Das Karussell der Verwechslungen
 - Andrea Camilleri - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Hardcover
Krimis
271 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7857-2701-0
Ersterscheinung: 29.01.2021

Das Karussell der Verwechslungen

Commissario Montalbano lässt sich nicht beirren
Roman
Band 23 der Reihe "Commissario Montalbano"
Übersetzt von Rita Seuss, Walter Kögler

(14)

Im Kommissariat des sizilianischen Küstenörtchens Vigàta gibt eine ungewöhnliche Entführung Rätsel auf: Ein vermummter Täter hat nacheinander zwei weibliche Bankangestellte überfallen, betäubt und kurz darauf unversehrt freigelassen. Dann erfährt Commissario Montalbano, dass ein junger Unternehmer nach einer Urlaubsreise mit seiner großen Liebe vermisst wird. Stehen die Ereignisse in Zusammenhang? Schon bald kommt Montalbano einem perfiden Täuschungsmanöver auf die Spur …

Rezensionen aus der Lesejury (14)

Barbara-Ann Barbara-Ann

Veröffentlicht am 27.02.2021

Verwechslungen werden aufgeklärt

Commissario Montalbano ist ein Mann, der gerne sein Leben genießt und auch seine gewohnten Abläufe gerne mag. In der Mittagspause isst er immer im gleichen Restaurant und danach folgt ein Spaziergang. ... …mehr

Commissario Montalbano ist ein Mann, der gerne sein Leben genießt und auch seine gewohnten Abläufe gerne mag. In der Mittagspause isst er immer im gleichen Restaurant und danach folgt ein Spaziergang. Überhaupt ist er dem Essen und dabei wohl vor allem den Meeresfrüchten sehr zugetan. Aber dann gibt es Entführungen von jungen Frauen, die in Banken arbeiten. Die ersten beiden Frauen werden freigelassen, ohne dass ihnen etwas angetan wurde oder sie beraubt worden wären. Das alles ist höchst merkwürdig und Montalbano und sein Team nehmen sich der Sache an.

Die Verwechslungen fangen schon am Anfang des Buches an, als Montalbano von einer Fliege genervt wird und dann eine Fliege erschlägt. Als er dann eine weitere Fliege sieht, fragt er sich, ob er denn die richtige erwischt hat. Das war die erste, aber lange nicht die letzte Verwechslung in diesem Buch. Aber gerade die Verwechslungen machen das Buch natürlich auch so spannend, weil man als Leser oder in dem Fall Hörer nicht weiß, welche Verwechslung wohl die nächste ist, die sich aufklärt.

Ich kannte vor diesem Hörbuch noch keine Geschichte des Autors und damit natürlich auch noch keinen Krimi rund um Commissario Montalbano und sein Team. Ich muss zugeben, dass es mir manchmal nicht ganz leicht gefallen ist, die italienischen Namen zu behalten. Aber das fiel mir immer leichter und auch wenn ich sie nicht alle schreiben könnte, wusste ich zum Ende hin doch sicher, wer wer ist.

Dazu beigetragen hat natürlich auch der großartige Sprecher des Hörbuches, der wunderbar zu dieser Geschichte passt. Er schafft es sehr gut, dass man der Geschichte folgen kann. Nicht einmal habe ich mich dabei erwischt, wie meine Gedanken abschweiften, was mir leider bei manchen Sprechern passiert.

Mit diesem Buch hat man einen guten Krimi, der ein für mich überraschendes Ende hatte und mit dem Krimi auch noch eine gute Portion Reiselust, die geweckt wird. Die italienische Mentalität wird toll beschrieben und der Commissario ist ein sehr sympathischer Charakter, so dass dies sicher nicht mein letztes Buch über ihn gewesen ist. Auch das Cover finde ich toll. Es passt sehr gut zu dem Buch und der Anblick steigert meine Reiselust noch weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mama4458 mama4458

Veröffentlicht am 27.02.2021

Verwechslungen

Ein neues und leider wohl auch letztes Buch von Andrea Camilleri.
Da ich gefühlt jedes Buch aus der Reihe kenne sind mir die Hauptprotagonisten sofort wieder geläufig, als wären sie nie weggewesen. Sofort ... …mehr

Ein neues und leider wohl auch letztes Buch von Andrea Camilleri.
Da ich gefühlt jedes Buch aus der Reihe kenne sind mir die Hauptprotagonisten sofort wieder geläufig, als wären sie nie weggewesen. Sofort hat man den eifrigen Jungen Fazio vor Augen, den Schwerenöter Mimi und den schusseligen Catarella. Und selbstverständlich den inzwischen etwas behäbigen in die Jahre gekommenen Montalbano, der aber immer noch die richtigen Schlüsse zieht und sich durch nichts beirren lässt.
Es ist als käme man jedes Jahr an den gleichen Urlaubsort. Dazu trägt auch die malerische Beschreibung der Landschaft bei, sei es in dem Haus des Commisarios am Meer oder wenn die Mannschaft durch ödes trockenes Hinterland fährt.
Man schwelgt mit ihm in den sizilianischen Genüssen die er bei Enzo aufgetischt bekommt.
Die Handlung ist zwischendurch etwas verwirrend, wer nun eigentlich wer ist und wer verschwunden ist und wer mit wem wann in Urlaub war........ Da bin ich zeitweise geistig ausgestiegen, da ich das Hörbuch in erster Linie abends vor dem (oder zum) einschlafen gehört habe.
Das tat der Geschichte aber keine Abbruch. Am Schluss war alles klar. Auch wenn ich mir den Schluss mehrmals anhören musste, bis ich verstand wie der Commisario dem Täter auf die Spur kam.
Ein unterhaltsames Buch mit viel Sehnsucht nach dem Süden und die dortige Lebensart.
Genial vorgetragen von Bodo Wolf der den Charakteren das richtige Leben einhaucht.
Nun erzählt Signore Camilleri im Himmel interessante Geschichten.
SALUTE E CIAO E GRAZIE PER TUTTO

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Joju Joju

Veröffentlicht am 26.02.2021

Verwechslungskrimi in einem sizilianischen Küstendorf

Das Hörbuch zum Krimi von Andrea Camilleri „Karussell der Verwechslungen: Commissario Montalbano lässt sich nicht beirren“ gelesen von Bodo Wolf ist das 23. Buch um den Commissario Montalbano. Der Commissario ... …mehr

Das Hörbuch zum Krimi von Andrea Camilleri „Karussell der Verwechslungen: Commissario Montalbano lässt sich nicht beirren“ gelesen von Bodo Wolf ist das 23. Buch um den Commissario Montalbano. Der Commissario ermittelt in dem Küstenörtchen Vigàta in Sizilien. Zu Beginn des Romans beginnt sich das Karussell der Verwechslungen bereits langsam zu drehen. Der Commissario verwechselt eine unschuldige Fliege mit einer nervtötenden Fliege und auch bei einer Prügelei, die er auflösen möchte, gibt es einen Überraschungsmoment. Dieses Thema zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch und endet mit einem Mörder, der fast klimpflich davon gekommen wäre. Mehrere Frauen wurden auf die gleiche Weise entführt. Die Taten unterschieden sich lediglich über die Gewaltintensität, die von Tat zu Tat zugenommen hat. Auch wurde das Geschäft eines Mannes angezündet und dieser ist verschwunden. Es wird gerätselt, ob die Mafia dahinter steckt und wie die Fälle zusammen hängen.

Bodo Wolf versteht es mit seiner Stimme jede erzählte Szene seinen eigenen Stempel aufzudrücken. Es gibt lustige Szenen im Kommisariat mit einem Kollegen vom Commissario, der sich beim Sprechen verhaspelt oder der spannende Höhepunkt am Ende wird rasant erzählt und man fühlt sich wie in einem Krimifilm inklusiver spannungsgeladener Musik.

Schwierig waren für mich die ganzen italienischen Namen, vor allem von Ortsansässigen, die auf dem Kommisariat aufgetaucht sind. Auch weil ein Kollege von Commissario Montalbano die Namen verwechselt hat oder nicht richtig verstanden hat. In einem Buch kann man immer schön zurück blättern. In einem Hörbuch finde ich es eher schwierig da immer zu folgen.

Das Cover zeigt eine idyllische Strandpromenade und erinnert mich an einen Strand in Italien. Habe mir beim Hören vorgestellt, wie es wäre an diesem Strand zu liegen und das Hörbuch zu hören!

Das Hörbuch fand ich echt gut umgesetzt und auch die Geschichte um den Commissario hat mich sehr angesprochen. Bisher habe ich leider noch kein anderes Buch von Andrea Camilleri gelesen oder gehört. Das wird sich nun aber ändern! Habe mir bereits weitere Hörbücher von ihm ausgesucht :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gavroche Gavroche

Veröffentlicht am 25.02.2021

Montalbano ermittelt

Ich habe zwar schon einiges über die Montalbano-Reihe gehört, kannte aber bisher noch keines der Bücher. Darum fiel es mir anfangs auch etwas schwer, alle Personen einzuordnen, aber das legte sich dann ... …mehr

Ich habe zwar schon einiges über die Montalbano-Reihe gehört, kannte aber bisher noch keines der Bücher. Darum fiel es mir anfangs auch etwas schwer, alle Personen einzuordnen, aber das legte sich dann rasch. Es fängt schon dramatisch an mit dem Kampf gegen eine Fliege, den Montalbano verliert; dann greift er noch in einer Schlägerei ein und kann sich nicht ausweisen. Aber nun ja. Das alles rückt in den Hintergrund, als er erfährt dass zwei Mädchen betäubt wurden und dann ohne dass ihnen etwas passiert ist, wieder aufwachen. Die Gemeinsamkeit: beide haben in einer Band gearbeitet. Doch ansonsten gibt es keine Berührungspunkte. Montalbano ist eindeutig der Chef und zieht die Rückschlüsse, es geht eher gemächlich zu und zwischendurch wird immer wieder gut gegessen oder ein Spaziergang unternommen. Die Auflösung gefiel mir. Bodo Wolf trägt das Hörbuch sehr gut vor und ich habe ihm gerne zugehört.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wacaha Wacaha

Veröffentlicht am 23.02.2021

Montalbano dreht am Karussell

Eigentlich möchte Commissario Salvo Montalbano nur das tun, womit er am liebsten seine Zeit verbringt: Die Sonne Italiens genießen, in seiner Lieblingstrattoria lecker speisen und Hafenspaziergänge unternehmen. ... …mehr

Eigentlich möchte Commissario Salvo Montalbano nur das tun, womit er am liebsten seine Zeit verbringt: Die Sonne Italiens genießen, in seiner Lieblingstrattoria lecker speisen und Hafenspaziergänge unternehmen. Doch leider geschehen in seinem Küstenort Vigàta ungereimte Dinge: Zwei junge Frauen werden überfallen, betäubt – und nach kurzer Zeit wieder frei gelassen. Die einzige Gemeinsamkeit ist, dass beide in einer Bank arbeiten. Zeitgleich verschwindet ein lokales Pärchen kurz nach der Rückkehr aus dem Urlaub, das Geschäft des Mannes geht in Flammen auf. Stehen die beiden Fälle in einem Zusammenhang oder soll eines über das andere hinwegtäuschen? Montalbano und sein Team müssen sich durch einen undurchsichtigen Dschungel an Täuschungen und Verwechslungen hindurchschlagen, bis sie endlich Klarheit erlangen.

Bereits das Cover zum Hörbuch ist absolut gelungen, es strahlt nur so vor Urlaubslaune und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Die leeren Liegen an der Strandpromenade laden den Hörer regelreche ein, sich darauf zu setzen und das Hörbuch zu genießen! Das ist Italien-Flair pur! Gut finde ich auch, dass das Cover lediglich eine Stimmung vermittelt, aber noch nichts über den Fall oder gar das Krimigenre aussagt – so bliebt der Hörer neugierig und freut sich einfach über das Urlaubsgefühl. Des Weiteren liebe ich den kunstvollen Titel! „Das Karussell der Verwechslungen“ lässt auf einen undurchsichtigen Kriminalfall hoffen, in dem nichts so ist, wie es zunächst scheint und in dem der Hörer gemeinsam mit dem Commissario rätseln und ermitteln kann.

„Das Karussell der Verwechslungen“ ist bereits der 23. Band des italienischen Autors Andrea Camilleri aus seiner Reihe rund um Commissario Montalbano und sein Team. Leider ist Camilleri vor zwei Jahren von uns gegangen und hat vorher noch verfügt, dass dieses Werk erst nach seinem Tod veröffentlicht werden darf. Insofern habe ich das Buch auch mit einer gewissen Ehrfurcht gehört. Dass Camilleri ein Profi-Autor war merkt man deutlich an seinem strukturierten Plot und der ausgereiften Sprache, Ereignisse wie Details werden sehr anschaulich beschrieben, so dass beim Hören direkt Bilder vor meinen Augen entstehen. Insbesondere schafft es Andrea Camilleri durch seine anschaulichen Beschreibungen von Landschaft, Menschen und Kulinarik wie kein anderer, die Sehnsucht nach Italien zu wecken – ganz großes Kino!

Auch der Sprecher des Hörbuchs Bodo Wolf macht einen wirklich tollen Job! Er schafft es, mich komplett in die Geschichte hineinzuziehen! Seine Stimme hat eine angenehme Tonlage, die gut zur Geschichte passt, das Sprechtempo ist angenehm und die Betonungen an den richtigen Stellen. So schafft er es auch, an den richtigen Stellen Spannung aufkommen zu lassen und mich emotional mitzunehmen. Verschiedenen Charakteren haucht er passend Leben ein, lediglich Catarella habe ich als etwas nervtötend empfunden, was aber auch in der Figur an sich begründet liegt und somit auch wieder stimmig ist. Auf jeden Fall schafft es Bodo Wolf, ein italienisches Lebensgefühl zu vermitteln, was nur durch die schöne, passende Musik unterstrichen wird, die sowohl zu Anfang, als auch an wichtigen Stellen des Buches eingespielt wird. Insbesondere der Einstieg ins Hörbuch gelingt so mühelos und macht sofort Lust auf den Inhalt.

Montalbano hat in seinem letzten Fall mit allerlei Verwechslungen zu tun, die mal deutlicher, mal subtiler dargestellt werden. Bereits in den ersten Minuten dreht sich das „Karussell der Verwechslungen“ und zieht sich als Leitmotiv durch den kompletten Fall. Was gemächlich beginnt nimmt im weiteren Verlauf zunehmend an Tempo und Spannung zu, es geschehen zahlreichenverwirrende Ereignissen, bis am Ende der große Showdown kommt. Dieser war für mich an dieser Stelle zwar nicht mehr sonderlich überraschend, aber gut gelöst. Als Hörer wurde ich permanent dazu angeregt, gemeinsam mit Montalbano und seinem Team zu ermitteln, Spuren auszuwerten und über Motive und Verdächtige zu rätseln – es hat sich angefühlt, als wäre ich in Echtzeit live dabei! Außerdem musste ich mehr als einmal über Montalbanos Marotten und seinen Wortwitz schmunzeln.

Sowieso ist Commissario Montalbano einfach einzigartig! Er hat seine eigene, spezielle Art zu Ermitteln und Zeugen zu verhören. Seine Rückschlüsse lassen sich gut nachvollziehen und ich finde es toll, dass wir Hörer seine Gedankengänge nachvollziehen und somit mit ihm mit ermitteln können. Gut gefällt mir an seiner Befragungstaktik, dass er den Menschen prinzipiell wertschätzend begegnet und niemanden bloßstellt. Auch wird er als individueller, manchmal etwas brummeliger aber trotzdem liebenswerter Charakter dargestellt. Er lässt sich nichts vorschreiben und liebt es, wenn alles seinen routinierten Gang geht – ein sehr authentischer Sympathieträger.

Das einzige Manko am Hörbuch – welches im geschriebenen Buch so wohl nicht aufgetaucht wäre – war die Vielzahl an Namen. Die italienischen Namen der Personen klingen in meinen Ohren zwar alle schön und fremdländisch, aber so wurde es mir zusätzlich erschwert, sie auseinander zu halten. Ich hatte wirklich Schwierigkeiten, die vielen handelnden Personen und Zugehörigkeiten sortiert zu bekommen, was mich öfters aus dem Fluss gebracht hat, da ich am Grübeln war, um welche Person es sich nochmal gehandelt hat.

Zusammenfassend hat mir das Hörbuch zum " Karussell der Verwechslungen" ausnehmend gut gefallen, was auch ganz besonders an der Interpretation durch Bodo Wolf gelegen hat. Lediglich die Personen auseinanderzuhalten hat sich als schwierig erwiesen. Das Buch vermittelt das perfekte Italien-Flair, steigert langsam den Spannungsbogen, wirkt durchdacht und hat mich insgesamt ganz wunderbar unterhalten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Andrea Camilleri

Andrea Camilleri - Autor
© Basso Cannarsa

Andrea Camilleri, 1925 in dem sizilianischen Küstenstädtchen Porto Empedocle (Provinz Agrigento) geboren, arbeitete lange Jahre als Essayist, Drehbuchautor und Regisseur sowie als Dozent an der Accademia d’arte drammatica Silvio D’Amico in Rom. Dort lebt er mit seiner Frau Rosetta in dem Stadtteil Trastevere im Obergeschoss eines schmucken Palazzo, wobei er seinen Zweitwohnsitz in Porto Empedocle in Sizilien nie aufgegeben hat. Sein literarisches Werk, in dem er sich vornehmlich mit seiner …

Mehr erfahren
Alle Verlage