Die Blutlinie - 1. Fall für Smoky Barrett
 - Cody Mcfadyen - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Thriller
476 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8387-0319-0
Ersterscheinung: 21.06.2010

Die Blutlinie - 1. Fall für Smoky Barrett

Thriller
Übersetzt von Axel Merz

(21)

Er bezeichnet sich selbst als Nachfahren von Jack the Ripper ...
Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen - ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte ...
Der erste Fall für Ermittlerin Smoky Barrett!

Pressestimmen

„Ein spannender und gut geschriebener Thriller, den ich nicht mehr aus den
Händen legen konnte." 


"Wenn Ihnen dieses Buch keine Angst macht, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen."

 
„Ein hochspannender Thriller."

 

Rezensionen aus der Lesejury (21)

Sabrinchenchen Sabrinchenchen

Veröffentlicht am 05.10.2017

Spannend bis zum Schluss!

Nachdem ich mich ganz gut eingelesen hatte fand ich es sehr spannend was Smokey erlebt hat.
Ich konnte gut mitfiebern und habe auch mitgelitten.
Ich lege jedem ans Herz diesen durchweg guten Thriller ... …mehr

Nachdem ich mich ganz gut eingelesen hatte fand ich es sehr spannend was Smokey erlebt hat.
Ich konnte gut mitfiebern und habe auch mitgelitten.
Ich lege jedem ans Herz diesen durchweg guten Thriller zu lesen.
Es ist ein schöner Auftakt zu einer Reihe um Smokey Barrett und wird ganz sicher nicht der einzige McFayden bleiben den ich lesen werde.
Absolut zu empfehlen von mir 5 Sterne!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lemari Lemari

Veröffentlicht am 23.09.2017

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

"Die Blutlinie" ist ein Wahnsinnsauftakt zu McFadyens Reihe um Smoky Barrett. Denn nachdem diese nicht nur auf brutalste Arte und Weise ihre Familie verloren hat und selbst für den Rest des Lebens gezeichnet ... …mehr

"Die Blutlinie" ist ein Wahnsinnsauftakt zu McFadyens Reihe um Smoky Barrett. Denn nachdem diese nicht nur auf brutalste Arte und Weise ihre Familie verloren hat und selbst für den Rest des Lebens gezeichnet ist, wird auchnoch ihre Freundin Opfer eines schrecklichen Killers. Dieser hält sich für ein Nachfahre Jack the Rippers und stellt das Team um Smoky auf eine blutige und harte Probe, denn der Killer möchte sich einen Traum erfüllen und die Zeit ist knapp...

Lange bin ich um die Werke von McFadyen geschlichen, da viele in meinem Bekannten- und Freundeskreis gesagt haen, dass sie sich von McFadyens Büchern gegruselt haben und es zu detailliert geschrieben sei. Aber was ist ein Thriller ohne ein bisschen Gruselstimmung. Zugegeben, an einigen Stellen hat es mich ordentlich geschüttelt, aber ich musste einfach weiterlesen und jetzt weiß ich ... ich will mehr!

Denn Cody McFadyen hat einen so fesselnden und klaren Schreibstil, von dem man einfach gepackt und erst wieder losgelassen wird, wenn man das Buch durchgelesen hat. Deswegen werde ich nach und nach die Folgebände lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sabrina_sbs sabrina_sbs

Veröffentlicht am 22.09.2017

Schwacher Beginn, aber es wird besser

FBI-Agentin Smoky Barrett hat erst kürzlich ihren Mann und ihre Tochter verloren. Ein Serienmörder hat sie getötet, Smoky vergewaltigt und entstellt. Sie ist in Therapie und es zeichnen sich erste Besserungen ... …mehr

FBI-Agentin Smoky Barrett hat erst kürzlich ihren Mann und ihre Tochter verloren. Ein Serienmörder hat sie getötet, Smoky vergewaltigt und entstellt. Sie ist in Therapie und es zeichnen sich erste Besserungen ab, als ihre Schulfreundin grausam ermordet wird von einem „Nachfahren“ von Jack the Ripper…
Vor längerer Zeit hatte ich schon einmal das Buch angefangen, aber es konnte mich nicht fesseln, sodass ich es nach wenigen Seiten weggelegt habe. Dieses Mal wollte ich durchhalten und der Anfang war erneut nicht meins (obwohl ich eigentlich gerne Einblicke in die Psyche von den Hauptcharakteren lese), aber manchmal muss man sich durchbeißen – hier hat es sich gelohnt, denn das Buch steigert sich deutlich. Es wird, hat es einmal richtig angefangen (das geschieht leider etwas spät…), immer spannender und unterhaltsamer, sodass ein Buch, welches ich schon mal über Wochen weggelegt hatte, gar nicht mehr aus meiner Hand wollte. Doch auch hier gab es dann zwischendurch Dämpfer – namentlich der schwarze Zug…
Unter dem Strich hat mir der bildhaft Schreibstil aber doch zugesagt. Die Schilderungen der Taten sind brutal und abstoßend, aber passend. Da manches schon sehr ins Detail geht, sollten Zartbesaitete wohl eher zu einem anderen Buch greifen. Interessant fand ich, dass der Täter so gar nicht bei mir auf dem Radar erschien. Das ist schon ungewöhnlich gut gemacht. Einer der Hauptgründe, warum ich dann direkt die Reihe mit „Der Todeskünstler“ fortgesetzt habe. Aber auch das Team – wenn die Charaktere auch ziemlich klischeehaft geraten sind – hat mir sehr gut gefallen und ich wollte so gerne wissen, wie es weitergeht…

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

brauneye29 brauneye29

Veröffentlicht am 22.08.2017

Auch heute noch genial

Zum Inhalt:
Smokys leben scheint naCh dem Tod von Mann und Tochter zerstört. Doch alles ändert sich an dem Tag, da eine von Smokys besten Freundinnen getötet wird - der Beginn einer Serie von grausamen ... …mehr

Zum Inhalt:
Smokys leben scheint naCh dem Tod von Mann und Tochter zerstört. Doch alles ändert sich an dem Tag, da eine von Smokys besten Freundinnen getötet wird - der Beginn einer Serie von grausamen Bluttaten.
Meine Meinung:
Zum ersten Mal habe ich dieses Buch kurz nach der Neuerscheinung gelesen und war begeistert . Jetzt, über ja Jahre danach, habe ich das Hörbuch gehört und war ein wenig bange, ob ich es heute noch gut fibde. Und was soll ich sagen? Das Buch funktioniert auch heute noch wie beim ersten Mal. Die Story ist spannend und grausam, der Schreibstil richtig gut. Franziska Pigulla liest wieder mit Herzblut, was natürlich auch viel zu einem guten Hörbuch beiträgt.
Fazit:
Auch heute noch genial.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

luelue83 luelue83

Veröffentlicht am 19.06.2017

Absolut Okey

Zuerst muss ich zugeben, dass mir der Einstieg in dieses Buch verhältnismäßig schwer gefallen ist, was an den Schilderungen über die Psyche von Smoky und deren Träume hing. Danach hat die Handlung jedoch ... …mehr

Zuerst muss ich zugeben, dass mir der Einstieg in dieses Buch verhältnismäßig schwer gefallen ist, was an den Schilderungen über die Psyche von Smoky und deren Träume hing. Danach hat die Handlung jedoch Fahrt aufgenommen und Spannung wurde aufgebaut. Zu den Mankos zählen für mich die zu aalglatten Charaktere und die sich viel zu oft wiederholenden bildlichen Darstellungen (der schwarze Zug, der innere Drache etc.). Trotz allem fand ich das Buch fesselnd und konnte auch mit viel gutem Willen die Wandlung der Hauptperson nachvollziehen. Über die Sex - Szene lässt sich streiten, ich habe sie einfach mal ausgeblendet. Zu den Schilderungen der Taten lässt sich nur sagen, dass diese wirklich grausam dargestellt waren. Allerdings finde ich, dass dies nötig war, um die bis dahin eher vor sich hin plätschernde Handlung in Gang zu bringen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Cody Mcfadyen

Cody Mcfadyen - Autor
© Olivier Favre

Cody Mcfadyen wurde 1968 in Fort Worth, Texas (USA) geboren. Er wuchs in mehr als einfachen Verhältnissen auf, fühlte sich in der Schule unterfordert und interessierte sich bereits in seiner Kindheit für das Schreiben. Mit 16 Jahren brach Cody Mcfadyen seine High-School-Ausbildung ab und widmete sich sozialer Arbeit für Drogenabhängige und unterstützte Selbsthilfegruppen. Er unternahm als junger Mann mehrere Weltreisen und arbeitete danach in den unterschiedlichsten Branchen z.B. als …

Mehr erfahren
Alle Verlage