Nordermoor
 - Arnaldur Indriðason - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,90

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Krimis
319 Seiten
ISBN: 978-3-404-14857-8
Ersterscheinung: 28.01.2003

Nordermoor

Island Krimi
Kommissar Erlendur, Fall 3
Übersetzt von Coletta Bürling

Was zunächst aussieht wie ein typisch isländischer Mord - schäbig, sinnlos und schlampig ausgeführt -, erweist sich als überaus schwieriger Fall für Erlendur von der Kripo Reykjavik. Wer ist der tote alte Mann in der Souterrainwohnung in Nordermoor? Warum hinterlässt der Mörder eine Nachricht bei seinem Opfer, die niemand versteht? - Während schwere Islandtiefs sich über der Insel im Nordatlantik austoben, wird eine weitere Leiche gefunden ...

Nordermoor wurde mit dem Nordischen Preis für Kriminalliteratur 2002 ausgezeichnet!

Pressestimmen

„Arnaldur Indriðason ist ein eindrucksvoller Krimi gelungen, der die Auszeichnung ‚Bester skandinavischer Krimi 2002’ absolut verdient hat. Er fesselt mit einer ungeheuer dichten Handlung, einer präzisen, nüchternen Sprache und scharf gezeichneten Figuren. […] Ein Buch, das man nicht mehr aus den Händen legen mag. Fazit: Ein Krimijuwel.“
„Ein Krimi, kühl und fesselnd wie Island selbst […] Unbedingt lesen!“
„Bei Temperaturen über 30 Grad sorgt NORDERMOOR für Gänsehaut.“ 
„Faszinierend bis zur letzten Seite.“
„Aus Island kommen die erstaunlichen Krimis von Arnaldur Indriðason über einen Ermittler, dessen Gemüt meist tiefer hängt als die Wolken über Reykjavik.“

Autor

Arnaldur Indriðason

Arnaldur Indriðason - Autor
© Jóhann Páll Valdimarsson

Arnaldur Indriðason, 1961 geboren, graduierte 1996 in Geschichte an der University of Iceland und war Journalist sowie Filmkritiker bei Islands größter Tageszeitung Morgunbladid.Heute lebt er als freier Autor mit seiner Familie in Reykjavik und veröffentlicht mit sensationellem Erfolg seine Romane. Arnaldur Indriðasons Vater war ebenfalls Schriftsteller. 1995 begann er mit Erlendurs erstem Fall, weil er herausfinden wollte, ob er überhaupt ein Buch schreiben könnte. Seine Krimis belegen …

Mehr erfahren
Alle Verlage