Die Säulen der Erde
 - Ken Follett - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Paperback
Historische Romane
1.296 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17812-4
Ersterscheinung: 01.04.2019

Die Säulen der Erde

Follett, Die Säulen der Erde
Roman

(6)

Schon als einfacher Steinmetz träumt Tom Builder davon, eine Kathedrale zu bauen. Es ist die Zeit der beginnenden Gotik, in der die neuen Dome lichtdurchflutet und grazil in den Himmel ragen. Die irdische Welt im Schatten der Kathedralen hingegen ist gezeichnet von erbarmungslosen Kämpfen zwischen Adel, Klerus und dem einfachen Volk. Auch Philip, Prior von Kingsbridge, droht in den blutigen Auseinandersetzungen zerrieben zu werden – nicht anders als Tom, dessen Stiefsohn Jack und die schöne, kluge Grafentochter Aliena. Wollen sie überleben, müssen sie sich gegen ihre Widersacher behaupten. Auch dann nicht, wenn der Feind die Oberhand zu gewinnen scheint.

Rezensionen aus der Lesejury (6)

TheCoon TheCoon

Veröffentlicht am 24.01.2018

Ein Universum in 48 Stunden

Wie soll man eine so große und überwältigende Geschichte knappt zusammenfassen? Um es in einem Satz zu sagen: In Kingsbridge soll eine Kathedrale gebaut werden. Darum geht es während der gesamten Geschichte, ... …mehr

Wie soll man eine so große und überwältigende Geschichte knappt zusammenfassen? Um es in einem Satz zu sagen: In Kingsbridge soll eine Kathedrale gebaut werden. Darum geht es während der gesamten Geschichte, gibt aber nicht mal ansatzweise wieder, was in diesem Buch alles passiert.

Ich habe noch nie eine Geschichte gelesen (oder besser gesagt gehört) die so vielschichtig ist und in der ein Thema aus so vielen unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet wird. Wie soll die Kathedrale gebaut werden? Wer ist der Baumeister? Wie kommt besagter Baumeister überhaupt zu dem Auftrag diese Kathedrale zu entwerfen und zu bauen? Wie wird das ganze bezahlt? Wo kommen die Materialien her? Wie baut man überhaupt eine Kathedrale? Und wie verteidigt man diesen langwierigen und kostspieligen Bau vor Vorgesetzten und Widersachern?

All das und noch viel mehr wird hier Schritt für Schritt in die Geschichte mit eingearbeitet. Dabei kommen die persönlichen Schicksale der Protagonisten, die alle mehr oder weniger mit der Kathedrale verstrickt sind nicht zu kurz. Rivalitäten, Machtkämpfe, Liebe und Betrug. Die Geschichte wird über mehrere Jahrzehnte hinweg erzählt, so dass sich alle Charaktere sehr stark entwickeln und dem Leser immer vertrauter werden.

Bei einem solch großem Plan – dem Bau einer Kathedrale – kommt es immer und immer wieder zu Rückschlägen und aller Art von Problemen. Ein ständiges Vor und Zurück, dass die Geschichte einerseits spannend macht und Längen vermeidet.

Beschreibungen von Mensch und Natur sind ausführlich und ausschweifend, trotzdem wird die Geschichte zu keinem Zeitpunkt langweilig und verliert nie an Authentizität.

Vertont wird das Buch von Tobias Kluckert, der einen durch die Geschichte trägt und das erzählte Geschehen zu einem wahren Erlebnis werden lässt.

Ken Follett erzählt nicht nur eine Geschichte, er erschafft ein ganzes Universum.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Ken Follett

Ken Follett - Autor
© Olivier Favre

Ken Follett, Autor von über zwanzig Bestsellern, wird oft als „geborener“ Erzähler gefeiert. Betrachtet man jedoch seine Lebensgeschichte, so erscheint es zutreffender zu sagen, er wurde dazu „geformt“. Ken Follett wurde am 5. Juni 1949 im walisischen Cardiff als erstes von drei Kindern des Ehepaares Martin und Veenie Follett geboren. Nicht genug, dass Spielsachen im Großbritannien der Nachkriegsjahre echte Mangelware waren – die zutiefst religiösen Folletts erlaubten ihren …

Mehr erfahren
Alle Verlage