Frontiersmen: Civil War

Die Zeit der Entscheidung naht …

An den Grenzen der bekannten Galaxie geht es rau zu: Seit Jahrzehnten beuten die Konzerne der Kernwelten-Union die Randwelten aus. Eine Revolte auf der Bergbaukolonie Higgins‘ Moon ist der Funke, der das Pulverfass entzündet … und ein einziges Wort entfaltet seine verheerende Sprengkraft: Bürgerkrieg!

Mittendrin: John Donovan, Frontiersman – einer jener furchtlosen Frachterkapitäne, die ihren nicht immer ganz legalen Geschäften dort nachgehen, wo der Weltraum noch frei und wild ist. John und seine zusammengewürfelte Crew von Outcasts wollen nichts weniger, als in den Krieg zu ziehen. Doch nicht immer gelingt es einem, sich von Scherereien fernzuhalten – schon gar nicht, wenn es persönlich wird …

Von „Star Trek“-Autor Bernd Perplies alias Wes Andrews: Nach zwei Frontiersmen-Romanen nun das große Bürgerkriegsepos des SF-Western-Crossovers als digitale Serie! Science-Fiction-Pflichtlektüre für Space Cowboys!

Zuletzt erschienen

eBook
Frontiersmen: Civil War 4
 - Bernd Perplies - eBook
Frontiersmen: Civil War 4
 - Bernd Perplies - eBook
Nr. 4

Wes Andrews (Autor), Bernd Perplies (Autor)

Frontiersmen: Civil War 4

Die Tochter des Admirals

Aufregung und Misstrauen bei den Konföderierten: Die Tochter eines Admirals der Unionsflotte weilt unter ihnen! Ist sie eine Verräterin? Um das Gegenteil zu beweisen, soll sie sich in einer Undercover-Mission in die Höhle des Löwen begeben. Und niemand anderes als Captain John Donovan wird sich als ihr Verlobter ausgeben. Gemeinsam reisen sie zur Unionsbasis auf dem Mond West Point – und entdecken einen Plan, der das Aus für die Konföderation bedeuten würde ... ÜBER DIE SERIE: An den Grenzen der...

Die Titel der Reihe sind in folgender Reihenfolge erschienen

eBook
Frontiersmen: Civil War 1
 - Bernd Perplies - eBook
Frontiersmen: Civil War 1
 - Bernd Perplies - eBook
Nr. 1

Wes Andrews (Autor), Bernd Perplies (Autor)

Frontiersmen: Civil War 1

Revolte auf Higgins' Moon

An den Grenzen der bekannten Galaxie geht es rau zu: Seit Jahrzehnten beuten die Konzerne der Kernwelten-Union die Randwelten aus. Eine Revolte auf der Bergbaukolonie Higgins‘ Moon ist der Funke, der das Pulverfass entzündet ... und ein einziges Wort entfaltet seine verheerende Sprengkraft: Bürgerkrieg! Mittendrin: John Donovan, Frontiersman – einer jener furchtlosen Frachterkapitäne, die ihren nicht immer ganz legalen Geschäften dort nachgehen, wo der Weltraum noch frei und wild ist. John...

eBook
Frontiersmen: Civil War 2
 - Bernd Perplies - eBook
Frontiersmen: Civil War 2
 - Bernd Perplies - eBook
Nr. 2

Wes Andrews (Autor), Bernd Perplies (Autor)

Frontiersmen: Civil War 2

Vierzig Frachter randwärts

Mehrere Sternensysteme haben ihre Unabhängigkeit von der Union erklärt, ein Bürgerkrieg wirft seine Schatten voraus. Frontiersman John Donovan will nichts weniger, als in den Krieg zu ziehen. Dennoch kann seine Crew ihn überreden, vierzig Frachter mit gestohlenen Waffen zu einer Rebellenbasis zu schmuggeln. Dazu müssen sie die Badlands durchqueren – ein von Raumpiraten und Partikelstürmen heimgesuchter Winkel des Universums. Und zu allem Überfluss verärgert John auch noch eine ehrgeizige Offizierin...

eBook
Frontiersmen: Civil War 3
 - Bernd Perplies - eBook
Frontiersmen: Civil War 3
 - Bernd Perplies - eBook
Nr. 3

Wes Andrews (Autor), Bernd Perplies (Autor)

Frontiersmen: Civil War 3

Die Verdammten von Fort Hope

Es herrscht Bürgerkrieg in der Galaxis, und John Donovan und seine Crew stecken mittendrin. Bei der Befreiung eines alten Frontiersman-Kollegen erhalten sie Pläne für einen neuen Auftrag: Die mächtige Weltraum-Festung Fort Hope unterjocht einen Sektor der Randwelten-Konföderation. Ein Frontalangriff kommt nicht in Frage – und es gibt nur eine Alternative: Infiltration. Nicht nur John hat ein ganz schlechtes Gefühl bei der Sache. Doch wer sonst könnte diesen Job erledigen? ÜBER DIE SERIE: An den Grenzen...

eBook
Frontiersmen: Civil War 4
 - Bernd Perplies - eBook
Frontiersmen: Civil War 4
 - Bernd Perplies - eBook
Nr. 4

Wes Andrews (Autor), Bernd Perplies (Autor)

Frontiersmen: Civil War 4

Die Tochter des Admirals

Aufregung und Misstrauen bei den Konföderierten: Die Tochter eines Admirals der Unionsflotte weilt unter ihnen! Ist sie eine Verräterin? Um das Gegenteil zu beweisen, soll sie sich in einer Undercover-Mission in die Höhle des Löwen begeben. Und niemand anderes als Captain John Donovan wird sich als ihr Verlobter ausgeben. Gemeinsam reisen sie zur Unionsbasis auf dem Mond West Point – und entdecken einen Plan, der das Aus für die Konföderation bedeuten würde ... ÜBER DIE SERIE: An den Grenzen der...

eBook
Frontiersmen: Civil War 5
 - Bernd Perplies - eBook
Frontiersmen: Civil War 5
 - Bernd Perplies - eBook
Nr. 5

Wes Andrews (Autor), Bernd Perplies (Autor)

Frontiersmen: Civil War 5

Die Rache der Peko

Die Führung der Konföderierten ist nervös: Mit einem so plötzlichen, vernichtenden Schlag des Unionsmilitärs hat niemand gerechnet. Können die Rebellen genügend Kräfte bündeln, um den Angriff abzuwehren? Bordingenieur Hobie macht einen verzweifelten Vorschlag: eine Verbrüderung mit den Peko! Die Union ist ein gemeinsamer Feind – und die Crew der Mary-Jane hat mit Sekoya eine Vermittlerin an Bord. Doch es gibt nur einen Weg, ein Bündnis mit den Peko zu schmieden – und der führt tief in feindliches...

eBook
Frontiersmen: Civil War 6
 - Bernd Perplies - eBook
Frontiersmen: Civil War 6
 - Bernd Perplies - eBook
Nr. 6

Wes Andrews (Autor), Bernd Perplies (Autor)

Frontiersmen: Civil War 6

Showdown bei Alamo

Der Angriff der Union naht ... und die Verzweiflung bei den Konföderierten nimmt zu. Das Sonnensystem Alamo ist zum Symbol des Widerstands geworden. Undenkbar, es aufzugeben. Unmöglich, es zu verteidigen. Die ersten Widerständler fliehen, während John und seine Crew fieberhaft nach schlagkräftigen Verbündeten suchen. Da tauchen die ersten Schiffe der Union im Transitfeld auf – und der Untergang der Randwelten-Konföderation scheint besiegelt ... ÜBER DIE SERIE: An den Grenzen der bekannten Galaxie...

Seit Jahrzehnten beuten die Konzerne der Kernwelten-Union die Randwelten aus. Eine Revolte auf der Bergbaukolonie Higgins‘ Moon ist der Funke, der das Pulverfass entzündet … und ein einziges Wort entfaltet seine verheerende Sprengkraft: Bürgerkrieg! Mittendrin: John Donovan, Frontiersman – einer jener furchtlosen Frachterkapitäne, die ihren nicht immer ganz legalen Geschäften dort nachgehen, wo der Weltraum noch frei und wild ist.

Genre

„Frontiersmen: Civil War“ ist ein Space-Western. Die klassische Space Opera (Weltraumschlachten, Aliens, Planetenkonföderationen …) wird hier mit Motiven und Themen des Western gekreuzt (Saloons, Shoot-Outs, Outlaws …). Das ergibt eine actionreiche und extrem unterhaltsame Mischung für alle, die ein SF-Abenteuer mit einem besonderen Dreh suchen.

Kernwelten Frontiersmen

Setting

Im Zentrum des Frontiersmen-Universums liegt ein sechs Sektoren umfassender Bund. Diese sogenannten „Kernwelten“ standen am Beginn der Besiedelung des Alls durch die Menschheit. Von dort aus haben sich die Menschen dann im Raum der Peko, der „Indianer“ von Frontiersmen, ausgebreitet – erst in die Nachbarsektoren, dann bis an den Rand. Die Randplaneten entsprechen dabei der „Grenze“ des erforschten Territoriums, dem Wilden Westen. Hier mischen sich Outlaws, Glücksritter und Frontiersmen mit den Geschäftsleuten und Militärs der Kernwelten-Union. Konflikte mit den in Reservaten verdrängten Peko sind dabei an der Tagesordnung. In diesem Umfeld spielen die ersten beiden Frontiersmen-Romane. In Civil War jedoch wird der schwelende Konflikt zwischen Kernwelten und Randsektoren ausbrechen – und die Karten werden neu gemischt!

Download Karte kostenlos herunterladen

Die Crew

John Donovan ist ein Frontiersman – ein Schurke mit dem Herz am rechten Fleck, ein furchtloser Frachterpilot am Rand der besiedelten Galaxis. Seine Aufträge sind oft gefährlich und nicht immer ganz legal. Nie würde er dabei auf sein treues Schiff verzichten, die Mary-Jane Wellington – einen altgedienten Frachter der Cambria-Klasse, der neben einer Menge nützlicher Modifikationen auch eine oft überraschend menschliche KI besitzt.

Kelly stammt aus den Kernwelten. Vom Leben dort angeblich gelangweilt, brach sie ihr Studium ab und heuerte als Mädchen für alles auf der Mary-Jane an. Anfangs gab es ein paar Gefühlswirren zwischen John und ihr, aber dann beschlossen sie, lieber nur befreundet zu sein. Mittlerweile ist Kelly die zweitbeste Schützin an Bord und obendrein Johns gutes Gewissen. Dabei hat er ihr die Geschichte, die sie an den Rand führte, nie ganz abgekauft … verdammt, er kennt nicht einmal ihren Nachnamen!

Pat “Hobie” Hobel ist der Bordingenieur der Mary-Jane Wellington und nicht nur Johns ältester Freund, sondern auch das fürsorgliche Herz der Besatzung. Der mit allen Wassern gewaschene Veteran reiste schon vor zehn Jahren unter dem alten Captain Sturges auf der Mary-Jane durchs All. Das Schiff ist sein Zuhause. Nirgendwo ist der glücklicher als im Maschinenraum oder hinter der Küchenzeile in der Mannschaftsmesse.

Aleandro ist ein junger Herumtreiber vom Planeten Loredo. John nahm ihn an Bord, weil er sich hervorragend mit Computern auskennt. Aleandro ist ein Idealist und glühender Fürsprecher für die Unterdrückten. Die Kernwelten-Union und ihre Ausbeutungspolitik ist ihm ein ständiger Dorn im Auge.

Harold Piccoli arbeitete einst in der Bergbaukolonie Higgins‘ Moon, bevor er sich mit dem Manager anlegte, versehentlich einen Mann umbrachte und zur Flucht gezwungen war. Seit John ihn aus den Händen zweier Kopfgeldjäger freigekauft hat, besteht der hünenhafte, dunkelhäutige Mann darauf, seine Schuld auf der Mary-Jane abzuarbeiten.

Sekoya gehört den Peko an, einem Volk grünhäutiger, humanoider Aliens, die von den Menschen bei deren Expansion ins Alls verdrängt und in Reservatswelten gesperrt wurde. Die Tochter eines Konya (dem Oberhaupt einer Peko-Volksgruppe) ist bildschön und geheimnisvoll. Seit die Mannschaft der Mary-Jane ihr das Leben gerettet hat, steht sie in deren Schuld, wie es die Sitte der Peko verlangt. Ob John will oder nicht …

Trivia

  • Frontiersmen ist voll von typischen Western-Elementen, vom Weltraum-Fort über Grünhäute auf dem Kriegspfad bis hin zum Duell zwischen Revolverhelden. Um die Nähe zum Genre gleich klar zu machen, beginnt jeder Roman mit dem Titel eines bekannten Western-Films. Und? Alle schon gesehen?
  • Es gibt zwei Versionen der Karte des Frontiersmen-Universums – die detailliertere seht ihr hier. Was es damit auf sich hat, könnt ihr auf Wes Andrews‘ Blog nachlesen.
  • Anfangs wurde das Pseudonym Wes Andrews benutzt, weil man befürchtete, ein deutscher Autorenname würde nicht zu dem Western-Setting passen. Bernd und Wes sind jedoch ein und dieselbe Person – und nichts an Wes Andrews‘ Vita ist gelogen
  • Bernd Perplies besetzt seine Figuren beim Schreiben gern mit Schauspielern, um zu Beginn der Arbeit den richtigen Tonfall für die Charaktere zu finden. Wäre Frontiersmen eine Film-Reihe, würden Harrison Ford, Ernest Borgnine, Heather Graham, Michael Clark Duncan, Diego Luna und Freida Pinto (in grün) die Hauptrollen spielen - alle natürlich im jeweils passenden Alter der Protagonisten.

Autor

Wes Andrews – das ist Bernd Perplies. Der 1977 geborene Autor ist seinen Lesern aus gut 30 Romanen bekannt, Science-Fiction und Fantasy für Erwachsene ebenso wie für Kinder. Neben der Frontiersmen-Serie schrieb er gemeinsam mit Christian Humberg „Star Trek: Prometheus“, die ersten Star-Trek-Romane aus deutscher Feder. Mit den Frontiersmen lebt er seine Vorliebe für alte Western und die TV-Serie „Firefly“ aus.

Lesermeinungen

"Das alles ist ein großer Spaß, ein echtes Western-Abenteuer mit "rauchenden Colts", Bars, Wüstenstädten, Indianern, Halunken und Helden, aber eben auch mit Raumschiffen und Aliens."
(Reinhard Prahl auf Great SciFi über Frontiersmen: Höllenflug nach Heaven’s Gate)

„Science Fiction zum Wohlfühlen. […] Die Geschichte hatte alles, was ich beim Lesen in dem Moment haben wollte: Eine humorvolle Crew, die auch mal ernst sein konnte; überraschende Sprünge und Wendungen, sodass dies alles andere als eine geradlinige Reise war; eine Atmosphäre, in der Grusel, Spannung, Witz und Charme gemischt waren.“
(piranhapudel.de über Frontiersmen: Höllenflug nach Heaven’s Gate)

weitere Reihen

Serie
Frontiersmen: Blutfehde auf Alvarado
 - Wes Andrews - Hörbuch
Frontiersmen: Höllenflug nach Heaven's Gate
 - Wes Andrews - Hörbuch
Frontiersmen: Höllenflug nach Heaven's Gate
 - Wes Andrews - Hörbuch
Frontiersmen: Blutfehde auf Alvarado
 - Wes Andrews - Hörbuch

Frontiersmen

Der wildeste Ritt durchs All seit der Erfindung des Hyperantriebs!

Die Menschheit hat den Weltraum kolonisiert – und ist dabei nicht gerade zimperlich vorgegangen: Die Alienrasse der Peko, die der Menschheit fortschrittliche Technologien bescherte, wurde zurückgedrängt und in Reservate gesperrt. Regierung, Militär und Konzerne der Kernwelten-Union sind vor allem daran interessiert, an den Grenzen der bekannten Galaxis Profit zu machen. Hier in den Randwelten tummeln sich Gangster, Raumpiraten und andere zwielichtige Gestalten – und mit Recht und Ordnung ist es nicht...

Verfügbar als:
  • Buch
  • eBook
  • Audio-Download

Zur Serie

Alle Verlage