Filmreif kochen
 - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Hardcover
Essen & Trinken
160 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-431-04146-0
Ersterscheinung: 30.09.2019

Filmreif kochen

Von Game of Scones bis Jurassic Pork - leckere Schweinereien für Film- und Serienfans
Herausgegeben von Eva Dotterweich

(22)

Ob House of Tartes oder Orange is the New Snack – die besten Serien und Filme fangen jetzt schon in der Küche an. Rolle filmreifen Rezepten den roten Teppich aus. Die Stars sind: Knuspriges und Knabbereien, Nervenfutter und ausgezeichnete Desserts für den Abspann. Hier geht schon beim Durchblättern das Kopfkino los.
  • Hardcover
    18,00 €

Pressestimmen

„Runter vom Sofa und rein in die Küche! [...] Dieses Kochbuch rollt den besten kulinarischen Begleitern und filmreifen Rezepten den roten Teppich aus.“

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (22)

Lindia Lindia

Veröffentlicht am 27.10.2019

Anschaulich gestaltet und gut erklärt

#Inhalt#
Ob House of Tartes oder Orange is the New Snack - die besten Serien und Filme fangen jetzt schon in der Küche an. Rolle filmreifen Rezepten den roten Teppich aus. Die Stars sind: Knuspriges und ... …mehr

#Inhalt#
Ob House of Tartes oder Orange is the New Snack - die besten Serien und Filme fangen jetzt schon in der Küche an. Rolle filmreifen Rezepten den roten Teppich aus. Die Stars sind: Knuspriges und Knabbereien, Nervenfutter und ausgezeichnete Desserts für den Abspann. Hier geht schon beim Durchblättern das Kopfkino los.


#Meinung#
Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde von der Lesejury erhalten und daraufhin ein paar der Rezepte ausprobiert.

Als erstes habe ich die Meatball-Sandwiches nachgekocht. Dabei konnte ich den Anweisungen gut folgen und das Endergebnis ist wirklich gelungen. Alle Arbeitsschritte waren nachvollziehbar und haben Schritt für Schritt erklärt, wie das Ganze zubereitet wird. Auch geschmacklich war es wirklich klasse und vor allem mal etwas Ausgefalleneres.

Als nächstes habe ich die kleinen Schweineschnitzel in einer Kräutersoße ausprobiert. Auch hier war war alles einwandfrei. Als persönliche Empfehlung würde ich nur dazu raten, die Mini-Schnitzel, die dann umgeklappt werden, mit einem Faden zusammenzubinden, wenn sie sehr klein geraten sind. Wenn sie nämlich zu klein sind, wie es bei mir der Fall war, klappen sie beim Braten wieder auf. Das lag aber eher an mir, weil ich zu kleine Stücke geschnitten habe.

Als drittes habe ich mich an Eiern in Kartoffel-Wurst-Hülle versucht und das Ergebnis war wirklich total lecker. Hier hätte ich mir in der Anleitung jedoch kleinere Schritte gewünscht. Teilweise waren es sehr viele Informationen auf einmal, mehr Unterteilungen hätten wahrscheinlich zu mehr Übersichtlichkeit beigetragen. Zum Ziel bin ich aber trotzdem gekommen und das ist ja das Wichtigste.

Im Allgemeinen hat mir die Gestaltung des Kochbuches total gut gefallen. Es ist modern, übersichtlich in Kapitel unterteilt und umfasst sehr viele ansprechende Bilder. Ich fand auch die Idee ausgefallen, das ganze Thema jeweils einer Serie / Filmreihe zu widmen und im Netflix-Stil zu präsentieren. Das ist mal was Neues und passt zur heutigen Zeit.


#Fazit#
Dieses Buch ist bisher mein absolutes Lieblingskochbuch. Das Design finde ich wirklich super und es gibt viele neue und auch außergewöhnliche Rezepte, die ich so noch nicht kannte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabzz Sabzz

Veröffentlicht am 27.10.2019

Schönes Kochbuch

Das Buch „Filmreif Kochen“ gefällt mir optisch wirklich gut. Die rote Schrift ist ein Blickfang und der Regiestuhl auf dem Cover macht definitiv neugierig. Doch wie passt kochen und der Regiestuhl nun ... …mehr

Das Buch „Filmreif Kochen“ gefällt mir optisch wirklich gut. Die rote Schrift ist ein Blickfang und der Regiestuhl auf dem Cover macht definitiv neugierig. Doch wie passt kochen und der Regiestuhl nun zusammen?

Das Kochbuch ist in vier Abschnitte aufgeteilt und jeder dieser Abschnitte hat einen Bezug zu Filmen oder Serien. So heißt der erste Abschnitt „Filmreife Originale“, welcher wiederrum in die Kapitel „Orange Is The New Snack“, „Jurassic Pork“ und „Baking Bread“ unterteilt ist. In jedem Kapitel sind dann dazu passende Rezepte.

So und was hat die Serie „Orange Is The New Black“ nun mit den Rezepten aus dem Kapitel „Orange Is The New Snack“ zu tun? Ganz einfach, es sind alles Rezepte, bei denen etwas orangefarbenes gekocht wird. Und das war tatsächlich auch schon alles, was die Rezepte mit den Serien zu tun haben. Die Titel der Filme und Serien wurden leicht abgewandelt, sodass es irgendwie nach Essen klingt.

So viel zur Aufmachung. Wie sind nun die Rezepte?

Durchwachsen. Manche Rezepte sind wirklich gut. Die Mengenangaben sind stimmig, das Rezept ist leicht nachzukochen und das Resultat sehr lecker. Bei manchen Rezepten finde ich die Mengenangaben aber auch nicht so stimmig – das ist aber natürlich auch Geschmackssache.
Im Großen und Ganzen sind da wirklich tolle Rezepte bei, die ich unbedingt noch ausprobieren möchte, allerdings muss man einige Rezepte wahrscheinlich auch noch so variieren, damit sie den persönlichen Geschmack treffen. Aber das halte ich für ganz normal bei Kochbüchern, es kann nun mal nicht immer alles jedem schmecken.

Fazit:

Mir gefällt die Idee, Rezepte und Serien in einem Kochbuch zu verbinden. Allerdings finde ich den Zusammenhang doch recht schwach, da der einzige Anhaltspunkt der Titel der jeweiligen Serie oder des Films ist.
Die Gestaltung mit den farbenfrohen und appetitanregenden Bildern finde ich jedoch sehr gelungen.

In dem Buch gibt es viele Rezepte, die ich mir zum Nachkochen markiert habe, weil sie wirklich lecker klingen. Allerdings muss man bei manchen Rezepten die Mengenangaben variieren, damit das Essen am Ende auch tatsächlich den persönlichen Geschmack trifft.

Insgesamt 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Diana126 Diana126

Veröffentlicht am 27.10.2019

"Filmreif kochen" ein tolles Kochbuch von Eva Dotterweich

Das Quadratische Buch ist schon im Regal ein Eyecatcher.
Blutrote Schrift auf schwarzem Grund. Im unteren Bereich dezent ein gezeichneter Regiestuhl in Grau. Das macht schon was her.
Der Untertitel
"Von ... …mehr

Das Quadratische Buch ist schon im Regal ein Eyecatcher.
Blutrote Schrift auf schwarzem Grund. Im unteren Bereich dezent ein gezeichneter Regiestuhl in Grau. Das macht schon was her.
Der Untertitel
"Von Game of Scones bis Jurassic Pork - Leckere Schweinereien für Film- und Serienfans"
verspricht leckere, interessante Rezepte.
Geschrieben wurde das Buch von Eva Dotterweich, ist in Kooperation mit House of Food entstanden und im Lübbe-Verlag erschienen.

Klappentext:
Ob House of Tartes oder Orange is the New Snack - die besten Serien und Filme fangen jetzt schon in der Küche an. Rolle filmreifen Rezepten den roten Teppich aus. Die Stars sind: Knuspriges und Knabbereien, Nervenfutter und ausgezeichnete Desserts für den Abspann. Hier geht schon beim Durchblättern das Kopfkino los.

Ja, das stimmt. Das Kopfkino startete gleich beim Durchblättern. Das Buch ist in mehrere Kapitel gegliedert: Filmreife Originale, Genuss in Serie, Cookbuster und Meine Liste.
Wirklich alle Seiten sind liebevoll in Bezug zur Serie in Szene gesetzt. Schon das Durchsehen ist ein Genuß. Ob man nun seinen Lieblingsfilm vertreten sieht, oder aber auch einige der tollsten Serien.
Am Anfang des Kapitels gibt es eine kurze Info zur Serie - für Fans der Serie und für Nichtkenner. Das ist toll, und vielleicht entdeckt man dadurch ja noch was Neues.
Die Rezepte sind gut beschrieben und die meisten recht leicht nachzukochen und lassen Raum für kleine Änderungen.
Geschmeckt haben sie uns alle.

Das Buch besticht vor allen Dingen auch mit Kleinigkeiten wie abgeänderter Filmzitate mit Bezug zum Rezept, z.B.:
"Wie Chaostheoretiker Dr. Malcolm die wild gewordenen Dinos ablenkt? Er schmort einen Schweinenacken....."
oder
für die Zubereitungsangaben:
"Tatzeit und Schwere der Tat"
oder
"Als die Weimarer Ermittler Dorn und Lessing am Einsatzort ankommen, finden sie nur noch Reste von Speck und Zwiebeln...."

Fazit:
Ich würde das Buch jedem empfehlen, der gerne Serien/Filme schaut, gerne kocht und gerne isst. Die Rezepte sind nicht immer "gesund", aber man isst sie ja schließlich auch nicht täglich - ab und zu darf man sich was "Schönes" gönnen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bambisusuu Bambisusuu

Veröffentlicht am 22.10.2019

Für Serien- und Filme-Fans ein Muss!

Seit ihr auch Serien- und Filme-Fans und probiert gerne neue Rezepte aus? Dann ist das kreative Kochbuch "Filmreif kochen" genau das Richtige für euch. Denn hier findet ihr zu den beliebtesten Serien und ... …mehr

Seit ihr auch Serien- und Filme-Fans und probiert gerne neue Rezepte aus? Dann ist das kreative Kochbuch "Filmreif kochen" genau das Richtige für euch. Denn hier findet ihr zu den beliebtesten Serien und Filme aller Zeiten passende Rezeptideen, die unglaublich interessant und unterhaltsam sind.

Mit den vier Kapiteln Filmreife Originale, Genuss in Serie, Cookbuster und Meine Liste hat man eine vielfältige Auswahl an verschiedenen Rezepten. Allein die Aufmachung ist klasse gewählt. Schon das Inhaltsverzeichnis sieht wie die Netflix-Startseite aus und auch die einzelnen Kapitel sind ähnlich aufgebaut.

Unter anderem sind die Serien "Orange is the new black", "Breaking Bad" und "House of Cards" vertreten. Amüsant haben aber die Kapitel stattdessen Namen wie Jurassic Pork und Game of Scones. Die Laune ist damit direkt angeregt worden und motiviert zum Ausprobieren.

Einfache Snacks für einen Filmeabend, selbstgemachtes Brot zum Dippen und leckere Tartes geben schöne Ideen, die köstlich aussehen und schmecken. Damit ist wirklich jedes Serie-Schauen ein Erlebnis! Die Rezepte sind insgesamt überschaubar, oft nicht zeitaufwendig und einfach herzuzaubern. Nur die Gewürzung ist hin und wieder etwas stark, sodass ich ein Abschmecken empfehlen würde. Das Buch ist dennoch echt etwas Besonderes!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BininmeinerLeseblase BininmeinerLeseblase

Veröffentlicht am 21.10.2019

Ideal für einen Fernsehabend mit leckerem Essen, oder für zwei, oder drei…

Das Kochbuch „Filmreif Kochen“ enthält nicht nur leckere Rezepte, sondern macht auch Spaß zu lesen. Im Idealfall lernt man sogar eine neue Serie oder einen neuen Film kennen, den man beim Verzehren der ... …mehr

Das Kochbuch „Filmreif Kochen“ enthält nicht nur leckere Rezepte, sondern macht auch Spaß zu lesen. Im Idealfall lernt man sogar eine neue Serie oder einen neuen Film kennen, den man beim Verzehren der Leckereien gucken kann.

Dauer der Rezepte:
Es gibt sowohl Gerichte die super fix sind wie ein leckeres überbackenes Baguette, als auch lange brauchende Gourmet Gerichte.

Bekanntheit der Rezepte:
Es waren keine Rezepte darin die ich schon kannte, und trotzdem waren sie nicht so ausgefallen das man sie nicht ausprobieren wollte oder das man nicht an die Zutaten heran kam.

Erwerbbarkeit der Zutaten:
Bis auf Salzzitronen (die man im Übrigen auch selbst hätte machen können- Rezept vorhanden, auch wenn es 3 Wochen dauert) wurden nur normal im Supermarkt erwerbbare Zutaten für die Rezepte die ich nachgekocht habe benötigt.

Geschmack der Rezepte:
Ich fand alle Rezepte die wir nachgekocht haben sehr lecker. Allerdings haben wir uns nicht haargenau an die Rezeptvorgaben gehalten, sondern weniger Weißwein zu der Schnitzelsauße gegeben oder statt Salzzitronen gepresste Zitronen und Salz verwendet oder mal ein Gewürz wie Kümmel weggelassen, weil wir es nicht mögen. Aber so gehe ich immer vor und hatte noch nie Probleme. Deshalb kann ich aber nichts dazu sagen, ob die Mengenangaben auf den Gramm genau passen.
Zum Beispiel bei den Schnitzeln haben wir einfach eine Packung Schnitzelfleisch gekauft und das dünn geklopft und es dann so lange gebraten wie wir es für richtig hielten (angegeben waren 2 Minuten) aber das man das Fleisch im Zweifel länger drin ist damit es durch wird und das man nicht die exakte Gramm-Zahl Fleisch benötigt ist ja selbstverständlich.

Art der Rezepte:
Vom Cocktail über verschiedene Snacks zum Film, über schnellere oder auch aufwendigere Abendessen bis zum Kuchen zum Nachtisch ist alles dabei.

Fazit:
Ein Kochbuch bei dem schon das Durchblättern Spaß macht und in dem es viele interessante Rezepte gibt. Es ist jetzt nicht unbedingt ein Einsteigerkochbuch das Rezepte enthält die man hintereinander durchkocht, aber für jemanden der vielleicht schon ein Kochbuch im Schrank stehen hat und noch etwas besonders haben möchte, ist es ideal. Auch zum Verschenken finde ich ist es eine gute Idee.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage