Isch geh Schulhof
 - Philipp Möller - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Humor
366 Seiten
ISBN: 978-3-404-60696-2
Ersterscheinung: 21.09.2012

Isch geh Schulhof

Unerhörtes aus dem Alltag eines Grundschullehrers

(2)

«Heute ist Klassenausflug. Bowlen - damit die Kinder sich endlich mal so richtig austoben können. Als ich den Klassenraum betrete, stürmen die ersten schon auf mich zu.
"Herr Mülla, iebergeil!", ruft Ümit. "Isch mache Strike, ja? Schwöre, schmache eine Strike!" Mit wilden Bowling-Trockenübungen steht er vor mir. Wenn er nachher tatsächlich so bowlt, nehme ich mir besser einen Helm mit.
Aushilfslehrer? Ein lockerer Job, denkt Philipp Möller - bis zur ersten Stunde in seiner neuen Klasse: Musikstunden erinnern an DSDS, hyperaktive Kids flippen ohne ihre Tabletten aus und zum Frühstück gibt es Fastfood vom Vortag. Möllers Geschichten aus dem deutschen Bildungschaos sind brisant und berührend, und dabei immer wieder urkomisch. 
 

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

"Möllers Geschichten aus dem Bildungschaos sind brisant und berührend, und dabei immer urkomisch."
"Hochkomisch vor ernstem Hintergrund."
"Dieses Buch liest sich wie eine Satire auf die 'Bildungsrepublik Deutschland' [...] Ein aufrüttelndes Dokument."
"Realistisch und differenziert."
"Ein absolut lesenswertes Buch!"

Rezensionen aus der Lesejury (2)

sabrina_sbs sabrina_sbs

Veröffentlicht am 15.09.2016

Konstruktive und trotzdem humorvolle Kritik am Bildungssystem

Philipp Möller, der als Aushilfslehrer an einer Berliner Grundschule tätig war, berichtet von seinen Erlebnissen und Erfahrungen. Der Traumjob Grundschullehrer erscheint hier in einem anderen Licht, der ... …mehr

Philipp Möller, der als Aushilfslehrer an einer Berliner Grundschule tätig war, berichtet von seinen Erlebnissen und Erfahrungen. Der Traumjob Grundschullehrer erscheint hier in einem anderen Licht, der Realität! Und die hat mit den Traumvorstellungen von viel Freizeit und Umgang mit lieben, kleinen Kindern wenig gemein.
Sehr offen und unterhaltsam erzählt der Autor von Schülern für die Grammatik und Multiplikation scheinbar unüberwindbare Hürden sind. Kinder, teilweise ohne die Mindestanforderungen an Wortschatz und Empathie sollen von ihm unterrichtet werden. Doch nicht nur die Kinder sind eine echte Herausforderung für den Pädagogen, sondern auch Eltern, Kollegen und das Schulsystem als solches. Auch eine große Portion Selbstreflektion mit der Offenheit auch für die eigenen Schwächen und Ängste macht das Bild rund.
Mit Humor und Witz und trotzdem ernste Themen aufgreifend, übt Möller konstruktive Kritik am Bildungssystem und letztlich der Gesellschaft.
Dieses Buch ist zugleich informativ, lustig aber auch traurig. Nicht nur für Quereinsteiger/Pädagogen/Lehrer lesenswert, sondern für alle, die wissen, dass Kinder die Zukunft sind!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LadySamira091062 LadySamira091062

Veröffentlicht am 15.09.2016

isch geh Schulhof

Anfangs musste ich bei dem Buch schon stellenweise schmunzeln,doch das verging mir dann irgendwann doch .Philipp Möller kommt als Ouereinsteiger nach der Uni in einer Berliner Schule und lernt dort ... …mehr

Anfangs musste ich bei dem Buch schon stellenweise schmunzeln,doch das verging mir dann irgendwann doch .Philipp Möller kommt als Ouereinsteiger nach der Uni in einer Berliner Schule und lernt dort sehr schnell die teilweise frustrierende Realität des deutschen Bildungswegs kennen. Die Kids sind weder motiviert noch in der Lage an einem geregelten Schulalltag teil zu nehmen.Auch wenn er versucht seine Schüler zu motivieren so werden ihm doch immer wieder die Grenzen auf gezeigt.Doch mit viel Liebe zu den Kids und dem guten Willen ihren Alltag in und außerhalb der Schule zu verbessern gelingt es Phillip 2 Jahre lang sich im deutschen Bildungsdschungel zu behaupten.
Sicher sind nicht nur die Schüler oder die Lehrer schuld an dem Debakel,wir alle sind gefragt unseren Teil zu leisten damit alle Kinder eine chance haben sich Wissen anzu eignen damit es ihnen möglich ist etwas aus ihrem Leben zu machen.
Das Buch macht einen Nachdenklich und betroffen und gibt uns den vielleicht nötigen Schubs um etwas zu ändern an der Gesamtsituation

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Philipp Möller

Philipp Möller - Autor
© Ricarda Hinz

Philipp Möller, Jahrgang 1980, ist Diplom-Pädagoge und lebt als freier Autor in seiner Heimatstadt Berlin. Nach dem Studium der Erwachsenenbildung wagte er den Quereinstieg als Lehrer und unterrichtete zwei Jahre lang an Berliner Grundschulen. Als Pressereferent der Giordano Bruno Stiftung engagiert er sich für Humanismus und Aufklärung. Seit Februar 2011 stellt er seine pädagogischen Fähigkeiten auch als Vater unter Beweis. 

Mehr erfahren
Alle Verlage