A Stranger in the House
 - Shari Lapena - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Thriller
334 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-5569-7
Ersterscheinung: 27.07.2018

A Stranger in the House

Das Böse ist näher, als du denkst
Thriller
Übersetzt von Rainer Schumacher

(48)

Für deinen Mann bist du ein Engel, für die Polizei eine Mörderin.
Du bereitest gerade das Abendessen für dich und deinen Ehemann vor, als das Telefon klingelt – es ist der Anruf, den du seit Jahren fürchtest. Kurz darauf erwachst du im Krankenhaus. Du hattest einen Unfall – und kannst dich nicht daran erinnern. Als in der Nähe des Unfallortes eine Leiche gefunden wird, glaubt die Polizei an einen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen. Dein Mann ist fassungslos angesichts dieser Vermutung. Doch du weißt mehr als dein Mann. Und plötzlich bist du dir nicht mehr sicher, wie abwegig der Verdacht der Polizei wirklich ist …
Der Nachfolger des englischen Nummer-1-Bestsellers THE COUPLE NEXT DOOR.

Rezensionen aus der Lesejury (48)

jasbr jasbr

Veröffentlicht am 14.08.2018

Er ist in deiner Nähe...

Ich muss zugeben, dass ich mir sehr hohen Erwartungen an das Buch herangegangen bin, weil mir "The Couple next Door" so gut gefallen hat. Gleich vorweg: Diese Erwartungen wurden leider nicht ganz erfüllt.

Das ... …mehr

Ich muss zugeben, dass ich mir sehr hohen Erwartungen an das Buch herangegangen bin, weil mir "The Couple next Door" so gut gefallen hat. Gleich vorweg: Diese Erwartungen wurden leider nicht ganz erfüllt.

Das Buch beginnt mit dem Autounfall der Protagonistin, die sich nicht erinnern kann, was passiert ist und wieso sie überhaupt mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Leider nimmt hier der Klappentext auch schon einiges vorweg, denn nach einer Weile bringt die Polizei ihren Unfall mit einem Mord in Verbindung, auch wenn das Motiv zunächst unklar scheint.

Die Protagonistin Karen bestreitet, etwas mit dem Mord zu tun zu haben und versucht sich zu erinnern. Dabei merkt man, dass anscheinend mehr hinter allem steckt, als man vermutet. Leider war das aber teilweise vorhersehbar, ich wurde nicht wirklich überrascht.

Auch als sie sich einbildet, dass jemand in ihr Haus kommt, wenn sie nicht da ist, ist nichts Neues. Hier versucht die Autorin zwar, den Leser auf eine falsche Fährte zu führen, aber wenn man aufmerksam zwischen den Zeilen liest, weiß man auch hier, wer hinter allem steckt. Dadurch stellte sich nicht wirklich ein WOW-Effekt ein.

Trotzdem ist die Entwicklung auf ihre Art spannend und komplex. Man weiß nicht so wirklich, wem man glauben kann, denn jeder scheint Geheimnisse zu haben. So richtig warum geworden bin ich mit Karen aber trotzdem nicht, eben weil sie etwas zu verbergen scheint.

Das Ende fand ich dann aber richtig gut, weil ich es so nicht erwartet hätte. Hier wurde ich nochmal überrascht und auch etwas für die Vorhersehbarkeit einzelner Ereignisse entschädigt.

Das Buch ist gut, es ist spannend und liest sich sehr flüssig - trotzdem kommt es an den Vorgänger einfach nicht heran. Deswegen gibt es von mir nur 3 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

eulenmatz eulenmatz

Veröffentlicht am 13.08.2018

Bekannte Story, aber überraschendes Ende

INHALT:
Du bereitest gerade das Abendessen für dich und deinen Ehemann vor, als das Telefon klingelt - es ist der Anruf, den du seit Jahren fürchtest. Kurz darauf erwachst du im Krankenhaus. Du hattest ... …mehr

INHALT:
Du bereitest gerade das Abendessen für dich und deinen Ehemann vor, als das Telefon klingelt - es ist der Anruf, den du seit Jahren fürchtest. Kurz darauf erwachst du im Krankenhaus. Du hattest einen Unfall - und kannst dich nicht daran erinnern. Als in der Nähe des Unfallortes eine Leiche gefunden wird, glaubt die Polizei an einen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen. Dein Mann ist fassungslos angesichts dieser Vermutung. Doch du weißt mehr als dein Mann. Und plötzlich bist du dir nicht mehr sicher, wie abwegig der Verdacht der Polizei wirklich ist ...

MEINUNG:
A Stranger in the House ist mein erstes Buch von Shari Lapena gewesen. Ich bin auf die Autorin, aber schon bei ihrem Debüt, The Couple next Door, aufmerksam geworden, weil auch hier der Vergleich zu Gone Girl gefallen ist. Gone Girl mochte ich sehr gerne. Zu dem Vergleich wird häufig gegriffen, aber nicht immer passt er.

Man ist sehr schnell in der Geschichte drin. Die Kapitel sind sehr kurz und man fliegt förmlich durch die Seiten. Die Geschichte baut sich auch sehr schnell auf. Schnell entwickelt sich auch der erste Verdacht, wie es wirklich passiert sein könnte. Karen scheint nicht die zu sein, für die sich ausgibt. Als ich das so gelesen habe, dachte ich mir, dass man hier bekannten Stoff zu lesen bekommt.

Besonders daran sind aber die Charaktere. Eigentlich hat man von denen nur einen Namen und ein paar äußerliche Merkmale, ansonsten bleiben alle Charaktere absolut unnahbar. Nicht blass, sondern man kann einfach gar keine Beziehung aufbauen, was sicherlich auch so beabsichtigt ist. Besonders Karen ist ganz schwer einzuschätzen. Sie hat so viele Gesichter. Mir fiel es sehr schwer sie einzuschätzen, auch ob sie die Wahrheit sagt. Karens Mann, Tom, zeigt noch die meisten Emotionen, denn er wird hier sprichwörtlich zum Opfer. Sein ganzes Leben bricht wie ein Kartenhaus zusammen. Er kann damit ziemlich schwer umgehen und weiß nicht mehr, was er glauben soll.

Es gibt noch ein dritte, für die Handlung sehr interessante Person: Ihre Nachbarin Bridgid. Die kam mir gleich von Anfang sehr komisch vor. Auch hier wird schnell klar, dass ganz eigene Interessen hat und die zunächst gut verborgen hält. Dann kommt das Ende des Romans und das hat es nochmal wirklich in sich. Ich habe erstaunt die Seite umgeblättert, aber da war nur noch die Danksagung.

FAZIT:
Zunächst eine relativ vorhersehbare Story, die man so schon mal gelesen hat. Die Charaktere bleiben sehr unnahbar und undurchschaubar, doch das Ende kommt mit einem großen unerwarteten Knall und man fragt sich „Das war’s jetzt? Wirklich?!“. Das Ende hebt definitiv meine Bewertung. ?

Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sassenach123 Sassenach123

Veröffentlicht am 13.08.2018

Was ist wirklich geschehen?

Was ist wirklich geschehen?

A Stranger in the House von Shari Lapena ist die Fortsetzung zu The Couple next Door

Karen bekommt einen Anruf und verlässt überstürzt das Haus. Sie baut einen Unfall und ... …mehr

Was ist wirklich geschehen?

A Stranger in the House von Shari Lapena ist die Fortsetzung zu The Couple next Door

Karen bekommt einen Anruf und verlässt überstürzt das Haus. Sie baut einen Unfall und im Krankenhaus kann sie sich an nichts erinnern. Die Polizei behauptet Beweise zu haben, die sie mit einem Mord in Unfallnähe in Verbindung bringen. Tom Krupp, ihr Ehemann ist hin und hergerissen. Ist seine Frau eine Mörderin, hat sie einen Menschen erschossen?

Das interessante an diesem Thriller ist, dass er die Sichtweise verschiedener Personen wiedergibt. Karen, Tom, die Ermittler, die man aus dem ersten Teil kennt, und die Nachbarin Brigid ermöglichen dem Leser so nach und nach Einblicke in das wahre Geschehen. Ich selbst war mir nicht sicher was ich glauben soll. Ständig änderte sich mein Blickwinkel und jemand anders stand im Fokus. Dies machte diesen Thriller zu einem nervenaufreibenden Leseabenteuer, das mir viele spannende Lesestunden beschert hat.
Shari Lapena weiß den Leser zu fesseln, die Charaktere empfand ich allerdings nicht allzu ausgefeilt, sie blieben leider etwas stumpf. Trotzdem kann ich diesen Thriller jedem empfehlen, problemlos ohne den Vorgänger zu kennen.
Die Grundidee gab es schon häufig, aber die Entwicklung, die Umsetzung die ich hier erlebte, war neu und überraschend. Top!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mrsbombshell mrsbombshell

Veröffentlicht am 11.08.2018

ausdrucksstarke persönlichkeiten sowie ein spannender schreibstil

Karen Krupp lebt mit ihrem Mann ein ganz normales Leben. Als sie einen schweren Unfall in einer sehr üblen Gegend ihrer Stadt hat und im Krankenhaus mit einer Amnesie erwacht, beginnt ein Alptraum. Seltsame ... …mehr

Karen Krupp lebt mit ihrem Mann ein ganz normales Leben. Als sie einen schweren Unfall in einer sehr üblen Gegend ihrer Stadt hat und im Krankenhaus mit einer Amnesie erwacht, beginnt ein Alptraum. Seltsame Dinge geschehen in ihrem Haus. Als dann noch in der Nähe des Unfallortes eine Leiche gefunden wird, vermutet die Polizei einen Zusammenhang. Was geschah tatsächlich und welche Gefahr lauert auf Karen?



Schon „The Couple next Door“ hat mich gefesselt und fasziniert und so freute ich mich sehr auf ein weiteres Werk von Shari Lapena. Auch „A Stranger in the House“ hat mich fasziniert, gefesselt, sehr gut unterhalten und brachte die eine oder andere erfrischende Wendung. Dennoch ist dieses Buch schwächer. Der „Wow-Effekt“ ist kaum da, die Wendungen sind stimmig und überraschend, hauen aber nicht vom Hocker. Damit will ich nicht sagen, dass mir das Buch nicht gefallen hätte – es war eine tolle Lesezeit, ich habe sehr viel spekulieren können, aber die fünf Sterne erreicht das Buch einfach nicht.



Mit den Figuren sympathisiert man, wenn überhaupt, recht spät. Das ist für meinen Geschmack nicht schlimm, sondern sogar ein Vorteil. Ich fühle mich als Leser dann eher in der Person des Ermittlers, der emotional genug Abstand zu allen hat, um klar kombinieren zu können. Zu viel Gefühl verblendet leicht. Sehr schön ist auch, dass die Anzahl der Figuren recht übersichtlich ist und ein alter Bekannter auftaucht. Dennoch ist für mich dieses Buch keine Fortsetzung, sondern ein völlig eigenständiges Buch, eben mit einer Figur, die man aus dem ersten Buch schon kennt. Nicht mehr und nicht weniger. Es wird auch in keiner Weise auf „The Couple next Door“ angespielt.



Der Stil liest sich sehr angenehm und schnell. Nichts verwirrt – man muss nicht zurückblättern, weil etwas unklar oder schräg erscheint. Alles baut systematisch und logisch aufeinander auf. Umso erstaunlicher sind dann die Wendungen!



Die Autorin zeichnet die Umgebung und die Figuren mit nur wenigen Pinselstrichen ausdrucksstark. Sie verliert sich nicht in ausschweifenden Beschreibungen, sodass Raum genug für Kopfkino bleibt und der Lesefluss nicht unterbrochen wird. Der Thriller mag nicht hochanspruchsvoll sein, dennoch unterhält er gut genug, um ihm vier Sterne zu geben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Magischebuecherwelt Magischebuecherwelt

Veröffentlicht am 07.08.2018

Wahnsinnig spannend!

Meinung

"A Stranger in the House - Das Böse ist näher, als du denkst" ist mein erstes Buch von der Autorin Shari Lapena und ich bin wirklich verliebt. Es hat spannend angefangen und blieb bis zur letzten ... …mehr

Meinung

"A Stranger in the House - Das Böse ist näher, als du denkst" ist mein erstes Buch von der Autorin Shari Lapena und ich bin wirklich verliebt. Es hat spannend angefangen und blieb bis zur letzten Seite so. Ich konnte es wirklich kaum noch aus der Hand legen und habe es an einem Tag gelesen. Zumal ich natürlich auch unbedingt wissen musste, wer der Mörder ist.

Der Thriller beginnt mit einem schweren Autounfall von Karen, Tom Krupps Ehefrau. Kurz darauf liegt sie ziemlich benommen im Krankenhaus und behauptet, sie könne sich an nichts mehr erinnern. Doch stimmt das denn wirklich? Nach einer Zeit bringt die Polizei einen nahe gelegenen Mord mit dem Unfall in Verbindung, da er sich kurz vor dem Unfall abgespielt hat. Hat Karen einen Mord begangen? Tom Krupp weiß nicht, was er glauben soll. Seine Frau ist für ihn wie ein Engel und sie beide sind echte Musterbürger.

Ich habe mir tatsächlich von Anfang an so viele Frage gestellt, weshalb mich dieses Buch einfach gefesselt hat. Zudem bringt die Autorin Shari Lapena einen wirklich dazu, an seiner eigenen Meinung zu zweifeln und wieder zu zweifeln, bis ich mir dann doch gar nicht mehr so sicher war. Vor allem hätte es wirklich jede einzelne Person in diesem Buch sein können, die den Mord begangen hat. Die Verwirrung meinerseits war also sehr hoch, sodass ich hin und wieder wahnsinnig überrascht wurde.

Von den beteiligten Personen erfährt man in dieser Geschichte wirklich viel. So wird erst von der einen Person, dann von der anderen erzählt, was noch mehr Spannung in den Thriller gebracht hat. Längen hat dieses Buch gar keine, sehr zu meiner Überraschung. Auch wird von den Ermittlern, die den Mord und den Unfall aufklären, nicht viel preisgegeben. Genau das hat mir aber sehr zugesagt, da ich auch nicht unbedingt etwas über diese Personen erfahren wollte. Im Fokus steht eben der Mord, der Unfall und die Beteiligten.

Nun könnte man meinen, die Geschichte kann nicht noch spannender werden, was sie aber doch wird. Denn jeder hier hat seine ganz eigenen Geheimnisse, die er dem anderen verheimlicht. So hat Tom ein großes Geheimnis gegenüber seiner Frau. Seine Frau hat einige Geheimnisse gegenüber ihrem Mann und die Nachbarin ist nicht so nett, wie sie scheint. Hier beginnt ein großes Verwirrspiel, welches erst einmal aufgedeckt werden muss, was aber natürlich erst auf den letzten Seiten passiert.

Das Ende hat mich dann noch einmal richtig überrascht. Denn hier wendet sich alles!


Fazit


Die Autorin Shari Lapena hat hier einen wahnsinnig guten Thriller geschrieben. Die Spannung lässt von der ersten Seite an nie nach und unnötige Längen weist das Buch keine auf. Die Geschichte ist übersät mit überraschenden Wendungen und Ereignissen. Zudem hat jede Person ihre eigenen Geheimnisse, die erst einmal gelüftet werden müssen. Ein grandioser Thriller!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Shari Lapena

Shari Lapena - Autor
© Tristan Ostler

Shari Lapena arbeitete als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, bevor sie sich dem Schreiben von Romanen widmete. Ihr Thrillerdebüt THE COUPLE NEXT DOOR sorgte bereits vor seiner Veröffentlichung international für Furore. Der Roman wurde in 28 Länder verkauft, stand wochenlang auf Platz 1 der SUNDAY-TIMES-Bestsellerliste sowie auf der Bestsellerliste der NEW YORK TIMES und wurde vielfach hymnisch besprochen. Mit ihrem zweiten Thriller A STRANGER IN THE HOUSE konnte sie an den …

Mehr erfahren
Alle Verlage