Glück ist, wenn man trotzdem liebt
 - Petra Hülsmann - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Frauenromane
414 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17364-8
Ersterscheinung: 10.06.2016

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Roman

(117)

Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen in ihrem geregelten Leben kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird "ihr" Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen - und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneter Welt. Während sie alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken versucht, ahnt sie aber schon bald, dass es vielleicht gerade die Überraschungen sind, die ihr Leben reicher machen ...


Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„[…] liebenswerte Figuren, witzige Augenblicke und eine romantische Liebesgeschichte. Viel Kitsch, aber auch brüllend komische Lesemomente sind vorprogrammiert."
„Die Hamburgerin Petra Hülsmann legt mit Glück ist wenn man trotzdem liebt eine perfekte Sommerlektüre vor. Erfrischend witzig, leichtfüßig – einfach gut.“
„Eine Strand-Lektüre zum Schmunzeln und Träumen."
„Lustige Lektüre, bei der man entspannt dem Happy End entgegenliest!"


„Petra Hülsmanns neuer Roman liefert alles, was gute Frauenunterhaltung ausmacht."

Rezensionen aus der Lesejury (117)

fitboe fitboe

Veröffentlicht am 14.06.2018

Isa traut sich auf neue Wege

Eigentlich ist Isabelles Weg bereits vorgezeichnet: Sie liebt ihre Arbeit im Blumenladen und wird diesen irgendwann auch übernehmen. Sie hat ihre feste Alltagsroutine, ihre Fernseh-Soap und ist mit diesem ... …mehr

Eigentlich ist Isabelles Weg bereits vorgezeichnet: Sie liebt ihre Arbeit im Blumenladen und wird diesen irgendwann auch übernehmen. Sie hat ihre feste Alltagsroutine, ihre Fernseh-Soap und ist mit diesem Leben auch zufrieden. Änderungen machen ihr Angst und deshalb soll alles so bleiben wie es ist. Wenn Mr. Lee seine kleine "Suppenküche" gegenüber nicht geschlossen hätte und Jens nicht dort sein Restaurant eröffnet hätte, wäre es vielleicht auch so weitergegangen. Aber dieser unverschämte Kerl will Isa keine Suppe kochen sondern setzt ihr immer andere Gerichte vor, die auch noch tatsächlich schmecken! Und seine Schwester Merle drängt sich auch ungebeten in Isas Leben, was zu einer weiteren Änderung ihrer Routine führt. Irgendwann findet Isa zufällig heraus, dass ihr verstorbener Vater nicht der Held und Supervater war, wie ihn ihre Mutter geschildert hat. Das zusammen mit der Krise im Bluemenladen öffnet Isa weiter die Augen, dass manche Idealvorstellungen eben nur Vorstellungen sind... lest selbst, wie Isa auf diese Erkenntnisse kommt!

Petra Hülsmann schreibt wieder so locker, flüssig und detailliert, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen. Ich habe geschmunzelt und den Kopf geschüttelt, habe mich gefreut, Taxifahrer Knut, einen alten Bekannten aus anderen Büchern der Autorin, "wiederzulesen" und zu erfahren, wie er mit Irina zusammengekommen ist. Mir ist das Wasser im Mund zusammengelaufen bei den Beschreibungen der leckeren Essen, die Jens und Merle gekocht haben. Und als bekennender "Schokoholic" habe ich micht total gefreut, dass uns die Autorin das Rezept für das "Schokoladenmalheur" verraten hat!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mone1337 mone1337

Veröffentlicht am 30.05.2018

Zum Totlachen!

Der Roman "Glück ist, wenn man trotzdem liebt" ist alles, wofür für mich der Name Petra Hülsmann steht....zum Totlachen, voller Gefühl, Liebe und Freundschaft, ......und Hamburg, Hamburg, Hamburg!!!

Es ... …mehr

Der Roman "Glück ist, wenn man trotzdem liebt" ist alles, wofür für mich der Name Petra Hülsmann steht....zum Totlachen, voller Gefühl, Liebe und Freundschaft, ......und Hamburg, Hamburg, Hamburg!!!

Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen in ihrem geregelten Leben kann sie gar nicht leiden.
Doch dann wird "ihr" Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen - und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneter Welt. Während sie alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken versucht, ahnt sie aber schon bald, dass es vielleicht gerade die Überraschungen sind, die ihr Leben reicher machen.

Ein wunderbares Buch!
Ich konnte es beinahe nicht aus der Hand legen! Habe es tatsächlich innerhalb zwei Tagen auf dem Balkon gelesen ;-)

Die Charaktere sind durch die Bank sehr sympathisch und voller Leben. Man kann absolut mitfiebern, mit ihnen und auch über sie Lachen!
Beziehungsdramen, pubertierende Teenager, große Liebe und Liebeskummer, verzwickte Familienangelegenheiten, Probleme im Job.....alles ist vertreten....wie im echten Leben.

Und die Autorin schreibt mit soviel Witz und Raffinesse, dass man fast dauerhaft mit einem Schmunzeln liest und sich zwischendurch kugelt vor Lachen :-) :-) :-)

Und für alle Hamburgfans ist zu sagen, dass viele reale Lokalitäten im Buch ihre Rolle haben....und auch Knut ist dabei, ich hab mich total gefreut!
Knut, der Rocker-Taxifahrer mit der soften Seele, den man aus anderen Büchern bereits kennt....und mit dabei natürlich seine Hamburger Schnauze!
"Menschenskinners, ..."
"Da sach ich nich nein!"
"Na logan, Lüdde."
Einfach wunderbar!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Paula Paula

Veröffentlicht am 29.05.2018

Ein absolutes Muss für den Sommer

INHALT:

Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen in ihrem geregelten ... …mehr

INHALT:

Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen in ihrem geregelten Leben kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird "ihr" Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen - und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneter Welt. Während sie alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken versucht, ahnt sie aber schon bald, dass es vielleicht gerade die Überraschungen sind, die ihr Leben reicher machen.

COVER:

Es ist wunderschön und macht Lust auf Sommer, außerdem passt es sehr gut zu den anderen Romanen von Petra Hülsmann.

SCHREIBSTIL:

Ein lockerer und frecher Schreibstil, der das Lesen nicht langweilig werden lässt.
Es wird aus Isa's Sicht erzählt, so fühlt man sich ihr näher und kann ihre Gedanken mitverfolgen.

MEINUNG:

Ein absolut traumhafter Sommerroman. Ich liebe gernell alle Romane von Petra Hülsmann, aber dieser hat mich wirklich umgehauen.

Die Geschichte ist super, die Charaktere sowieso.

Isa ist mir sofort sympathisch gewesen und ich habe sie gut nachvollziehen können und richtig mit ihr mitgefühlt.
Ihre witzige und durchgeplante Art gefällt mir sehr gut, sie hat mich oft zum Lachen gebracht und Jens wahrscheinlich zur Verzweiflung.
Auch ihre Verwandlung im Laufe des Buches fand ich super. Das sie am Ende so aus sich raus kommt hätte ich nie gedacht.

Jens und Merle habe ich auch sofort in mein Herz geschlossen, zwei unfassbar tolle Charaktere, die Petra Hülsmann da erschaffen hat.

Was mich besonders gefreut hat war das auch in diesem Roman der etwas ruppige aber sehr liebenswürdige Knut dabei war und er hier sogar seine eigene kleine Liebesgeschichte bekommt.
Ich kenne ihn schon aus Hülsmann's anderen Romanen und seine Liebesratschläge dürfen wirklich bei keinem ihrer Geschichten fehlen.

Aber auch Brigitte, Kathi und die anderen haben den Roman super abgerundet und hätten auf keinen Fall fehlen dürfen.

Als das Buch zu Ende war, war ich traurig, habe mich aber sehr über das Happy-End gefreut.

Eine absolute Leseempfehlung für alle die gerne Romane mit viel Witz und natürlich einer großen Portion Liebe lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pippilotta Pippilotta

Veröffentlicht am 27.05.2018

Liebenswerte Liebesgeschichte

Floristin Isabelle braucht klare Ordnung und Stukturen, Änderungen und Spontaneität machen ihr Angst und verunsichern sie. Sie braucht ihr festen Rituale wie ihre Daily Soap Liebe!Liebe!Liebe! und ihre ... …mehr

Floristin Isabelle braucht klare Ordnung und Stukturen, Änderungen und Spontaneität machen ihr Angst und verunsichern sie. Sie braucht ihr festen Rituale wie ihre Daily Soap Liebe!Liebe!Liebe! und ihre mittägliche Suppe beim Vietnamesen gegenüber. Als die Serie abgesetzt wird und der Vietnamese schließt gerät ihre Welt aus den Fugen. Und das Restaurant gegenüber übernimmt ausgerechnet der freche Koch Jens, der nicht bereit ist, ihr ihre Suppe zu kochen. Doch schon bald bringt Jens ihre Gefühle gewaltig durcheinander. Aber ihr Traummann ist doch ein anderer...

Ich durfte neulich an einer Leserunde zu Petra Hülsmanns neuestem Roman "Wenn's einfach wär, würd's jeder machen" mitmachen und bin dabei auf den Geschmack gekommen. "Glück ist, wenn man trotzdem liebt" ist nun der dritte Roman der Autorin, den ich lese, und es wird bestimmt nicht der letzte sein. Ihr Schreibstil hat mich wie immer sofort in den Bann gezogen und ich konnte das Buch zwischendurch gar nicht weglegen. Die Charaktere sind sehr lebensecht geschildert, so dass man sich als Leser mittendrin fühlt und sehr mitfiebern kann.

Die Hauptperson, Isabella, kommt am Anfang recht verrückt rüber, so dass ich mich anfangs etwas schwer mit ihr getan habe, aber im Verlauf zeigt sie sich immer mehr von ihren liebenswerten Seiten und das "verrückte" tritt etwas in den Hintergrund. Sie entwickelt sich im Roman deutlich weiter und es ist schön ihr dabei "zuzuschauen". Während das Chaos sich in ihr Leben schleicht, versucht sie das Schlimmste zu verhindern, bis ihre Wahrheiten komplett an Boden verlieren. Aber wie Phönix aus der Asche rappelt sie sich auf und schafft endlich Klarheit in ihrem Leben.

Wie es ausgeht, ist relativ schnell klar, aber das stört nicht groß. Dennoch fiebert man als Leser dem Ende entgegen, um zu wissen, wie es dazu kommt. Wer gerne eine schöne Liebesgeschichte liest, ist hier richtig. Ich kann das Buch wärmstens weiterempfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leolumos Leolumos

Veröffentlicht am 04.04.2018

Warnung: Nicht mit Hunger lesen

"Glück ist, wenn man trotzdem liebt" von Petra Hülsmann ist ein lustiger Roman, der mir in den kalten Wintertagen ein schönes Sommerfeeling gebracht hat.
Der Titel klang mir erst zu kitschig, aber eine ... …mehr

"Glück ist, wenn man trotzdem liebt" von Petra Hülsmann ist ein lustiger Roman, der mir in den kalten Wintertagen ein schönes Sommerfeeling gebracht hat.
Der Titel klang mir erst zu kitschig, aber eine Leseprobe zeigte mir schnell, dass es sich hier nicht um eine gewöhnliche "Liebesschnulze" handelte.
Mit der Protagonistin, Isabelle, konnte ich mich nicht identifizieren, aber ich habe sehr mit ihr, während der gesamten Geschichte, gefühlt. Das Buch hatte ich, obwohl ich eigentlich eine "Genussleserin" bin, in 3 Tagen durch, da man so mit Isabelle mitfiebert.
Da der männliche Hauptcharakter Koch ist und sein Restaurant eine nicht unwesentliche Rolle in dem Buch spielt, wird oft Essen thematisiert, weshalb ich empfehle, das Buch nicht mit Hunger zu lesen. Aber wem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammenläuft, der wird sich über das kleine Bonbon freuen, dass die Autorin im Schluss eingefügt hat: Man bekommt zu dem "beliebtesten Gericht" des Buches das Rezept.
Die Story ist teilweise vorhersehbar, aber hält doch den einen und anderen Überraschungsmoment für den Leser bereit. Der Sprachstil hat mir gut gefallen. Alles in allem ist es eine schöne Lektüre, um sich auf den Sommer zu freuen und vielleicht mal seinen Blickwinkel aufs Leben etwas zu ändern.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Petra Hülsmann

Petra Hülsmann - Autor
© Inga Sommer

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.  

Mehr erfahren
Alle Verlage