Fünf Sterne für dich
 - Charlotte Lucas - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Hardcover
Frauenromane
573 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-431-04114-9
Ersterscheinung: 31.05.2019

Fünf Sterne für dich

Roman

(71)

Für ein gutes Leben gibt es ein simples Rezept: Man muss nur alles Schlechte vermeiden.
Davon ist Konrad fest überzeugt, denn er hat schon genug Schlimmes erlebt. Seinen Lebensunterhalt verdient er, indem er bezahlte Rezensionen nach Kundenwunsch schreibt. Auch privat versieht er alles mit Sternen: die flinke Kassiererin, den lauwarmen Kaffee … und Pia, die neue Klassenlehrerin seiner Tochter. Zu hübsch, zu unsicher, nicht geeignet für den Lehrberuf. Gerade mal zwei knappe Sterne von fünf.
Als Pia davon Wind bekommt, will sie Konrad eine Lehre erteilen. Dass er zum neuen Elternvertreter gewählt wird, passt ihr da bestens ins Konzept. So kann sie ihn mit lästigen Aufgaben ordentlich ins Schwitzen bringen. Doch als einer ihrer Schüler gemobbt wird, erweist sich ausgerechnet Konrad als Hilfe … 

Pressestimmen

„Sehr humorvoller und warmherziger Roman mit vielen spannenden Themen und intelligenten Lösungen.“

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (71)

Hortensia13 Hortensia13

Veröffentlicht am 09.09.2019

Schulalltag

Konrads Leben besteht aus Bewertungen. Er schreibt Fakebewertungen im Internet. Doch auch sein Leben kategorisiert er strikt. So bekommt die neue Lehrerin Pia Flemming seiner Tochter Mathilda auch sein ... …mehr

Konrads Leben besteht aus Bewertungen. Er schreibt Fakebewertungen im Internet. Doch auch sein Leben kategorisiert er strikt. So bekommt die neue Lehrerin Pia Flemming seiner Tochter Mathilda auch sein Urteil. Zu unsicher, zu engagiert und zu hübsch. Durch Zufall erfährt Pia davon und will Konrad dafür büssen lassen. Doch schon bald stehen andere Themen im Vordergrund, die Konrad sowie Pia noch einiges abverlangen werden.

Ich mag Charlotte Lucas und ihren Stil sehr. Besonders die feine Situationskomik bringt einen zum Schmunzeln. Der Aufbau der Geschichte war vorhersehbar. Auch die Kombination zwischen dem heftigen Grundthema der Erzählung, auf das ich aus Spoilergründen nicht näher eingehen kann, mit dem lustigen Schulalltag hätte es nicht gebraucht. Aber darüber kann man hinwegsehen. Mir hat das Lesen trotzdem Spass gemacht.

Eine unterhaltsame Geschichte über den Schulwahnsinn mit Siebtklässlern.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina1234 Nina1234

Veröffentlicht am 07.09.2019

Einfach wieder richtig toll

Rezension zu "Fünf Sterne für dich" von Charlotte Lucas

Für ein gutes Leben gibt es ein simples Rezept: Man muss nur alles Schlechte vermeiden.
Davon ist Konrad fest überzeugt, denn er hat schon ... …mehr

Rezension zu "Fünf Sterne für dich" von Charlotte Lucas

Für ein gutes Leben gibt es ein simples Rezept: Man muss nur alles Schlechte vermeiden.
Davon ist Konrad fest überzeugt, denn er hat schon genug Schlimmes erlebt. Seinen Lebensunterhalt verdient er, indem er bezahlte Rezensionen nach Kundenwunsch schreibt. Auch privat versieht er alles mit Sternen: die flinke Kassiererin, den lauwarmen Kaffee ... und Pia, die neue Klassenlehrerin seiner Tochter. Zu hübsch, zu unsicher, nicht geeignet für den Lehrberuf. Gerade mal zwei knappe Sterne von fünf.
Als Pia davon Wind bekommt, will sie Konrad eine Lehre erteilen. Dass er zum neuen Elternvertreter gewählt wird, passt ihr da bestens ins Konzept. So kann sie ihn mit lästigen Aufgaben ordentlich ins Schwitzen bringen. Doch als einer ihrer Schüler gemobbt wird, erweist sich ausgerechnet Konrad als Hilfe ...

Wir lernen direkt den alleinerziehenden Konrad kennen, der vor kurzem mit seiner Tochter Mathilda und seinen Eltern von Köln nach Hamburg gezogen ist. Er verdient sein Geld mit dem Schreiben von Rezensionen und behütet und beschützt sein Kind mit allem was ihm lieb ist. Mathilda hat es auf der neuen Schule nicht leicht und kämpft noch ein wenig um die Anerkennung bzw. die Aufnahme in die Klassengemeinschaft auf der neuen Schule. Konrad lernt auf einem Elternabend sowohl die neue Klassenlehrerin Pia als auch den einen oder anderen Elternteil kennen. Natürlich kommt sein Job wieder durch und er notiert sich in seinem kleinen Büchlein ein paar Bewertungen zu gewissen Personen. Dieses Büchlein fällt ausgerechnet der Lehrerin Pia in die Hände und sie ist zutiefst geschockt über ihre Bewertung die sie dort findet. Sie will es Konrad heimzahlen und quält ihn fortan mit sehr unliebsamen Elternvertreteraufgaben. Als es zu besagten Mobbin Attacken gegenüber eines unbeliebten Schülers kommt, müssen alle Beteiligten über ihren Schatten springen und Hand in Hand zusammenarbeiten. Das erweist sich jedoch als schwieriges Unterfangen....

Von der Aufmachung her ein tolles Buch, welches optisch und vom Stil her wunderbar zu den beiden anderen Büchern der Autorin passt. Es handelt sich quasi um ein "Mini-Hardcover". Dies ist mein drittes Buch von Charlotte Lucas und ganz sicher nicht das letzte. Es waren wieder knapp 600 Seiten die im Nu vergangen sind. Ich war direkt von Anfang an absolut gefesselt und hatte ein paar tolle Tage mit Konrad, Pia, Mathilda, Finn-Lasse und Co. Als absolutes Highlight empfand ich das "Spirit of Togetherness" Seminar auf Schloss Ellernbrook. Ich habe mich köstlichst amüsiert und kann nur allen ans Herz legen dieses wundervolle Buch zu lesen. Ich fand es zudem schön, dass die beiden Figuren aus dem allerersten Buch noch das ein oder andere Mal erwähnt wurden. Trotz allem steckt natürlich auch in diesem Buch eine wie ich finde sehr wichtige Botschaft in der Story. Es geht um Mobbing und was das genau auslösen kann, kann jeder in dieser Geschichte nachlesen. Ich habe nicht eine Seite bereut und kann das Buch nur absolut und aus ganzem Herzen weiterempfehlen. Also auf zum Buchhändler eures Vertrauens und legt euch "Fünf Sterne für dich" zu. Ihr werdet es nicht bereuen. Es lohnt sich jede einzelne Seite.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

coala coala

Veröffentlicht am 19.08.2019

Amüsante Liebesgeschichte mit interessanten Themen

Charlotte Lucas hat mit "Fünf Sterne für dich" einen interessanten Roman geschrieben, der neben einer Liebesgeschichte zudem das Thema Mobbing behandelt.

Ich fand die Geschichte gut geschrieben und ... …mehr

Charlotte Lucas hat mit "Fünf Sterne für dich" einen interessanten Roman geschrieben, der neben einer Liebesgeschichte zudem das Thema Mobbing behandelt.

Ich fand die Geschichte gut geschrieben und man war durch den schönen Schreibstil auch gut in der Geschichte. Konrad war als doch eher spezieller Charakter sehr interessant, man hätte dies aber noch mehr und besser ausbauen können. Gerade das Bewerten von Dingen und Personen hätte noch mehr zu Trage kommen könne, gerade wenn man Cover und Titel im Kopf hat. Dennoch fand ich die Geschichte um Konrad und Mia ganz schön erzählt. Als zweiten Aspekt wurde ein Mobbingfall in der Schule ingearbeitet. Für michstand er nicht zu sehr im Vordergrund und hat die Geschichte gut ergänzt. Es gab zudem noch gute andere Ansätze wir zum Bespiel ein sehr schönes Bespiel von Helikoptereltern, die zu kurz gekommen sind. Die Geschichte hätte also durchaus noch einige Seiten mehr vertragen können um all die angerissenen Themen auch ordentlich zu behandeln. Oder man hätte sich auf einige Themen konzentrieren sollen.

Am Ende wurde ich jedoch wunderbar unterhalten von der Geschichte um Konrad und Mia und habe mich nicht allzu sehr an den angesprochenen Dingen gestört.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MartinaSuhr MartinaSuhr

Veröffentlicht am 14.08.2019

Süßer Liebesroman mit kleinen Schwächen

Auch dieser Roman spielt wieder in Hamburg und neben den neuen Figuren, die uns in dieser Geschichte unterhalten, treffen wir auch auf einige altbekannte Gesichter. Mir gefällt dieses Konzept von Charlotte ... …mehr

Auch dieser Roman spielt wieder in Hamburg und neben den neuen Figuren, die uns in dieser Geschichte unterhalten, treffen wir auch auf einige altbekannte Gesichter. Mir gefällt dieses Konzept von Charlotte Lucas, denn mit jedem ihrer Romane, die man liest, bekommt man ein wenig diese heimelige Wohlfühlatmosphäre. Liebgewonnene Akteure treten wieder auf – wenn auch nur in Nebenrollen – und heben schon zu Beginn die Laune.
Konrad und Pia sind in diesem Roman die Protagonisten und könnten von ihrem Wesen her nicht unterschiedlicher sein. Die Perfektionistin und der Pedant … Auf den ersten Blick sehr ähnlich doch schon schnell zeigt sich, dass sie sich zwar (heimlich versteht sich) sympathisch finden, aber doch sehr unterschiedlich ticken.
Charlotte Lucas erzählt unglaublich humorvoll und mit viel Gefühl diese romantische Geschichte voller Turbulenzen und Missverständnisse und hat mich wirklich gut unterhalten.
Ein kleines Manko hatte die Story für mich jedoch, weswegen ich auch keine volle Punktezahl vergeben werde: Irgendwann bereitete mir das ewige Gefühlschaos dann doch Kopfschmerzen. Die Figuren sind authentisch, sie sind liebenswert und manch einer auch nervig – doch gerade zum Ende hatte ich das Gefühl, die liebe Autorin überreizt das Ganze ein wenig. Natürlich wollte ich wissen, wie es ausgeht und habe es zu Ende gelesen, doch die anfängliche Begeisterung, die sich fast komplett durchs Buch zog wurde leider am Ende sehr gedämpft.
Nichtsdestotrotz eine schöne Story mit viel Witz und Charme.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathaflauschi Kathaflauschi

Veröffentlicht am 13.08.2019

Etwas Flach

Ein Buch der Autorin habe ich schon gelesen und geliebt. Aber leider konnte dieses Buch mich nicht so begeistern. Der Anfang fiel mir leicht und es klang auch sehr spannend, aber je länger ich gelesen ... …mehr

Ein Buch der Autorin habe ich schon gelesen und geliebt. Aber leider konnte dieses Buch mich nicht so begeistern. Der Anfang fiel mir leicht und es klang auch sehr spannend, aber je länger ich gelesen habe desto flacher wurde es. Die Gestaltung des Buchs ist wieder ein hingucker und der Buchschnitt wieder so schön Bunt. Man lernt Konrad und Pia kennen. Konrad ist alleinerziehend. Warum das so ist ahnt man zunächst nur ein wenig, weil es immer wieder Erinnerungsfetzen gibt. Für Konrad ist seine 12-jährige Tochter Mathilda sein Ein und Alles. Konrad ist mit Mathilda fluchtartig von Köln nach Hamburg gezogen. Dort besucht Mathilda ein Gymnasium. Beim ersten Elternabend wird Konrad, ganz gegen sein Naturell, zum Elternsprecher ernannt. Sein Job ist etwas ungewöhnlich: Er schreibt professionell Rezensionen und neigt auch sonst dazu viele Dinge gerne zu bewerten. So auch Mathildas Lehrerin Pia. Pia ist eine junge, sehr engagierte Lehrerin und die zusammen mit einem anderen Kollegen teilt sie sich die Leitung von Mathildas Klasse. Man merk recht schnell, dass es in der Klasse ein paar Ungleichgewichte gibt, die vor allem durch die neue Sitzordnung von Pia entstanden, ist. Die Abläufe in der Klasse und deren Gefüge rücken, entgegen meiner Erwartung, ziemlich schnell in den Vordergrund. Man kann sagen, dass Mathildas Klasse und deren Probleme hier eindeutig im Vordergrund stehen und nicht vermeintliche Liebesgeschichte zwischen Pia und Konrad.

Die Charakter waren authentisch und mir symphatisch. Der Schreibstil war hier auch wieder flüssig und leicht zu lesen. Aber irgendwann war es dann doch für mich zu viel Schule. Es wurde langweilig und manchmal kam es mir vor, als würde einfach nur das selbe passieren. Es war für mich manchmal auch an manchen Situationen etwas überspitzt dargestellt. Dennoch fand ich es gut, dass das Thema Mobbing hier an oberster Stelle standt. Trotz der Ernsthaftigkeit, durch das Thema, kommt aber auch der Humor und die ein oder andere komische Situation nicht zu kurz, gerade wenn es um die Eltern der Klassenkameraden von Konrads Tochter geht. Natürlich bedient sich die Autorin hier jeden möglichen Klischees von Helikoptereltern, aber ich fand gerade das Übertriebene super.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Charlotte Lucas

Charlotte Lucas - Autor
© Bertold Fabricius/pressebild.de

Charlotte Lucas ist das Pseudonym von Wiebke Lorenz. Geboren und aufgewachsen in Düsseldorf, studierte sie in Trier Germanistik, Anglistik und Medienwissenschaft und lebt heute in Hamburg. Gemeinsam mit ihrer Schwester schreibt sie unter dem Pseudonym Anne Hertz Bestseller mit Millionenauflage. Auch ihre Psychothriller „Allerliebste Schwester“, „Alles muss versteckt sein“ und „Bald ruhest du auch“ sind bei Kritik und Publikum höchst erfolgreich. Mit „Dein perfektes …

Mehr erfahren
Alle Verlage