April Dawson - Autor
© Olivier Favre

Autor

April Dawson


April Dawson ist eine "heiße" Entdeckung aus dem Kreise der Autoren von LYX-Storyboard. Sie lebt mit ihrer Familie in Kematen, Österreich. Sie hat bereits zehn Jahre Schreiberfahrung und verfasst am liebsten romantische Bücher verpackt mit einer Spur Action, ein wenig Drama, einem Schuss Humor und viel Gefühl.

Interview

April Dawson spricht über ihren neuen Roman "Up All Night" | 09.04.2019

Up All Night ist dein inzwischen dritter Roman bei LYX, der im Print-Programm veröffentlicht wird. Wie fühlt sich das an? Und bist du immer noch aufgeregt, wenn du deine Bücher in der Vorschau entdeckst?Dieses Gefühl ist kaum in Worte zu fassen. Es ist eine Mischung aus Glück, Aufregung, Freude und ...

Up All Night ist dein inzwischen dritter Roman bei LYX, der im Print-Programm veröffentlicht wird. Wie fühlt sich das an? Und bist du immer noch aufgeregt, wenn du deine Bücher in der Vorschau entdeckst?
Dieses Gefühl ist kaum in Worte zu fassen. Es ist eine Mischung aus Glück, Aufregung, Freude und Stolz. Jede Vorschau habe ich aufgehoben und heute noch blättere ich öfter durch das Programm um meine Bücher wieder zu entdecken und mich einfach gesegnet zu fühlen. Ich wünschte mein Vater hätte dies noch sehen können. Von ihm habe ich meine Leidenschaft für Bücher.
Du bist selbst großer LYX-Fan, leidenschaftliche Leserin und Bloggerin. Hand aufs Herz: Lässt du dich manchmal von Kolleginnen oder Kollegen beeinflussen?
Beeinflussen jetzt nicht wirklich, aber inspirieren. Ich nehme immer gerne Mona Kasten als Beispiel. Während ich an Kiss the Boss geschrieben habe, habe ich nebenbei Begin Again gelesen. Die Gefühle, die dieser wundervolle Roman in mir hervorgerufen hat, sind in mein Buch eingeflossen und haben es zu dem gemacht, was es heute ist. Ich bewundere Laura Kneidl für ihr Talent, Bianca Iosivoni für ihre Leidenschaft und blicke zu Mona Kasten auf. Ich vergöttere Sarina Bowen und werde alles von Kylie Scott lesen. Man kann sagen, ich liebe den LYX Verlag, nicht nur weil meine Bücher dort ein Zuhause haben, sondern weil die Geschichten und Autoren einzigartig sind.
In deinem Roman geht es um Taylor, die an einem Tag alles verliert, was ihr wichtig ist: Job und Freund. Daraufhin will sie ihr Leben neu starten. Was hat dich zu der Storyline inspiriert?
Das war im Herbst 2017, denke ich. Ich habe geduscht und sah dann ein Bild vor mir: Eine WG, in der sich die Protagonisten sehnsüchtige Blicke zuwerfen. Ich fühlte fast das Knistern und habe später sofort einen kurzen Plot zusammengeschrieben. Bei mir kommen die Ideen meistens so plötzlich, dass ich sie sofort notieren muss, sonst vergesse ich sie schnell wieder.
Du lebst mit Mann und Kindern in Österreich, wie schaffst du es, Familie und deinen Beruf unter einen Hut zu bringen?
Um ehrlich zu sein – es ist hart. Als die Kinder noch klein waren, war es einfach sich den Laptop zu schnappen und während des Stillens zu schreiben. Doch nun sind die Kinder größer, wollen natürlich, dass Mama immer mitspielt. Neben Teilzeitjob, Hausbau, Haushalt, Bloggen, Lesen ist es schwer dann noch die Kraft aufzubringen um abends zu schreiben. Aber nur ein Blick auf meine bisher erschienenen Bücher reicht und die Leidenschaft fürs Schreiben erwacht wieder von neuem. Manchmal schaffe ich es ein Buch innerhalb der Deadline zu schreiben, manchmal wird es knapp, aber so oder so lebe ich meinen Traum und könnte nicht glücklicher sein.
Gibt es jemanden, der deine Geschichten von Anfang an lesen darf? Und wenn ja, wie gehst du mit Kritik um?
Meine beste Freundin Steffi ist von Anfang an dabei und liest die Kapitel mit einer Leidenschaft, die mich immer wieder begeistert. Dann gibt es noch meine Bloggerkollegen, mit denen ich intensiv zusammenarbeite. Je nachdem wie sie Zeit haben, begleiten mich eine Handvoll beim Schreibprozess und geben mir Feedback. Ich finde konstruktive Kritik wichtig. Ob nun von meinen Testlesern, Lektoren oder Lesern. Manchmal erkenne ich, dass sie mit einigen Punkten recht haben und ich nehme mir das immer für die nächsten Bücher mit. Meiner Meinung nach kann ich dadurch nur besser werden.
Taylor, oder Tae wie sie im Buch genannt wird, ist selbst Bloggerin. Wie viel von dir steckt in deiner Protagonistin?
Taylors Leidenschaft für Bücher hat sie definitiv von mir, sowie ihre Stärke, immer nach vorne zu schauen und sich nicht unterkriegen zu lassen. Taylor bloggt über Mode, was eher nicht so mein Terrain ist, aber die Unsicherheit, die sie wegen ihrem ersten Blogeintrag hat, habe ich auch durchlebt. Ich habe mich gefragt, ob es überhaupt Menschen gibt, die sich meine Meinung anhören würden, aber ich denke, diese Unsicherheit verspürt jeder vor seinem ersten Post.
Du hast mal verraten, dass du immer etwas von dir in deine Bücher einbaust – würdest du uns verraten, was es in diesem Buch ist?
In all meinen Büchern sind eigene Erlebnisse und Eigenschaften versteckt, die ich aber nicht alle verraten werde, die Guten sowie auch die Schlechten. In diesem Buch verarbeite ich den Betrug von meinem damaligen Freund, was schon länger her ist, aber bleibende Spuren hinterlassen hat. Die Liebesgeschichte von zwei Freunden, die ein Paar werden ist der Lovestory von meinem Mann und mir nachempfunden. Er war zwei Jahre in mich verliebt, ehe auch ich seine Gefühle erwidert habe und nun die glücklichste Frau auf der Welt bin.
Was tust du, wenn du mal bei einer Geschichte nicht weiterkommst? Gibt es eine bestimmte Person, die du immer anrufen kannst und die dir hilft?
Meine beste Freundin wohnt über 600 Kilometer von mir entfernt, aber ich weiß, dass ich sie jederzeit anrufen kann und sie mir immer weiterhilft. Da sie ebenfalls eine Leseratte ist, sieht sie manche Dinge genauso wie ich, manchmal eröffnet mir ihre Sicht der Dinge aber neue Ansätze zum Schreiben.
Brauchst du etwas Bestimmtes zum Schreiben? Zum Beispiel Kaffee oder eine komplett ruhige Umgebung?
Musik! Ich brauche Musik wie die Luft zu atmen. Ich bevorzuge kein bestimmtes Genre. Höre von Pop, Klassik über Metal alles Mögliche. Das Album von Ed Sheeran Divide, hat mich zum Beispiel aus einer miesen Schreibblockade herausgeholt und egal was ich tue, Musik ist stets an meiner Seite. Mein Mann hat mir beim Hausbau ein Büro eingeplant, in dem ich während des Schreibens meine Ruhe habe und meine 400 Bücher bestaunen kann. Kaffee oder Snacks? Je nach Lust und Laune!
Beschreibe deine zwei Hauptcharaktere Taylor und Daniel in drei Worten.
Taylor – Stark, leidenschaftlich, Familienmensch
Daniel – Positiv, loyal, aufmerksam.

Alle Verlage