House of Night - Gezeichnet
 - Kristin Cast - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,90

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Fantasy Bücher
463 Seiten
ISBN: 978-3-404-16519-3
Ersterscheinung: 29.12.2010

House of Night - Gezeichnet

Roman
Übersetzt von Christine Blum

(12)

Als auf der Stirn der 16-jährigen Zoey eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, ist ihr sofort klar, dass sie Gezeichnet worden ist und im House of Night zum Vampyr ausgebildet werden soll. Doch sie ist keine normale Jungvampyrin: Die Göttin Nyx hat sie mit besonderen Kräften versehen. Und Zoey ist nicht die Einzige im Internat mit solchen Fähigkeiten. Als sie herausfindet, dass die Anführerin der Töchter der Dunkelheit, einer Elitegruppe der Schule, ihre Gaben missbraucht, muss sie ihren ganzen Mut aufbringen, um sich ihrer Bestimmung zu stellen …
 
Gezeichnet ist der furiose Auftakt zu Zoeys Entdeckungsreise zwischen den Welten, zwischen Licht und Dunkel und letztendlich zu sich selbst.

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

"Twilight-Fans werde es lieben!" Hamburg
"Ideal für alle, die coole Storys lieben, aber nicht gerne lesen." , München

Rezensionen aus der Lesejury (12)

bookmansion bookmansion

Veröffentlicht am 11.12.2017

Eine Vamp-Geschichte, die man ins Herz schließen muss!


…mehr


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabrinchenchen Sabrinchenchen

Veröffentlicht am 05.10.2017

Schöner Auftakt zu einer Jugendreihe ums Vampyrwerden und Highschool und andere Problemchen

Dieses ist ein schön leicht geschriebenes Werk mit den Problemen einer 16 jährigen die plötzlich zum Vampyr wird deswegen eine Schule für Vampyre besuchen muss und da ein Freak ist.
Sie hat aussergewöhnliche ... …mehr

Dieses ist ein schön leicht geschriebenes Werk mit den Problemen einer 16 jährigen die plötzlich zum Vampyr wird deswegen eine Schule für Vampyre besuchen muss und da ein Freak ist.
Sie hat aussergewöhnliche Fähigkeiten die sie und andere komisch finden und sie daher einige Probleme zu bewältigen hat.
Ein bisschen erinnert es mich an die Anfänge von Harry Potter auch wenn es hier um Vampyrismus geht.
Es lässt sich schön weglesen da der Schreibstil sehr an Jugendsprache erinnert und es keine komplizierten Verwicklungen gibt.
Die Charaktere sind schön beschrieben und man kann sich gut reinversetzen.
Es ist gute Unterhaltung für Erwachsene und auch Jugendliche und ich würde es absolut empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Eisstern Eisstern

Veröffentlicht am 16.02.2017

Nicht noch einmal

Das erste Buch einer endlosen Reihe.
Jedes Buch für sich ist durchaus gut, mein Problem war, dass irgendwann alles so verwoben war, das ich mich kaum noch an Teil 1 erinnern konnte. Zu viele Romantische ... …mehr

Das erste Buch einer endlosen Reihe.
Jedes Buch für sich ist durchaus gut, mein Problem war, dass irgendwann alles so verwoben war, das ich mich kaum noch an Teil 1 erinnern konnte. Zu viele Romantische Interaktionen mit zu vielen verschiedenen Leuten... und ich bin jetzt nicht für eine Limitierung der Sexualpartner, ich hatte sie als Leser nur nicht ständig alle auf den Schirm. Für wem Dreiecksbeziehungen ein rotes Tuch sind: Finger weg das hier ist ein Polygon! Der Schreibstil ist total in Ordnung, die Handlung für junge Leser gut nachzuvollziehen (jedes Buch einzeln betrachtet). Das Buch an sich ist durchaus angenehm, aber meine Motivation den Rest zu Lesen ist nicht gegeben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Weinlachgummi Weinlachgummi

Veröffentlicht am 04.02.2017

.........

Mutter und Tochter schreiben zusammen eine Buchreihe über Vampyre, die so scheint es friedlich neben den Menschen koexistieren. Dies finde ich sehr interessant, leider wird kaum etwas über dieses Nebeneinander ... …mehr

Mutter und Tochter schreiben zusammen eine Buchreihe über Vampyre, die so scheint es friedlich neben den Menschen koexistieren. Dies finde ich sehr interessant, leider wird kaum etwas über dieses Nebeneinander Leben geschrieben. Da die Reihe so einige Teile umfasst, geschieht dies bestimmt noch, aber ich hätte doch gerne hier schon mehr darüber gelesen.
Der Einfluss der Tochter ist stark herauszulesen, das Buch ist deutlich in Jugendsprache / Umgangssprache geschrieben. Schimpfwörter gibt es so einige. Ich frage mich zwar immer wieder wieso manche denken, viele Beschimpfungen und Kraftausdrücke = Jugendsprache.

Die Handlung ist recht Mau, man merkt dem Buch an, dass es ein erster Teil ist und noch viele weitere Folgen werden. Spannung kommt kaum auf, da auch nichts groß passiert. Es ist eine lange Einführung, in der leider einiges was interessant gewesen wäre weggelassen wurde. Zoey ist noch ganz neu im House of Night, trotzdem hat sie schon ganz viele tolle neue Freunde und einen Verehrer. Ich finde es etwas unrealistisch, dass sie innerhalb von 2 Tagen eine so enge Bindung zu all diesen Jungvampyren aufgebaut hat. Bei einer Person kann man noch sagen, Seelenverwandte, aber bei Fünf.

Positiv ist, dass sich das Buch sehr leicht und locker lesen läst und die HC Ausgabe wirklich sehr schön gestaltet ist. Ich werde auch den 2. Teil lesen um der Reihe noch eine Chance zu geben Hoffe aber sehr, dass es nicht wieder voll von Ritualen ist. Die Mischung aus Vampyr und Hexe gefällt mir zwar, aber bei der dritten Beschreibung des Rituals wurde es mir ein bissl langweilig. Definitiv alles noch sehr ausbaufähig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

delfinliebhaber00 delfinliebhaber00

Veröffentlicht am 08.01.2017

Besser als twighlight

in diesem Buch geht es um die 16-jährige Zoey welche in das House of night kommt als eine Saphirblaue Mondsichel auf ihrer Stirn auftauchte. Wo sie sehr viel erlebte... Meiner Meinung nach ist diese buchreihe ... …mehr

in diesem Buch geht es um die 16-jährige Zoey welche in das House of night kommt als eine Saphirblaue Mondsichel auf ihrer Stirn auftauchte. Wo sie sehr viel erlebte... Meiner Meinung nach ist diese buchreihe besser als die üblichen Vampir Bücher.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

P.C. Cast

P.C. Cast - Autor
© Kim Doner

P.C. Cast und Kristin Cast sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autorengespann weltweit. Sie leben beide in Oklahoma, USA. HOUSE OF NIGHT hat bereits über 8 Millionen Fans in den USA und erscheint in über 40 Ländern. Die Verfilmung ist in Vorbereitung.

Mehr erfahren
Alle Verlage