum etwas Schlimmeres. Vor allem, weil seine Mutter der Star einer solchen Show ist und sich in den Kopf gesetzt hat, ihn mit seiner Ex zu verkuppeln, um mehr Drama zu schaffen. Irgendwann ist er so entnervt, dass er seine Bekannte Chelsea bittet, ihn zum Schein zu heiraten. Eigentlich die perfekte Lösung. Nur leider stellt diese Ehe Sebastian vor ganz neue Probleme. Denn die platonische Beziehung zu seiner äußerst reizvollen Ehefrau macht ihn mit jedem Tag ein bisschen mehr verrückt. Genau wie die Tatsache, dass Chelsea etwas vor ihm verbirgt ... Emotional, mitreißend und sinnlich - der neue Band der Bestseller-Serie PERFECT TOUCH von Jessica Clare


Meine Meinung

Dies war mein erster Band dieser Reihe, weswegen ich ohne jeglicher Erwartungen ans lesen ran gegangen bin. Zu beginn war es für mich komisch, zu lesen wie verrückt die Familie von Sebastian doch ist, weswegen ich dann umso besser verstehen konnte, warum er Chelsea bittet seine Frau zu werden. Auch wenn alles nur zum Schein geschehen sollte, so wurde es doch im Verlauf immer ernster. Zudem verstand Sebastian - auch wenn er zunächst nicht über alles Bescheid wusste - die Gefühle von Chelsea und half ihr dabei wieder ein normales Leben führen zu können. Doch auch in dieser Story gab es so einige Hindernisse zu bewältigen.

Eine Geschichte die zum einen verrückt und lustig doch anderer Seits auch Emotional und Traurig ist. Der Hintergrund um die Vergangenheit von Chelsea ist doch ein ernstes Thema und betrifft so viele Mädchen und Frauen auch im wahren Leben.

Trotz des ernsten Hintergrundes eine schöne Geschichte. Der Schreibstil ist locker, so das man ungehindert von Kapitel zu Kapitel lesen kann.

Mein Fazit

Schöne lustige und zugleich traurige Geschichte mit ernsten Hintergrund.
Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

5 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HappyEndBuecherdeNicole HappyEndBuecherdeNicole

Veröffentlicht am 01.06.2017

Chelsea und Sebastian- Der bislang beste Teil der Reihe- sexy, erotisch, witzig und romantisch zugleich.

Sebastian Cabrals Familie liebt es, sich in einer TV-Reality-TV-Show darzustellen. Die Cabrals sind genauso bekannt und reich, wie die Kardashians. Doch Sebastian hasst die schauspielerischen Ambitionen ... …mehr

Sebastian Cabrals Familie liebt es, sich in einer TV-Reality-TV-Show darzustellen. Die Cabrals sind genauso bekannt und reich, wie die Kardashians. Doch Sebastian hasst die schauspielerischen Ambitionen seiner Mutter und seiner Geschwister und versucht, sich so weit wie möglich, aus allem Rummel um seine Person herauszuhalten. Leider besagt eine Klausel, die er einst unterschrieb, dass er von den Kamerateams der Show gefilmt werden darf, wenn er mit einer agierenden Person der Serie zusammen ist. Diese Person ist seine Exfreundin, die ihn angeblich wieder zurück haben möchte. Dabei war Sebastian lediglich ein paar Wochen mit ihr zusammen. Eine nichts sagende Affäre, die in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde. Sebastians medienwilde Mutter überlässt nichts dem Zufall und setzt ihrem Sohnemann die Ex nebst Kamerateam, bei sich jeder bietenden Gelegenheit vor, so dass ihm nur noch die Möglichkeit bleibt, für eine Weile abzutauchen.

So kommt ihm die Einladung seines Freundes Hunter gerade recht, der inmitten seiner Hochzeitsvorbereitungen steckt und ihn zu einer Party eingeladen hat. Auf der Party lernt Sebastian die attraktive Chelsea kennen. Sie ist äußerst widersprüchlich und reizt ihn über alle Maßen. Was er nicht ahnt, ist, dass Chelsea vor einiger Zeit mit K.O.Tropfen betäubt und von einem Unbekannten vergewaltigt wurde und Männerbekanntschaften vorerst abgeschworen hat. Sie ist mental immer noch äußerst angeschlagen und fürchtet sich davor, nie wieder Lust zu empfinden. Chelsea fällt es sehr schwer, Vertrauen zu Männern aufzubauen, doch bei Sebastian, der höllisch attraktiv ist, ist es seltsamerweise anders. Beide freunden sich miteinander an; rein platonisch versteht sich. Doch dann macht Sebastian Chelsea einen Heiratsantrag. Beide hätten Nutzen davon. Chelsea würde als verheiratete Frau in Ruhe gelassen und Sebastian würde nicht mehr von seiner Exfreundin belagert.

Chelsea stimmt zu, unter der Bedingung, dass sie nicht mit Sebastian schlafen muss. Obwohl er sich damit einverstanden erklärt, hofft Sebastian jedoch, dass er Chelsea eines Tages von ihren Ängsten heilen und umstimmen kann…

Nachdem ich die ersten beiden Teile von Jessica Clares neuer Reihe eher mäßig fand, war es nun mein letzter Versuch mit Bänden dieser Serie. Ansonsten hätte ich um die Bücher der Autorin wohl in Zukunft einen großen Bogen gemacht, was eigentlich schade gewesen wäre, da ich Jessica Clares leichten und humorigen Schreibstil an sich sehr mag. Doch „Ergeben“ zeigt endlich wieder alle positiven Aspekte eines tollen erotischen Romans, so dass man hier beruhigt zugreifen kann. Zugegeben, Chelseas Probleme lösen sich relativ schnell in Wohlgefallen auf, doch dank des großen Einfühlungsvermögens, dass die Autorin Sebastian auf den Leib geschrieben hat, kann man es als Leser einigermaßen nachvollziehen, warum Chelsea plötzlich ihre Ängste über Bord wirft.

Was mir sehr gut gefallen hat, war, dass Jessica Clare dem Paar ausreichend Zeit und Raum lässt, um sich besser kennenzulernen, bevor es sich zwischen die Laken begibt. Die expliziten Liebesszenen sind, wie man es von der Autorin gewohnt ist, sehr direkt, hot und sexy geschrieben, so dass Fans des erotischen Romans, sowie Fans reiner Liebesromanlektüre hier voll auf ihre Kosten kommen. Aber, und das ist das Schöne daran, die Romantik wird nicht vernachlässigt. Interessant fand ich auch die geschilderten Einblicke in das Leben einer Roller-Blade- Queen. Die Romanheldin Chelsea, geht diesem Sport nach, in dem sich die Frauen untereinander nichts schenken. Und Jessica Clare, wäre nicht Jesssica Clare, wenn sie nicht diverse Liebesszenen mit Chelseas Vorliebe für besagten Sport verbinden würde. ;-)

Dennoch habe ich dem Roman nicht die Höchstbewertung gegeben. Und zwar, weil ich die Nebenhandlung um Sebastians Familie, als viel zu oberflächlich geschildert empfand. Ganz ehrlich, eine Mutter, die die Frau ihres Sohnes mehrfach beschuldigt, eine Frau aus dem horizontalen Gewerbe zu sein und die sich so dermaßen fürchterlich aufführt, wäre im wahren Leben „kein Schuss Pulver wert“. Ich konnte zu keinem Zeitpunkt nachvollziehen, wieso sich Sebastian überhaupt noch mit seiner Mutter und seiner Exfreundin abgibt. Geschweige denn, dass ihnen verziehen wird. Und auch Chelseas Freundinnen, die Brautjungfern, sind in diesem Roman leider nur schmückendes, verzichtbares Beiwerk. 4.5 von 5 Punkten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Jessica Clare

Jessica Clare - Autor
© © Jessica Clare

Jessica Clare lebt mit ihrem Mann in Texas. Ihre freie Zeit verbringt sie mit Schreiben, Lesen, Schreiben, Videospielen und noch mehr Schreiben. Sie veröffentlicht Bücher in den unterschiedlichsten Genres unter drei verschiedenen Namen. Als Jessica Clare schreibt sie erotische Liebesgeschichten. Ihre Serie Perfect Passion erschien auf den Bestseller-Listen der New York Times und der USA Today.Mehr Information unter: www.jillmyles.com

Mehr erfahren
Alle Verlage