Taste of Love - Geheimzutat Liebe
 - Poppy J. Anderson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Liebesromane
368 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-3335-0
Ersterscheinung: 13.01.2017

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Roman

(89)

Eine Prise davon macht jedes Essen besser – Geheimzutat Liebe
Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel – doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?
Der erste Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe "Taste of Love" von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.

Rezensionen aus der Lesejury (89)

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 04.02.2018

Verwicklungen von Herz und Herd: ein echter literarischer Gaumenschmaus

INHALT:
Andrew Knight ist ein gefragter Koch in Boston. Sein Restaurant brummt und auch sein Kopf. Er muss raus; raus aus den Verpflichtungen er und flieht mit seinem Auto Richtung Maine.
Aufgrund eines ... …mehr

INHALT:
Andrew Knight ist ein gefragter Koch in Boston. Sein Restaurant brummt und auch sein Kopf. Er muss raus; raus aus den Verpflichtungen er und flieht mit seinem Auto Richtung Maine.
Aufgrund eines Unfalls ist er gezwungen, in ein etwas heruntergekommenes Restaurant mit Zimmer einzukehren. Brooke Day Köchin und verärgerte Gastgeberin tischt ihm jedoch eine kulinarische Köstlichkeit nach der anderen auf. Schnell kommt es zu Verwicklungen von Herz und Herd.

FAZIT:
Auf dieses Buch freue ich mich schon seit einigen Monaten. Denn die Autorin ist für spannende Liebesromane und ihren eigenen Faible fürs Kochen bekannt.
Das diese Buchreihe nun von einem großen Verlag veröffentlicht wird und damit in den Buchläden durch Marketing einen verdienten Platz bekommt, freut mich um so mehr.

Das Buch ist auch ein echter literarischer Gaumenschmaus. Zum einen, weil Andrew und Brooke zwei gelungene Protagonisten sind, die sich nach aller Kunst kabbeln, necken und verlieben und zum anderen, weil man stetig den Mund wässrig gemacht bekommt.

Abgerundet wird das Ganze durch absolut kernige Nebenfiguren, wie den Mechaniker mit tief sitzender Hose und Vorliebe für Alkoholisches, eine über besorgte Bürgermeisterin Mrs. Murphy, die gerne ihre Einwohnerzahlen durch Kuppeln erhalten will und eine geschwätzige Freundin namens Lauren.
Alle runden die Seiten mit peppigen Dialogen und Anmerkungen auf, so dass die 384 Seiten wie im Fluge vergehen. Dennoch hat man einige Gelegenheiten beim Lesen zu Leckereien zu greifen und mit zu genießen. Ich vergebe volle Punktzahl und obwohl ich befürchte, dass mein Kalorienverbrauch ansteigen wird, freue ich mich auf den Folgeband "Küsse zum Nachtisch".

Etwas irritierte mich die Namensgebung und Kombination Knight und Day, da ich hierbei an den Film mit Tom Cruise und Cameron Diaz denken musste und mir dieser Film so gar nicht zusagte.

http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/01/poppy-j-anderson-taste-of-love.html

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Meine-Magische-Buchwelt Meine-Magische-Buchwelt

Veröffentlicht am 04.02.2018

Eine locker-leichte Liebesgeschichte mit leckerem Essen :-)


Ich mag den locker-leichten Schreibstil der Autorin sehr gerne, so dass ich wieder regelrecht durch die Seiten geflogen bin und das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen habe.
Erzählt wird die Geschichte ... …mehr


Ich mag den locker-leichten Schreibstil der Autorin sehr gerne, so dass ich wieder regelrecht durch die Seiten geflogen bin und das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen habe.
Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass ich einen guten Einblick in ihre Gedanken bekam und sie umso besser kennenlernen konnte.

Brooke und ihre kratzbürstige Art mochte ich auf Anhieb, denn hinter ihrem zickigen Äußerem steckte doch ein echt netter Mensch. Und auch Andrew war mir sofort sympathisch. Er wirkte zwar manchmal etwas kühl, aber bei seiner Familie kann man das auch irgendwie verstehen.

Schon beim ersten Aufeinandertreffen fliegen die Fetzen zwischen den beiden und die ständigen Wortgefechte waren sehr amüsant und unterhaltsam. Das gesamte Setting passte ebenfalls wunderbar. Keine langatmige Handlung oder unnötige Ausschweifungen, was mir unheimlich gut gefallen hat.

Fazit:

Eine schöne und lockere Liebesgeschichte und zwei Streithähne, die man einfach gern haben muss. Das Buch war ganz nach meinem Geschmack, daher gibt es von mir volle 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Maddie Maddie

Veröffentlicht am 04.02.2018

Liebe und Essen vereint

Schon allein bei so einem hübschen Cover bekommt man bei diesem Buch Appetit. Es verspricht auf jeden Fall, dass es hier ums Essen geht. Und das kann ich nur bestätigen. Neben der Liebe spielt das Essen ... …mehr

Schon allein bei so einem hübschen Cover bekommt man bei diesem Buch Appetit. Es verspricht auf jeden Fall, dass es hier ums Essen geht. Und das kann ich nur bestätigen. Neben der Liebe spielt das Essen in diesem Buch eine sehr große Rolle. Also auf jeden Fall etwas für Feinschmecker. Mir gefallen auch die liebevollen Skizzen von unterschiedlichen Küchenutentisien, oder anderen Leckerein. Was ich auch super finde, ist, dass auch die anderen Bücher der Reihe in diesem Stil gehalten werden und es von Band zu Band schöner aussieht.

Die Autorin kannte ich zuvor noch nicht; war also sehr gespannt, ob sie mich mit diesem Buch von ihrer Arbeit und ihrem Schreibstil überzeugen kann. Und das hat sie. Ihr Schreibstil ist locker leicht und sehr einfach zu verstehen. Man kommt dadurch recht schnell mit dem Lesen voran. Natürlich trieft das Buch auch vor Humor und gewanden Witzen zwischen Brooke und Drew. Der Schlagabtausch zwischen den beiden Hauptcharakteren war unterhaltsam und ein Lachen konnte ich mir nicht verkneifen.

Mit Brooke hatte ich am Anfang so meine Probleme. Sie ist sehr zickig, aufbrausend und übertreibt in meinen Augen maßlos. Diesen Eindruck hatte ich über das ganze Buch verteilt, weswegen ich mir auch jetzt noch nicht so sicher bin, ob ich sie mag oder eher nicht. Andrew hingegen fand ich klasse. Ein gutaussehender, charmanter und geduldiger Mann. Außerdem kann er augezeichnet kochen, was angesichts seines Berufes aber keine große Überraschung ist.

Natürlich weiß man von vorn herain schon, wie der Verlauf des Buches ist und wie es enden wird. Man kennt einfach zu viele dieser Geschichten. Dennoch hat sie mir gefallen. Ich fand die Geschichte locker leicht und es hat mir viel Freude gemacht, die beiden zu begleiten. Für Zwischendurch ist dieses Buch ausgezeichnet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

rainbowly rainbowly

Veröffentlicht am 23.01.2018

Leckere Geschichte

Fakten
Autor: Poppy J. Anderson
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 13.01.2017
Genre: Liebesroman
Seiten: 380
 
Inhalt
Brooke Day schmeißt gerade den Laden im Restaurant ihrer Eltern und entdeckt dabei ... …mehr

Fakten
Autor: Poppy J. Anderson
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 13.01.2017
Genre: Liebesroman
Seiten: 380
 
Inhalt
Brooke Day schmeißt gerade den Laden im Restaurant ihrer Eltern und entdeckt dabei ihre Leidenschaft für das Kochen wieder. Nur leider steht es nicht gut um das Crab Inn. Das erkennt auch der Bostoner Starkoch Andrew Knight sofort. Allerdings verliebt er sich auch direkt in die Gerichte des Crab Inn und möchte deshalb dem Restaurant und Brooke zu neuem Erfolg verhelfen. Doch leider verschweigt er Brooke, wen sie da tatsächlich vor sich hat.
 
Gestaltung
Das Cover ist wirklich ein Augenschmauß! Es ist mit so vielen hübschen Details verziehrt und macht so einfach direkt Lust aufs Kochen und Lesen!
 
Sprache
Die Geschichte lässt sich locker leicht lesen. Sie ist gespickt mit Details aus der Küche Neuenglands und hält immer wieder neue Kreationen bereit, so dass einem beim Lesen das Wasser im Mund zusammen läuft. Wie gerne würde ich Brookes Blaubeerkuchen probieren!
Außerdem hält die Story eine zuckersüße Liebesgeschichte bereit. Die natürlich kitschig ist, aber auch sehr witzige Neckereien und natürlich sehr romantische Momente enthält.

Charaktere
Brooke und Andrew sind zwei sehr sympathische Protagonisten, deren Handeln man meist sehr gut nachvollziehen kann. Man kann ihre Selbstzweifel gut verstehen und selbst die Missverständnisse zwischen den beiden sind sehr realistisch dargestellt.
Außerdem gibt es einige typische Kleinstädter als Nebencharaktere, die eine wohlige Kleinstadtatmosphäre vermitteln.

Fazit
Für mich eine gelungene Liebesgeschichte, die eine tolle Atmosphäre und kitschige Glücksgefühle vermittelt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookvamp bookvamp

Veröffentlicht am 16.01.2018

Unbezahlbare Geheimzutat

Cover: Das Cover hat mir gut gefallen, es passt gut zum Inhalt des Buches und hat mich angesprochen.

Inhalt: Drew ist Inhaber eines erfolgreichen Gourmetrestaurants in Boston, doch irgendwie scheint er ... …mehr

Cover: Das Cover hat mir gut gefallen, es passt gut zum Inhalt des Buches und hat mich angesprochen.

Inhalt: Drew ist Inhaber eines erfolgreichen Gourmetrestaurants in Boston, doch irgendwie scheint er zur Zeit unausgeglichen. Wenn selbst das Kochen von leckeren Gerichten in keinen Spaß mehr macht braucht er eine Auszeit. Diese führt in nach Maine, doch leider hat er eine Panne mit seinem Auto.

Brooke führt aktuell das geliebte Restaurant ihrer Eltern in einer kleinen beschaulichen Stadt. Ihre Mutter ist krank und muss regelmäßig ins Krankenhaus, daher greift sie ihren Eltern unter die Arme. Im CrabInn werden traditionelle Gerichte der Oststaatenküche angeboten, aber Brook hat scheinbar ein Gespür für das gewisse etwas. Allerdings ist das CrabInn in die Jahre gekommen und bedarf frischen Wind und ein bischen Romantik. Das darf auch Drew bald herausfinden, allerdings auch das Brooke nicht so zickig ist, wie sie auf den ersten Blick wirkt.

Meine Meinung:
Ich habe das Hörbuch bereits länger vorgehabt zu hören und habe es endlich geschafft. Es hat sich wirklich gelohnt und war sehr entspannend und amüsant zu hören.
Die Sprecherin hat eine sehr angenehme Stimme und unterstreicht mit ihren Vorlesefähigkeiten die Geschichte sehr gut.
Die Charaktere sind liebevoll gestaltet, jeder mit seinen Ecken und Kanten. Hierbei werden die Schwächen genauso berücksichtigt wie Stärken.
Durch die gesamte Geschichte zieht sich ein hin und her zwischen Drew und Brooke, was für mich zu keinem Zeitpunkt langweilig wurde.
Passend fügen sich auch die weiteren Charaktere in die Handlung ein, so dass hier auch der ein oder andere Handlungsstrang mit zu verfolgen ist.
Zum Ende wird es durch einige Missverständnisse und die Sturheit der Charakter nochmal turbulent. Zum Ende bekommt der Hörer aber ein verdientes Happyend.

Fazit: Hörens bzw. lesenswerte Geschichte, locker leicht und romantisch zum schwärmen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Poppy J. Anderson

Poppy J. Anderson - Autor
© Tomas Rodriguez, Köln

Poppy J. Anderson hatte schon immer eine große Schwäche für das Geschichtenerzählen, ihre ersten schriftstellerischen Versuche brachte sie bereits mit zwölf Jahren zu Papier. Nach ihrem Studium nahm sie allen Mut zusammen und stellte endlich einen ihrer Texte einem größeren Publikum vor. Mit umwerfendem Erfolg: Ihre witzigen Romane, die alle in den USA spielen und von der großen Liebe handeln, begeisterten so viele Leser, dass Poppy als erste deutsche Selfpublisherin zur …

Mehr erfahren
Alle Verlage