Dieser eine Augenblick
 - Renée Carlino - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Paperback
Liebesromane
320 Seiten
ISBN: 978-3-431-04132-3
Ersterscheinung: 30.09.2019

Dieser eine Augenblick

Roman
Übersetzt von Frauke Meier

(122)

Als Charlotte auf Adam trifft, ist es, als würden sie sich schon ewig kennen. Sie verbringen eine wunderbare Nacht zusammen, am nächsten Morgen jedoch ist er wie verwandelt und zeigt ihr die kalte Schulter. Aber Charlotte kann den mysteriösen Fremden nicht vergessen, der ihr in nur einer Nacht das Herz gebrochen hat. Sie macht sich auf die Suche nach ihm, um endlich Klarheit zu bekommen. Doch sie ahnt nicht, dass Adam ein Geheimnis hat, das ihr Leben für immer verändern wird. 

Rezensionen aus der Lesejury (122)

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 26.02.2021

Dieser eine Augenblick

Das Cover hat mich magisch angezogen. Die Farben und die Details mit dem Wunderkerzenglas hat meinen Geschmack getroffen. Somit wurde ich neugierig und hab mir den Klappentext geschnappt. Klingt der nicht ... …mehr

Das Cover hat mich magisch angezogen. Die Farben und die Details mit dem Wunderkerzenglas hat meinen Geschmack getroffen. Somit wurde ich neugierig und hab mir den Klappentext geschnappt. Klingt der nicht super interessant?

Also fing ich an zu lesen und kam ehrlicherweise etwas ins Stocken. Der Schreibstil traf nicht wirklich meinen Nerv. Ich kam gefühlt nicht im Buch an. Zeitweise fragte ich mich, ob ich es abbrechen soll. Dennoch war meine Hoffnung groß, daß es besser werden würde.  Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Ab der Hälfte wurde es tendenziell etwas besser.
Die Beschreibungen waren sehr detailreich und bildhaft.

Charlotte ist eine Protagonistin mit der ich mich wahrlich schwer tat. So wirklich Sympathie konnte ich nicht zu ihr aufbauen. Ihre Handlung  waren mir nicht immer schlüssig und definitiv nicht altersgerecht. Ihr naives, unreifes und kindisches Verhalten nervte mich doch desöfteren.
Adam war für mich besser einzuschätzen,als man hinter seine Fassade blicken konnte. Aber auch hier habe ich mich schwer getan. Auch wenn sein Schicksal nicht ohne ist, konnte es mich emotional nicht abholen.

Das erste Aufeinandertreffen der Beiden fand ich sehr erfrischend und ungewöhnlich. Doch irgendwie entwickelte sich die Story der beiden nicht so wie ich es mir erhofft und gewünscht habe. Bei mir kamen null Gefühle an. Noch dazu gab es ein paar Unstimmigkeiten. Die Handlung wurde durch Charlottes Art und ihr Umgang mit den Menschen in ihrem Umfeld sehr negativ behaftet.

Ich konnte dem Buch leider nichts abgewinnen und habe mich mehr gequält, als das es mir tolle Lesestunden beschert hat. Sehr sehr schade, denn insgesamt war ich nach dem Klappentext voller Vorfreude und guter Erwartung an die Story.

Von mir gibt es nur 2 von 5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookish_life_lines bookish_life_lines

Veröffentlicht am 26.02.2021

schwacher Beginn aber großartige Entwicklung

Der Inhalt:
Charlotte und Adam sind sich vollkommen unbekannt, als sie sich eines Abends auf der Straße begegnen und im Anschluss die Nacht miteinander verbringen. Gemeinsam spinnen sie sich ihre Geschichte ... …mehr

Der Inhalt:
Charlotte und Adam sind sich vollkommen unbekannt, als sie sich eines Abends auf der Straße begegnen und im Anschluss die Nacht miteinander verbringen. Gemeinsam spinnen sie sich ihre Geschichte zusammen, doch am nächsten Morgen ist Adam total verändert und wirft Charlotte nicht nur aus seiner Wohnung sondern auch direkt wieder aus seinem Leben.
Charlottes Bruder Chuck meldet sie ohne ihres Wissens online bei einer Singlebörse an und kurz darauf trifft Charlotte auf den durchaus attraktiven Baseballspieler Seth, doch Charlotte kann Adam nicht vergessen und möchte sich auf die Suche nach ihm machen. Zunächst scheint es so als Adam unauffindbar wäre. Wird es Charlotte dennoch gelingen dahinter zu kommen, wieso Adam sie in jener Nacht so behandelt hat?

Meine Meinung:
Ich muss ehrlich zugeben zu Beginn des Buches, war ich alles andere als begeistert vom Einstieg in die Geschichte, so dass ich nach wenigen Kapiteln schon kurz darüber nachdachte das Buch abzubrechen. Irgendwie schien mir die Schreibweise zu flippig, die Handlung zu oberflächlich und mit den Protagonisten konnte ich mich auch nicht direkt identifizieren.
Da ich das Buch jedoch in einer Leserunde gelesen habe wollte ich mich natürlich mit meinen Lesepartnern auch diesbezüglich austauschen und so hielt ich durch und dabei wurde ich im Nachhinein positiv überrascht und bin froh dieses Buch fortgesetzt zu haben.

Nach ca. 100 Seiten, habe ich dann endlich in die Geschichte reingefunden und ab da gefiel sie mir auch zunehmend besser. Nach der Hälfte des Buches, nahmen Dramatik und Traurigkeit so sehr an Fahrt auf, dass ich das Buch am liebsten in einem Rutsch durchgelesen hätte. Die Geschichte hatte es ab da geschafft mir das Herz zu brechen.

Charlotte, die zu Beginn des Buches noch eher flippig und orientierungslos wirkt, lernt durch ihre Begegnung mit Adam, dass es sich lohnt zu kämpfen und für etwas einzustehen, wenn man es wirklich will. Dabei wird sie leider immer mal wieder durch ihre beste Freundin Helen oder auch ihren Eltern und ihrem Bruder ausgebremst. Hier hatte ich oft das Gefühl, als ob Charlottes Umfeld zu glauben scheint, sie wüssten was das Beste für Charlotte wäre. Und so bekommt man zeitweise den Eindruck, als ob sie Charlotte in eine Beziehung mit dem Baseballstar drängen wollten, nur weil dieser eben eine gute Partie abgibt. Besonders gefallen hat mir hier jedoch, dass Charlotte sich ab einem gewisse Zeitpunkt von niemandem mehr etwas vorschreiben ließ sondern ihre eigenen Regeln gemacht hat.

Ich hätte auch gerne noch mehr Geschichte zwischen Charlotte und Adam gehabt, da ich zunächst an Hand dem Klappentext, der übrigens absolut nach einem Wahnsinnsbuch klingt, etwas ganz anderes von der Geschichte erwartet habe und mir somit die Interaktion zwischen den beiden Hauptprotagonisten zunächst sehr fehlte.

Das Cover wiederum ist ein Hingucker, es ist schlicht gehalten und zieht einen dennoch in den Bann.

Daher gebe ich dem Buch gerne eine Leseempfehlung für all jene, die dramatische Liebesgeschichten mögen und auch mal ein Buch weiterlesen, dessen Beginn nicht ganz so stark ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Julibr3 Julibr3

Veröffentlicht am 24.02.2021

Wundervolle Lovestory

Vor kurzem habe ich das Buch "Dieser eine Augenblick" von @reneecarlino1 gelesen und ich möchte danke für so ein wundervolles Buch sagen.

Es ist ein Buch, das es geschafft hat mich zu Tränen zu rühren. ... …mehr

Vor kurzem habe ich das Buch "Dieser eine Augenblick" von @reneecarlino1 gelesen und ich möchte danke für so ein wundervolles Buch sagen.

Es ist ein Buch, das es geschafft hat mich zu Tränen zu rühren.

Mit dieser Geschichte hat sie für mich persönlich ein Meisterwerk geschaffen. Diese Emotionen und diese Geschichte können Herzergreifender nicht sein.

Eine liebe die unsterblich ist, verbindet Charlet mit Adam, doch leider stirbt Adam viel zu jung. Bevor er jedoch geht, lehrt er Charlotte was liebe ist und wie wichtig die kleinen Dinge im Leben sind.

Für mich ein wunderschöne Liebesgeschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mausibu Mausibu

Veröffentlicht am 17.02.2021

Leider nicht meins

Ohne etwas über die Story zu verraten muss ich sagen das ich schon ziemlich zu Beginn des Buches mit dem Ende gerechnet habe. Dies war für mich somit nicht mehr überraschend 


Die Story wird von dem Hauptcharaker ... …mehr

Ohne etwas über die Story zu verraten muss ich sagen das ich schon ziemlich zu Beginn des Buches mit dem Ende gerechnet habe. Dies war für mich somit nicht mehr überraschend 


Die Story wird von dem Hauptcharaker Charlotte selber erzählt .Hierbei wird man als Leser auch ein paar mal direkt angesprochen "kennen sie das? " ich konnte mich mit diesem Erzählstil irgendwie nicht anfreunden 


Auch Charlotte selber fand ich irgendwie nicht wirklich sympathisch. Sie hat keinen Plan vom Leben, weiß nicht was sie will und ist absolut unempathisch. Als sie als Kellnerin ein Baby mit Wasser übergossen hat meinte sie nur "gut das es kein Kaffee war"


Insofern muss ich sagen  die Story an sich war ok. Das Buch war auch mal was anderes zu den Büchern die ich sonst so lese, aber da ich wie erwähnt weder mit dem Erzählstil,noch mit dem Hauptcharakter des Buches warm wurde,kann ich es auch nicht weiter empfehlen 

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luna0501 Luna0501

Veröffentlicht am 15.02.2021

Das Hörbuch war der Wahnsinn

Charlotte ist ein ziemlich flatterhafter Mensch. Sie hat schon mehrere Jobs abgebrochen, seltsame Männer gedatet und lebt noch mit ihrer besten Freundin zusammen. Die 26 Jährige probiert sich immer noch ... …mehr

Charlotte ist ein ziemlich flatterhafter Mensch. Sie hat schon mehrere Jobs abgebrochen, seltsame Männer gedatet und lebt noch mit ihrer besten Freundin zusammen. Die 26 Jährige probiert sich immer noch aus und hat dabei Angst vor der Beständigkeit in ihrem Leben. Als Adam für eine Nacht in ihr Leben tritt, gerät alles aus den Fugen. Doch wieso ist er, nach einer Nacht voller Liebe, so kalt zu ihr? Es kommt wie es kommen muss. Char verliebt sich, sieht Adam aber lange nicht wieder und als sie ihn doch versucht zu finden, trifft sie auf eine Tatsache, die unumkehrbar ist, und doch alles verändern soll.

Ich habe mir das Hörbuch gesprochen von Rubine Nath angehört und als erstes muss ich mal meinen imaginären Hut vor dieser Sprecherin ziehen. Heilige Sch…. hat mich diese Frau zum Weinen gebracht. Natürlich ist es der Text der Autorin Renée Carlino, der gelinde gesagt regelrecht schockierend ist und mich allein schon aufgewühlt hat, aber diese Sprecherin legt sich in die Emotionen der Protagonistin, sodass ich völlig hin und weg war. Ich habe etliche Tränen vergossen, mich köstlich über die betrunkene Helen amüsiert und … Adam… Gott, dieser Mann hat mich zerrissen. Seine Intensität das Leben zu betrachten, sein Mut, seine Denkweise und seine Art Charlotte wieder ganz wichtige Dinge fürs Leben mitzugeben haben mich total ergriffen.

Charlotte ist so stark und ich bewundere sie so sehr. Aber auch Seth und sogar Charles, der Bruder von Charlotte oder Helen sind starke Charaktere. Ich möchte euch gar nicht mehr verraten, außer das ich völlig aus den Socken gehauen wurde. Mit so einer dramatischen Geschichte hätte ich niemals gerechnet und mir hat es fast das Herz zerrissen. Natürlich gab es auch wunderschöne, romantische und einfach liebevolle Momente, genauso wie die Leidenschaft spürbar knisterte. Aber die Grundgeschichte ist wirklich hart und erforderte eine Masse an Taschentüchern.

Wer dramatische Liebesgeschichten mag, sollte hier unbedingt zugreifen. Mich hat es total berührt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Interview mit Renée Carlino

Autorin

Renée Carlino

Renée Carlino - Autor
© Chris Wodjak Photography

Renée Carlino ist Drehbuchautorin und lebt mit ihrem Mann, den beiden Söhnen und einem niedlichen Hund namens John Snow Cash im sonnigen Süden Kaliforniens. Sie ist eine Leseratte, liebt Livemusik und ist ganz versessen auf dunkle Schokolade.

Mehr erfahren
Alle Verlage