Taste of Love - Küsse zum Nachtisch
 - Poppy J. Anderson - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Paperback
Frauenromane
381 Seiten
ISBN: 978-3-404-17469-0
Ersterscheinung: 16.02.2017

Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

Roman

(35)

Nicht nur sein Ruf steht auf dem Spiel – sondern auch sein Herz ...
Nick O’Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft bei der Sache. Ein Verriss in Bostons einflussreichster Tageszeitung trifft ihn deswegen bis ins Mark. Doch als er dann die verantwortliche Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham kennenlernt, ist er völlig hingerissen – diese Frau muss er erobern! Wie gut, dass sie sich auf eine Feinschmeckerwette mit ihm einlässt. Jetzt hat Nick sechs Wochen Zeit, um Claire nicht nur mit seinem Essen zu betören ...
Der zweite Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe "Taste of Love" von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.


 

Pressestimmen

„Poppy J. Anderson lässt uns über eine Küchenliebe herrlich schmunzeln.”
„Leichte Kost, charmant serviert.”
„Poppy J. Andersons Geschichten sind herzerwärmend, witzig uns turbulent.“
„Appetitanregende, romantische Fortsetzung der Köche in Boston Reihe, dir mir viel Lesespaß bereitet hat.”
„Der zweite Band der Liebesroman-Reihe ist wirklich bezaubernd!“

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (35)

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 18.11.2018

taste of love 2

Poppy J. Anderson - Küsse zum Nachtisch

-》Kurzbeschreibung

Nicht nur sein Ruf steht auf dem Spiel - sondern auch sein Herz ...
Nick O'Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft ... …mehr

Poppy J. Anderson - Küsse zum Nachtisch

-》Kurzbeschreibung

Nicht nur sein Ruf steht auf dem Spiel - sondern auch sein Herz ...
Nick O'Reilly ist ein echter Küchenrebell und mit unglaublicher Leidenschaft bei der Sache. Ein Verriss in Bostons einflussreichster Tageszeitung trifft ihn deswegen bis ins Mark. Doch als er dann die verantwortliche Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham kennenlernt, ist er völlig hingerissen - diese Frau muss er erobern! Wie gut, dass sie sich auf eine Feinschmeckerwette mit ihm einlässt. Jetzt hat Nick sechs Wochen Zeit, um Claire nicht nur mit seinem Essen zu betören ...
Der zweite Band der bezaubernden Liebesroman-Reihe "Taste of Love" von Bestseller-Autorin Poppy J. Anderson.

-》 Mein Fazit!!!

Ich habe Poppy und ihren Schreibstil echt sehr ins Herz geschlossen ... das Buch liest sich flüssig, hat eine tolle Story und hat mich echt zum schmunzeln gebracht...
Nick kommt so Bad Boy mässig rüber aber hat so n tollen weichen Kern. Vieles von seiner Art ist Selbstschutz, wie man zum Ende hin erfährt... Aber in ihm steckt der pure romantiker ...
Claire ist eine super taffe Frau, die echt weiss was sie will und sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt ... Aber Hey bei den Eltern kann ich das verstehen ??
Die beiden brauchen etwas um sich anzunähern und ich fande die sticheleien echt super amüsant und toll gewählt ...
Die Story ist rund und super schön ... Ich finde das Thema um Nick super toll, es gibt in unserer Gesellschaft leider wirklich viele Menschen mit diesem Problem und es ist nun mal so,m das viele dafür verurteilt werden... Ich selber finde das super schade und stehe voll hinter dem Verhalten von Claire... deswegen ist ein Mensch nicht minderwertig oder dumm, ich würde solche Personen auch nicht hängen lassen ...
Ihre liebe kriegt ein krönchen zum Ende wo ich echt dachte tolles Ende ... Danke für dieses tolle Buch ...

5 von 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeseratteBEA LeseratteBEA

Veröffentlicht am 02.10.2018

Tolle Fortsetzung, aber Band eins fand ich einen Tick besser

Taste of Love – Küsse zum Nachtisch

Endlich bin, auch ich, dazu gekommen den zweiten Band der Taste of Love Reihe zu lesen. Das Cover ist wieder einmal zum Anbeissen und auch der Schreibstil passt wunderbar ... …mehr

Taste of Love – Küsse zum Nachtisch

Endlich bin, auch ich, dazu gekommen den zweiten Band der Taste of Love Reihe zu lesen. Das Cover ist wieder einmal zum Anbeissen und auch der Schreibstil passt wunderbar zu der warmherzigen und duftenden Geschichte.


Nick O`Reilly tritt in die Fußstapfen von Andrew Knight und übernimmt dessen Restaurant in Boston. Er ist glücklich und zufrieden, bis zu dem Tag an dem Claire Parker Wickham eine vernichtende Kritik über sein Essen schreibt. Das kann und will er nicht auf sich sitzen lassen, deshalb unterbreitet er ihr eine Wette. Sie soll vier Wochen lang sein Essen testen und wenn sie dann immer noch der Meinung ist das er nicht kochen kann, dann ist es okay, andernfalls muss sie die erste Kritik revidieren. Claire geht auf die Wette ein, nichtsahnend auf was sie sich da ein lässt. Eine aufregende Zeit beginnt und bald geht es um mehr als um die Qualität des Essens.

Nick und Claire sind beides ehrgeizige Menschen und beide zusammen zu erleben ist einfach nur göttlich. Die Schlagabtausche die sie sich liefern, bringen mich immerzu zum Lachen und ich habe meinen Spaß mit den beiden. Das Buch sollte man nicht lesen wenn man Hunger hat, aber auch selbst ohne man bekommt während des lesens Appetitt und würde am liebsten, das gleiche Essen serviert bekommen, welches Claire immerzu verschlingen darf. Das er ein begnadeter Koch ist erkennt sie recht schnell, aber sie wäre nicht Claire wenn sie es ihm so einfach machen würde. Es macht Spaß die beiden gemeinsam zu erleben und dabei zu sein wie sie erkennen das der andere doch gar nicht so verkehrt ist wie sie anfangs dachten. Tolle Dialoge, tolle Momente und mittendrinnen zwei Menschen die sich immer besser verstehen und erkennen das es noch anderes ausser der Arbeit gibt.

Nick kannte ich ja bereits aus Band eins, schon damals war er mir sehr sympathisch, aber auch Claire schloss ich sofort in mein Herz. Eine taffe Frau die sich nicht unterkriegen lässt und eine Frau die sich nicht von ihrem Weg abbringen lässt. Sie hat Träume und Wünsche, dafür steht sie ein. Auch die Nebencharakere sind der Autorin wieder einmal richtig gut gelungen. Allen voran Nicks Granny, aber auch seine Schwester. Beide bereichern die Geschiche und auch das Wiedersehen mit den Charakteren aus Band eins war für mich ein Highlight. Ich finde es einfach schön wenn man Charaktere, die man über eine lange Zeit verfolgt hat, wiedersehen darf und erfährt was aus ihnen geworden ist. Für mich ist das immer ein kleiner Bonus.

Alles in allem hat mir das Buch richtig gut gefallen, die Mischung war mega und nicht nur Nicks und Claires Gefühe fuhren Achterbahn.

Taste of Love – Küsse zum Nachtisch, hat mich gut unterhalten, aber Band 2 konnte mich nicht ganz so mitnehmen wie es in Band eins der Fall war.

Von mir gibt es 4,5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Band drei werde ich mir natürlich nicht entgehen lassen :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MalliMou1706 MalliMou1706

Veröffentlicht am 30.09.2018

Britische geschmacksknospe trifft auf feurigen Chili

Inhalt:

Nick O'Reilly ist ein ungehobelter Küchenchef, der rebellischer nicht sein könnte. Aber er hat Leidenschaft, die er komplett in seine neu errungen Gerichte steckt. Doch als auf einmal in der Lokalzeitung ... …mehr

Inhalt:

Nick O'Reilly ist ein ungehobelter Küchenchef, der rebellischer nicht sein könnte. Aber er hat Leidenschaft, die er komplett in seine neu errungen Gerichte steckt. Doch als auf einmal in der Lokalzeitung eine Restaurantkritik der unangenehmen Art erscheint, lässt er diese Kritik nicht auf sich sitzen. Denn schließlich steckt viel Liebe, Schweiß und Zeit in seinen Gerichten.

Kurzerhand fährt er in das Pressegebäude, wo Nick dem Restaurantkritiker "CPW" mal so ordentlich die Meinung sagen will. Nur hat er die Rechnung ohne "C"laire "P"arker-"W"ickham gemacht. Denn sie ist CPW!!!


Nur wie kann Nick Claire davon überzeugen, dass er erstklassige, michelinverdächtige Leibspeisen kreiert?

Charaktere:

Nick ist ein rauer, mit Händen arbeitenden junger Mann, der die Chance von seinem Chef bekommen hat, das Knight's weiter zu führen. Mir gefällt die ungehobelte Art von Nick. Er ist erfrischend, aber jedoch auch immer darauf bedacht sein Geheimnis zu bewahren. Die liebevollen Gesten, mit denen er versucht Claire zu imponieren, sind warmherzig. Wer möchte als Frau nicht von einem Mann um den Verstand bekocht werden.


Claire stammt aus gutem englischen Hause. Doch wird sie von ihren Eltern überhaupt nicht ernst genommen. Zumal auch noch hinzu kam, dass ihr Ex-Freund nach einem Jahr festgestellt hat, dass sie "gut zusammenpassen" würden und er Claire jetzt nun doch einen Heiratsantrag machen will, auf den Claire vergebens gewartet hatte. Ich mag ihre teils eisige und reservierte Art, dabei bringt Nick sie manchmal doch aus dem Konzept und es ist herrlich zu lesen, wie sie versucht die Contenance zu wahren.


Story:


Hach ja... Poppy ist einfach erfrischen lecker! Ich möchte nicht spoilern, aber dass im Zuge der Geschichte auch noch Nick's Geheimnis zutage kommt, was für mich ehr überraschend, passte aber wunderbar zur Geschichte. Und sehr romantisch und herzerwärmend wie Claire darauf reagiert hat. Nick hat sich wirklich eins abgekämpft, aber er hat es sich redlich verdient.


Fazit:


Bitte immer wieder, Poppy!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kiki-Stella Kiki-Stella

Veröffentlicht am 06.08.2018

Liebe geht eben doch durch den Magen

Nick ist ein ehrgeiziger, junger Koch in Boston. Obwohl er keinen Stern hat, wird sein Essen von allen hochgelobt. Doch dann wird es in einer Kritik ordentlich auseinander genommen. Dieser Verriss trifft ... …mehr

Nick ist ein ehrgeiziger, junger Koch in Boston. Obwohl er keinen Stern hat, wird sein Essen von allen hochgelobt. Doch dann wird es in einer Kritik ordentlich auseinander genommen. Dieser Verriss trifft ihn sehr und wenn es zu viele Leute so ernst nehmen, dass sie das Restaurant meiden, steht seine Existenz auf dem Spiel. Nick will den Schreiberling zu Rede stellen. Es muss einfach eine Gegendarstellung erscheinen! Doch es bleibt nicht bei dieser einen Begegnung. Und damit nimmt sein Leben eine ordentliche Wendung. Denn die Kritik stammte nicht von einem Mann, sondern einer bezaubernden Frau, die er mit einer Gastrowette von sich überzeugen möchte.
Poppy Anderson schreibt wunderbar, der Text lässt sich fantastisch lesen und das Buch ist schnell verschlungen. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und machen Lust auf mehr Bücher dieser Autorin. „Küsse zum Nachtisch“ ist der zweite Teil der Reihe „Taste of Love“, welche man problemlos ohne die Kenntnis der anderen Bücher lesen kann, da diese immer in sich abgeschlossen sind. Humor, Romantik, eine gut zu verfolgende Handlung und ein paar ungeschickte Aktionen der Protagonisten sorgen für ein Lesevergnügen bei diesen heißen Temperaturen.
Eine wunderbar leichte Kost, um einfach mal abzuschalten!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Schnuffelchen Schnuffelchen

Veröffentlicht am 27.07.2018

Genau so mag ich Poppy und meine Köche

Meine Poppy ist zurück. Habe ich beim ersten Band noch den Humor vermisst, für denen den Poppy bekannt ist und geliebt wird, so habe ich ihn beim 2. Band gefunden.

Selbst die gekürzte Hörbuchvariante ... …mehr

Meine Poppy ist zurück. Habe ich beim ersten Band noch den Humor vermisst, für denen den Poppy bekannt ist und geliebt wird, so habe ich ihn beim 2. Band gefunden.

Selbst die gekürzte Hörbuchvariante konnte nicht verbrergen, das die Geschichte von Nick und Claire vor Feuer und Humor strotzt. Wenn sich Nick und Claire wegen Gourmet-Kritiken, Orgasmen durch Essen und anderer „Misverständnisse“ in die Flicken kriegen ist es einfach nur herrlich. Das Claires Kollegin dazu auch noch erst den Mund aufmacht und danach auch nur evtuell darüber nachdenkt, was sie denkt, macht das ganze für die Beiden natürlich nicht einfacher, für den Hörer allerdings noch viel amüsanter.

2 Dickköpfe und jeder Menge Menschen, die es besser wissen – einfach herrlich. Und so gerät „Küsse zum Nachtisch“ zu einen würden Poppy J. Anderson Werk. Ich bin jetzt nicht nur in Drew und Brokke verliebt, sondern auch in Nick und Claire und Granny und und und …. In die ganze Reihe!

Ein bisschen sauer bin ich über den Dreh mit dem Drama der Lovestory. Das ist nicht ganz ausgereift gewesen und ich hätte mir da etwas anderes gewünscht. Aber das ist ein rein persönlicher Anstosspunkt, für den ich auch nur ein halbes Sternchen abziehe, da es mich etwas gestört hat.

Fazit: Hier kochen nicht für die Köche, sonder vor allem die Gefühle. Humor, Feuer und Romantik ergeben ein Feuerwerk, wie ich es von Poppy kenne und liebe. Von mir aus könnte es direkt mit dem 3. Band weitergehen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leseprobe zu "Taste of Love - Küsse zum Nachtisch"

Download Hier reinlesen

Autorin

Poppy J. Anderson

Poppy J. Anderson - Autor
© Tomas Rodriguez, Köln

Poppy J. Anderson hatte schon immer eine große Schwäche für das Geschichtenerzählen, ihre ersten schriftstellerischen Versuche brachte sie bereits mit zwölf Jahren zu Papier. Nach ihrem Studium nahm sie allen Mut zusammen und stellte endlich einen ihrer Texte einem größeren Publikum vor. Mit umwerfendem Erfolg: Ihre witzigen Romane, die alle in den USA spielen und von der großen Liebe handeln, begeisterten so viele Leser, dass Poppy als erste deutsche Selfpublisherin zur …

Mehr erfahren
Alle Verlage