Das Spiel der Könige
 - Rebecca Gablé - Hardcover
Coverdownload (300 DPI)

24,95

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Hardcover
Historische Romane
1.196 Seiten
ISBN: 978-3-431-03721-0
Ersterscheinung: 24.08.2007

Das Spiel der Könige

Historischer Roman
Band 3 der Reihe "Waringham Saga"
Mit Illustrationen von Jan Balaz

(8)

England 1455: Der achtzehnjährige Julian of Waringham ist der Schandfleck der Familie, weil er lieber den Duke of York auf dem Thron sähe als den jämmerlichen König Henry aus dem Hause Lancaster. Erst als der Kampf um Englands Krone offen ausbricht und Julian unverhofft Earl of Warinham wird, erkennt er, auf welche Seite in diesem bitteren Konflikt zwischen Lancaster und York er gehört.

Auch Julians Zwillingsschwester Blanche ist ein schwarzes Schaf: Auf der Flucht vor dem englischen Gesetz verschlägt es sie nach Wales, wo sie ausgerechnet mit Jasper Tudor, König Henrys Halbbruder, eine Liaison eingeht. In England wie in Wales führen die Lancastrianer einen verzweifelten Kampf, bis schließlich mit Edward IV. der erste König aus dem Hause York die Krone erringt.

Für Julian und Blanche brechen schwere Zeiten an, und mit dem Widerstand gegen das neue Regime riskieren sie nicht nur ihr eigenes Leben. Denn in den Klauen der Yorkisten wächst in Wales ein Junge heran, der Englands letzte Hoffnung sein könnte ...

Pressestimmen

„[…] 3300 Seiten geballte Geschichtspower. Fesselnd wie eh und je, lehrreich und mit fabelhaft gezeichneten Figuren. Rebecca Gablé ist die beste Autorin von mittelalterlichen historischen Romanen!"
„Authentisch und mit dem Blick für Dramatik schildert Gablé die Zeit der Rosenkriege."
„Die Königin des Mittelalters - Die deutsche Bestseller-Autorin Rebecca Gablé schreibt in ihrem neuen Roman die Geschichte der Familie Waringham fort und erzählt von den 'Rosenkriegen' in England."
„Ein großartiger Roman über Liebe und Loyalität, Intrige und Verrat“
 „Gablé erzählt englische Geschichte anhand einer fiktiven, dem englischen Königshaus aber nahe stehenden Familie - und zwar derart fesselnd, dass sich die mehr als 1000 Seiten wegschlürfen wie eine wohlschmeckende Suppe."
 

Rezensionen aus der Lesejury (8)

Patrick_1995 Patrick_1995

Veröffentlicht am 14.03.2021

Teil 3 der Saga

Hierbei handelt es sich um den dritten Band der Waringham-Saga rund um die Protagonisten Blanche und Julian of Waringham. Sehr gelungen! …mehr

Hierbei handelt es sich um den dritten Band der Waringham-Saga rund um die Protagonisten Blanche und Julian of Waringham. Sehr gelungen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lese_Lust Lese_Lust

Veröffentlicht am 29.05.2020

Blanche und Julian of Waringham

England 1455: Der achtzehnjährige Julian of Waringham ist der Schandfleck der Familie, weil er lieber den Duke of York auf dem Thron sähe als den jämmerlichen König Henry aus dem Hause Lancaster. Erst ... …mehr

England 1455: Der achtzehnjährige Julian of Waringham ist der Schandfleck der Familie, weil er lieber den Duke of York auf dem Thron sähe als den jämmerlichen König Henry aus dem Hause Lancaster. Erst als der Kampf um Englands Krone offen ausbricht und Julian unverhofft Earl of Warinham wird, erkennt er, auf welche Seite in diesem bitteren Konflikt zwischen Lancaster und York er gehört.
Auch Julians Zwillingsschwester Blanche ist ein schwarzes Schaf: Auf der Flucht vor dem englischen Gesetz verschlägt es sie nach Wales, wo sie ausgerechnet mit Jasper Tudor, König Henrys Halbbruder, eine Liaison eingeht. In England wie in Wales führen die Lancastrianer einen verzweifelten Kampf, bis schließlich mit Edward IV. der erste König aus dem Hause York die Krone erringt.
Für Julian und Blanche brechen schwere Zeiten an, und mit dem Widerstand gegen das neue Regime riskieren sie nicht nur ihr eigenes Leben. Denn in den Klauen der Yorkisten wächst in Wales ein Junge heran, der Englands letzte Hoffnung sein könnte ...

Mit ganz vielen wunderbaren Details und einem tollen Schreibstil schafft die Autorin es immer wieder, den Leser mit in eine andere Welt zu nehmen. Mit den Waringhams ist es ihr gelungen, um die englische Geschichte herum, eine ganz tolle Geschichte zu schaffen. Die Autorin schreibt sehr flüssig und sie schafft es, dass auch das zwischenzeitliche Hin und Her und die vielen Schlachten nicht langatmig werden. Trotz der vielen Seiten, fällt es nie leicht das Buch aus den Händen zu legen. Außerdem gefällt mir, dass man nicht immer unbedingt weiß, wie es mit den Waringhams weitergeht und es ständig spannend bleibt.

Das Cover passt nicht zu den restlichen Büchern, aber man kann sich auf der Website der Autorin das Cover ausdrucken. Der Titel passt dahingegen mal wieder perfekt zum Gesamtbild.

Der Klappentext deutet bereits darauf hin, dass die Charaktere nicht einfältig sind. Auch hier schafft die Autorin es mit jedem Charakter, ob gut oder böse, Merkmale zu schaffen, welche die Geschichte umso vielfältiger und spannender machen. Es entstehen immer wieder viele kleine Geschichten innerhalb der Geschichte und auch Nebencharaktere sind komplett durchdacht. Gleichzeitig verliert man bei den vielen Charakteren aber nicht den Überblick, da man immer wieder mitgenommen wird.

Für alle Fans der Autorin und besonders der Geschichte der Waringhams, ist dieses Buch unbedingt zu empfehlen. Neben einem umfangreichen Nachwort, informiert die Autorin hinzukommend auf ihrer Website, wie es mit den Charakteren weitergegangen ist und berichtet ebenfalls von dem Rätsel um die ermordeten Prinzen. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Thommy28 Thommy28

Veröffentlicht am 19.05.2018

Grandioser3.Teil der Waringham-Saga - Geschichte spannend und turbulent erzählt

Wer sich zum Inhalt informieren möchte sei die Kurzinfo hier auf der Buchseite empfohlen. Meine persönliche Meinung:

Auch dieser 3. Teil der Waringham-Sage kann voll überzeugen. In der wundervollen, bildhaften ... …mehr

Wer sich zum Inhalt informieren möchte sei die Kurzinfo hier auf der Buchseite empfohlen. Meine persönliche Meinung:

Auch dieser 3. Teil der Waringham-Sage kann voll überzeugen. In der wundervollen, bildhaften und trotzdem leicht lesbaren Schreibweise lässt die Autorin das 15. Jahrhundert vor den Augen das Lesers zum Leben erwachen.

Echte Geschichte und echte historische Figuren verknüpft die Autorin gekonnt mit einer spannenden fiktiven Handlung und erfundenen Protagonisten. Dabei gelingt es ihr, die Grenzen zwischen Realität und Fiktion gekonnt zu verwischen und ein stimmiges Ganzes daraus zu formen.

Die handelnden Personen sind sehr detailliert gezeichnet und der Handlung fehlt es nicht an Tempo und Spannung.

Niemand mit ein wenig Interesse an Geschichte sollte sich vom Umfang der Bücher abschrecken lassen - sie sind ein wahrer Lesegenuss! Ich freue mich schon sehr auf den 4. Teil!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Isar-12 Isar-12

Veröffentlicht am 26.03.2018

Die Waringhams inmitten der Rosenkriege ...

"Das Spiel der Könige" ist der dritte Roman aus der Waringham-Reihe von Rebecca Gablé. Dieser Band setzt in der nächsten Generation der Waringhams nach Robin und John ein und umfasst die Zeit der Rosenkriege ... …mehr

"Das Spiel der Könige" ist der dritte Roman aus der Waringham-Reihe von Rebecca Gablé. Dieser Band setzt in der nächsten Generation der Waringhams nach Robin und John ein und umfasst die Zeit der Rosenkriege von 1455 bis 1485. Auch in diesem Roman verknüpft die Autorin wieder sehr geschickt ihre fiktive Adelsfamilie der Waringhams mit wahren historischen Gegebenheiten und Personen. Julian, irgendwie innerlich zerrissen, hegt eigentlich mehr Sympathien für den Duke of York als für den immer wieder geistig verwirrten Henry VI. Doch er besinnt sich seiner Herkunft und ergreift wie schon seine Vorfahren Partei für das Haus Lancaster, als der Kampf um Englands Krone offen ausbricht. Als aber die Yorks an die Macht kommen, zwingt ihn das sogar letztendlich in den Widerstand gemeinsam mit Jasper Tudor, seinem walisischen Verbündeten. So kämpfen sie für den letzten legitimen lancastrianischen Erben der Krone, der junge Henry Tudor. Er war der letzte König Englands, der den Thron auf dem Schlachtfeld errang und die Rosenkriege mit seine Ehe mit Elisabeth von York beendete. Obwohl Rebecca Gablé in ihrem Nachwort sagt sie wollte nie einen Roman über die Rosenkriege schreiben, hat sie sich doch an das Thema herangewagt. Und wie ich finde mit vollem Erfolg. Auch mit diesem Band konnte sie mich wieder faszinieren für die Waringhams und ihre Erlebnisse innerhalb der 30 Jahre im 15. Jahrhundert. Mit 1200 Seiten zwar ein Schwergewicht, aber für mich nie mit Längen und spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hermione27 Hermione27

Veröffentlicht am 29.01.2017

Ein perfekt recherchierter historischer Roman

England, im Jahr 1455:

Der 18jährige Julian wird plötzlich Earl von Waringham, während der Krieg zwischen Lancaster und York um den englischen Thron tobt.

Als Edward IV. aus dem Hause York englischer ... …mehr

England, im Jahr 1455:

Der 18jährige Julian wird plötzlich Earl von Waringham, während der Krieg zwischen Lancaster und York um den englischen Thron tobt.

Als Edward IV. aus dem Hause York englischer König wird, muss Julian sich entscheiden, wen er unterstützt. Er schließt sich dem Widerstand des Hauses Lancaster an, der von der entthronten Königin Marguerite angeführt wird.

Julians Zwillingsschwester Blanche ist als Verbrecherin gesucht, was nicht gerade hilfreich ist.



Ein weiterer Band der Waringham-Saga, der einem ein schönes Wiedersehen beschert mit liebgewonnenen Charakteren bzw. deren Nachfahren in der weitverzweigten Familien der verschiedenen Adelsgeschlechter in England. Auch mit der Pferdezucht, der berühmten Seekrankheit der Waringhams und so einigen anderen Besonderheiten gibt es erneute Begegnungen.

Insgesamt ist dies wieder ein perfekt recherchierter und sehr spannender Roman von Rebecca Gablé, der Meisterin des historischen Romans.

Ich habe das Buch wirklich verschlungen und konnte es kaum aus der Hand legen. Die Charaktere sind gut nachvollziehbar gezeichnet, die Handlung ist spannend und man fühlt sich wirklich ins England des 15. Jahrhunderts versetzt.

Insgesamt kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der sich für gut gemachte und anspruchsvolle historische Romane interessiert. Ein großer Lesegenuss!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Rebecca Gablé

Rebecca Gablé - Autor
© Olivier Favre

Rebecca Gablé war Bankangestellte auf einem Stützpunkt der Royal Air Force, Studentin und anschließend Dozentin der Literaturwissenschaft und anglistischen Mediävistik (der Lehre vom englischen Mittelalter) und Literaturübersetzerin. Während dieses wechselvollen Berufslebens hat sie immer auch geschrieben und veröffentlichte 1995 ihren ersten Kriminalroman JAGDFIEBER. Seit 1997 mit ihrem historischen Roman DAS LÄCHELN DER FORTUNA der Durchbruch kam, arbeitet sie als freie Autorin. Sie …

Mehr erfahren
Alle Verlage