Zweimal heißt für immer
 - Maggie McGinnis - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Frauenromane
399 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17596-3
Ersterscheinung: 24.11.2017

Zweimal heißt für immer

Roman
Übersetzt von Angela Koonen

(5)

Als ihr Vater schwer erkrankt, kehrt Josie zum ersten Mal seit Jahren nach Echo Lake zurück. Während Tausende den Freizeitpark ihrer Familie besuchen, um unvergesslich schöne Stunden zu verleben, verbindet Josie mit ihm einen schmerzhaften Verlust. Zehn lange Jahre war sie deshalb nicht zuhause, und auch jetzt will sie abreisen, sobald ihr Vater wieder auf den Beinen ist. Zu wenig hat sich in der Zwischenzeit verändert – auch Ethan nicht, ihre erste große Liebe. Schnell merkt sie jedoch, dass ihr Herz noch immer für ihn schlägt. Und als sie einander nach all den Jahren tatsächlich wieder näherkommen, stellt sich Josie eine entscheidende Frage: Kann es diesmal für immer sein?

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (5)

littlecalimero littlecalimero

Veröffentlicht am 13.04.2018

wenn man eine zweite Chance erhält

Inhalt: Josie (oder auch Jos genannt) kommt aufgrund eines schweren Schlaganfalls ihres Vaters 10 Jahre später in ihre Heimat zurück und trifft dort auf ihre alten Freunde und viele Erinnerungen. Damals ... …mehr

Inhalt: Josie (oder auch Jos genannt) kommt aufgrund eines schweren Schlaganfalls ihres Vaters 10 Jahre später in ihre Heimat zurück und trifft dort auf ihre alten Freunde und viele Erinnerungen. Damals ist sie geflüchtet, vor einem schwierigen Elternhaus, Angst immer in einem alten Kaff zu leben, mit einem schweren Verlust, zwei Wochen bevor sie Ethan hätte heiraten wollen. Nun treffen sie aufeinander und sie muss sich fragen, ob es eine zweite Chance geben kann!

Mein Fazit: Das war mein erster Roman dieser Autorin und ich war wirklich überrascht, wie schön diese Geschichte geschrieben wurde. Toller Schreibstil, der Titel passt super- dass jeder eine zweite Chance verdient, aber es eine andere Sache ist, sie auch zu ergreifen.
Auch das Cover fand ich super schön gestaltet.

Zu der Geschichte selbst kann ich nur sagen: Auch wenn es irgendwo absehbar ist, wie sie ausgeht, so kann ich nur empfehlen, sie zu lesen, denn es ist keine Schnulze, wie man es vielleicht erwartet. Diese Geschichte hat wirklich Tiefgang und berührt- ich habe so manche Träne vergossen und jede Seite wirklich genossen.

Die Personen sind jeder auf seine Weise so toll getroffen, bei jedem einzelnen, wünscht man sich, ihnen wirklich mal zu begegnen.

-Mollie, die ständig datende beste Freundin von Josie, die ihr nicht verzeihen kann, dass sie damals alles stehen und liegen gelassen hat.
-Ben, den liebenswerten alten Vergnügungsparkmitarbeiter, der Josie ständig Trippelfüßchen nennt, sein verschmitztes Lächeln, seine süssen Aktionen, um Josie und Ethan einen kleinen Anschubs zu geben.
-Ike, der Automechaniker, der die Reparatur ihres Autos etwas in die Länge zieht.
-Misses B- Mollies Mama die zusammen mit ihrem Mann ein italienisches Restaurant leitet und kein Blatt vor den Mund nimmt
genauso wie Ethans Pops, der zwar dement, aber doch auf seine Art ein knuffiger, direkter Mensch ist
-David, Ethans Bruder, der etliche militärische Operationen durchführt, die nicht gerade ungefährlich sind, aber ein Herz von Bruder ist und am Ende eine ganz tolle Idee für seinen Bruder hat.
-Diana, Josies Mutter, die mit Auslöser für Josie Flucht damals war, aber so eine liebenswerte tapfere Person geworden ist und immer wieder mit Ideen und ihrer Art überrascht.
-Josie- eine süsse Person, die oft von ihren Gefühlen überrollt wird, und doch gerne alles richtig machen möchte und oft hin und her gerissen ist, wie sie sich entscheiden soll, weil sie niemanden verletzen will. Dennoch so manche lustige Sachen aber auch sehr emotionale Erlebnisse in diesem Buch mit ihr erlebt.
-Und Ethan, was für ein liebenswerter, mutiger und tapferer Mann, der auf so unterschiedliche Weise seine Seiten zeigt, die man einfach nur liebt und die nicht gestellt oder übertrieben wirken- nein es ist seine Art, seine Ziele zu verwirklichen und anderen gutes zu tun.
Und man könnte noch viele weitere aufzählen- jeden einzelnen schließt man ins Herz.

Was mir auch gefallen hat, war der eigentliche Auslöser und das tiefgründige in diesem Buch, denn es zeigt ein paar süsse Einblicke in das Leben eines krebskranken Mädchens, dass Ethan und Josie sehr ins Herz geschlossen haben- Avery, ein Mädchen, so tapfer, was dafür gesorgt hat, dass das Avery Haus entstanden ist, wo krebskranke Mädchen Erholung und Betreuung finden. Immer wieder taucht man in ein paar Auszüge ein, die einen zu Tränen rühren.

Ja, das Buch ist absehbar, aber ganz ehrlich, sind es nicht viele Bücher und dennoch kommt es darauf an, wie es verpackt ist, ob es den Zuhörer trotzdem packt und auch berührt bzw. etwas auslöst und dieses Buch macht genau das und man denkt auch hinterher noch drüber nach und wünscht sich, noch mehr von diesem kleinen Ort und seinen Bewohnern zu lesen.

Ich habe mir die Autorin auf jeden Fall auf meine Lieblings-Autoren Liste gesetzt und freue mich auf weitere Bücher.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Manja1982 Manja1982

Veröffentlicht am 27.03.2018

ein richtig schöner Roman, der bewegt

Kurzbeschreibung
Als ihr Vater schwer erkrankt, kehrt Josie zum ersten Mal seit Jahren nach Echo Lake zurück. Während Tausende den Freizeitpark ihrer Familie besuchen, um unvergesslich schöne Stunden zu ... …mehr

Kurzbeschreibung
Als ihr Vater schwer erkrankt, kehrt Josie zum ersten Mal seit Jahren nach Echo Lake zurück. Während Tausende den Freizeitpark ihrer Familie besuchen, um unvergesslich schöne Stunden zu verleben, verbindet Josie mit ihm einen schmerzhaften Verlust.
Um sich den Gespenstern der Vergangenheit nicht länger als nötig auszusetzen, will sie daher abreisen, sobald ihr Vater wieder auf den Beinen ist. Doch dann trifft sie auf Ethan, ihre erste große Liebe, und nach all den Jahren kommen sie einander wieder näher. Wird es diesmal für immer sein?
(Quelle: Bastei Lübbe)

Meine Meinung

Der Roman „Zweimal heißt für immer“ stammt von der Autorin Maggie McGinnis. Für mich war dies das erste Buch der Autorin. Besonders der Klappentext hat mich hier angesprochen aber auch das Cover ist wirklich gelungen. Also habe ich mich auch recht flott ans Lesen gemacht.

Die Charaktere dieser Geschichte hier empfand ich als sehr gut beschrieben. Ich empfand sie als vorstellbar und die Handlungen waren für gut nachzuvollziehen.
Josie kehrt nach langer Zeit wieder in ihren Heimatort zurück. Doch diese Reise fällt ihr schwer, da sie schmerzliche Erinnerungen mit dem Ort verbindet. Ihre Gedanken und Gefühle sind sehr gut beschrieben und als Leser kann man sie rasch nachempfinden. Ich empfand Josie als sympathisch und mutig. Sie steht mitten im Leben, hat sich etwas Eigenes aufgebaut. Sie ist aber oftmals auch unsicher, versucht dies aber zu überdecken.
Ethan ist ebenfalls sympathisch beschrieben. In seiner Jugend musste er einiges aushalten, musste sein Leben neu ordnen. Ethan ist ein herzensguter Mensch, hilfsbereit und immer für andere da.

Doch nicht nur die beiden Protagonisten haben mir gefallen, auch die Nebenfiguren sind der Autorin gut gelungen. Sie fügen sich sehr gut ins Geschehen ein und ergeben ein stimmiges Ganzes.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Man kann sich problemlos im Geschehen einfinden und gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Josie und Ethan. So lernt man diese als Leser noch viel besser kennen und kann ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen.
Die Handlung hat mich richtig begeistert. Es ist nicht nur eine Liebesgeschichte, die der Leser hier vorfindet. Es geht auch um Vertrauen und zweite Chancen. Und darum sich schmerzlichen Erinnerungen zu stellen. Immer wieder gibt es Rückblicke in die Vergangenheit, so versteht man was da alles passiert ist. Auch helfen diese Rückblicke die Charaktere noch besser kennenzulernen und eventuelle Lücken im Geschehen zu schließen.

Das Ende ist in meinen Augen gut genauso wie es ist. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, schließt sie sehr gut ab und stellt zufrieden.

Fazit
Zusammengefasst gesagt ist „Zweimal heißt für immer“ von Maggie McGinnis ein wirklich sehr schöner Roman, der mich einfangen konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein sehr angehemer flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als gefühlvoll und emotional empfunden habe und die nicht nur eine Liebesgeschichte beinhaltet, sonder auch ernstere Themen anspricht, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich wirklich überzeugt.
Sehr zu empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

streifi streifi

Veröffentlicht am 01.02.2018

Nett für zwischendurch

Josies Vater hat einen schweren Schlaganfall und wird deshalb ins Krankenhaus eingeliefert. Das ist der Grund, warum Josie nach 10 Jahren in ihre Heimatstadt zurückkehrt.
Dieser den Rücken gekehrt hatte ... …mehr

Josies Vater hat einen schweren Schlaganfall und wird deshalb ins Krankenhaus eingeliefert. Das ist der Grund, warum Josie nach 10 Jahren in ihre Heimatstadt zurückkehrt.
Dieser den Rücken gekehrt hatte sie, als nach einer schwierigen Kindheit und einem Schicksalsschlag auch die Zukunft plötzlich nicht mehr so aussah, wie Josie sie sich das vorgestellt hatte.
Zu dieser Zukunft gehörte auch Ethan, der nun den Freizeitpark ihres Vaters alleine leiten muss. Josie hat nun die Gelegenheit herauszufinden, ob es nicht doch noch eine Zukunft fürsie in ihrer Heimat gibt.
Das Buch hat mir insgesamt gut gefallen. Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten hinein zu kommen, da die Hintergründe nur langsam in Rückblenden aufgedeckt werden. Deshalb war das Verhalten der Protagonisten teilweise nur schwer nachzuvollziehen.
Das hat sich aber im Laufe des Buches wieder gegeben und dann hatte ich viel Spaß daran. Weitere Bücher der Autorin würde ich durchaus auch lesen wollen. Da es wohl der Auftakt einer Serie ist, werden wir dann hoffentlich auch alte Bekannte wieder treffen.
Alles in allem ist es ein schönes und unterhaltsames Buch. Herzlichen Dank an NetGalley und den Verlag, dass ich es lesen durfte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Meine-Magische-Buchwelt Meine-Magische-Buchwelt

Veröffentlicht am 23.01.2018

Bekommt ihre Liebe eine zweite Chance?

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, was ihren Charakteren umso mehr Tiefe verleiht. So konnte ich mich ... …mehr

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, was ihren Charakteren umso mehr Tiefe verleiht. So konnte ich mich problemlos in sie reinversetzen und ihre Handlungen und Beweggründe besser nachvollziehen.

Josie und Ethan sind eigentlich wie füreinander geschaffen, wären da nicht Josies Zweifel und ihre Vergangenheit. Während ich Ethan auf Anhieb mochte, hat es bei Josie doch eine Weile gedauert. Natürlich sind ihre Beweggründe nachvollziehbar, doch manchmal macht sie es sich selbst schwerer, als es sein muss. Und dann ist da noch Molly, über die ich mich häufig richtig geärgert habe.

In dieser Geschichte geht es nicht nur um die Liebe, sondern auch um zweite Chancen, schmerzliche Erinnerungen, Vertrauen und um die Familie. Durch Rückblicke auf ihre gemeinsame Vergangenheit erhält man einen guten Einblick auf die damaligen Probleme und Geschehnisse und lernt Josie und Ethan noch besser kennen. So wurden automatisch alle Lücken geschlossen und es blieben auch keine Fragen offen.

Fazit:

Eine tiefgründige Liebesgeschichte, die zwar vorhersehbar ist, aber dennoch schöne Lesestunden schenkt. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und würde mich über weitere Geschichten aus Echo Lake freuen. Von mir gibt es 4,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dreamworx Dreamworx

Veröffentlicht am 12.12.2017

Zweite Chancen sollte man nutzen...

Als die Psychologin Josie den Anruf bekommt, dass ihr Vater mit einem Schlaganfall ins Krankenhaus gekommen ist, durchläuft sie ein Wechselbad der Gefühle. Sie war seit 10 Jahren nicht in ihrem Heimatort ... …mehr

Als die Psychologin Josie den Anruf bekommt, dass ihr Vater mit einem Schlaganfall ins Krankenhaus gekommen ist, durchläuft sie ein Wechselbad der Gefühle. Sie war seit 10 Jahren nicht in ihrem Heimatort und bei ihren Eltern, die dort einen Weihnachtsfreizeitpark betreiben. Josie hat keine schönen Erinnerungen an ihre Kindheit, die Mutter war Alkoholikerin und der Vater hat durch den Park ebenfalls nie Zeit für sie – sie war überall eine Außenseiterin, die nur in Ethan einen Freund hatte, der sie aufrichtig liebte. In einer Nacht und Nebelaktion floh Josie als 18-jährige, um alles hinter sich zu lassen. Doch nun hat sie einen Grund zurückzukehren, aber will sie das? Josie überwindet ihre Angst und besucht ihre Eltern, es ist wie ein Trip in die Vergangenheit und doch ist alles anders. Sie trifft auch auf Ethan, ihre alte Jugendliebe und die Schmetterlinge setzen wieder ein. Aber kann man die Vergangenheit so einfach vergessen? Was wird Josie in ihrer alten Heimat erleben, wird sie wieder davon laufen?
Maggie McGinnis hat mit ihrem Buch „Zweimal heißt für immer“ einen sehr unterhaltsamen und gefühlvollen Roman vorgelegt, der durch einen angenehmen, einfühlsamen Schreibstil den Leser zu bezaubern weiß. Schnell taucht man in die Geschichte ein und erlebt als Schatten der Protagonistin Josie deren Gefühls- und Gedankenwelt hautnah während das eigene Gefühlsbarometer ebenfalls Achterbahn fährt. Die Beschreibungen des Vergnügungsparks sind so detailliert, dass der Leser das Gefühl hat, vor Ort zu sein und das tägliche „HO-HO-HO“ selbst zu hören. Die Autorin bedient sich zudem mehrerer schwieriger Themen, denen sie allen gut gerecht wird. Zum einen geht es um Alkoholsucht, um mangelnde Aufmerksamkeit Eltern ihren Kindern gegenüber und nicht zuletzt um schwerstkranke Kinder, die in der ihnen noch verbleibenden Zeit so viel Freude wie möglich erleben sollen und noch Träume haben dürfen.
Die Charaktere sind sehr liebevoll angelegt und in Szene gesetzt worden. Sie alle besitzen ihren eigenen Kopf und persönliche Eigenschaften, wodurch sie sehr real und authentisch überzeugen können. Josie hatte keine leichte Kindheit und die Vergangenheit verfolgt sie auch nach 10 Jahren noch. Inzwischen ist sie eine tüchtige junge Frau, die sich ein neues Leben aufgebaut hat. Josie ist sehr sympathisch, gefühlsbetont und mutig, dabei selbstbewusst, obwohl dies oftmals ihre Unsicherheit überdecken soll. Ethan ist ein sehr netter Mann, der in seiner Jugend ebenfalls einige Schicksalsschläge verkraften und sein Leben neu ausrichten musste. Er ist fleißig, hilfsbereit, mitfühlend und hat das Herz am rechten Fleck. Außerdem besitzt er Humor und genießt im ganzen Ort Ansehen und Respekt. Mollie war mal Josies beste Freundin, entpuppt sich hier aber erst einmal als feuerspeiender Drache, der seine Lieben beschützt. Josies Mutter Diana versetzt ihre Tochter immer wieder in Staunen, vor allem aber misstraut Josie den veränderten Lebensbedingungen ihrer Eltern, nachdem sie in der Vergangenheit so oft enttäuscht wurde. Auch die anderen Protagonisten, allen voran Avery, wissen mit ihren kleinen Episoden und Geschichten die Handlung zu bereichern und die Spannung zu steigern.
„Zweimal heißt für immer“ ist nicht nur einfach ein Liebesroman, sondern eine tiefgründige Geschichte mit mehreren schwierigen Handlungsfeldern, die als Ganzes ein tolles Gesamtpaket ergeben. Ein Buch, das man nicht so schnell wieder vergisst und man hofft, den einen oder anderen Charakter nochmals wiedererleben zu dürfen. Absolute Leseempfehlung für einen wirklich hinreißenden Roman!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Maggie McGinnis

Maggie McGinnis - Autor
© Geoffrey McLoughlin

Maggie McGinnis lebt mit ihren Kindern und Katzen in New England. Mit ihren romantischen Liebesromanen hat sie sich in den USA einen Namen gemacht und die USA-Today-Bestsellerliste erobert. Auch für den Golden Heart Award der amerikanischen Romance-Autoren war sie bereits nominiert. Mit ihren Romanen „Zweimal ist für immer“ und „Küss mich, Doc“ sowie ihrer Novelle „Ein Tanz im Schnee“ nimmt sie uns mit ins zauberhafte Vermont.

Mehr erfahren
Alle Verlage