Alles, was ich für dich fühle
 - Nora Welling - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Paperback
Liebesromane
319 Seiten
ISBN: 978-3-404-18305-0
Ersterscheinung: 21.12.2020

Alles, was ich für dich fühle

Everything for you
Roman

(38)

Damián Alvarez feiert als Pferdeflüsterer international große Erfolge und hat viele Groupies. Dass er auch einen erwachsenen Sohn hat, erfährt er erst wenige Tage, bevor dieser sich das Leben nimmt. Geschockt zieht er sich auf das Familienanwesen in Andalusien zurück. Als Linda Grünfelder, die Therapeutin seines Sohnes, ihn überraschend aufsucht, gibt er zunächst ihr die Schuld. Doch etwas zieht ihn immer wieder zu ihr hin. Wird ausgerechnet sie es sein, die seine Schale knackt?

Rezensionen aus der Lesejury (38)

Annie89 Annie89

Veröffentlicht am 17.01.2021

Interessante Geschichte

Das Buch hat mir gut gefallen. Ich fand den Erzählstil der zwei unterschiedlichen Sichten sehr gut. Da konnte man sich gut in beide Charaktere hineinversetzen. Ich fand es sehr gut inwieweit sich die Gefühle ... …mehr

Das Buch hat mir gut gefallen. Ich fand den Erzählstil der zwei unterschiedlichen Sichten sehr gut. Da konnte man sich gut in beide Charaktere hineinversetzen. Ich fand es sehr gut inwieweit sich die Gefühle von Ablehnung in Liebe verwandelt haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Janine295 Janine295

Veröffentlicht am 17.01.2021

Leseempfehlung

Inhalt:
Damián Alvarez feiert als Pferdeflüsterer international große Erfolge und hat viele Groupies. Dass er auch einen erwachsenen Sohn hat, erfährt er erst wenige Tage, bevor dieser sich das Leben nimmt. ... …mehr

Inhalt:
Damián Alvarez feiert als Pferdeflüsterer international große Erfolge und hat viele Groupies. Dass er auch einen erwachsenen Sohn hat, erfährt er erst wenige Tage, bevor dieser sich das Leben nimmt. Geschockt zieht er sich auf das Familienanwesen in Andalusien zurück. Als Linda Grünfelder, die Therapeutin seines Sohnes, ihn überraschend aufsucht, gibt er zunächst ihr die Schuld. Doch etwas zieht ihn immer wieder zu ihr hin. Wird ausgerechnet sie es sein, die seine Schale knackt?

Meine Meinung:
Da es sich um das erste Buch der Autorin handelt, war der Schreibstil komplett neu für mich. Ich habe mich aber sehr gut mit ihm zurechtgefunden und fand ihn wirklich angenehm zu lesen. Mit dem Spannungsbogen hat die Autorin die Geschichte so gut erzählt, dass man nicht das Gefühl hatte die Geschichte würde ohne einen weglaufen sondern man wurde immer brav mitgenommen und hatte so das richtige Tempo. Nur am Anfang hatte ich ein paar Probleme mich auf die Story einzulassen, da sie meiner Meinung nach da zu wenig Schwung hatte.

Auf die Handlung möchte ich gar nicht besonders eingehen, da meiner Ansicht nach der Klappentext schon extrem viel verrät. Allerdings möchte ich auf den Handlungsort eingehen. Dieser ist nämlich außergewöhnlich und bietet einem die Möglichkeit sich komplett entführen zu lassen.

Die Charaktere sind gut gewählt und harmonieren miteinander. Auch die Charaktere der kommenden Bücher wurden durfte man schon kennenlernen und ist somit gespannt auf diese.

Fazit:
Nach einem etwas ziehenden Anfang hat sich die Geschichte sehr positiv entwickelt und mir wirklich viel Freude beim lesen bereitet. Empfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Linda-Maria Linda-Maria

Veröffentlicht am 17.01.2021

Berührende Liebesgeschichte im schönen Andalusien

Inhalt: Der bekannte Pferdeflüsterer Damiàn Álvarez, dessen Pferdehof in Andalusien steht, erfährt durch einen Anruf, dass er einen Sohn hat. Als sicher dieser aber nur wenige Tage später selbst das Leben ... …mehr

Inhalt: Der bekannte Pferdeflüsterer Damiàn Álvarez, dessen Pferdehof in Andalusien steht, erfährt durch einen Anruf, dass er einen Sohn hat. Als sicher dieser aber nur wenige Tage später selbst das Leben nimmt, zieht sich der Star auf seinem Anwesen zurück. Er lässt niemanden a n sich heran und hat nicht einmal seiner Familie von den Ereignissen erzählt. Die Therapeutin seines Sohnes, Linda Grünfelder, ist nicht ohne Grund plötzlich in Andalusien und auf Damiàns Hof aufgetaucht. Doch der verzweifelte Mann gibt ihr die Schuld an dem Selbstmord seines Sohnes. Linda Grünfelder fühlt sich einige Male durch die Wort des Pferdeflüsterers verletzt, aber gleichzeitig auch immer wieder wie magisch zu ihm hin.

Meine Meinung: Erst einmal, Hut ab. Diese Landschaft wurde mit so vielen Details Beschrieben, dass ich wirklich meinte ich sein in der Spanischen Landschaft auf einem Rad Trip unterwegs! Ich habe selten ein Buch gelesen, in dem ein Land oder eine Landschaft so gut beschrieben wurden!

In die Charaktere konnte ich mich eigentlich immer gut hineinversetzen und sie verstehen, vorallem Lindas Denkweise erinnert mich sehr an meine eigene.Linda ist meine Liebste Protagonistin des Buches! Ihre Entscheidungen konnte ich immer wieder zu 100 Prozent nachvollziehen, sowie ihre Gefühle die nicht nur gut beschrieben sondern auch sehr realistisch und passend zu den Situationen sind.

Leider war mir Damiàn am Anfang nicht wirklich sympathisch. Ich war von seiner klaren Seite und aggressiven Art etwas abgeschreckt und ich konnte mir nicht richtig vorstellen, dass das Buch von einer Liebesgeschichte handel soll. Ab dem Zeitpunkt, wo er sich allerdings öffnete, viel es mir leichter sich mit ihm "anzufreunden ".

Die Grundidee der Geschichte, dass sie in Spanien spielt und Pferde vorkommen, gefiel mir schon im Klappentext sehr gut! Ich habe selbst zwei Pferde und weiß wie es ist, eine starke Verbindung zu ihnen zu besitzen. An den Stellen, an denen Damiàn mit den Pferden gearbeitet hat, fand ich immer schön zu sehen, dass er auch eine sanfte Seite hat. 8ch war schon ein paar mal in Spanien weshalb es mir nicht schwer viel, ein Bild vor meinem inneren Auge zu haben und mir die Landschaft vorzustellen. Allerdings gs wurde durch diese fabelhafte Beschriebeung dieses Bild noch ausgeprägt!

Keine einfachen Grundvoraussetzungen für eine Beziehung und eine enge Bindung zwischen zwei Menschen, aber dennoch ein tolles Buch mit einer schönen Liebesgeschichte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

readmekira readmekira

Veröffentlicht am 16.01.2021

Total schön!

Der Schreibstil gefiel mir sehr gut! Er war leicht, locker und auch ein wenig humorvoll. Ich bin durch das Buch geflogen und die Seiten sind nur so dahingeflogen. Die Gedanken sind schön beschrieben, ausführlich ... …mehr

Der Schreibstil gefiel mir sehr gut! Er war leicht, locker und auch ein wenig humorvoll. Ich bin durch das Buch geflogen und die Seiten sind nur so dahingeflogen. Die Gedanken sind schön beschrieben, ausführlich und sinnlich, ich bin den Gedanken gerne gefolgt. Auf den 316 Seiten ist doch sehr viel passiert und trotzdem ist die Handlung nicht zu schnell fortgeschritten. Sie hatte genau das richtige Tempo für den Verlauf! Vor allem die Atmosphäre gefiel mir, sie war sehr liebevoll auf dem Hof und das Umgehen untereinander war auch sehr lustig und schön mitzuerleben. Gerade die Harmonie und das Zusammenleben ist dort etwas ganz Besonderes! Die Ideen zu der Handlung haben mich sehr angesprochen, weswegen ich mich auch für das Buch letztendlich beworben habe, denn ich habe mir vorgestellt, dass es emotional wird. Ich kann euch sagen, dass es das definitiv wird!

Die Charaktere haben mir auch total gut gefallen. Linda ist zwar gefühlsvoll, aber meiner Meinung nach den Umständen entsprechen, aber auch Damia´n war ein sehr toller Protagonist. Seine Gefühle und auch die Gedanken waren sehr verständlich und gingen auch unter die Haut. Nuria war ein total toller, lustiger und liebevoller Charakter, dass sie noch auch noch einen Band bekommt, freut mich umso mehr!

Zusammenfassend würde ich das Buch unter die Kategorie „Mochte ich sehr“ einteilen, einfach, weil ich die Abschnitte gerne gelesen habe und auch die Handlung, als auch die Charaktere. „Alles, was ich für dich fühle“ war ein toller Aufstieg in die Trilogie und ich freue mich, wenn es mit Band 2 weite geht und es wieder heißt: Welt aus, Buch auf.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

juli_ette juli_ette

Veröffentlicht am 16.01.2021

Gefühle über Gefühle

Zum Inhalt:
Damian ist ein internationaler Pferdestar. Er hat Fans überall auf der Welt verteilt. Linda ist Psychiaterin in Deutschland. Doch was verbindet die beiden? Linda war die Psychiaterin von Damians ... …mehr

Zum Inhalt:
Damian ist ein internationaler Pferdestar. Er hat Fans überall auf der Welt verteilt. Linda ist Psychiaterin in Deutschland. Doch was verbindet die beiden? Linda war die Psychiaterin von Damians Sohn, welcher sich kurz zuvor das Leben genommen hat. Jannis letzter Wunsch war, dass Linda Damian einen letzten Brief überbringt. Also kündigt Linda kurzer Hand ihren Job in Deutschland und macht sich auf den Weg nach Andalusien, Damians Heimat.

Bewertung:
Schon bevor ich begonnen habe, das Buch zu lesen, hat mich das Thema gefesselt. Depressionen sind leider eine allgegenwärtige Krankheit, die nicht verschwiegen werden sollte. Umso wichtiger finde ich, dass sie auch in solch "seichter" Liebeslektüre thematisiert wird.
Nora Welling hat es ganz wunderbar geschafft die Gefühle aller Protagonisten in Worte zu fassen.
Außerdem ist der Schauplatz in Andalusien ein Traum! Man hat sich die ganze Zeit über so gefühlt, als würde man selber dort anwesend sein.
Nun kurz zu meiner persönlich Kritik. Der Hauptkritikpunkt meinerseits ist, dass zu viele Handlungsstränge eröffnet wurden. Alle Stränge für sich waren spannend. Doch da es zu viele parallel waren, konnte auf keinen genau eingegangen werden. Dadurch ist die Hauptgeschichte um Jannis Tod leider sehr in den Hintergrund gerückt. Sie wurde zwar zu Beginn und auch am Ende beleuchtet, aber mehrere Kapitel in der Mitte war davon keine Rede.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir das Buch trotzdem sehr gefallen hat. Es hat sich sehr flüssig gelesen und Nora Welling hat die tolle Gabe mit ihren Worten Bilder malen zu können.
Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

Buchtrailer

Abspielen

Autorin

Nora Welling

Nora Welling - Autor
© Roland Schmidt

Nora Welling lebt mit ihrem Ehemann, zwei Töchtern, Hund, Katzen, Meerschweinchen und zahlreichen Staubmäusen im Umland von München. Sie liebt romantische Geschichten und das Reisen. Nach dem Abitur in England studierte sie Kommunikation und arbeitete in der Pressestelle eines Filmrechtevermarkters. Als Teil eines Autoren-Duos standen mehrere ihrer Liebesromane auf den Bestsellerlisten.

Mehr erfahren
Alle Verlage