Die brennenden Kammern
 - Kate Mosse - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Hardcover
Historische Romane
624 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-2672-3
Ersterscheinung: 28.02.2020

Die brennenden Kammern

Historischer Roman
Übersetzt von Dietmar Schmidt

(42)

Carcassonne, 1562: Minou Joubert wächst als Tochter eines katholischen Buchhändlers auf. Eines Tages erhält sie einen versiegelten Brief mit den Worten: "Sie weiß, dass Ihr lebt." Noch bevor sie herausfinden kann, was hinter der mysteriösen Botschaft steckt, wird die Begegnung mit dem jungen Piet Reydon ihr Leben für immer verändern. Denn der Hugenotte hat eine gefährliche Mission, und er zählt auf Minous Hilfe, um aus der Stadt zu fliehen. 

Pressestimmen

"Ein mächtiger und prächtiger historischer Roman! Kate Mosse spielt ihre Stärken aus, die sie im historischen Roman hat. Detaillierte Schilderung der Zeit, gekonnte Verknüpfungen und eine fesselnde Story. Die brennenden Kammern sind der Beginn eines großen Epos."

Rezensionen aus der Lesejury (42)

CG2019 CG2019

Veröffentlicht am 06.04.2020

Hugenottenkriege

Das Buch spielt zur Zeit der Hugenottenkriege in Frankreich. Minou, eine starke und gebildete Frau mit katholischer Erziehung trifft auf den Hugenotten Piet, der einer Verschwörungsgruppe angehört, und ... …mehr

Das Buch spielt zur Zeit der Hugenottenkriege in Frankreich. Minou, eine starke und gebildete Frau mit katholischer Erziehung trifft auf den Hugenotten Piet, der einer Verschwörungsgruppe angehört, und verliebt sich in ihn. Beide geraten in die schlimmsten Kämpfe und müssen um ihr Leben fürchten. Das Ganze wird überschattet von dem Geheimnis um Minous Herkunft. Die Geschichte ist sehr interessant und spannend geschrieben. Die handelnden Personen werden sehr liebenswert beschrieben. Der Leser fiebert mit den beiden mit und macht sich Gedanken um das Rätsel um Minou. Die Autorin schafft es, den Leser in eine bunte und aufregende Welt zu entführen ohne das Langeweile aufkommt. Insgesamt ist das Buch ein kurzweiliges Lesevergnügen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BiancaKabus BiancaKabus

Veröffentlicht am 06.04.2020

Minou eine junge starke Frau im Mittelalter

Die Hauptperson der Geschichte ist Minou. Sie ist die Tochter eines Buchhändlers im Mittelalter. Sie wächst ohne Mutter auf mit 2 jüngeren Geschwistern und übernimmt als älteste Schwester die Mutterrolle ... …mehr

Die Hauptperson der Geschichte ist Minou. Sie ist die Tochter eines Buchhändlers im Mittelalter. Sie wächst ohne Mutter auf mit 2 jüngeren Geschwistern und übernimmt als älteste Schwester die Mutterrolle für die beiden. Der Vater ist ein Buchhändler und oft auf Reisen um neue Ware zu besorgen damit die Familie ein Auskommen hat. In seiner Abwesenheit führt die junge Minou sein Buchgeschäft in Carcassonne. Sie ist sehr mutig und setzt sich unerschrocken für Ihre nächsten Mitmenschen ein. Bei einem Handgemenge wurde ihre Nachbarin eine Pensionswirtin verletzt und unerschrocken eilt sie ihr zu Hilfe. sie ist für Ihre jüngeren Geschwister da und kümmert sich um ihren Vater der sich zurückgezogen hat und in einem seelischen Tief steckt. Einem Fremden hilft sie zur Flucht obwohl diesem ein Mord nachgesagt wurde...
Hier wird ausführlich eine Familiengeschichte in den Wirren des Mittelalters erzählt.
Am Anfang wird jeweils aus der Sicht der jeweiligen Protoganisten erzählt. Da zieht sich für mich die Geschichte ganz schön hin.
Am besten gefällt mir die Geschichte rund um Minou.
In dieser Geschichte geht es um die verschiedenen Glaubensrichtungen, Konfessionen und das Handeln der katholischen Kirche.
Das Leben der Menschen in dieser Zeit wird ausführlich zum Ausdruck gebracht.
Orte des Geschehens werden sehr bildhaft und detailgetreu wiedergegeben. Man sieht die Orte und die Stadt förmlich vor sich und kann sich so den Ort des Geschehens vorstellen.
Ist man erst einmal beim lesen ist die Geschichte richtig spannend erzählt. Ich konnte kaum abwarten wie es weitergeht.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Auch das Cover ist sehr ansprechend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sumchi95 sumchi95

Veröffentlicht am 04.04.2020

Schön

Ein sehr schöner und atmosphärischer Roman, der dennoch ein paar ruhigere und längere Szenen beinhaltet. …mehr

Ein sehr schöner und atmosphärischer Roman, der dennoch ein paar ruhigere und längere Szenen beinhaltet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lauri2001 lauri2001

Veröffentlicht am 04.04.2020

Anders als erwartet

Minou Joubert ist die Tochter eines katholischen Buchhändlers. Seitdem ihr Vater verändert von einer Reise zurück kam und kaum noch raus geht, muss Minou das Geschäft alleine führen. Eines Tages erhält ... …mehr

Minou Joubert ist die Tochter eines katholischen Buchhändlers. Seitdem ihr Vater verändert von einer Reise zurück kam und kaum noch raus geht, muss Minou das Geschäft alleine führen. Eines Tages erhält sie einen Brief ohne Absender, in dem steht:" Sie weiß, dass Ihr lebt". Doch die Ereignisse überschlagen sich, als sie Piet Reydon trifft. Er wird des Mordes beschuldigt, doch Minou ist sich sicher, dass er damit nichts zu tun hat und verhilft ihm zur Flucht...

Ich weiß nicht genau, was ich hier erwartet habe, aber bestimmt nicht, dass es so spannend wird. Ich habe gut 80 Seiten gebraucht, bis ich richtig in die Geschichte reingefunden habe. Das kann auch daran liegen, dass ich mit den Hugenottenkriegen nur wenig vertraut bin. Allerdings wird es sehr gut und verständlich erklärt. Die Figuren sind sehr sympathisch und gut ausgearbeitet und man kann sogar etwas miträtseln, weil es viel um Geheimnisse und Intrigen geht. Zum Ende wird es sogar noch richtig spannend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

biggtat biggtat

Veröffentlicht am 02.04.2020

Zu viel Gewalt, zu wenig Romantik...

Carcassonne, 1562: Minou Joubert wächst als Tochter eines katholischen Buchhändlers auf. Eines Tages erhält sie einen versiegelten Brief mit den Worten: "Sie weiß, dass Ihr lebt." Noch bevor sie herausfinden ... …mehr

Carcassonne, 1562: Minou Joubert wächst als Tochter eines katholischen Buchhändlers auf. Eines Tages erhält sie einen versiegelten Brief mit den Worten: "Sie weiß, dass Ihr lebt." Noch bevor sie herausfinden kann, was hinter der mysteriösen Botschaft steckt, wird die Begegnung mit dem jungen Piet Reydon ihr Leben für immer verändern. Denn der Hugenotte hat eine gefährliche Mission, und er zählt auf Minous Hilfe, um aus der Stadt zu fliehen.

Zwischen 1562 bis 1598 hatte Frankreich eine schwere Zeit. Die Hugenottenkriege waren eine Reihe von 8 Bürgerkriegen und forderten viele Tote. Mitten in den Hugenottenkriegen spielt das Buch "Die brennenden Kammern" von Kate Mosse, der Auftakt der Hugenotten-Saga.

Das Personenverzeichnis am Anfang des Buches, die Landkarte und die Infos zu den Hugenotten-Kriegen haben mir sehr geholfen, in das Buch zu finden. Zudem war die Geschichte sehr gut recherchiert.

Im Mittelpunkt steht Minou, mein absoluter Lieblingscharakter. Gerne habe ich mit ihr mitgefiebert und bin mit ihr durch Höhen und Tiefen gegangen. Die Autorin hat mir ihr eine spannende Figur geschaffen. Die Liebe zwischen ihr und Piet wurde aber leider etwas im Hintergrund gelassen, was das Lese-Erlebnis sehr trübte. Statt dessen war mir in der Geschichte viel zu viel Gewalt und die Kampfszenen haben sich sehr in die Länge gezogen.

Alles in allem ein Buch mit positiven und negativen Seiten.

Mittelmäßige 3 Sterne von mir!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kate Mosse

Kate Mosse - Autor
© Ruth Crafer

Die britische Bestsellerautorin Kate Mosse lebt in Chichester (West Sussex) sowie in Carcassonne (Südfrankreich), wo auch ihr neuster Roman spielt. Ihre Bücher werden in 37 Sprachen übersetzt und erscheinen in 40 Ländern. Weltbekannt wurde sie mit dem internationalen Bestseller „Das verlorene Labyrinth“. Neben dem Schreiben ist sie in Rundfunk und Fernsehen aktiv und hat eine Gastprofessur and der University of Chichester inne. Außerdem ist sie die Gründerin des Women’s Prize for …

Mehr erfahren
Alle Verlage