XXL-Leseprobe: The Couple Next Door
 - Shari Lapena - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

Bastei Entertainment
Thriller
64 Seiten
ISBN: 978-3-7325-4337-3
Ersterscheinung: 02.02.2017

XXL-Leseprobe: The Couple Next Door

Thriller

(94)

Die XXL-Leseprobe zu Shari Lapenas "The Couple Next Door":
Jedes Paar hat seine Geheimnisse. Manche sind tödlich ...
Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja gleich nebenan. Außerdem habt ihr ein Babyfon und könnt abwechselnd nach der Kleinen sehen. Deine Tochter schläft, als du das letzte Mal nach ihr siehst. Doch jetzt herrscht Totenstille im Haus. Du rennst ins Kinderzimmer – und dein schlimmster Alptraum wird wahr: Die Wiege ist leer.
Es bleibt nur eins: die Polizei zu rufen – doch wer weiß, was sie finden wird ...

 

Pressestimmen

»Brillant erzählt und rasiermesserscharf beobachtet. THE COUPLE NEXT DOOR hat mich noch lange beschäftigt, nachdem ich die letzte Seite gelesen hatte.«

 
»Ein atemloser psychologischer Thriller ... voller überraschender Wendungen, Geheimnisse und Lügen«
»Eine faszinierende Mischung aus Gone Girl und Gone Baby Gone ... eine Geschichte mit geradezu schwindelerregenden Wendungen«
»Diese Geschichte ist absolut fesselnd ... und in einer wunderbar sparsamen, sehr effektiven Sprache erzählt. Die Wendungen werden Sie überraschen«
»Ein brillant erzählter, wendungsreicher Thriller – voller Schuld, Drama, und Betrug. Ein Buch zum Verschlingen.«

Rezensionen aus der Lesejury (94)

Frechdaechsin1978 Frechdaechsin1978

Veröffentlicht am 16.04.2018

Spannender gut gemachter Thriller

In dem Buch geht es um ein Paar,das bei den Nachbarn eingeladen ist und ihr Baby zu Hause lässt,weil diese es so wollen.Die beiden gehen immer wieder abwechselnd nach ihm schauen und dann kommt der Moment,wo ... …mehr

In dem Buch geht es um ein Paar,das bei den Nachbarn eingeladen ist und ihr Baby zu Hause lässt,weil diese es so wollen.Die beiden gehen immer wieder abwechselnd nach ihm schauen und dann kommt der Moment,wo das Kind nicht mehr da ist. Nun gehen die Ermittlungen los, man wartet auf eine Lösegeldforderung oder sonst eine Reaktion des Entführers,aber nichts dergleichen geschieht. Ich habe das Buch schon vor längerer Zeit gelesen,aber es ist mir nicht aus dem Kopf gegangen,weil es wirklich sehr gut gemacht war. Es ist wahnsinnig spannend und man will die ganze Zeit wissen was denn nun passiert ist und wer der Täter war. Zwischenzeitlich könnte es fast jeder gewesen sein und die Personen offenbaren immer mehr Geheimnisse,Lügen kommen zu Tage und man merkt das hinter der Fassade der glücklichen Familie noch irgendwas anderes stecken muss.

Mein Fazit zum diesem Buch ist: Spannend von der ersten bis zur letzten Seite,Charaktere die sehr gut beschrieben sind,alles sehr detailreich und bildlich beschrieben.Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und jeder der Thriller gerne mag sollte es lesen.Bitte noch mehr davon,grins....

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Steliyana Steliyana

Veröffentlicht am 26.02.2018

Ganz ok...

Also das Buch fand ich ganz gut. Man konnte es schnell und leicht innerhalb eines Tages lesen. Die Geschichte war nicht die spannendste, aber trotzdem war man bis zum Ende gefesselt und wollte wissen, ... …mehr

Also das Buch fand ich ganz gut. Man konnte es schnell und leicht innerhalb eines Tages lesen. Die Geschichte war nicht die spannendste, aber trotzdem war man bis zum Ende gefesselt und wollte wissen, was als Nächstes passieren wird. Es sind nicht viele Charaktere dabei. Man verfolgt die traurige Geschichte der Familie Conti. Am Anfang war alles sehr detailliert. Man konnte die Gefühle von Anne und Marco verstehen. Leider ist die Autorin gegen Ende nicht so schön ins Detail gegangen. Die Wahrheit kam sehr schnell ins Licht und das Ende war zu erwarten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SillyT SillyT

Veröffentlicht am 18.01.2018

Spannend

"Wir sind doch nur nebenan, da kann doch nichts passieren," so ähnlich sind Marcos Worte, als er seine Frau Anne dazu überredet, bei den Nachbarn feiern zu gehen und ihre sechs Monate alte Tochter Cora ... …mehr

"Wir sind doch nur nebenan, da kann doch nichts passieren," so ähnlich sind Marcos Worte, als er seine Frau Anne dazu überredet, bei den Nachbarn feiern zu gehen und ihre sechs Monate alte Tochter Cora allein in ihrem Bettchen zu lassen. Alle halbe Stunden wechselt sich das junge Ehepaar ab, um nach dem Baby zu sehen, doch als sie von der Feier heimkehren, steht die Haustür offen. Der schlimmste Alptraum aller Eltern wird wahr, denn Coras Bettchen ist leer und jede Spur fehlt. Detective Rasbach beginnt zu ermitteln - was ist mit Cora geschehen? Wer hat das Baby entführt?
Meine Meinung:
Der Einstieg der Geschichte fällt recht leicht, man begleitet das Ehepaar Conti auf die Feier und lernt hier gleich die Protagonistin Anne kennen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr nüchtern und klingt beinahe schon sachlich, während sie die Geschehnisse schildert. Zwischendurch hatte ich beinahe den Eindruck einen Bericht zu lesen und dieser Stil war hier wirklich perfekt für die Geschichte, denn dies zieht zum Einen sehr ins Geschehen, zum anderen hatte dies die Wirkung bei mir, einfach jeden einzelnen Schritt mit zu bedenken und darüber zu grübeln, was passiert sein könnte. Ich wurde hier eher zum Zuschauer, als zum Mitfühlenden und dadurch stieg auch die Neugier.
Das Tempo ist hier sehr hoch gehalten, kurze Kapitel und rasche Perspektivenwechsel treiben den Leser förmlich immer weiter voran und da dann auch noch beinahe jedes Kapitel mit einem Cliffhanger endet, ist man regelrecht gezwungen immer weiterzulesen. Es gibt zahlreiche Wendungen, bei denen der Leser immer wieder neu beginnt, über die Begebenheiten und über die Charaktere zu grübeln. Ist man der Meinung, der Lösung ein Stück näher gekommen zu sein, dreht es sich auch schon wieder und man muss seinen Verdacht revidieren. Dabei bekommt man immer mehr Einblicke in die Ereignisse, die einen im Endeffekt wirklich erschrecken und betroffen zurücklassen.
Die Geschichte wird durch einen auktorialen Erzähler widergegeben. Dadurch, dass man immer wieder eine andere Perspektive miterlebt, weiß man mehr, als die gerade handelnde Person und manches Mal war ich regelrecht überrascht, wenn wieder etwas Neues herauskam.
Die Charaktere sind hier sehr vielseitig oder noch besser sehr vielschichtig. Wenn man am Anfang noch den ein oder anderen unterschätzt, wird man immer wieder eines besseren belehrt. So gut wie jeder hat hier seine Geheimnisse und eine Vergangenheit, bei der man ins Grübeln kommt. Durch diese ganzen Zweifel hat man auch hier keinen richtigen Sympathieträger in der Geschichte, viel eher wahrt man lieber Abstand zu den Personen und verfolgt, wie sie sich selbst immer mehr verstricken. All diese Geheimnisse werden nur langsam aufgedeckt und man fühlt sich ein wenig wie der Detective der Geschichte, der zwar immer wieder zweifelt, aber auch seine Verdächtigungen anstellt. Der Detective hat mir übrigens sehr gut gefallen, denn er wirkt hier absolut geradlinig und authentisch und scheint der Einzige zu sein, der nichts zu verbergen hat.
Mein einziger Wermutstropfen war dann leider das letzte Kapitel, bei dem ich nur einen Gedanken hatte: "Echt jetzt? Wieso das denn?" Aber warum das so war, müsst ihr schon selber lesen.
Mein Fazit:
Ein Debüt, das sich mit viel Spannung und überraschenden Wendungen präsentiert. Der Schreibstil ist fast schon nüchtern und läßt den Leser als Beobachter des Geschehens teilhaben. Man kann sehr viel spekulieren, muss dieses aber doch mehr als einmal wieder überdenken. Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung! Das Buch bekommt 4,5 Sterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xdemon_hunterx xdemon_hunterx

Veröffentlicht am 02.11.2017

The couple next door

Inhalt:

Jedes Paar hat seine Geheimnisse. Manche sind tödlich ... Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja ... …mehr

Inhalt:

Jedes Paar hat seine Geheimnisse. Manche sind tödlich ... Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja gleich nebenan. Außerdem habt ihr ein Babyfon und könnt abwechselnd nach der Kleinen sehen. Deine Tochter schläft, als du das letzte Mal nach ihr siehst. Doch jetzt herrscht Totenstille im Haus. Du rennst ins Kinderzimmer - und dein schlimmster Alptraum wird wahr: Die Wiege ist leer. Es bleibt nur eins: die Polizei zu rufen - doch wer weiß, was sie finden wird ...

Meine Meinung:
Das Buch hat mich sehr angesprochen und ist überaus fesselnd. Ich hätte nie gedacht, dass mich es so in seinen Bann zieht und begeistert.

Es ist wirklich schwer einzuschätzen, wer der Täter sein könnte, denn sobald im Buch eine kleine Theorie aufgestellt wird, bzw. es auf einen bestimmten Charakter gelenkt wird, wird auf der nächsten Seite wieder komplett alles umgeschmissen. Das ist bestimmt so 3-4 mal passiert, was meiner Meinung nach unglaublich viel Spannung aufbaut.

Bereits am Anfang finde ich, dass man irgednwie keine gute Beziehung zu den Charakteren aufbauen kann. Sei es die betroffene Familie, dessen Baby entführt worden ist oder die ermittelnden Detectives. Sowas stört mich normalerweise immer, da ich finde, dass so etwas ein gutes Buch ausmacht. Es wird im Laufe des Buches auch nicht besser und man betrachtet immer alles von "Außen", was jedoch nicht schlimm ist. Die Story bekommt dadurch etwas besonderes und ich konnte trotzdem nicht aufhören zu lesen.

Die Kapitel haben eine gute Länge, teilweise sind diese so 2-3 oder auch mal 7-10 Seiten lang, was sich aber flüssig lesen lässt. Der Schreibstil ist einfach zu lesen und es kam keine Langeweile auf.

Mich hat das Buch bereits anfangs schockiert, nachdem der erste Verdächtige ins Licht gebracht worden ist, womit ich wirklich nicht gerechnet habe.
Das Ende war für mich ebenfalls überraschend, weil man eventuell schon in diese Richtung geführt worden ist, aber es dann durch die immer neuen Wendungen doch nicht erwartet hat.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass das Ende etwas "schnell" kam und die eigentliche Entführung dann auf ein paar Seiten aufgelöst worden ist. So eine gute und durchdachte Planung der kompletten Geschichte verdient da doch etwas mehr Platz auf den Seiten.
Ebenfalls ist das Ende teilweise offen, da der Verantwortliche zwar von der Polizei abgefüht wird, es aber doch noch ein paar Fragen zu anderen Charakteren gibt, die zunächst verdächtig waren.

Fazit:
Ein sehr spannendes Buch, mit einem speziellen Schreibtstil und einer interessanten Handlung, was ich so vorher noch nicht gelesen hab. Es lohnt sich auf jeden Fall es zu lesen und wenn man erst anfängt kann man schlecht aufören. 1 Stern Abzug gibt es für das zu "schnelle" Ende, trotzdem eine klare Leseempfehlung von mir!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kochkuenstler kochkuenstler

Veröffentlicht am 31.10.2017

Ein Alptraum für die Eltern

Anne und Marco feiern bei den Nachbarn.bei der nächtlichen Rückkehr der Schock,ihre kleine Tochter Cora ist weg.
Die Ermittlungen der Polizei richten sich Anfangs gegen den Vater, aber auch gegen die Kindsmutter.Der ... …mehr

Anne und Marco feiern bei den Nachbarn.bei der nächtlichen Rückkehr der Schock,ihre kleine Tochter Cora ist weg.
Die Ermittlungen der Polizei richten sich Anfangs gegen den Vater, aber auch gegen die Kindsmutter.Der Vater hat in seinem Geschäft finanzielle Probleme und sein Schwiegervater will im nicht mehr helfen.
Die Kindsmutter leidet unter Depressionen, die die Polizei dazu bringt das sie das Baby eventuell getötet hat.
Eine wichtige Rolle spielt ein Handy welches Anne findet.Sie ist der Meinung ihr Mann benutzt es um mit der Nachbarin in Verbindung zu bleiben.Anne vermutet das er ein Verhältniss mit ihr hat.
Der Mord an einem Kleinkriminellen gibt der Handlung eine neue Richtung.
Das Verhältniss von Marco zu seinen Schwiegereltern ist denkbar schlecht, sie wollten immer einen besseren Ehemann für ihre Tochter.
Das überraschende Ende dieses Falles bleibt bis kurz vor Schluss im Dunkeln.

*Meine Meinung*
Ein gelungener,spannender Thriller!Konnte das Buch fast nicht aus der Hand legen ,da ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht.
Der Thriller ist gut zu lesen und in einem flüssigen Schreibstil zu Papier gebracht worden
Hoffe auf weitere Werke der Autorin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Shari Lapena

Shari Lapena - Autor
© Tristan Ostler

Shari Lapena arbeitete als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, bevor sie sich dem Schreiben von Romanen widmete. Ihr Thrillerdebüt THE COUPLE NEXT DOOR sorgte bereits vor seiner Veröffentlichung international für Furore. Der Roman wurde in 28 Länder verkauft, stand wochenlang auf Platz 1 der SUNDAY-TIMES-Bestsellerliste sowie auf der Bestsellerliste der NEW YORK TIMES und wurde vielfach hymnisch besprochen. Mit ihrem zweiten Thriller A STRANGER IN THE HOUSE konnte sie an den …

Mehr erfahren
Alle Verlage