Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner
 - Kerstin Gier - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Frauenromane
282 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17656-4
Ersterscheinung: 28.06.2017

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Roman

(10)

Kati ist mit Felix glücklich, aber inzwischen hat sich der Alltag in ihr Liebesleben geschlichen – und damit die Zweifel: Ist es überhaupt eine gute Idee, mit Felix alt werden zu wollen? Als sie Mathias kennenlernt, wird Katis Leben plötzlich kompliziert. Und turbulent. Besonders, als sie einen Unfall hat und im Krankenhaus wieder zu sich kommt, exakt fünf Jahre zuvor. Dieses Mal möchte Kati alles richtig machen – und sich für den richtigen Mann entscheiden ...

Pressestimmen

"Die Autorin beweist mit Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner erneut, wie viel Situationskomik man auf 280 Seiten unterbringen kann. Die Beziehungsgeschichte von Kati und Felix ist brillant erzählt."
"Die neue Königin der leichten Muse"
"Das alles liest sich kurzweilig und unbeschwert und Spaß macht es auch, wie sich die Erzählerin bisweilen in ihrer eigenen Fiktion verheddert. Das Spiel Was-wäre-wenn kommt als von Gedankenfreude funkelnder Text daher und verführt zum eigenen Spintisieren." 
"Erfolgsautorin Kerstin Gier mal wieder erfrischend und kurzweilig"
"Beste Unterhaltung und zugleich auch vergnügliche Sommerlektüre"

Rezensionen aus der Lesejury (10)

Buchfresserchen Buchfresserchen

Veröffentlicht am 13.07.2020

Sehr lustige Geschichte mit fantastischer Wende

Kati ist seit 3 Jahren mit dem Mediziner Felix verheiratet. Er ist lieb und nett zu allen, aber kann das alles gewesen sein was eine Frau sich wünscht?
Das fragt sich Kati auch, als sie auf einem Seminar ... …mehr

Kati ist seit 3 Jahren mit dem Mediziner Felix verheiratet. Er ist lieb und nett zu allen, aber kann das alles gewesen sein was eine Frau sich wünscht?
Das fragt sich Kati auch, als sie auf einem Seminar den attraktiven Matthias kennenlernt und plötzlich wieder Schmetterlinge im Bauch hat.
Durch einen Unfall erhält sie dann die Gelegenheit ihr Leben auf sonderbare Weise in andere Bahnen zu lenken. Wird ihr das die Erfüllung bringen?

Kati ist ein bisschen chaotisch. Ich könnte mir vorstellen das es einem mit ihr niemals langweilig wird. Schön finde ich auch das sie in ihrer Schwester Eva und auch in ihrer Freundin Marlene gute Wegbegleiter hat.
Felix ist ebenfalls sehr sympatisch und hat das Ohr immer am Herzen seiner Patienten. Das ist natürlich für eine Beziehung nicht immer förderlich . Und wenn dann auch noch der familiäre Anhang nicht wirklich gelitten ist und so unsympatisch rüber kommt wie sein Bruder Florian und seine Elten, dann kann man schon mal Zweifel bekommen ob man die richtige Wahl getroffen hat.

Kerstin Gier beschreibt die Geschichte mit so viel Situationskomik, das man nur denkt: Oh mein Gott, wie gut das das nicht mir passiert ist. Dann muss man schmunzeln oder sogar laut lachen.

Da Matthias auch absolut sympatisch rüber kommt ist man als Zuhörer echt in genau der selben Zwickmühle wie Kati selbst.

Als dann die Wende eintritt und Kati versucht ihr Leben in andere Bahnen zu lenken war es um mich geschehen. Damit hatte ich auf keinen Fall gerechnet und musste auch die ersten Minuten erst mal verarbeiten was da auf mich zu kam. Dann habe ich es genossen und mit viel Lachern alles angehört was darauf folgte.

Mit dem Ende war ich dann sehr zufrieden und musste nur für mich feststellen das man seinem Schicksal einfach nicht entkommen kann. :-)

Auf jeden Fall ein absoluter Hörgenuss

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JulianeG JulianeG

Veröffentlicht am 16.06.2020

ist das gras viel grüner ??

Lustigerweise ist das jetzt der zweite Roman in Kürze, bei dem es um ein Leben nach dem Tod geht und der Protagonist an einer Stelle des vorherigen beginnt. Es ging um die Frage, was wäre wenn. Allgemein ... …mehr

Lustigerweise ist das jetzt der zweite Roman in Kürze, bei dem es um ein Leben nach dem Tod geht und der Protagonist an einer Stelle des vorherigen beginnt. Es ging um die Frage, was wäre wenn. Allgemein war es ein wirklich netter Roman mit der einen oder anderen Szene zum Lachen, jedoch ohne wirkliche Highlights. Die Stimme der Sprecherin war gewöhnungsbedürftig und mich störte enorm, dass die Männerstimme genauso piepsig war, wie die der Protagonistin. Das Hör/Buch war jetzt nicht schlecht, aber eben nur neutral. Ich hatte mir es wirklich besser vorgestellt. Durch den knuffigen Esel wahrscheinlich leichter und lustiger. Es war eine skurrile Hauptperson, aber der Charakter war ziemlich durchwachsen. Als Hörbuch für eine lange Fahrt, kann ich es empfehlen, ob ich es hätte lesen wollen? Ich glaube eher nicht. Schade.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Squirrel Squirrel

Veröffentlicht am 20.04.2020

Eine Reise in die Vergangenheit mit einigen Komplikationen

Kati wacht im Krankenhaus auf und findet sich im Jahr 2006 wieder. Eine Reise in die Vergangenheit? Sehr seltsam, doch sie arrangiert sich schnell und nutzt ihr Wissen, um einiges gerade zu biegen.
Als ... …mehr

Kati wacht im Krankenhaus auf und findet sich im Jahr 2006 wieder. Eine Reise in die Vergangenheit? Sehr seltsam, doch sie arrangiert sich schnell und nutzt ihr Wissen, um einiges gerade zu biegen.
Als erstes gilt es, sich um die eigene Beziehung zu kümmern. Felix ist toll, aber Matthias noch toller. Sie muss unbedingt dafür sorgen, dass sie Matthias viel früher trifft. Er ist die Liebe ihres Lebens, da war die Beziehung zu Felix reine Zeitverschwendung.
Gar nicht so einfach, es soll niemand merken, dass sie aus der Zukunft kommt.
Beruflich versucht sie auch erfolgreicher zu sein als 2011. Außerdem muss eine Hochzeit geretten werden und ihrer Kollegin Linda müssen die Augen geöffnet werden. Deren Liaison mit Uwe steht unter einem schlechten Stern.
Kati weiß nicht, wie viel Zeit sie hat, bleibt sie im Jahr 2006, oder kehrt sie doch irgendwann in die Zukunft zurück?

Ganz nach Kerstin Gier Manier ist das Buch schnell gelesen. Sehr witzige und verrückte Charaktere, die der Hauptdarstellerin in die Quere kommen könnten. Der Humor steht an erster Stelle, allerdings ist die Mütter-Mafia um einiges amüsanter. Es ist eine unkomplizierte leichte Lektüre für zwischendurch. Einerseits meint man, na klar, sehr vorhersehbar, doch die Wendungen überraschen sehr.
Zeitweise musste ich den Kopf schütteln, weil ich mit Kati nicht einer Meinung war. Ab und zu etwas zu oberflächlich, ein wenig Konfus in der Handlung, kann man überspringen, insgesamt eine nette Geschichte zum auflockern.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Cati11 Cati11

Veröffentlicht am 21.02.2020

Amüsante Hörstunden

Zum Inhalt (Klappentext):

Was würden Sie ändern, wenn Sie die letzten fünf Jahre noch einmal leben könnten?

Kati ist mit Felix glücklich, aber inzwischen hat sich der Alltag in ihr Liebesleben geschlichen ... …mehr

Zum Inhalt (Klappentext):

Was würden Sie ändern, wenn Sie die letzten fünf Jahre noch einmal leben könnten?

Kati ist mit Felix glücklich, aber inzwischen hat sich der Alltag in ihr Liebesleben geschlichen - und damit die Zweifel: Ist es überhaupt eine gute Idee, mit ihm alt werden zu wollen? Als sie Mathias kennen lernt und sich in ihn verliebt, wird Katis Leben plötzlich kompliziert. Und turbulent. Besonders, als sie von einer Straßenbahn erfasst wird und im Krankenhaus wieder zu sich kommt. Exakt einen Tag, bevor sie Felix das erste Mal begegnet ist - fünf Jahre zuvor. Dieses Mal möchte Kati alles richtig machen - und sich für den richtigen Mann entscheiden.


Meine Meinung:

Ich habe das Hörbuch gehört, was ich hier leider nicht finden konnte, was von Kerstin Gier gelesen wurde.

Mir gefällt der Schreibstil von Kerstin Gier einfach total gut. Es ist einfach witzig und amüsant. Ich habe nach dem Hören einfach gute Laune, deswegen höre gerne Kerstin Giers Hörbücher. Kerstin Gier als Sprecherin fand ich auch super.
Am Anfang des Hörbuchs war ich doch ein bisschen verwirrt gelesen und ich habe dann erst im Verlauf der Geschichte verstanden, was der Anfang genau sollte. Am Ende ist der Grosche auch richtig gefallen. Die Anfang ist nämlich aus Felix' und Mathias' Sicht geschrieben, was ich aber in den Moment nicht ganz verstanden habe, weil ich die beiden Charaktere noch gar nicht kannte (den Klappentext hatte ich mir dann auch nicht mehr durchgelesen). Dann habe ich den Wechsel zu Katis Sicht, aus dessen Sicht das restliche Buch geschrieben ist, auch erstmal nicht ganz verstanden.


Nachdem aber meine anfänglich Verwirrtheit beseitigt war, konnte ich mich auch auf die Geschichte einlassen. Auf die Handlung der Geschichte möchte ich nicht näher eingehen. Man muss das auch einfach akzeptieren, auch wenn Fragen offen bleiben, wie diese Zeitreise genau stattgefunden hat. Tatsächlich dauert es auch eine Weile, bis es eben zu dieser versprochenen Zeitreise kommt. Letztendlich ist das aber okay, weil ich so besser verstehen konnte, warum sich Kati in der neuen Zeitlinie auf diese Art und Weise entscheidet. Das Ende der Geschichte ist natürlich vorhersehbar, aber das finde ich bei dieser Art von Geschichte überhaupt nicht schlimm.


Kati als Protagonistin hat mir gut gefallen. Sie hat zu alles eine Meinung und sie präsentiert ihre Meinung auch auf eine urkomische Weise. Ihr Humor hat mir gut gefallen und das hat deswegen das Buch für mich zu einem großen Spaß gemacht. Wie das in diesen Geschichten so ist, führt ein Ereignis zum nächst schlimmeren Ereignis, es steigert sich also alles nach und nach.


Besonders schön fand ich, dass jeder Kapitel mit einem Zitat von bekannten Menschen oder Bücher startet. Da war ich schon fast traurig, dass ich nur das Hörbuch höre und das gedruckte Buch nicht zur Hand habe. Da kann man sich wirklich einige schöne Sachen rausschreiben.


Für Fans von Kerstin Gier ist man auch hier wieder gut aufgehoben. Ich hatte auf jeden Fall ein paar schöne Hörstunden. Allgemein für alle, die gerne Chick-Lit mögen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hapedah hapedah

Veröffentlicht am 28.08.2019

Was wäre wenn?

Wer hat sich nicht schon die Frage gestellt, wie das Leben verlaufen wäre, wenn man an manchen Punkten im Leben andere Entscheidungen getroffen hätte. Kati ist mit Felix glücklich verheiratet, dennoch ... …mehr

Wer hat sich nicht schon die Frage gestellt, wie das Leben verlaufen wäre, wenn man an manchen Punkten im Leben andere Entscheidungen getroffen hätte. Kati ist mit Felix glücklich verheiratet, dennoch hat der Alltag Einzug in ihr Leben gehalten. Als sie den charismatischen Mathias kennenlernt, flattern wieder Schmetterlinge in Katis Bauch. Aber sie liebt doch Felix? und will ihm auf gar keinen Fall weh tun ... bei einem Unfall in der U-Bahn wird Kati in die Vergangenheit versetzt und kann jetzt alles ganz anders machen. Oder doch nicht?

Die Geschichte ist wunderschön geschrieben, wie man es von Kerstin Gier kennt. Die Protagonistin ist sehr sympathisch und man kann sich in ihre Sorgen und Zweifel hineinversetzen. Das Buch liest sich locker und entspannt, eine gute Lektüre zum Abschalten und Träumen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner - Trailer

Abspielen

Autorin

Kerstin Gier

Kerstin Gier - Autor
© Olivier Favre

Kerstin Gier hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 mit dem Schreiben von Frauenromanen begonnen. Mit Erfolg: Ihr Erstling "Männer und andere Katastrophen" wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt, und auch die nachfolgenden Romane erfreuen sich großer Beliebtheit. "Das unmoralische Sonderangebot" wurde mit der "DeLiA" für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2005 ausgezeichnet und "Für jede Lösung ein Problem" wurde ein Bestseller. Alle Romane von …

Mehr erfahren
Alle Verlage