Tochter der Götter - Glutnacht
 - Amanda Bouchet - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Fantasy Bücher
511 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-20894-4
Ersterscheinung: 29.03.2018

Tochter der Götter - Glutnacht

Roman
Übersetzt von Vanessa Lamatsch

(12)

Politik! Pah! In Thalyria sind die besten Politiker diejenigen, die einem den Dolch ins Herz rammen, bevor man sie kommen sieht. Und deshalb hält Cat sich von allem fern, was auch nur entfernt mit Politik zu tun hat. Egal, ob es um grausame Adlige aus dem mächtigen Norden geht oder um einfache Rebellen, die im magiearmen Süden gerade den Adel entthront haben. Dummerweise braucht der Anführer dieser Rebellen nun Cats Hilfe, um seine Macht zu sichern. Und er holt sie sich, ob Cat will oder nicht …
 
Nominiert für den Goodreads Choice Award
»Ich kann dieses Buch gar nicht genug empfehlen. Wenn Sie Fantasy mögen, lesen Sie es. Wenn Sie griechische Mythologie mögen, lesen Sie es. Wenn Sie Alpha-Helden oder Geschichten über Auserwählte oder starke, unabhängige Heldinnen mögen, lesen Sie es. Ganz egal: Lesen Sie es einfach!« All About Romance

Rezensionen aus der Lesejury (12)

Barbara98 Barbara98

Veröffentlicht am 07.09.2020

Kämpferin

Ich bin begeistert. die Figuren sind alle perfekt ausgearbeitet. Die Welt fantastisch.
Geniale Reihe …mehr

Ich bin begeistert. die Figuren sind alle perfekt ausgearbeitet. Die Welt fantastisch.
Geniale Reihe

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dorothea84 Dorothea84

Veröffentlicht am 06.01.2020

fantastischer Auftakt

Cat will nur ihr Leben führen ohne die Politik. Doch Griffin der Anführer der Rebellen hat erkannt was Cat ist und will sie auf seine Seite. Deshalb entführt er sie kurzer Hand und dabei bringt er so einige ... …mehr

Cat will nur ihr Leben führen ohne die Politik. Doch Griffin der Anführer der Rebellen hat erkannt was Cat ist und will sie auf seine Seite. Deshalb entführt er sie kurzer Hand und dabei bringt er so einige Steine ins Rollen.
Was für ein Auftakt einer Reihe, die ich jetzt schon liebe. Cat und Griffin sind so was von faszinierend. Sie überraschen mich immer wieder. Cat erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht, ab und an bekommt man Flashbacks. Genau im richtigen Moment. So versteht man sie besser und weiß woher sie gewisse Dinge weis. Jedoch geben diese einen auch weiter Rätsel auf, wer ist Cat in Wirklichkeit. Sie macht es einem nicht gerade einfach. Doch die Geheimnisse werden gelüftet und die bringen das ihre Probleme mit sich. Von der ersten Seite an bis zur letzten ist die Geschichte spannend. Actionreich, romantisch und humorvoll und man will einfach nur weiterlesen. Also heißt es jetzt das nächste Band holen und sehen was die Götter mit den beiden noch so vorhat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sophelliesst Sophelliesst

Veröffentlicht am 29.10.2019

Kein roter Faden

Spoilerfreie Rezension
*Informationen*
Band 1 der "Tochter der Götter"- Reihe
512 Seiten

*Äußerliches*
_Cover_
Das Cover hat mich wirklich angesprochen. Das Mädchen auf dem Cover sieht genauso aus, wie ... …mehr

Spoilerfreie Rezension
*Informationen*
Band 1 der "Tochter der Götter"- Reihe
512 Seiten

*Äußerliches*
_Cover_
Das Cover hat mich wirklich angesprochen. Das Mädchen auf dem Cover sieht genauso aus, wie ich mir die Protagonistin gewünscht habe. Stark und kampfbereit. Auch der griechische Touch, den das Cover hat, gefällt mir, auch auf den Inhalt bezogen, ziemlich gut.

_Schrift_
Die Schriftart war normal und auch die Schriftgröße war vollkommen in Ordnung

*Inhalt*
Cat hält sich aus der Thalyrischen Politik komplett heraus, sie unterstützt weder die Adeligen, noch die Rebellen. Doch der Anführer der Rebellen, auch Beta genannt, will sie und ihre Fähigkeiten nutzen, ob sie nun will, oder nicht....

*Meine Meinung*
Das Buch "Tochter der Götter" wurde mir mehrmals empfohlen, sei es im Internet, in der Buchhandlung oder auf social Media. Ich habe mich auch echt darauf gefreut, es zu lesen, da ich auch ein großer Fan von Mythologien bin.
Leider hat mich das Buch enttäuscht.
Der Schreibstil war zwar ziemlich gut, die Beschreibung der Umgebung oder das Einbinden der Mythologie konnten mich überzeugen, allerdings hatte ich das Gefühl ohne Vorwarnung in eine fremde Welt hineingeschubst zu werden und musste mich erst zurechtfinden. Nach wenigen Kapiteln war dies aber hinfällig.
Dann lernte man die Charaktere besser kennen. Da war es mit dem Buch bei mir komplett vorbei. Weder konnte ich mich mit Cat noch mit Beta anfreunden... Die Beziehung der Beiden hat sich z.B viel zu schnell entwickelt. Er entführt sie und plötzlich ist sie einfach in ihn verliebt? Auch die restlichen Beziehungen waren meiner Meinung nach viel zu schnell entwickelt.
Ein weiterer Punkt, in dem mich das Buch enttäuscht hat, ist die Geschichte an sich. Während des Lesens war für mich kein roter Faden erkenntlich und ich habe nie gewusst, was gerade das Ziel der Charaktere ist. Außerdem habe ich dieses "Vorshadowing" gehasst, bei dem immer einiges angedeutet, aber nie ausgesprochen wird, obwohl es für jeden schon klar ist.
Insgesamt kann ich das Buch eher nicht empfehlen. Ich habe diese Reihe auch nicht weitergelesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

pastellherz pastellherz

Veröffentlicht am 12.06.2019

Großartig

Das Buch war für mich eine echte Überraschung!
Von der Protagonisten Cat war ich von Anfang an begeistert. Sie ist Kratzbürste ich, widerspenstig, frech und sehr unterhaltsam! Unter ihrer harten Schale ... …mehr

Das Buch war für mich eine echte Überraschung!
Von der Protagonisten Cat war ich von Anfang an begeistert. Sie ist Kratzbürste ich, widerspenstig, frech und sehr unterhaltsam! Unter ihrer harten Schale versteckt sich an der Sehnsucht nach Frieden und einer Familie.
Die Schlagabtäusche mit Griffin habe ich absolut geliebt, ich musste so oft los lachen. Griffin stellt das perfekte Gegenstück zu Cat mit seiner Geduld und Ausgeglichenheit dar, dennoch ist er auch dominant und in der Lage Cat ihre Schranken zu weisen. Die beiden sind für mich das perfekte Paar! Es gibt sehr viele witzige Dialoge und Auseinandersetzungen und das auch mit dem Rest des Team Beta. Insgesamt herrschte eine sehr schöne Gruppendynamik.
Die Handlung ist sehr spannend, Cats Vergangenheit bleibt im Verborgenen, es gibt viele Anspielungen, aber kaum explizites und so rätselt man als Leser immer mit. Spannende Verfolgungsjagden und großartige Action Szenen kombiniert mit einer schönen Portion Romantik stellt eine perfekte Mischung dar. Der Schreibstil ist sehr angenehm und beschreibt die erzählen sehr bildhaft, so dass beim Leser ein schönes Kopfkino entsteht.
Das World building ist ebenfalls großartig gelungen, nein. Ich liebe die eingeflochtene griechische Mythologie, die Magie in der Welt, insbesondere Cats. Ich liebe ihre Macht und Ihre Verbindung zu den Göttern, die sie fast unbesiegbar macht, aber trotzdem hat sie Schwächen und ist eben doch nicht unbesiegbar.
Es sind erotische Szenen vorhanden, wie sehr geschmackvoll beschrieben sind und auch gut in die Fantasiewelt rein passen.

Für mich ein absolutes Highlight und eins der besten Romantasy Bücher

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leseratte2007 Leseratte2007

Veröffentlicht am 06.03.2019

Starke Protagonisten, eine Prophezeiung und sehr viel Sarkasmus und Action...

Dieses Buch habe ich häufig empfohlen bekommen und ich kann gar nicht sagen, wie gut mir das Buch gefallen hat! Es war unglaublich gut geschrieben. Der Schreibstil war sehr flüssig, sarkastisch, ein wenig ... …mehr

Dieses Buch habe ich häufig empfohlen bekommen und ich kann gar nicht sagen, wie gut mir das Buch gefallen hat! Es war unglaublich gut geschrieben. Der Schreibstil war sehr flüssig, sarkastisch, ein wenig ironisch und die Seiten sind einfach nur dahingeflogen!
Cat, Griffin und Co. musste ich einfach in mein Herz schließen. Insbesondere weil Cat eine sehr taffe, sarkastische Protagonistin ist, die schon immer auf sich alleine gestellt war und sich nicht gerne unterbuttern lässt. Sie schreit, schlägt um sich und muss immer das letzte Wort haben. Trotzdem ist sie sehr stark, mächtig und beschützt ihre Familie bis in den Tod. Ich liebe starke taffe Protagonistinnen, die sich nicht hinter einem starken Rücken verstecken müssen! Auch Griffin, liebe ich über alles. Er ist arrogant, gemein und mächtig, lässt sich nichts gefallen, trotzdem hat er einen guten Kern. Ich könnte noch stundenlang weiterschwärmen!
Die Handlung war genauso toll und genial wie die Charaktere. Eine Actionszene kam nach der Nächsten und die Kampfszenen waren total spannend und nervenaufreibend! Ich wollte das Buch nicht mehr zur Seite. Im Besonderen, weil ich Cats Sarkasmus über alles liebe. ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lachen, zu weinen, mitzufiebern und mitzuwüten. Ein vollkommenes Gefühlschaos!
Ich liebe griechische Mythologie, genauso wie ich starke Charaktere mag und sie kam definitiv nicht zu kurz, obwohl sie nicht primär im Fokus steht.
Insgesamt hat mir das Buch unglaublich gut gefallen und der 2. Band ist schon auf dem Weg zu mir (das sagt noch so einiges aus, wie es mir gefallen hat). "Tochter der Götter" gehört auf jeden Fall jetzt schon zu meinen Jahreshighlights 2019!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Amanda Bouchet

Amanda Bouchet - Autor
© Richard Beban

Amanda Bouchet, aufgewachsen in den USA, lebt heute zusammen mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern in der französischen Hauptstadt. Ihr Talent für Sprache hat sie zunächst als Lehrerin eingesetzt, bevor sie anfing, professionell zu schreiben. Da sie selbst griechische Wurzeln hat, haben die Legenden und Sagen der Antike sie schon immer besonders fasziniert. So ist es kein Wunder, dass die Welt ihrer Fantasy-Trilogie „Tochter der Götter“ von der griechischen Mythologie inspiriert ist.

Mehr erfahren
Alle Verlage