King's Legacy - Alles für dich
 - Amy Baxter - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Bastei Lübbe
Taschenbuch
Zeitgenössischer Liebesroman
300 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17954-1
Ersterscheinung: 30.09.2019

King's Legacy - Alles für dich

Roman

(43)

Jaxon King kann nichts mehr überraschen. Der Besitzer des angesagten New Yorker Clubs King’s Legacy hat schon viel gesehen. Doch dass Hope, die hübsche neue Kellnerin, immun gegen seinen rauen Charme zu sein scheint, ist neu für ihn. Sie hält ihn auf Abstand, egal wie sehr er sich ins Zeug legt. Denn sie hat ein Geheimnis. Eines, das ihre Liebe unmöglich macht. Aber Jaxon ist nicht bereit, sich damit abzufinden. 

Rezensionen aus der Lesejury (43)

buecherperlen buecherperlen

Veröffentlicht am 21.10.2019

Ein Neuanfang mit Hindernissen

Hope rennt vor ihrem alten Leben davon, in welchem sie trotz einer erfüllten Kindheit (geboren mit dem silbernen Löffel im Popo) einen großen Fehler begangen hat. Sie hat sich auf den falschen Mann eingelassen. ... …mehr

Hope rennt vor ihrem alten Leben davon, in welchem sie trotz einer erfüllten Kindheit (geboren mit dem silbernen Löffel im Popo) einen großen Fehler begangen hat. Sie hat sich auf den falschen Mann eingelassen. Bei ihm macht sie die dunkelsten Stunden ihres jungen Lebens durch und ist unheimlich froh dies hinter ihr lassen zu können.
Plötzlich fügen sich die Dinge und Hope prallt mit der liebevoll, quirligen Chloe zusammen - zufällig jüngere Schwester des heiß begehrten Junggesellen Jaxon King. Durch Chloes Ausfall in der Bar - dem King‘s Legacy - übernimmt sie ihre Schichten und kommt damit unfreiwillig ihrem neuen Boss näher. Dieser scheint wenig begeistert von der neuen Schönheit hinter seiner Theke. Doch Hope ist wegen ihrer Vergangenheit eigentlich nicht auf eine Beziehung aus und so distanzieren sich die Beiden anfangs stark. Aber wie das eben mit Dingen ist die man nicht haben kann - man will sie umso mehr. Jaxons Jagdinstinkt erwacht und obwohl er dafür seine erbittertste Regel - Kein Verhältnis unter Kollegen - brechen muss, so kann er sich der süßen Hope nicht länger entziehen. Allerdings auch Jaxon hat ein Geheimnis aus seiner Vergangenheit, dass ihn immer noch heimsucht. Ist eine Liebe, eine Beziehung, unter diesen Umständen überhaupt möglich?

Dies ist mein erster Roman der Autorin Amy Baxter, doch ich habe mich sofort in ihren Schreibstil verliebt. Er ist locker, flüssig und modern. Ich konnte sofort in die Geschichte eintauchen und sie hat mich nicht mehr losgelassen - bis ich das Buch in einem Rutsch verschlungen hatte. Der Perspektivwechsel zwischen den beiden Hauptcharakteren gefällt mir sehr gut, so kann man doch dann ihre Gedanken, Gefühle und Beweggründe viel besser nachvollziehen. Besonders ihre Ängste und Vergangenheit haben mich schockiert und gespannt die Luft anhalten lassen. Beide haben einiges hinter sich und ich habe mit ihnen mitgelitten. Ich finde ich gut, wenn solche ernsten Themen behandelt werden, da sie einem Buch nicht nur Tiefe verleihen, sondern eben auch ein Teil einer schrecklichen Realität sind, die jedem von uns passieren kann. Trotz dieser ernsten Themen schafft es Amy Baxter die Geschichte immer wieder durch freche Sprüche und Fettnäpfen für die Charaktere aufzulockern. Besonders bestaunt habe ich ihr Repertoire an einfließenden Stilrichtungen (sei es die Musikrichtung von Johnny Cash oder die Addams Family). Auch die Erotik hat hierbei nicht gelitten und eindeutig ihren Stellenwert - neben ganz großen Gefühlen. Ich bin von der Authentizität der Geschichte absolut begeistert - sie ist unheimlich lebhaft und emphatisch.
Besonders ans Herz gewachsen sich mir allerdings die Nebenfiguren der Geschichte, weshalb ich mich unglaublich auf ihr Storys freue. Mein geheimer Favorit des Buchs ist eindeutig Jaxons Schwester Chloe. Nicht nur ist sie unheimlich cool, hat immer einen frechen Spruch auf den Lippen und sehr wie ein Wirbelwind durch die Bar. Ihre Vergangenheit mit Logan hat mich jetzt schon angefixt. Ich bin unglaublich gespannt wie sich dieses Buch entwickeln wird, da man ja schon deutlich mitbekommt wie die Spannung zwischen dem Beiden kaum mehr auszuhalten ist. Logan als süßer Comic Nerd passt halt einfach nicht zu Möchtegern Model Audrey.
Auch Sawyer hat sich in mein Herz geschlossen, nachdem er Hope in allen Belangen beiseite gestanden hat. Die Gruppe von Freuden und Familie um die New Yorker Bar King‘s Legacy ist eben eine besondere Truppe, die noch für das ein oder andere Aufsehen sorgen wird - da bin ich mir sicher.

Kritikpunkte ? Hmm was könnte ich anderes kritisieren als das ich hätte noch mehr haben wollen und jetzt eindeutige zu lange auf eine Fortsetzung warten muss?!
Nein, Spaß beiseite; von der Geschichte her gibt es bei mir keine Kritikpunkte. Ich bin sehr zufrieden mit der Ausarbeitung, Komplexität und Tiefe der Story und kann Amy Baxter darin nur beglückwünschen und bestärken sich an den nächsten Teil zu machen, damit ich meine Neugier befriedigt wird.

5/5 Sternen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leviosanna Leviosanna

Veröffentlicht am 20.10.2019

Guter Auftakt der Reihe mit leichten Schönheitsfehlern...

Cover:
Das Cover gefiel mir von Anfang an sehr gut und es passt auch zum Buch. Der schwarz-weiße Hintergrund mit dem Emblem des King´s, dass sich in einer knalligen Farbe vom Rest abhebt, wirkt einfach ... …mehr

Cover:
Das Cover gefiel mir von Anfang an sehr gut und es passt auch zum Buch. Der schwarz-weiße Hintergrund mit dem Emblem des King´s, dass sich in einer knalligen Farbe vom Rest abhebt, wirkt einfach sehr stilvoll.

Der Klappentext und die Leseprobe konnten mich dann für das Buch begeistern und machten Lust auf mehr.

Meine Meinung:
Ich empfand den Schreibstil als sehr angenehm und meist flüssig. Allerdings gab es ein paar gelegentliche ˋˋStolperer´´ und manche Sätze waren mir einfach etwas zu lang. Ein Punkt mehr hier und da hätte nicht geschadet. All das hat den Lesefluss allerdings nicht nachhaltig beeinträchtigt und ich kam gut in die Story rein! Die Perspektivwechsel zwischen Jax und Hope fand ich gut und es half sich in beide Protagonisten hineinversetzen zu können. Der Schlagabtausch zwischen den beiden hat mir mehr als einmal ein Lächeln oder sogar ein auflachen entlockt. Trotz der ernsten Thematik wurde die Geschichte dadurch aufgelockert.

Mit den Charakteren bin ich schnell warm geworden und sie waren gut ausgearbeitet. Auch die Nebencharaktere waren sympathisch und ich fand es gut, dass diese nicht einfach nur oberflächlich skizziert wurden. Die Handlungen waren für mich größtenteils gut nachvollziehbar. Größtenteils daher, da manche Situationen für mich nicht schlüssig waren. Da ich nicht Spoilern möchte, gehe ich hier nicht näher darauf ein. Der Aufbau der Beziehung hätte sich durchaus etwas langsamer entwickeln können.Hier muss ich sagen, haben mir während der Annäherung ein paar Seiten gefehlt. Trotzdem war die Entwicklung nachvollziehbar und man kann darüber auch gut hinweg sehen, wenn man das Buch im Ganzen betrachtet. Allerdings gab es eine Szene, die mich sehr stutzig gemacht hat. Diese konnte ich wirklich überhaupt nicht nachvollziehen! Auch hier kann ich nicht näher darauf eingehen, da ich niemanden Spoilern möchte. Vielleicht stolpert ihr ja selbst über diesen Moment oder er fällt euch überhaupt nicht auf, was ja durchaus auch möglich sein kann.

Der Rest des Buches konnte mich aber trotzdem überzeugen! Ich fand es großartig, dass hier mal beide Protagonisten eine schwere Vergangenheit hatten. Dieser klassische Verlauf, dass einer den anderen rettet wurde hier unterbrochen und sie retten sich gegenseitig. Diese Idee finde ich wirklich schön und durch diese Gemeinsamkeit haben sie auch Verständnis füreinander. Sie können die Handlungen und Gefühle des anderen dadurch besser erfassen und begreifen. Die Geheimnisse der beiden, die Jax und Hope ja auch jeweils sehr geprägt haben, wurden erst recht spät im Laufe des Buches gelüftet. Das machte die ganze Geschichte natürlich sehr spannend, man wollte dadurch wissen wie es weiter geht, hinter die Fassade blicken und wissen, was sie durchmachen mussten - das mochte ich sehr. Der Spannungsbogen war gut, wurde aber auch nicht unnötig in die Länge gezogen.

Fazit:
Alles in allem hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen und ließ sich flüssig lesen. Die Thematik war ernst, die Protagonisten sind mir schnell ans Herz gewachsen und daher habe ich mich noch mehr über ihr Happy end gefreut. Vielen Dank an Lesejury für das Rezensionsexemplar. Ich bin schon auf den nächsten Band und die Geheimnisse von Logan gespannt.

Ich vergebe 4/5 Sternen

Zitate:

>>Es geht nicht nur um Sex. Du willst sie nicht nur fürs Bett. Du willst SIE.<<
>>Und das sagt wer?<<, fragte ich rau, ohne den Blick von Hope abzuwenden. [...]
Es dauerte eine Weile, bis seine Antwort zu mir durchdrang, aber die zwei Worte ließen keine Zweifel, dass er Recht hatte.
>>Dein Blick.<<


In seinem Blick lag etwas, das nicht zu dem fast unmerklichen Lächeln passen wollte. Derselbe Schmerz, wie ich ihn jahrelang in meinen eigenen Augen gesehen hatte, wenn ich in den Spiegel geblickt hatte. Was hatte er durchgemacht? [...] Was war SEINE Hölle?


Er hatte ein Licht in mir entzündet, das vor langer Zeit in die Dunkelheit gedrängt worden war, um dort zu verglühen. Nie hätte ich geglaubt, dass es irgendjemand wieder zum Leuchten bringen könnte. Aber es war auch nicht irgendjemand gewesen.
Es war Jaxon.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DianaMaslina DianaMaslina

Veröffentlicht am 17.10.2019

Sehr überzeugende Gefühle!

Inhalt

Hope flieht vor einer sehr schlimmen Vergangenheit und versucht ein neues Leben in New York zu beginnen. Ein eigenes Leben, in denen sie ihre eigenen Entscheidungen treffen kann. Aus Zufall trifft ... …mehr

Inhalt

Hope flieht vor einer sehr schlimmen Vergangenheit und versucht ein neues Leben in New York zu beginnen. Ein eigenes Leben, in denen sie ihre eigenen Entscheidungen treffen kann. Aus Zufall trifft sie Jaxon King, dem Besitzer des beliebten New Yorker Clubs King's Legacy. Für Hope steht von Anfang an fest, dass sie sich von ihm fernhalten soll, da er nicht nur ein aggressives Verhalten aufweist, sondern auch ihr Herz unerwartet höher schlagen lässt. Beides kann sie für ihren Neuanfang überhaupt nicht gebrauchen. Jaxon selbst glaubt nicht an die wahre Liebe und hält sich von Beziehungen auf Grund einem schlimmen Erlebnis in der Vergangenheit fern. Bis Hope in seiner Bar erscheint und alles auf den Kopf stellt..

Meinung

Das Buch hat mit seinem interessanten Klappentext meine Neugier geweckt. Besonders Hopes Beschreibung hat mich unglaublich angesprochen. Ich wollte unbedingt erfahren, was sie in ihrer Vergangenheit so Schlimmes erfahren hat. Dabei ging es mir ehrlich gesagt weniger um sie Liebesgeschichte, obwohl auch diese sehr interessant klang, vor allem mit Jaxon King. Ich konnte mich auch sehr gut in das Buch einfinden, weil die Geschichte schon mit einem tollen Einstieg begonnen hat, der mich auch etwas erheitert hat, was wahrscheinlich an Chloe, Jaxons Schwester, und ihrer schonungslosen Ehrlichkeit lag! Sie wurde mir zu einer der liebsten Personen der Geschichte und hat diese sehr oft aufgelockert. Der Anfang hat auch schon einige Fragen aufgeworfen, die die Spannung aufgebaut haben und mich umso mehr für die Geschichte begeistert haben. Als es dann zu der Begegnung zu Jaxon und Hope kam, war ich total begeistert! Eine ungewöhnliche, aber dadurch umso fantastischere erste Begegnung! Ich kann ich euch sagen, dass ich beim Lesen dieser Szene schmunzeln musste.

An der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, dass die Autorin die Gefühle der Personen so gut übermitteln konnte! Ich konnte die Angst und den Schmerz von Jaxon und Hope fast schon selbst fühlen, wenn es um ihre Vergangenheit ging! Und was für Vergangenheiten das sind! Aber das zu komme ich noch gleich. Zuerst möchte ich noch sagen, dass Hope mich am Anfang mehr als begeistert hat! Ich dachte mir sofort, dass sie eine starke und selbstbewusste Frau ist und dass ich sie jetzt schon mag. Dieser erste Eindruck hat sich aber dann leider geändert und hat mich auch zuerst enttäuscht, aber je näher ich Hope kennen lernen durfte und je mehr ich über ihre Vergangenheit erfahren habe, desto sympathischer wurde sie mir. Dass man über ihre Vergangenheit immer nur stückchenweise etwas erfahren hat bis es zu der endgültigen Auflösung kam, hat mir auch sehr gut gefallen, weil für mich dadurch die Spannung nicht aufgehört hat. Jaxon mochte ich im Gegensatz zu Hope am Anfang überhaupt nicht. Seine unglaubliche "arschige" Art (anders kann man es wirklich nicht bezeichnet) hat mich wirklich wütend gemacht. Deswegen habe ich auch am Anfang daran gezweifelt, dass mir die Liebesgeschichte wirklich gefallen wird. Aber ich muss sagen, dass er sie unglaublich gewandelt hat! Und zwar wirklich unglaublich stark! Und auch seine Vergangenheit hat mich sehr bewegt!

Zum Ende hin, gab es eine Wende, die mich wirklich schockiert hat! Nicht im negativen Sinne, sondern, ich hätte einfach nicht damit gerechnet. Ich sage nur so viel, dass es sehr emotional und packend war! Das Ende war für mich ein kleines bisschen zu kitschig, aber gleichzeitig auch ein schöner Abschluss der Geschichte. Neben kleinen Gründen, die mir an der Geschichte nicht gefallen haben, wie z. B. Hopes Wandel, gab es manchmal auch Kapitel, die mich nicht so wirklich überzeugt haben, da sie nicht viel Spannung hatten und sie für mich dann in die Länge gezogen haben. Glücklicherweise, gab es aber von diesen Momenten nicht viele und ansonsten hatte die Geschichte mehr als genug Geheimnisse und düstere Vergangenheiten, um spannend zu sein!

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, vor allem, weil es einige Stellen gab, die mich zum Lächeln gebracht haben und der Geschichte dadurch noch einmal einen zusätzlichen Kick verliehen haben. Außerdem fand ich auch die emotionalen Gespräche zwischen den einzelnen Personen und besonders zwischen Hope und Jaxon wirklich gut beschrieben und berührend. Die Kapitel waren auch nie zu lange und dass auch zwischen Kapitel aus der Sicht von Hope und Jaxon gewechselt wurde, fand ich auch toll. Dadurch konnte ich einen Eindruck auf beide Personen und ihre Gefühle bekommen und ich finde es auch immer wieder interessant zu lesen, wie Personen über die selbe Situation oder Aussage unterschiedliche Meinungen haben können.

Cover

Das Cover war das erste was mich am Buch angesprochen hat. Ich finde das schwarz/weiße Bild mit dem lilafarbenen Titel sehr ansprechend. Für mich sieht es etwas edel und wenn man im Buch die Bar von Jaxon näher kennen lernt, dann finde ich passt es auch super zu ihr. Es wäre zwar auch schön, wenn eine Frau als Hope abgebildet worden wäre, weil auch sie eine der wichtigsten Rollen in der Geschichte ist. Trotzdem gefällt mir das Cover auch so sehr gut und besonders die Innenseiten des Buches sind unglaublich schön und toll gestaltet worden! Das ist mir gleich am Anfang beim Blättern aufgefallen und auch am Ende dachte ich mir noch einmal: So schön!

Fazit

Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen und hatte auch mehrere spannende Momente. Auch die Personen im Buch und die emotionalen Stellen waren toll. Manchmal konnte die Geschichte für mich ihre Spannung aber nicht halten oder einige Szenen fand ich zu kitschig. Die Wende am Ende und der tolle Schreibstil haben zusammen mit den anderen positiven Eigenschaften mich von der Geschichte überzeugt! Deswegen gebe ich dem Buch auch 4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 16.10.2019

4,5 Sterne für eine fesselnde Handlung mit sympathischen Figuren.

Jaxon
„Damit bist du gerade als Sieger für den Titel „Größtes Arschloch auf dem Planenten“ in die Geschichte eingegangen.“
Achselzuckend löste ich den Blick von der schwarzen Tür, die die Bar von dem Vorraum ... …mehr

Jaxon
„Damit bist du gerade als Sieger für den Titel „Größtes Arschloch auf dem Planenten“ in die Geschichte eingegangen.“
Achselzuckend löste ich den Blick von der schwarzen Tür, die die Bar von dem Vorraum trennte und noch immer leicht hin und her schwang. Die harten Schritte von hohen Absätzen verstummten in eben der Sekunde, in der ich mich umdrehte und in das wütende Gesicht meiner Schwester sah.
Chloe funkelte mich mit ihren wasserblauen Augen herausfordernd an. Es nervte mich, dass meine kleine Schwester wieder mal meinte, mich zurechtweisen zu müssen. Zumal sie wusste, dass sie damit bei mir Granit biss. Und genau das ärgerte sie noch mehr, wie mir ihr spitzer Zeigefinger unter meinem Schlüsselbein bestätigte. Aber was hätte es genützt, ihr meinen Standpunkt klarzumachen? Erneut. Zum x-ten Mal. Nichts.

Eckdaten
Roman
10 €
ISBN: 978-3-404-17954-1
298 Seiten + 2 Seiten Dank + 3 Seiten Buchvorstellungen
2019
Bastei Lübbe Verlag
King’s Legacy-Reihe
Band 1

Cover
Ansprechend, weil es so geheimnisvoll wirkt. Mir gefällt die Gestaltung des Titels sehr. 😊

Inhalt
Wie Blitz und Donner
Jaxon King kann nichts mehr überraschen. Der Besitzer des angesagten New Yorkers Clubs King’s Legacy hat schon viel gesehen. Die große Liebe? So etwas gibt es nicht. Dann trifft er auf Hope, die neue Kellnerin, und auf einmal ist alles anders.
Hope Vanderwall ist durch die Hölle gegangen. Jetzt will sie in New York neu anfangen. Ein eigenes Leben, nach all den Jahren. Das ist ihr fester Entschluss. Aber Jaxon ist nicht bereit, sich damit abzufinden, dass ihre Liebe unmöglich sein soll.

Autorin
Amy Baxter ist das Pseudonym der Autorin Andrea Bielfeldt. Mit der erfolgreichen Romance-Reihe „San Francisco Ink“, erschienen bei beHEARTBEAT, dem digitalen Label des Bastei Lübbe Verlags, eroberte sie eine große Fangemeinde. Heute widmet sie sich, dank ihres Erfolgs, ganz dem Schreiben. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein.

Meinung
Ich habe von der Autorin bereits einen anderen Band einer älteren Reihe gelesen, das mir gut gefallen hat. Schon allein die Klappentexte der Autorin sind ein ernsthaftes Schnuppern ins Buch wert. 😉 Deshalb freue ich mich sehr auf diese neue Reihe. 😊
Die Geschichte wird aus den Ich-Perspektiven der beiden Protagonisten erzählt. Zum Glück sind die Wechsel mit Namen versehen. Obwohl Ich-Erzählungen nicht gerade mein Favorit sind, hat es mich hierbei gar nicht so sehr gestört. Das lag wahrscheinlich an der großartigen Geschichte. 😉
Über den Namen Jaxon bin ich direkt mal gestolpert, weil ich zuerst dachte, dass es sich um einen Spitznamen aus Jackson und einem anderen Namen handeln würde. Schnell wurde mir klar, dass es einfach nur ein Name ist. Außergewöhnliche Schreibweise aber.
Jedenfalls führt Jaxon das King’s Legacy, eine Bar, in der auch seine kleine Schwester Chloe kellnert. Er wacht mit Argusaugen über sie, ist sie doch noch die Einzige, die er an Familie hat. Diese dankt es ihm, indem sie ihn bei jeder sich bietenden Gelegenheit verkuppeln möchte. XD Das nennt man dann wohl Geschwisterliebe. 😊
Hope findet sich eher zufällig in seiner Bar. Ihr Fahrrad und Chloe hatten eine schmerzhafte Begegnung und nun vertritt sie diese, obwohl er das gar nicht gutheißt. Denn sie fasziniert ihn direkt beim ersten Treffen und das ist absolut tabu, wenn sie für ihn arbeitet.
Hope ist neu in der Gegend. Sie möchte unbedingt einen Neustart wagen, doch wovor oder vor wem läuft sie davon? Auch er merkt schnell, dass sie auf der Flucht ist.
Wider Erwarten lernen sie sich besser kennen und die Gefühle lassen nicht lange auf sich warten. 😉 Doch ihre Vergangenheit holt sie ein und auch ihn lässt es nicht kalt. Sie müssen völlig ehrlich zueinander sein, um eine Beziehung anfangen zu können. Auch er muss lernen, ihr zu vertrauen. Wird es für sie beide ein Happy End geben?
Die Buchseiten sind nur so dahingeflogen. Ich habe das Buch an einem Tag in nur wenigen Stunden verschlungen und kann es nicht erwarten, die Fortsetzung zu lesen. Die Geschichte hat mich mitgerissen und mit auf eine emotionale Achterbahnfahrt genommen. Eine absolute Leseempfehlung, auch wenn für mich noch ein Punkt offenblieb – das mit ihren Eltern.
Die Autorin weiß, wie sie die Leser fesseln kann. 😉 Das war der Hammer!
Beide Figuren sind vielschichtiger als man auf dem ersten Blick vielleicht vermuten mag. Daher war ihre Entwicklung im Laufe der Handlung auch so unerwartet und realistisch. Einfach nur super!
Ich liebe das Buch und möchte unbedingt weiterlesen!

♥♥♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathaflauschi Kathaflauschi

Veröffentlicht am 15.10.2019

Spannend und Geheimnisvoll

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Bei diesem Buch hat mich das Cover und der Klappentext total angesprochen. Dabei habe ich mich auf eine heiße Lovestory gefreut. Zu muss ich sagen ... …mehr

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Bei diesem Buch hat mich das Cover und der Klappentext total angesprochen. Dabei habe ich mich auf eine heiße Lovestory gefreut. Zu muss ich sagen dass es eine tolle Story ist die mich von Anfang an fesseln konnte. Es war spannend, gefühlvoll, erotisch und auch an manchen Stellen dramatisch. Man lernt Hope und Jaxon kennen. Hope läuft vor ihrem alten Leben davon. Ihre Eltern hatten Geld und vor allem Macht und dennoch war es für Hope das dunkelste Kapitel ihres Lebens. Da kommt Chloe, die jüngere Schwester von Jaxon, genau richtig in ihrem Leben. Sie übernimmt ihre Schichten im King's Legacy. Dies ist einer der angesagtesten Bars, der von dem heißen, düsteren Jaxon geleitet wird. Dabei treffen die beiden aufeinander. Während Hope sich von ihm fern hält, wegen ihrer Geheimnisse, fühlt sich Jaxon immer mehr von dir angezogen.

Beide Charakter waren durchaus toll beschrieben. Hope möchte ihre schlimme Vergangenheit hinter sich lassen. Dabei wagt sie in New York eine Neuanfang. Erst fällt es jetzt schwer, doch durch Jaxon sie wieder mehr zu vertrauen. Jaxon hat ein sehr enges Verhältnis zu seiner Schwester Chloe. Mit ihm musste ich erstmal warm werden. Er wirkt sehr mürrisch und auch ziemlich düster. Allerdings hat das seine Gründe. Nach und nach fängt der auch an sich zu öffnen. Dabei merkt man schnell dass auch er mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat.
Es gibt doch einige weitere nebencharakter, die man sich schnell kennenlernt. Jeder hat er seinen eigenen Humor und war auch ziemlich schlagfertig. Dadurch konnte sich auch jeder einzelne nebencharakter in mein Herz schleichen.

Der Schreibstil der Autorin ist dabei spannend und flüssig zu lesen. Vor allem das Setting der Bar konnte mich unheimlich begeistern. Es wurde alles so detailreich beschrieben sodass ich auch gerne meine Samstage dort verbringen würde. Die Geschichte selbst zwar ziemlich spannend, vor allem da man wissen wollte welche Geheimnisse Jaxon mit sich trägt. Ich habe mich durchaus wirklich unterhalten gefühlt. Man lernt dabei auch die Charakter von der anderen Seite kennen. Auch die erotik kam dabei nicht zu kurz. Ich habe mich mit diesem Buch wirklich wohl gefühlt und kann es durchaus weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Amy Baxter

Amy Baxter - Autor
© Chiara Goldmann

Amy Baxter ist das Pseudonym der Autorin Andrea Bielfeldt. Amy begann ihre Karriere als Selfpublisherin und eroberte dann mit der erfolgreichen Romance-Reihe San Francisco Ink, erschienen bei be-ebooks, dem digitalen Label des Bastei Lübbe Verlags, eine große Fangemeinde. Dank ihres Erfolgs kann sie sich heute ganz dem Schreiben widmen. Zusammen mit ihrer Familie lebt und arbeitet sie in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein.

Mehr erfahren
Alle Verlage