Carrie
 - Stephen King - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Horror
318 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-16958-0
Ersterscheinung: 22.11.2013

Carrie

Roman

(9)

Carrie war schon immer anders. Wegen ihrer unbeholfenen Art ist sie in der Schule eine Außenseiterin und wird gnadenlos gehänselt. Zu Hause leidet sie unter dem religiösen Fanatismus ihrer Mutter. Nur ein einziges Mal fühlt sich Carrie so wie alle anderen Mädchen: Als sie zum Schulball eingeladen wird. Doch der Abend endet nach einem grausamen Streich in einer Katastrophe. Denn Carrie ist beseelt von einer unheimlichen Gabe. Einer Gabe, die sie ein Inferno entfesseln lässt, gegen das die Hölle wie ein lieblicher Garten Eden aussieht …

Rezensionen aus der Lesejury (9)

bookworm-karin bookworm-karin

Veröffentlicht am 04.07.2019

Unter die Haut

STEPHEN KING - CARRIE
Ich habe meinen ersten Stephen King gelesen und finde ihn mega.. ? Carrie ging mir richtig unter die Haut!!
Carrie lebt mit ihrer Mutter alleine, die sehr streng religiös ist. Carrie ... …mehr

STEPHEN KING - CARRIE
Ich habe meinen ersten Stephen King gelesen und finde ihn mega.. ? Carrie ging mir richtig unter die Haut!!
Carrie lebt mit ihrer Mutter alleine, die sehr streng religiös ist. Carrie ist im letzten High School Jahr und kurz vor ihrem Abschluss. Sie wurde schon immer gehänselt, gemobbt und immer wieder steht sie im Mittelpunkt der Gemeinheiten. Eines Tages, nach dem Sport Unterricht eskalierten diese Hänselein enorm, und in Carrie regt sich etwas was sie nicht beschreiben kann.
Der Abschlussball steht auch kurz bevor, und diese Nacht soll eine ganze Stadt in Schrecken und unendliches Leid stürzen.
Ich hab mich teilweise echt vor Carrie gegruselt. Aber ich habe auch mit gelitten mit diesem Mädchen. Von meinem ersten King bin ich begeistert!! Und ja es werden definitiv weiter King's von mir gelesen!! ? Ich finde es für mich perfekt, ich konnte den Schreibstil richtig aufsaugen und hoffe wirklich das ich mich bald über die richtig dicken Schinken von ihm drüber traue ?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

teandbooks teandbooks

Veröffentlicht am 12.05.2019

Jahresflop!

ch weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich dazu sagen soll. Die Geschichte ist total eigen und skurril. Ich bin bis zur Seite 70 gekommen und dann habe ich beschlossen einfach damit abzuschließen. Ich habe ... …mehr

ch weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich dazu sagen soll. Die Geschichte ist total eigen und skurril. Ich bin bis zur Seite 70 gekommen und dann habe ich beschlossen einfach damit abzuschließen. Ich habe mich echt auf die Story gefreut, aber zwischen uns hat es leider nicht geklappt. Dem Hörbuch habe ich ebenfalls eine Chance gegeben, aber auch das war nichts für mich.

Es geht um Carrie, die schon immer ein wenig anders war und deswegen an ihrer Schule gemobbt wird. Als wäre das nicht genug, leidet sie auch noch zu Hause unter dem religiösen Fanatismus ihrer Mutter weiter. Als sie aber zum Schulball eingeladen wird, fühlt sie sich zum ersten Mal wie ein Teil des Ganzen. Doch was keiner wusste, ist, dass dieser Abend in einer absoluten Katastrophe endet. Denn Carrie hat eine Gabe, bei der die Hölle wie ein Spaziergang durch den Park aussieht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Franziska Franziska

Veröffentlicht am 22.08.2018

Entfesseltes Inferno

Carrie war schon immer anders. Wegen ihrer unbeholfenen Art ist sie in der Schule eine Außenseiterin und wird gnadenlos gehänselt. Zu Hause leidet sie unter dem religiösen Fanatismus ihrer Mutter. Nur ... …mehr

Carrie war schon immer anders. Wegen ihrer unbeholfenen Art ist sie in der Schule eine Außenseiterin und wird gnadenlos gehänselt. Zu Hause leidet sie unter dem religiösen Fanatismus ihrer Mutter. Nur ein einziges Mal fühlt sich Carrie so wie alle anderen Mädchen: Als sie zum Schulball eingeladen wird. Doch der Abend endet nach einem grausamen Streich in einer Katastrophe. Denn Carrie ist beseelt von einer unheimlichen Gabe. Einer Gabe, die sie ein Inferno entfesseln lässt, gegen das die Hölle wie ein lieblicher Garten Eden aussieht …

Carry wird in der Schule und zu Hause unterdrückt. Ihre Mitschüler mobben sie ud ihre Mutter ist fanatisch. Jede Verfehlung die Carry begeht sieht ihre Mutter als die Strafe Gottes an und vermittelt Carry dies auch. Carry war als Kind schon auffällig lernt aber im älter werden dies zu kontrollieren.
Als bei Carry ihre Periode einsetzt bekommt sie Panik, hat sie doch von ihrer Mutter eingeredet bekommen das dies eine Strafe Gottes für der Verfehlungen ihres Lebens ist. Ihre Periode setzt mitten in der Schule ein wo ihre MItschüler es mit bekommen und sie dafür hänseln und mit Binden und Tampons bewerfen. Das und eine wenig einfühlsame Mutter zu Hause machen das Drama perfekt. Als sie dann auf den Schulball eingeladen wird und vor aller Augen mit Schweineblut übergossen wird ist das Mass voll. Carry entfesselt vor lauter Wut ein tödliches Feuerinferno das alle ihre Mitschüler erfasst und einige tötet.
Fesselnd und spannnd geschrieben, ich konnte Carrys Leidensweg von Anfang an nach vollziehen sowie auch ihre wachsende Wut auf ihre Mutter und ihre Umwelt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TheCoon TheCoon

Veröffentlicht am 06.05.2018

Mein erster Stephen King

Carrie ist eine graue Maus, die in der Schule schikaniert wird und auf sich allein gestellt ist. Schuld daran ist ihre Mutter, mit ihren religiös fanatischen Ansichten, die Carrie zusätzlich belasten und ... …mehr

Carrie ist eine graue Maus, die in der Schule schikaniert wird und auf sich allein gestellt ist. Schuld daran ist ihre Mutter, mit ihren religiös fanatischen Ansichten, die Carrie zusätzlich belasten und sich auf ihren gesamten Alltag auswirken. Doch die telekinetischen Fähigkeiten, die in ihr schlummern warten nur auf ihre Rache.


Stephen King schreibt klar und deutlich, teilweise in Erzählform aber teilweise auch in der Form von Zeugenaussagen, Buchausschnitte oder Untersuchungsberichten. Damit schafft er einen spannenden und sehr realistisch wirkenden Schauerroman.


Carrie ist ein Kind, das es von Anfang an nicht leicht hatte und nie eine Chance auf Normalität bekommen hat. Ihre Fähigkeiten bleiben aber lange unentdeckt, bzw. werden nicht auf sie zurückgeführt. Dann brechen sie aber aus ihr heraus und lassen ihre Heimatstadt im Chaos versinken.


Die übrigen Protagonisten werden kurz und knapp aber dennoch einleuchtend eingeführt. Im Allgemeinen ist es eine typische High-School-Rollenverteilung, die sich auch an Klischees bedient. Das ist hier aber keinesfalls störend, sondern verleiht dem Geschehen einen angenehmen Fluss. Das Ende ist dann aber doch gänzlich unvorhersehbar auch wenn im Verlauf durch die Ermittlungsberichte schon kleine Fährten gelegt werden.


Ein sehr unterhaltendes und spannendes Buch. Mein erster Stephen King aber gewiss nicht mein letzter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

rebell rebell

Veröffentlicht am 03.05.2018

Hammer Erstlingswerk

Inhaltsangabe:
In der Schule eine Außenseiterin, zu Hause von der Mutter und ihrem religiösen Fanatismus unterdrückt - wie jeder andere Teenager versucht Carrie sich aus dieser Situation zu befreien. Doch ... …mehr

Inhaltsangabe:
In der Schule eine Außenseiterin, zu Hause von der Mutter und ihrem religiösen Fanatismus unterdrückt - wie jeder andere Teenager versucht Carrie sich aus dieser Situation zu befreien. Doch Carrie ist kein normaler Teenager. Sie ist beseelt von einer unheimlichen Gabe. Eine Gabe, die es ihr ermöglicht, ein Inferno zu entfesseln, gegen das die Hölle ein lieblicher Garten Eden ist -

Das Buch ist beim ersten Druchblättern ein wenig verwirrend. Doch nach den ersten paar Seiten habe ich mich mit dem wechsel der verschieden Sichtweisen zurechtgefunden. Die Story ist super geschrieben und leicht verständlich. Die Story ist ziehmlich packend und Stephen King hat durch sein Erstlingswerks gezeigt das er Meister des Horrors und Manipulation der Realität ist. Aufjeden Fall zu Empfehlen!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Stephen King

Stephen King - Autor
© privat

Stephen Edwin King wurde am 21.9.1947 in Portland, Maine, geboren. Nach dem Studium der englischen Literatur an der University of Maine (und seiner Heirat mit Tabitha Spruce) trat er 1971 eine Stelle als Lehrer an der Hampden Academy in Maine an. Nach ersten Veröffentlichungen von Kurzgeschichten kam 1974 sein erster Roman Carrie auf den Markt - der Beginn seiner Karriere als freier Schriftsteller. Bis heute lebt und arbeitet Stephen King in Maine.

Mehr erfahren
Alle Verlage