Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich
 - Mary E. Garner - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Paperback
Fantasy
412 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17980-0
Ersterscheinung: 30.04.2020

Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich

Roman
Band 1 der Reihe "Die Chronik der Bücherwelt-Reihe"

(119)

Nichts ist für die Londonerin Hope Turner schöner, als sich in die Bücher ihrer Lieblingsautorin Jane Austen zu träumen. Denn ihr eigenes Leben ist alles andere als spannend und romantisch. Das ändert sich, als sie sich eines Tages in die Buchhandlung Mrs. Gateway’s Fine Books verirrt und dort einem mysteriösen Gentleman begegnet. Der attraktive Fremde geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Doch da ist auch der grimmige und unnahbare Rufus Walker, der sie regelrecht zu verfolgen scheint. Bis er ihr schließlich Unglaubliches offenbart: Der Buchladen ist das einzige Portal in die Welt der Bücher, in der die Romanfiguren ein Eigenleben führen. Doch diese Welt ist in Gefahr ...

Rezensionen aus der Lesejury (119)

Meine-Magische-Buchwelt Meine-Magische-Buchwelt

Veröffentlicht am 14.01.2021

Ein fantastischer Auftakt, der mein Leserherz höher schlagen lässt

Nichts ist für die Londonerin Hope Turner schöner, als sich in die Bücher ihrer Lieblingsautorin Jane Austen zu träumen. Denn ihr eigenes Leben ist alles andere als spannend und romantisch. Das ändert ... …mehr

Nichts ist für die Londonerin Hope Turner schöner, als sich in die Bücher ihrer Lieblingsautorin Jane Austen zu träumen. Denn ihr eigenes Leben ist alles andere als spannend und romantisch. Das ändert sich, als sie sich eines Tages in die Buchhandlung Mrs. Gateway’s Fine Books verirrt und dort einem mysteriösen Gentleman begegnet. Der attraktive Fremde geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Doch da ist auch der grimmige und unnahbare Rufus Walker, der sie regelrecht zu verfolgen scheint. Bis er ihr schließlich Unglaubliches offenbart: Der Buchladen ist das einzige Portal in die Welt der Bücher, in der die Romanfiguren ein Eigenleben führen. Doch diese Welt ist in Gefahr.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den Auftakt der Reihe.

Schon als ich den Buchtitel und den Klappentext las, wusste ich, dass dieses Buch einfach meinen Geschmack treffen würde. Ich wurde definitiv nicht enttäuscht.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig und ganz wunderbar lesen.
Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Perspektive der Hauptfigur, so dass man sie ausreichend kennenlernen kann und ich mich problemlos in ihre Situation hinein versetzen konnte. Durch ihre natürliche Art war sie mir auch auf Anhieb sympathisch.

Die Grundidee allein fand ich bereits absolut fantastisch und die Umsetzung ist der Autorin auch mehr als gelungen. Nach nur wenigen Seiten war ich direkt in der Geschichte drin und von da an bis zum Ende war ich von der Handlung ganz und gar gefesselt. Ich konnte mich kaum von den Seiten lösen.
Manches war vielleicht etwas vorhersehbar, anderes wiederum nicht und der Epilog steigert die Neugier ins Unermessliche. Ich kann es kaum erwarten, die Fortsetzung zu lesen.

Fazit:

Eine fantastische Grundidee, die toll umgesetzt wurde und mich von der ersten bis zur letzten Seite mitnehmen, fesseln und begeistern konnte. Von mir gibt es daher volle 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bibilotta Bibilotta

Veröffentlicht am 11.01.2021

Ein Buch, das mir aus der Bücherseele spricht

Ein Buch – das mir aus der Bücherseele spricht …
oder nein … das mein Bücherherz hier höher schlagen und meine Fantasie mit mir durchgehen lässt. Es ist so unglaublich toll und schön, sich hier in den ... …mehr

Ein Buch – das mir aus der Bücherseele spricht …
oder nein … das mein Bücherherz hier höher schlagen und meine Fantasie mit mir durchgehen lässt. Es ist so unglaublich toll und schön, sich hier in den ersten Teil der Trilogie “Das Buch der gelöschten Wörter” einzulesen. Als absoluter Lese- und Buchfreak hab ich mich hier soooo wohl und wie zu Hause gefühlt .. und ja – meine Fantasie ging mit mir durch. Was wäre wenn ich …. *hach*… ach ja – aber um mich geht es hier erstmal nicht, sondern um Hope Turner… eine junge Frau (42 Jahre jung) die hier die Geschichte erleben darf. Mein Neid war entfacht *kicher*… aber egal wie… ich hab mich mit dazu gedrängt und mich einfach von Hopes Geschichte mitreißen lassen … WAS EIN ENTSPANNTER LESEEINSTIEG.

Buchwelten, Buchladen, Wanderkorridor, Zentrale…
…. Buch der gelöschten Wörter, Wanderer, Verwandler, Bund, Buchwesen … ach ich könnt noch viel mehr aufzählen … aber all das, all das was ich hier genannt habe, spielt eine große Rolle in der Story. Es gibt soviel zu entdecken, erleben, und ja – man fängt zu träumen und fantasieren an. Eine Welt, wie man sie sich hinter den Buchdeckeln vorstellen könnte… eine Möglichkeit, was passiert, nach dem Lesen, bis ein Buch veröffentlicht wird, bis es fertig geschrieben und zum ersten mal gelesen wird… ach … das ist soooooo genial hier aufgebaut und erzählt…. als könnte es wahr sein.

Entspanntes eintauchen, Wohlfühlen – und dann …
Der Einstieg in die Trilogie gestaltet sich sehr, sehr ruhig…. was nicht jedem vielleicht zusagt. ABER ich bin der Meinung, dass genau dieser langsame und sehr ruhige Einstieg dieses besondere Feeling übermittelt. Man taucht in eine fantasievolle Welt der Bücher, Charaktere und ja – der Buchwelt, der Hier-Welt und was sich so alles dazwischen verbirgt.
Mit Hope und ihren 42 Jahren konnte ich mich persönlich sehr gut identifizieren. Eine Protagonistin, die schon in einem tollen Alter ist, die VIEL gelesen und erlebt hat (erfahrungstechnisch) und die schon eine Menge Bücher auf ihrer Leseliste stehen hatte….

Als Leser wird man hier sehr sanft und ruhig eingeführt in diese besondere Welt …. und…..tja…lest es selbst.

Ein Mix aus Reallife und Fantasie
Ich liebe diese Art von Fantasie, wo es rund um die Bücher und ihre Welten und vieles mehr geht – und die Sache mit dem Buch der gelöschten Wörter – die Idee ist soooo klasse. Ich freue mich jetzt schon riesig auf die Fortsetzung, die ja schon in Kürze kommt und bin gespannt, wie diese Reihe weitergeht.

Der Mix aus unserer Welt (Reallife) und Fantasie ist hier so genial aufgebaut und macht riesig Lust auf mehr. Ich könnte jetzt ewig so weiterschwärmen, aber dann würde ich zu viel verraten.. nur eines noch … wenn man in so liebevoll aufgebaute Handlungen entführt wird, bekannte Buchcharaktere trifft- es ist einfach nur genial. ….und spannend.

Liebe – auch die darf nicht fehlen
Für die Fans von Liebesgeschichten – auch diese findet man hier in “Das Buch der gelöschten Wörter” – aber ganz zart. Ich musste so oft schmunzeln, lachen, bekam rasendes Herzklopfen und war neugierig und gespannt, was noch so alles kommt.
Es steckt auf jeden Fall sehr viel Liebe zu Büchern hier drin – und DAS ist es was zählt!!!

Ein großes Lob an dieser Stelle auch an den Bastei Lübbe Verlag, dass die Abstände zwischen den Folgebänden nicht so groß ist – das finde ich als Leser einfach nur ultraklasse – muss jetzt auch mal erwähnt werden.
(ET: Teil 2 : Ende Juni 2020, Teil 3: Ende August 2020) Das kommt uns Lesern, sehr entgegen, denn es gibt nichts schlimmeres, als so lange auf die Fortsetzung zu warten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathilist Kathilist

Veröffentlicht am 06.01.2021

eine fantastische Reihe

Eine wirklich tolle Geschichte. Bei dem Buch handelt es sich um eine Geschichte die ich mir bisher nicht erträumt habe. Sie ist sehr speziell.

Ich hatte am Anfang leichte Probleme zum reinkommen. Es ... …mehr

Eine wirklich tolle Geschichte. Bei dem Buch handelt es sich um eine Geschichte die ich mir bisher nicht erträumt habe. Sie ist sehr speziell.

Ich hatte am Anfang leichte Probleme zum reinkommen. Es war sehr viel aufeinmal und ich war leider auch etwas verwirrt. Es hat sich ab und an wirklich gebessert, allerdings hatte ich dennoch durchgehend das Problem mit den Namen. Es waren sehr viele Namen für meinen Geschmack.

Sie Story hat sich wirklich toll entwickelt, hätte nach den ersten Sätzen nicht damit gerechnet das sich die Geschiche so weiter entwickelt. Sie ist sehr spannend geschrieben und wurde sehr oft positiv überrascht. Oft dachte ich, dass ich die Handlung „durchschaut“ habe. Das war allerdings nicht richtig, ich wurde immer wieder überrascht und das auch immer positiv. Die Charakter waren Sympathisch aber auch mysteriös. Manche waren mir sofort sympathisch andere wiederum konnte mich gar nicht beeindrucken. Also eine wirklich tolle Mischung.

Gegen Ende der Geschichte, hat es sich die Geschichte etwas schnell entwickelt und manches konnte ich nicht Wirklich nachvollziehen. Ich habe sehr viele offene Fragen und freue mich sehr auf den nächsten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

herzi77 herzi77

Veröffentlicht am 29.11.2020

sehr gute story

Das Buch habe ich aufgrund des Klappentextes und den zahllosen guten Rezensionen auf Instagram gekauft. Schon im Oktober hatte ich das Buch bereits in der Buchhandlung in der Hand, habe es aber aus irgendwelchen ... …mehr

Das Buch habe ich aufgrund des Klappentextes und den zahllosen guten Rezensionen auf Instagram gekauft. Schon im Oktober hatte ich das Buch bereits in der Buchhandlung in der Hand, habe es aber aus irgendwelchen Gründen die ich nicht mehr kenne nicht mitgenommen.

Ein Fehler wie ich heute empfinde.

Hope, gerade frisch von Ihrem Freund Christian getrennt, arbeitet für eine Partneragentur im Internet. Vor zwei Jahren übersiedelte Ihre Mutter in ein Pflegeheim aufgrund eintretender Alzheimererkrankung. Auf dem Weg zum Pflegeheim, in welches Hopr jeden Tag ihre Mutter besucht, befindet sich ein Buchladen. Dieser zieht Hope magisch an. Im Buchladen eingetreten erkennt Hope ihr verstecktes Talent. Das Ändern des Textes im Buch der gelöschten Wörter.

Fazit:

Eine klare Kaufempfehlung für Jung und Alt. 406 Seiten, die einen mitreißen und fesseln. Die in unterschiedliche Bücherwelten eintauchen und einem aus der Realität fliegen lassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

chris714 chris714

Veröffentlicht am 10.11.2020

Entführung in eine großartige Welt. Sehr kurzweilig

Hope Turner sucht Schutz vor dem Regen in einer schaurigen Buchhandlung und fühlt sich direkt unwohl nachdem sie in dieser Zuflucht sucht. Aber nach kurzer Zeit stellt sie fest nachdem sie einen fremden ... …mehr

Hope Turner sucht Schutz vor dem Regen in einer schaurigen Buchhandlung und fühlt sich direkt unwohl nachdem sie in dieser Zuflucht sucht. Aber nach kurzer Zeit stellt sie fest nachdem sie einen fremden Mann beim lesen beobachtet wir es nach ihrem Lieblings Apfelkuchen von ihrer Mutter riecht....Dies ist der fang einer einfach großartigen Story...denn Hope hat besondere Fähigkeiten... Sie ist eine Verwandlerin und kann mithilfe ihres Wanderes Rufus... der sie bei ihrem ursprünglichen Job ausfindig macht und prüft inwiefern sie geeignet ist... in jede mögliche Buchwelt hineintauchen kann um dort dem Bund zu unterstützen das Buch der gelöschten Bücher zu bereinigen und unsere Welt vor Gefahren zu bewahren....Doch ein neuer Feind tut sich auf der böse Machenschaften mit dem Buch der gelöschten Wörter plant...Können Irene und Rufus dagegen bestehen? Spielt eine Person in Irenes nähe ein falsches Spiel? Klare Leseempfehlung. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mary E. Garner

Mary E. Garner träumte sich schon immer gern in die Welten ihrer Lieblingsbücher. Bevorzugt jene, die in ihrem geliebten England spielen. Ihrer persönlichen Leidenschaft zur großen Insel und deren literarischen Figuren entsprang die Idee zu Das Buch der gelöschten Wörter, in das sie nun auch ihre Leserschaft in entführt.

Mehr erfahren
Alle Verlage