Die Blutlinie - 1. Fall für Smoky Barrett
 - Cody Mcfadyen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,49

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Thriller
476 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-0319-0
Ersterscheinung: 21.06.2010

Die Blutlinie - 1. Fall für Smoky Barrett

Thriller
Übersetzt von Axel Merz

(18)

Er bezeichnet sich selbst als Nachfahren von Jack the Ripper ...
Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen - ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte ...
Der erste Fall für Ermittlerin Smoky Barrett!

Pressestimmen

„Ein spannender und gut geschriebener Thriller, den ich nicht mehr aus den
Händen legen konnte." 


"Wenn Ihnen dieses Buch keine Angst macht, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen."

 
„Ein hochspannender Thriller."

 

Rezensionen aus der Lesejury (18)

brauneye29 brauneye29

Veröffentlicht am 22.08.2017

Auch heute noch genial

Zum Inhalt:
Smokys leben scheint naCh dem Tod von Mann und Tochter zerstört. Doch alles ändert sich an dem Tag, da eine von Smokys besten Freundinnen getötet wird - der Beginn einer Serie von grausamen ... …mehr

Zum Inhalt:
Smokys leben scheint naCh dem Tod von Mann und Tochter zerstört. Doch alles ändert sich an dem Tag, da eine von Smokys besten Freundinnen getötet wird - der Beginn einer Serie von grausamen Bluttaten.
Meine Meinung:
Zum ersten Mal habe ich dieses Buch kurz nach der Neuerscheinung gelesen und war begeistert . Jetzt, über ja Jahre danach, habe ich das Hörbuch gehört und war ein wenig bange, ob ich es heute noch gut fibde. Und was soll ich sagen? Das Buch funktioniert auch heute noch wie beim ersten Mal. Die Story ist spannend und grausam, der Schreibstil richtig gut. Franziska Pigulla liest wieder mit Herzblut, was natürlich auch viel zu einem guten Hörbuch beiträgt.
Fazit:
Auch heute noch genial.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

luelue83 luelue83

Veröffentlicht am 19.06.2017

Absolut Okey

Zuerst muss ich zugeben, dass mir der Einstieg in dieses Buch verhältnismäßig schwer gefallen ist, was an den Schilderungen über die Psyche von Smoky und deren Träume hing. Danach hat die Handlung jedoch ... …mehr

Zuerst muss ich zugeben, dass mir der Einstieg in dieses Buch verhältnismäßig schwer gefallen ist, was an den Schilderungen über die Psyche von Smoky und deren Träume hing. Danach hat die Handlung jedoch Fahrt aufgenommen und Spannung wurde aufgebaut. Zu den Mankos zählen für mich die zu aalglatten Charaktere und die sich viel zu oft wiederholenden bildlichen Darstellungen (der schwarze Zug, der innere Drache etc.). Trotz allem fand ich das Buch fesselnd und konnte auch mit viel gutem Willen die Wandlung der Hauptperson nachvollziehen. Über die Sex - Szene lässt sich streiten, ich habe sie einfach mal ausgeblendet. Zu den Schilderungen der Taten lässt sich nur sagen, dass diese wirklich grausam dargestellt waren. Allerdings finde ich, dass dies nötig war, um die bis dahin eher vor sich hin plätschernde Handlung in Gang zu bringen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TheBookStorys TheBookStorys

Veröffentlicht am 18.04.2017

Der erste Fall für Somkey!

Heute stelle ich euch ein Buch vor, dass euch wahrscheinlich sehr bekannt ist.
Lang' hats gedautert, aber nun hab auch ich dieses einfach geniale Werk von Cody McFadyen gelesen.

Ich muss ehrlich sagen, ... …mehr

Heute stelle ich euch ein Buch vor, dass euch wahrscheinlich sehr bekannt ist.
Lang' hats gedautert, aber nun hab auch ich dieses einfach geniale Werk von Cody McFadyen gelesen.

Ich muss ehrlich sagen, dass die ersten 200 Seiten ein bisschen zäh und langatmig waren.
Man musste erstmal jeden Charakter dieser Reihe kennen lernen und verstehen wer zu wem wie steht. Es gab also sehr viele Informationen, was in einem ersten Teil einer längeren Serie ganz normal ist. Wäre der Schreibstil aber nicht so genial gewesen und hätte
dem ganzen nicht so mehr spannung verpasst, muss ich sagen, hätte ich das Buch wahrscheinlich erst einmal pausiert.

Zum Glück habe ich es nicht gemacht, denn als dann der Mörder endlich erscheint, kommt viel mehr Action und Handlung auf. Es wird unbeschreiblich
spannend. Man wird von einer Situation in die andere gerissen und weiß gar nicht was man davon halten und wen man verdächtigen soll. Ich wusste tatsächlich bis zur Auflösung nicht wer der Mörder ist. Das gibt es bei mir eher selten, denn ich habe immer 2-3 Leute im Visier, welche mir ein wenig suspekt vorkommen und ich sie so als Täter nicht
ausschließe. Doch in diesem Buch kamen die Handlungen so unerwartet, dass gar nicht genug Zeit war darüber nachzudenken wer es nun ist. Es kam alles Schlag auf Schlag, doch trotzdem ist die Spannung immer weiter gestiegen.

Mit am besten hat mir wirklich die Schreibart von Cody McFadyen gefallen. Sie war sehr einfach, aber trotzdem nicht zu fade. Sie hatte genau die richtige Portionierung von spannender Erzählperspektive und Informationen. Es war wirklich interessant so viel über Mordermittlungen sowie ein paar Informationen über frühere Mörder zu lesen.
Im Großen und Ganzen kann ich sagen, das Buch war spannend, informativ,
handlungsreich und interessant - also perfekt.

Vor allem die unerwartete Wendung am Ende der Geschichte hat wirklich alles rausgerissen- einfach genial.

Also falls ihr gerne Thriller lest, ist diese Reihe ein absolutes Muss. Ich schäme mich ja fast, dass ich es erst jetzt gelesen habe. Also ganz klare Empfehlung von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MagnificentMeiky MagnificentMeiky

Veröffentlicht am 28.01.2017

Spannend und außergewöhnlich

Die Blutlinie ist mal wieder eines dieser Bücher, die viel zu lange ungelesen im Regal standen.. Ich habe bisher nur begeisterte Stimmen gehört und doch hat mich etwas davon abgehalten das Buch zu lesen. ... …mehr

Die Blutlinie ist mal wieder eines dieser Bücher, die viel zu lange ungelesen im Regal standen.. Ich habe bisher nur begeisterte Stimmen gehört und doch hat mich etwas davon abgehalten das Buch zu lesen. Als ich es dann angefangen habe, bin ich über ziemlich viele Dinge gestolpert und wollte das Buch direkt wieder abbrechen.. Jetzt habe ich zum Hörbuch gegriffen und kann mich den vielen begeisterten Stimmen anschließen!

Anfangs wusste ich nicht so recht, ob Smoky Barret als Charakter mein Fall sein wird. Smoky hat einen schweren Überfall auf sie und ihre Familie überlebt, bei dem sie aber eigentlich lieber gestorben wäre - so wie ihr Mann und ihre Tochter. Smoky wurde vergewaltigt und durch Narben entstellt. Sie ist Suizid gefährdet und nicht dazu fähig ihr bisheriges Leben weiter zu leben. Ich hätte nicht gedacht, dass mich die Geschichte von Smoky so mitnimmt. Die Vorstellung von dem, was sie durchgemacht hat, ist einfach furchtbar und ihre Trauer wird von Anfang an sehr deutlich. Trotzdem kam sie mir auch immer ein bisschen hart und abgebrüht vor. Als wäre sie eine Frau, die eigentlich keine Gefühle zulassen will, was mir nicht unbedingt sympathisch war. Rückblickend kann das allerdings auch an der Hörbuchsprecherin gelegen haben, da sie eine sehr dunkle und tiefe Stimme hat und traurige Stellen für mich dadurch immer einen ironischen Touch gehabt haben. Den Figuren bin ich während des gesamten Buches nicht so richtig nahe gekommen. Außer über Smoky erfährt man sehr wenig über die handelnden Charaktere. Und auch sie war für mich nicht so recht greifbar.

Durch ein neues Verbrechen wird Smoky wieder Teil ihres FBI-Teams, was auch ihren Lebenswillen wieder etwas steigert. Der Fall bzw. der Serienkiller ist nicht von schlechten Eltern. Cody McFadyen ist schonungslos und brutal, was mir wirklich gut gefallen hat. Der Fall ist spannend und hat mich immer wieder überrascht. Trotzdem kam mir die gesamte Geschichte sehr lang vor, obwohl das Buch eigentlich ja gar nicht so viele Seiten hat. Dadurch, dass es immer wieder neue Ereignisse gab, war das Buch zwar sehr unterhaltsam, aber hat mir auch das Gefühl gegeben, dass die Geschichte niemals endet. Außerdem fiel es mir manchmal schwer zwischen der richtigen Geschichte und Vorstellungen oder Gedanken zu unterscheiden, was immer wieder zu Verwirrungen geführt hat. Das kann allerdings auch am Hörbuch liegen. Trotzdem hat mir die Geschichte sehr viel Freude bereitet! Vor allem die Verbindung zu Jack the Ripper hat mir unglaublich gut gefallen!

Wie gesagt, hatte ich mit der Hörbuchsprecherin meine Probleme. Zwar hat mir ihre Betonung und Aussprache sehr gut gefallen, aber durch ihre dunkle und tiefe Stimme hatte ich einen ganz bestimmten Typ Frau im Kopf, der nicht so richtig zur Geschichte und zur Beschreibung des Charakters gepasst hat.Trotzdem werde ich mir die Reihe auch weiterhin als Hörbuch anhören!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 12.11.2016

Spannend. Brutal. Clever. Nichts für schwache Nerven oder Magen.

Cody McFadyen – Blutlinie

Mit Hilfe von ihrem Therapeuten Peter Hillstead will die für das FBI arbeitende Smoky Barrett nach dem Tod ihrer Familie den Verlust bewältigen. Doch ihr Mann und und ihre Tochter ... …mehr

Cody McFadyen – Blutlinie

Mit Hilfe von ihrem Therapeuten Peter Hillstead will die für das FBI arbeitende Smoky Barrett nach dem Tod ihrer Familie den Verlust bewältigen. Doch ihr Mann und und ihre Tochter sind einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen, sie mussten sterben, weil ein Serienmörder und Vergewaltiger Smoky ins Visier genommen hat. Doch lange Zeit zum Trauern hat sie nicht, denn bereits wenige Monate später wird sie zu einem Tatort gerufen: ihre beste Freundin von wurde ermordet, vor den Augen ihrer Tochter.
Smokey macht sich auf die Suche nach dem brutalen und grausamen Mörder, der schon bald das nächste Opfer auserkoren hat.
Dabei gerät sie und ihr Team in Lebensgefahr.

Ich habe schon viele Meinungen zu diesem Buch gehört, die alle weit auseinander gehen. Von sehr gut, bis absolut schlecht. Ich persönlich bin einfach nur geflasht von diesem Thriller.
Der Schreibstil ist locker, flüssig und das komplette Buch lässt sich gut lesen, sodass man durch die Seiten fliegt.
Die Handlung ist temporeich, spannend, aber auch sehr brutal, abwechslungsreich, es gibt viele Überraschungen und Wendungen, sodass ich zwar immer wieder mal eine Ahnung hatte, wer der Täter ist, aber schon im nächsten Kapitel auf Irrwege geführt wurde.
Die Charaktere sind alle detailreich und glaubhaft beschrieben, wirken authentisch und besitzen Tiefe und Charme.
Am Anfang wusste ich nicht, ob ich mit Smoky zurecht kommen würde, doch im Verlaufe des Buches wurde sie mir immer sympathischer. Die FBI-Agentin, die schwere Schicksalsschläge erleiden musste, machte einen kompetenten Eindruck und ihre Gabe, sich in den Killer hineinzuversetzen und dass sie gut mit Schusswaffen umgehen konnte, machten sie interessant. Ihr Charakter besitzt viele Facetten. Aufgrund der grausamen Folter ist Smoky mit Narben übersät, aber das hindert die Herrenwelt nicht daran, sich ihr zu nähern. Doch der Verlust von Mann und Kind sitzt einfach zu tief.
Der Täter, der sich als ein Nachfahre von Jack the Ripper hält, ist grausam und brutal, mich haben die Szenen schockiert und ich war dann am Ende doch überrascht, wer der Täter ist.
Okay zugegeben, in Smoky´s Team befinden sich nur die Besten der Besten, das hat mir schon zu denken gegeben, aber es ist ja auch die Elite-Einheit des FBI´s, und da sehe ich dann auch gerne drüber weg. Auch die Story selbst ist nicht ganz neu, aber trotzdem hat der Autor es geschafft, reißerisch, temporeich und spannend die Story zu erzählen, sodass ich nicht eine Sekunde Langeweile hatte.
Wichtig ist einfach, dass mich die Story von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat. Leser/Innen die einen schwachen Magen oder schwache Nerven haben, sollten das Buch meiden, denn hier geht es blutig und brutal zu, da die Morde sehr anschaulich und detailreich beschrieben werden.
Sollte es mal eine Verfilmung dieses Buches geben, was ich mir sehr gut vorstellen könnte, wird es sicherlich zensiert werden.
Dieses Buch war einfach mitreißend, spannend und bereitete mir öfter eine Gänsehaut beim Lesen als ich zählen konnte. Für mich ein absolutes Highlight.

Das Cover ist eher schlicht in schwarz/weiß gehalten, die dunkelroten Blutflecken und die rote Schrift sind daher ein Blickfang. Der Titel und das Cover passen zum Inhalt des Buches.

Aufgrund der detailreichen, brutalen Szenen ist das Buch für Kinder/Jugendliche NICHT geeignet.

Fazit: Spannend. Brutal. Clever. Nichts für schwache Nerven oder Magen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Cody Mcfadyen

Cody Mcfadyen - Autor
© Olivier Favre

Cody Mcfadyen wurde 1968 in Fort Worth, Texas (USA) geboren. Er wuchs in mehr als einfachen Verhältnissen auf, fühlte sich in der Schule unterfordert und interessierte sich bereits in seiner Kindheit für das Schreiben. Mit 16 Jahren brach Cody Mcfadyen seine High-School-Ausbildung ab und widmete sich sozialer Arbeit für Drogenabhängige und unterstützte Selbsthilfegruppen. Er unternahm als junger Mann mehrere Weltreisen und arbeitete danach in den unterschiedlichsten Branchen z.B. als …

Mehr erfahren
Alle Verlage