Im Land des Korallenbaums
 - Sofia Caspari - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Landschaftsromane
701 Seiten
ISBN: 978-3-404-16601-5
Ersterscheinung: 16.09.2011

Im Land des Korallenbaums

Roman

(1)

In ihrem Frauenroman „Im Land des Korallenbaums“ schildert die Schriftstellerin Sofia Caspari das Schicksal zweier deutscher Frauen, die im 19. Jahrhundert nach Argentinien auswandern. Im Sommer 1863 lernen sich die jungen Deutschen Anna Weinbrenner und Viktoria Santos auf der Überfahrt nach Buenos Aires kennen.
Beide Frauen sind auf dem Weg zu ihren Ehemännern, die ihnen vorausgereist sind. Viktorias Mann haben dringende Geschäfte schon früher zu seiner Estancia im Norden Argentiniens geführt. Annas Familie hingegen konnte die Kosten für die gemeinsame Überfahrt von Deutschland nach Buenos Aires nicht aufbringen.

Alles kommt anders als erhofft

In dem fernen Land, das für die Reisenden mit großen Hoffnungen verbunden ist, trennen sich ihre Wege zunächst. Doch Viktorias vermeintlich rosige Zukunft gestaltet sich anders als erhofft, und Anna erwartet bei der Ankunft eine schreckliche Nachricht. Beide Frauen müssen ihr Schicksal nun selbst in die Hand nehmen, um zu ihrem Glück zu finden.

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

"Ein wunderbares Buch zum Abtauchen in eine ferne Welt, die einem durch wunderbare Bilder näher gebracht wird."
"Sofia Caspari hat mit ihrem Debütroman eine romantische Liebesgeschichte geschrieben."

Rezensionen aus der Lesejury (1)

Steffi1904 Steffi1904

Veröffentlicht am 15.09.2016

Etwas zu moderner Auswandererroman

1863: Anna, Viktoria und Julius treffen sich auf ihrem Schiff nach Buenos Aires, sie wollen in der Ferne ein neues Leben beginnen. Nach der Ankunft trennen sich ihre Wege zunächst, doch als ihre Träume ... …mehr

1863: Anna, Viktoria und Julius treffen sich auf ihrem Schiff nach Buenos Aires, sie wollen in der Ferne ein neues Leben beginnen. Nach der Ankunft trennen sich ihre Wege zunächst, doch als ihre Träume von einem neuen, besseren Leben zu zerbrechen drohen treffen sie sich wieder und müssen um ihre Freundschaft und gegen ihr Schicksal kämpfen.

Leider schafft es die Autorin nicht mir das Gefühl zu vermitteln, ihre Geschichte spiele 1863. Ihr Stil ist für meinen Geschmack sehr modern, die Gedankengänge und Unterhaltungen klingen mehr nach 2003. Unterstützt wird dieses Gefühl leider auch von der Sprecherin Annina Braumiller, die zwar eine angenehme Stimme hat, aber auch die Vergangenheit nicht heraufbeschwören kann.

Auch die Geschichte konnte mich nicht überzeugen. Viele merkwürdige Zeitsprünge haben mir das Gefühl vermittelt einen Teil der Geschichte zu verpassen. Dies wurde auch durch unglückliche Formulierungen unterstützt, so waren 3 Jahre jahrelang während knapp 8 Jahre als kurze Zeit später bezeichnet wurden.

Insgesamt ein sehr schwacher Auswandereroman, der mich nicht in das fremde Land entführen konnte und die Welt um mich herum vergessen ließ, wie es vergleichbare Werke schaffen können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Sofia Caspari

Sofia Caspari - Autor
© Sofia Caspari

Sofia Caspari, geboren 1972, hat schon mehrere Reisen nach Mittel- und Südamerika unternommen. Dort lebt auch ein Teil ihrer Verwandtschaft. Längere Zeit verbrachte sie in Argentinien, einem Land, dessen Menschen, Landschaften und Geschichte sie tief beeindruckt haben. Heute lebt sie – nach Stationen in Irland und Frankreich – mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn in einem kleinen Dorf im Nahetal.

Mehr erfahren
Alle Verlage